Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »uwe römer« ist ein verifizierter Benutzer
  • »uwe römer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Hohenlimburg

Beruf: Drehermeister/Modellbauer

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Juni 2012, 15:33

Die 3. Dimension Teil 1

Hallo,
das Patinieren ist endlich in Mode gekommen!
Trotzdem haben scheinbar viele potentielle Patinierer immer noch "Angst"vor Farbe.Dem möchte ich mit einer Schritt für Schritt Malanleitung abhelfen.
Da ich das Patinieren seit einigen Jahren professionell betreibe , habe ich etliche "kann man machen, sollte man aber nicht" Erfahrungen gemacht.
Die Methoden die ich beschreibe sind einigermaßen Narrensicher und obendrein begrenzt abwaschbar.
Zum Prinzip:
Es basiert auf dem sogenannten "Washing".Das heißt nichts weiter als verdünnte Farbe in die Vertiefungen zu bringen.
Und auf dem sogenannten "Drybrushing".Aufbringen von Farbe auf den erhabenen Kanten.
Zu den Marerialien: Bild 1
Washingfarbe: Hochverdünnte Acrylfarbe aus Farbensets,die man in fast jedem Discounter findet.
Eigenschaften: sind halbtransparent und preiswert.
Brushingfarbe:Acrylfarbe schwarz,Duncan,Model-Master oder ähnl.Sollte bessere Qualit. haben als die Washingfarbe.
Klarlack : Die kleinen von Revell auf Lösemittelbasis.Der ist wirkich matt.
Grundsätzlich kann man alle Schritte mit einem Pinsel machen.Ich benutze eine normale Sprizpistole von Revell weil ich faul bin.
Die Grundierung ist für die Radsätze.
Der "Verurteilte": Bild 2
Ein normales Grosserienfahrgestell.
Fortsetzung folgt, Diskussion erwünscht
Uwe Römer
»uwe römer« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100_4038.jpg
  • 100_4037.jpg

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 357

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Juni 2012, 15:47

Warum nicht

Hallo Uwe,


jou empfinde ich als gute Idee.

Schrittweise zu Zeigen , das es auch mit einfachen dingen geht.

Bin gespannt wie du das so machst.


Lieben Gruß

Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

3

Donnerstag, 21. Juni 2012, 17:58

Hallo,

schön von dir, dass du dir die Mühe machst, aber ich glaube, genau das hatten wir vor kurzem schon mal... :

Gmms 44 Patinierung

Gruß, Thomas

  • »uwe römer« ist ein verifizierter Benutzer
  • »uwe römer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Hohenlimburg

Beruf: Drehermeister/Modellbauer

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Juni 2012, 18:17

...es besteht ja Gott sei Dank kein Lesezwang....

Uwe Römer

5

Donnerstag, 21. Juni 2012, 18:55

Hallo, ich sehe hier große Qualitative Unterschiede zwischen Uwes Arbeiten und denen von BR91. Ich patiniere zwar auch schon seit langer Zeit und bekomme die bestätigungen meiner Arbeiten auch von vielen Seiten. Aber trotzdem interessiert mich das sehr wie Uwe seine Arbeiten macht, wenn man etwas lernen kann ist doch schön, wenn man schon alles weiß dann kann man zumindest vergleichen. Ich denke BR91 kann hier auch noch richtig was lernen, ich mit sicherheit.

Also Uwe immer weiter damit, kann dann auch etwas komplexer werden. :thumbup:

Grüße Peter Hornschu

(BR91, etwas Bescheidenheit würde Dir mal gut tun)
Peter

6

Donnerstag, 21. Juni 2012, 19:30

Patinierung

Hallo , die Antwort von Peter (Hornschu ) finde ich gail!!!, so richtig aus dem Herzen!!!. Mfg Blechmütze

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 357

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. Juni 2012, 19:36

Jep

Hallo Uwe,

was ich schon gut finde deine Pistole. Nun damit geht es auch .Muss nicht immer das Teuerste sein.

Ich für meinen Teil benutze gerne die Farben von Östling.

Komme damit sehr gut klar. Kann diese mit Wasser verdünnen und die Farben gibt es auch in Ralnummern.



Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

8

Donnerstag, 21. Juni 2012, 19:37

Mehr von Uwe, weniger von BR91

Hallo Uwe,

der "Appetithappen" war jetzt aber doch ein bißchen dürftig, oder? Zwei Bildchen und nun wieder Warten, och ne.....! Bitte viel mehr :D

@ BR 91 Jetzt lüftet ein "Professioneller" mal sein Schatzkistchen und will etwas zeigen, von dem man sich wenn man will und kann mal eine Scheibe abschneidet.

Und was passiert?

Da meint jemand, nur weil er mal einen Beitrag mit ein paar Fotos von einem Allerweltsmodell, das er farblich und mit ein paar Gimmicks behandelt hat, einen oberlehrerhaften Kommentar völliger Selbstüberschätzung zu posten, na danke schön, das brauche ich hier ganz bestimmt nicht und schon gar nicht von jemanden, der hier in 6 Wochen mehr Fragen als Antworten zum besten gegeben hat. Das ist in diesem Forum, in dem es schon einige Entgleisungen gegeben hat, so noch nicht da gewesen.

Glücklicherweise steht Uwe da drüber :D

Ansonsten....echt übelste Sorte :evil: :cursing:

Michael Kuhr
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

  • »uwe römer« ist ein verifizierter Benutzer
  • »uwe römer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Hohenlimburg

Beruf: Drehermeister/Modellbauer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. Juni 2012, 19:40

Nachtrag

Bevor ich zu Teil 2 komme, möchte ich noch ein paar allgemeine Dinge ansprechen.
Es gibt einige Regeln die man einhalten sollte:
1. Lackiere nichts was noch lebt(Grünzeug oder ähnliches)
2. Farbe ist kein Spachtelersatz
3.Sch...kann man nicht polieren(Schlechte Modelle kann man nicht durch Patinieren verbessern,nur kaschieren)
Die Methoden des Washing und Drybrushing stammen aus dem Militärmodellbau und wurden vor zig Jahren von einem Belgier namens Verlinden "erfunden".
Ich selbst habe mein Handwerk auch bei den Panzer/Dioramabauern gelernt.(Thomas kommt auch aus der Ecke nehme ich an)
Dieser Weg ist speziell für Waggons geeignet, Lokomotiven erfordern andere Methoden.Die kann man demnächst auf Geralds siffig-Seite verfolgen.
Puderfarben:
..halte wenig davon.
Muß man können und dann auch nur als i-Tüpfelchen

Uwe Römer

10

Donnerstag, 21. Juni 2012, 20:05

Hallo Michael,

da bin ich ganz bei Dir - man(n) muss nicht oft schreiben nur um sich immer wieder zu beweisen... :!:

@Uwe: zeig' mal öffters :thumbsup:

Leisi71

unregistriert

11

Donnerstag, 21. Juni 2012, 20:19

Hallo Uwe,

da ich ja schon einige Deiner Werke sehen konnte und Du ja bei der ein oder anderen Veranstaltung schon Dein Können gezeigt hast, bin ich froh, von einem der Meister hier etwas zu erfahren.

Ich denke wenn sich die anderen Patiniermeister hier zu dem ein oder anderen noch äußern, wird das bestimmt ich ein ganz ganz toller Thread.

Ich werde das aufmekrsam verfolgen. Vor allem für Patiniereinsteiger sehr interessant.

12

Donnerstag, 21. Juni 2012, 20:21

Hallo Uwe, ja richtig so haben wohl viele angefangen, ich kann mich auch noch gut erinnern wie ich mit Zahnbürste und Teesieb meiner Mutter Dreckspritzer auf meine Militärfahrzeuge gespritzt habe (vor gut 38 Jahren. Man war das ein Theater als das Sieb entdeckt wurde.
Ich benutze Airbrush, Pinsel, mit Lösemittel- oder Wässrigen Farben, aber auch Pulverfarben die ich zum Auftrag in Benzin löse und nach dem trocknen wieder abpinsel bzw. feucht abwische. Ein Stundenfressender Prozess, aber mit ganz guten Ergebnissen. Was mich auch interessiert ist das behandeln von Gebäuden, bin zwar da auch immer schon bei, aber immer neugierig.

Sollten wir einen anderes Thema dafür eröffnen oder nach und nach alles abhandeln?

Wie wäre ein Workshop in naher Zukunft wo man seine Fähigkeiten weiter entwickeln und ausbauen könnte. Ich denke an 1 - 2 Tage, z.B. in Clubräumen eines MEC. Die Bereitstellung von Material gegen Kostenbeteiligung der Teilnehmer, und ein festes Thema, Lok oder Güterwagen, beides würde den Rahmen sprengen. Das Fahrzeug der Wahl müsste natürlich jeder aus seinen eigenem Fundus mitbringen.

Nur mal so als Anregung, aber jetzt erstmal abwarten was Uwe so anbietet.

