Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 15. November 2016, 22:19

Zukunftsprojekt Teil II

Hallo,

ich hatte es bereits angekündigt, daß es etwas länger dauern könnte... Aber das nun seit meinem letzten Beitrag zu diesem Thema 632 Tage vergangen sind, hat mich selbst erstaunt.

Die Gründe für dieses Dilemma sind ganz einfach zu erklären:

1.) Es gab zu viele Ideen und Szenen, die ich umsetzen wollte, die jedoch bei den eingeschränkten Platzverhältnissen nicht zu realisieren waren.

2.) Die Gleisführung war zu statisch bzw. monton oder eben gedrängt.

3.) Unentschlossenheit in der Themenwahl: BW oder Spitzkehrenbahnhof mit vielfältigen Rangiermöglichkeiten

4.) Die Einbindung einer Ringstrecke, auf der ich auch längere Züge verkehren lassen kann.


Punkt 3 ist noch nicht abschließend geklärt, aber meiner Meinung nach bietet der derzeitige Entwurf beide Möglichkeiten. Eventuell auch dahingehend, daß nur bestimmte Segmente austauschbar ausgeführt werden.

Die Bilder zeigen einen Testaufbau auf Styropor- und Styrodurplatten, die zum Teil auf rollfähigen Stahlgestellen liegen. Dadurch war es mir möglich, die Dimensionen besser abschätzen und Änderungen umgehend durchführen zu können. Außerdem konnte ich die Fahrzeuge auf der "Steilstrecke" testen.

Derzeit werden Fixpunkte der Gleisschablonen mittels Laser räumlich erfasst und in eine CAD-Zeichnung übertragen. Somit ist es dann leichter, die unterschiedlichen Weichen zu zeichnen. DIe Geometriedaten der Einzelsegmente werden letztendlich auch in dieser Zeichnung ermittelt.


In diesem Sinne wünsche ich lange Tage und angenehme Nächte
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • CAD-Zeichnung.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spannwerk« (17. November 2016, 17:20)


22

Dienstag, 22. November 2016, 16:52

Fleißarbeit

Hallo,

die Vorlagen zur Erstellung der Fräs- und Bohrarbeiten sind schon einmal erledigt.

Grüße
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Vorlage Fräsdateien.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

23

Mittwoch, 30. November 2016, 21:54

Arbeit an den Blechtrottel delegiert

Hallo,

nach stundenlanger Zeichenarbeit kann ich nun endlich einmal arbeiten lassen :P :rolleyes:

Grüße Dirk
»Spannwerk« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schlitzmaschine in Arbeit.jpg
  • Schwellen der beiden ABW.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

24

Freitag, 9. Dezember 2016, 20:28

Wochenende ...

... und der Blechtrottel darf die Bohrmaschine mit Daten füttern 8) :thumbup:

Während die beiden arbeiten, bereite ich die weiteren Dateien vor und füttere die Beiden mit Nachschub an Material.

Eigentlich sind diese Schritte keinen Beitrag wert, aber bis es wieder etwas vernünftiges zu berichten gibt, dauert noch ein wenig.

Bis dahin

Grüße

Dirk
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Grundplatte.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

25

Freitag, 9. Dezember 2016, 21:07

Hallo Dirk,

deine Weichenbaum-Konstruktion gefällt mir gut, auch das du dir die Weichen selber baust. Stellst du alles in eigenbau her, mach weiter so.

Und vergesse nicht hier zu berichten ^^

Schöne Grüße
Norman

26

Samstag, 10. Dezember 2016, 17:42

Hallo Norman,
deine Weichenbaum-Konstruktion gefällt mir gut, auch das du dir die Weichen selber baust. Stellst du alles in eigenbau her, mach weiter so.


bis auf die Kleineisen muß ich wohl alles selbst herstellen. Dazu habe ich vor langer Zeit schon einmal eine Testreihe von Herzstücken gefertigt und zusätzlich verschiedene Herstellungsverfahren in Erwägung gezogen. Die ursprüngliche Idee, die Herzstücke komplett gießen zu lassen, habe ich aus verschiedenen Gründen verworfen. Derzeit grübele ich noch an anderen Methoden zur rationellen Produktion. Erste Versuche waren vielversprechend, doch nicht für eine Serienfertigung geeignet. Daher muß ich mir zuerst ein paar Sonderwerkzeuge konstruieren und auf Tauglichkeit testen.