Grüße Peter Hornschu
Peter

  • »uwe römer« ist ein verifizierter Benutzer
  • »uwe römer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Hohenlimburg

Beruf: Drehermeister/Modellbauer

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. Juni 2012, 20:33

Die 3. Dimension Teil 2

Nun aber zum malen.
Vorbereitung:
Das Fahrgestell in lauwarmen Spüliwasser reinigen(Fette etc)...trocknen lassen
Die Washingfarbe:
Farbton ist ein helles Ocker bis hellbraun.Rostrot ist zu vermeiden!!!!!(Der Gammel im Original ist kein Rost!!!!!)
Man kann auch ineinander auf dem Modell mischen.
Konsistenz:
Hochflüssig.Wenn man die Farbe auf eine senkrechte Fläche spritzt,sollte sie sofort fliessen.
Das Fahrgestell mit einer Klammer fixieren und dann senkrecht !und nur die senkrechte Seite mit der Washingfarbe satt besprühen.
Jetzt kommt der Fön ins Spiel.Die erste Seite wird mit dem Fön getrocknet(sonst läuft die Suppe dahin wo sie nicht hinsoll)
Alternativ kann man es 2 Stunden hinstellen und Rillen in den Fußboden laufen....
Die Prozedur an allen Flächen wiederholen(ohne Fön ist der Teppichboden dann durch...)
Das Ergebnis sollte dann aussehen wie im Bild 1.
Fortsetzung folgt.
Uwe Römer
»uwe römer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 100_4040.jpg

  • »uwe römer« ist ein verifizierter Benutzer
  • »uwe römer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Hohenlimburg

Beruf: Drehermeister/Modellbauer

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Juni 2012, 22:43

.....

...ein Chelm er ist....Ein Widerporst...Und geraucht hat er auch....

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

15

Freitag, 22. Juni 2012, 08:41

Pöser Pube !
Nicht nur lehrreich, sondern auch erheiternd :D
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

16

Freitag, 22. Juni 2012, 19:39

Moin Patinierer,

als kleine Ergänzung zu den Patinierungstipps von Uwe Römer gedacht.

Unter

http://www.panzer-modell.de/

dann Tipps & Tricks und unter Top-Themen kann man sich einen 34 seitigen pdf Bemalungsguide herunterladen.

Die Techniken, Werkzeuge, Farben, etc. sind im Panzermodellbau und beim Patinieren von Eisenbahnfahrzeugen gleich oder ähnlich.

Hier der Direktlink, über marineflieger.de (?) :

http://www.marineflieger.de/pdf/Bemalungsguide.pdf

War schon in 2008 Thema, aber vielleicht für neu hinzugekommene Spur 1´er auch interessant.

Gruß Manfred

17

Sonntag, 1. Juli 2012, 08:42

Moin Uwe,

ich warte auf die Fortsetzung, bitte

Gruß Lothar Meels
IG Spur1 Münster

18

Montag, 9. Juli 2012, 21:37

Patinierungsversuch

Tach zusammen,

habe zur A bwechselung mal ein LKW-Modell gealtert. Ohne Airbrush; sondern mit MIG Oil and Grease, Rainmarks und Pgment Fixer zusammen mit Kremer-Pigmeten. Die Überlaufspuren von Einfüllstutzen sind m.E. schwierig darzustellen, da sie auch bei ganz feinen Pinsel meistens unmaßstäblich groß/breit werden. Aber seht selbst.
Frohes Schaffen!

Lothar
»gleisfeld« hat folgende Bilder angehängt:
  • OpelBlitz_Tanker01 001.jpg
  • OpelBlitz_Tanker01 002.jpg
  • OpelBlitz_Tanker01 003.jpg
  • OpelBlitz_Tanker01 004.jpg

19

Mittwoch, 12. September 2012, 21:09

Fortsetzung??

Habe da mal den alten Trööt hier aufgewärmt, weil ich selber gerne patiniere und auch gerne was dazu lerne, jetzt ist das Sommerloch wohl vorbei und die Modellbahnsaison hat wieder begonnen, also wo bleiben denn die Fortschritte bzw. die Fortsetzungen?

Wollte da auch mal was beisteuern, siehe unten.
»Piet« hat folgende Bilder angehängt:
  • Abteilwagen7.jpg
  • Abteilwagen5.jpg
  • Abteilwagen3.jpg
  • 55-1.jpg
  • 55-4.jpg
  • 55-5.jpg
  • Gasolin1.jpg
  • Gasolin3.jpg
  • Lanz1.jpg
  • Lanz2.jpg
Viele Grüße aus Köln an alle Spur1-Freunde

und allzeit HP1

Claus-Peter Gehring

(Piet)

20

Donnerstag, 13. September 2012, 12:09

Super Fahrzeuge..

Vor allem den Traktor von Piet finde ich klasse!!!!

Ich patiniere leider nicht, aber nach den Bildern überlege ich es mir vlt.!!

LG

Ähnliche Themen