Das Thema ist spannend und nervenaufreibend :motz: :wallbash:

Grüße Dirk
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Testreihe Herzstücke.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

27

Sonntag, 11. Dezember 2016, 22:01

Hallo,

zum Jahresende beteilige ich mich auch einmal am Wuschkonzert hier im Forum. :whistling: :lachtot:

Grüße Dirk
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wunschzettel.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

28

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 16:59

Nachtschichten

Moin,

nach zwei Nächten intensiver Bastelei sieht es nun so aus:

Gute Nacht :sleeping: :sleeping: :sleeping: :pinch:
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nachtschichten.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

29

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 16:14

Patinierte Einzelschwellen

Hallo,

nochmals dem Vorbild ein Stückchen näher gerückt ^^ :rolleyes:

Beste Grüße

Dirk
»Spannwerk« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schwellen 1.jpg
  • Schwellen 2.jpg
  • Schwellen 3.jpg
  • Schwellen 4.jpg
  • Schwellen 5.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

30

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 18:46

Wow! Die Nachtschicht hat sich gelohnt!
Schaut richtig gut aus, auch wenn es nur ein Haufen Schwellen sind, aber man erkennt schon recht gut, welche Dimensionen das ganze annimmt.
Weiter so!

Gruß Lars

31

Dienstag, 20. Dezember 2016, 07:52

Nicht nur Schwellen ...

Moin,

auch ein paar Profile wurden in einer weiteren Nachtschicht schon angepasst.

Grüße

Dirk
»Spannwerk« hat folgende Bilder angehängt:
  • Profile 1.jpg
  • Profile 2.jpg
  • Profile 3.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 364

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 20. Dezember 2016, 11:33

Dein Projekt

Hallo Dirk,
die Schwellen in deinem Beitrag Nr.31 Profile Bild 2 links oben sind das Stahlschwellen von KM1 ?
Da auf dem Bild das nicht so schön zu sehen ist, sind diese bereits gealtert ?


Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

33

Dienstag, 20. Dezember 2016, 20:42

Rückblick

Hallo,
die Schwellen in deinem Beitrag Nr.31 Profile Bild 2 links oben sind das Stahlschwellen von KM1 ?
Da auf dem Bild das nicht so schön zu sehen ist, sind diese bereits gealtert ?




Zweimal ja.

Leider habe ich keine aussagekräftigen Bilder mehr und unter Kunstlicht werden Farben nicht richtig dargestellt.

Sie wurden mit einem speziellen Mittel präpariert und sind daher grifffest. Ebenso die Kleineisen wie auf folgendem Bild.

Grüße

Dirk
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kleineisen.JPG
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

34

Freitag, 23. Dezember 2016, 18:18

Hilfswerkzeug

Hallo,

nach einigen Fehlschlägen von maßhaltigen Teilen habe ich nun endlich ein neues Hilfswerkzeug konstruiert, welches in den folgenden Tagen hergestellt werden soll.

Um es spannend zu machen, zeigt das Bild auch nur den Grundriß 8)

Grüße

Dirk
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rätsel.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

35

Freitag, 30. Dezember 2016, 20:48

auch wenn es nur wenige interessiert ...

Hallo,

...so bin ich heute meinem Ziel wieder einen Schritt näher gerückt. Fast ein Jahr habe ich mich davor gescheut, eine entsprechende Vorrichtung zu konstruieren, zu bauen und zu testen. Nach 22 Herzstückspitzen kann ich diese Baustelle abhaken. Es fehlen nur noch zwei für die beiden ABW`s mit den jeweils unterschiedlich Radien in den Abzweigen. Da wird aber mit Sicherheit ein enfaches Werkzeug genügen.

Grüße Dirk
»Spannwerk« hat folgende Bilder angehängt:
  • Herzstückspitzen 2.jpg
  • Vorrichtung 2.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

36

Samstag, 31. Dezember 2016, 11:19

....vielen Dank...

....eine sehr gute Anregung um die Herzstücke nicht in mühsamer Handarbeit herzustellen....bzw. die Profile zu befeilen....

Gruß

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

37

Sonntag, 1. Januar 2017, 16:01

Neues Rätsel

Hallo,

ein winziges Detail zur Einhaltung der Maßhaltigkeit und Vorbildtreue.

Beste Grüße

Dirk
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rätsel 2.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

38

Sonntag, 1. Januar 2017, 23:14

noch sind es nur einfache Teile

Hallo,

ein weiteres Teil ist nun fertig :thumbup:

Grüße
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Futterstücke.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

39

Montag, 2. Januar 2017, 21:40

nächstes und vorerst letztes Update

Hallo,

der Alltag läßt nun wieder weniger Zeit für`s Hobby und so konnte ich heute auch nur 4 Satz der Einlegeteile für die DKW`s herstellen. Eine schnelle Pass- und Rollprobe mußte da natürlich noch sein.

Jetzt mache ich die Fräslayouts für die ABW`s fertig, damit nächstes Wochenende wieder eine Kleinigkeit entstehen kann. 8)

Grüße
»Spannwerk« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rolltest.jpg
  • Passprobe DKW.jpg
  • Passprobe schlanke Weiche.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

40

Samstag, 25. März 2017, 18:40

Neues Update

Hallo,

noch einige kleine, aber optisch wirksame Winzigkeiten...

Viele Grüße

Dirk
»Spannwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Spannplatten 1.jpg
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher