Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. März 2012, 08:32

1e Vergangenheit

Hallo Schmalspurbahn Kollegen,

Als eher neu in die Schmalspurszene gestoßener 1m Bahner würde mich interessieren, welche Hersteller sich in der Vergangenheit mit dem Thema Schmalspur in 1:32 befasst haben und was da so zu erhalten war oder noch ist. Dass KM1 jetzt in 1e einsteigt ist mir bekannt. Und wie sah das bisher mit den Kupplungen aus? Und mit Gleisen und Weichen?

Wie oben erwähnt baue ich mich mit meinem Sohn (12) in 1m, wir kommen quasi als Quereinsteiger von der Faller e-Train Bahn und sind momentan durch tatkräftige Unterstützung vom "Modellgetriebe Werner" dabei, den Schritt zur Modellbahn zu vollziehen. Was nicht nur das Rollmaterial betrifft sondern auch die Gleise und Weichen.
Im Entstehen ist das Jagsttalkrokodil, ganz frech umgespurt auf Meterspur. Hier ein erster Vorgeschmack:

Ansonsten gilt unser Hauptinteresse dem Altensteigerle, mit einer gehörige Portion Lokalpatriotismus......
Grüße Horst
www.spur1m.de .... ein Vater - Sohn - Projekt

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. März 2012, 12:57

Hallo Hortse,

zuerst einmal herzlich willkommen.

Als Spur 1e-Fan interessiere ich mich natürlich auch für die 1m mit ihren interessanten Vorbildern.

Zu 1e läßt sich folgendes sagen: In der Vergangenheit war es die Firma Hübner, die uns mit 1e vesorgt hat: Als Loks die sä. IVK Reko und sog. VIIK Einheitslok. Folgende Wagen wurden angeboten: sä. 729er Traglaster und sä 751 Packwagen (beide Holz und Blechverkleidung). Außerdem den Einheits-Rollwagen 8m und 9m lang. Gleismaterial komlett mit Weichen für 3-Schienen-Gleis. Das Gleisprogramm wird von der Fa. Hegob weiter geführt.

Hinzu kommen von Besig 4achsige Güterwagen: sä. gedeckt (GGw), sä. Hochbord (OO), Einheits-Rungen (HH) und sehr schöne Einheits-Klappdeckelwagen (KKw). Außerdem sä. 711/720er Personenwagen.

Dingler hat württembergische 3-achsige Güterwagen angeboten: gedeckt (Gsm), Hochbord (Osm) und Niederbordwagen (Hsm), wohl auch Rollböcke sowie als Dampflok die sä. VIK Kuppeldom (auch als württembergische Version).

Henke bietet (als einzige noch lieferbar) die HF130C als Köf an. Die Firma Feld-Großbahn hat Rügen-Wagen in 1e angekündigt.

Hoffe, daß ich nichts vergessen habe.

Über Spur 1m habe ich auch eine Zeit lang nachgedacht, dann aber fallen gelassen: Die Märklin-Köf II (die auch mit geschlossenem Führerstand angeboten wird) ließe sich mit Aufwand in eine HSB-Lok umbauen. Donnerbüchsen wurden im richtigen Leben auf Meterspur umgebaut. Sächsische Personenwagen ließen sich durch Drehgestellwechsel auf 1m umbauen (Hübner hat auch Drehgestell-Messingbausätze angeboten, die sich leicht für 1m herrichten ließen). Im Württemberg wurden für 750mm und 1000mm sowieso die selben Fahrzeuge verwendet. Aber das weißt Du besser als ich.

In der Hoffnung, einen kleinen Überblick gegeben haben zu können verbleibe ich als die
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Beiträge: 534

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. März 2012, 21:57

Schmalspur in 1

Hallo Horst ,

erstmal willkommen im Forum , schön noch jemanden in Schmalspur hier zu haben . Ich selbst fahre in 1e und 1f .

In 1f gibt es von Dingler die BR 99 der MPSB , sowie einen 4 achsigen Hochbordwagen und 2 4 achsige gedeckte Güterwagen in kurzer und langer Ausführung . Ansonsten werden Fahrzeuge von Bachmann 0n30 und von Fleischmann Magic Train umgebaut , Lukas der Lokomotiveführer hat Umbausätze dafür . Gleise verwende ich Micro Eng. aus den Staaten sind 0n30 Gleise .

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

4

Donnerstag, 15. März 2012, 22:13

Hallo Horst,

wie hast Du das Gehäuse gebaut?



Gruß

Henrik

5

Freitag, 16. März 2012, 08:22

Hallo zusammen und danke für eure Beiträge.
Fange mal hinten an:
Henrick, das Gehäuse ist komplett Polystyrol, gefräst von meinem guten Freund Werner.
Thomas, wir sind wohl ein eher kleines Grüppchen in der 1er Gemeinde, ich fürchte die Kollegen betreiben Schmalspur mehr als nettes Anhängsel zur Normalspuranlage. Wäre allerdings schön, jetzt einen Aufschrei zu bekommen :D Ja, ich weiß, ein paar hervorragend gestaltete Anlagen gibt es........
Torpedopfanne, danke für die ausführliche Auflistung. Hab schon befürchtet, dass das sehr übersichtlich ausfallen wird. Interessant wären für mich Bilder von den Dingler Dreiachsern. Die waren bekanntlich beim Altensteigerle lange im Einsatz.
Grundsätzlich erhoffe ich mir einen Aufschwunng und neues Leben in der Szene vom KM1-Einstieg in dieses Segment. Deren Fangemeinde giert ja regelrecht nach allem was sie auf den Markt bringen. Besonders freut mich natürlich, dass sie Württembergische Vorbilder nachbauen. Vielleicht fällt ja auch mal was meterspuriges dabei ab.

Die V22-01 wächst und gedeiht weiter, bei Interesse würde ich darüber genauer berichten.

Grüße
Horst
www.spur1m.de .... ein Vater - Sohn - Projekt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hortse« (17. März 2012, 09:28)


  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 640

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. März 2012, 09:47

Hallo Horst,

Ja, bitte berichte weiter über den Lokbaufortschritt, finde das auf den Bildern schon toll !
Zu 1 er Schmalspurdingen kann ich leider nichts beitragen, bin nur auf dem Gebiet 1435mm :32 aktiv.
Grüsse Mani- Epoche 6

Beiträge: 534

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. März 2012, 21:09

Hallo Manni ,



hier der LINK : http://www.modellgetriebe.de/Welche-Spur.htm . Welchen Horst gemeint hat .



Grüsse Thomas aus den Taunusbergen .
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

8

Sonntag, 18. März 2012, 15:26

Hallo Leute,

vielleicht zeigen ergänzend auch diese beiden Beiträge, wie
schön und reizvoll es doch sein kann, sich mit dem Meterspurthema
Süddeutschland zu befassen und wie nah man mit dem neuen KM1-Modell der VIk
doch einer Modellumsetzung des „Altensteigerles“ wäre:

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,4331913

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,3909397,3909397
- msg-3909397


… und KM1, wäre es wirklich ein so großer Aufwand eine 1000
mm Variante der VIkmitzuentwickeln???

Ich denke BEMO hat damals auch gut daran getan, bei vielen seiner
Modelle „zweigleisig“ zu fahren.

Bei einer möglichen V51, die sich sicher ebenfalls gut in
einem KM1 Schmalspurprogramm machen würde, wäre die 1000mm Version sicher auch
eine sinnvolle Erweiterung.
Von den entsprechenden Wagen ganz zu schweigen…

Viele Grüße
basti

9

Sonntag, 18. März 2012, 16:21

Danke Basti,
für den Beitrag und besonders die Links. Waren vermutlich noch nicht jedem hier bekannt.
Es war ja nicht nur das Altensteigerle meterspurig, es gab ja noch die Bahn bei Ludwigshafen, wo z.B. meine V29 herstammt, sondern auch die Mosbach-Mudau Bahn, oder Albtalbahn, oder noch einige andere privaten im Badischen, dann die Walhallabahn in Bayern.
Die Option, Fahrzeuge für beide Spurweiten zu konstruieren bietet sich gerade bei Württembergischen Vorbilden an. Vorbildgerecht wäre das allemal. Und die 3achsigen Klose Güterwagen sind doch ein ganz besonderes technisches Schmankerl. Vom 4Achser ganz zu schweigen. Und dann noch ein schönes Gleis dazu, und ein paar vernünftige Weichen.
Aber dafür müssen wir Bedarf anmelden, von allein kommen die bei KM1 da nicht drauf. Ich fürchte 1m ist halt zur Zeit noch ziemlich exotisch und kein wirklicher Markt für Hersteller wie KM1. An ein Modell von KM1 Hand anlegen würde ich mich vermutlich nicht trauen, allein schon wegen dem möglichen Wertverlust.

Hier noch ein Zwischenbericht von Stand der Dinge bei der V22

Gruß
Horst
www.spur1m.de .... ein Vater - Sohn - Projekt

10

Donnerstag, 22. März 2012, 22:09

Hallo Horst,



willkommen im Club der Schmalspurbahner.

Ich beschäftige mich mit Schmalspur in Ie nach Württembergischen Vorbild und möchte eine Schmalspuranlage

aufbauen.

Bezüglich der Liste von Torpedopfanne möchte ich noch das Schweineschnäutzchen ergänzen welches es in

Ie von Henke gibt oder gab.

Die Wagen von Dingler sind sehr schön, aber leider im Moment nicht zu bekommen. Ich suche leider schon lange

einen Pufferwagen und gedeckte Güterwagen, leider ohne Erfolg. Bilder von den Wagen hat Dr Wolf schon einige

hier im Forum eingestellt. Dingler stellt nach meinen Informationen von Zeit zu Zeit noch Rollböcke in Ie her, die

sich vielleicht auf Im umspuren lassen.

Die Wagen von KM1 werden sicherlich spitze, aber leider erst in gut 2 Jahren lieferbar sein. Für 1m sind sicherlich

die Personenwagen als auch der Gepäckwagen interessant. Den Gepäckwagen gab es ja beim Altensteigerle auch

als Pufferwagen. Vielleicht lässt sich Herr Krug ja überzeugen auch Varianten in Im anzubieten.



Das Projekt der V22 interessiert mich. Nehmt Ihr ein vorhandenes Getriebe oder baut Ihr alles selbst?

Bietet Ihr die Lok eventuell auch als Bausatz an?

Von der V29 gab es irgendwo mal sehr gute Zeichnungen. Eine sehr schöne und interessante Lok.



Viele Grüße



Frank

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. März 2012, 12:52

Hallo

@ Frank,

der Wismar-Schienenbus von Henke ist für Normalspur gedacht. Auf ausdrückliche Anfrage wurde mir mitgeteilt, daß das Gehäuse zu breit ist für 1e.
Vielleicht wäre das Vorbild für 1m geeignet - das habe ich aber nicht erfragt.

@ Horst,

das Hauptproblem lag zuletzt wohl darin, daß, seit Hübner aufgegeben hat, nichts mehr passiert ist. So schön die MPSB-Lok von Dingler auch ist - wenn man z.b. statt dessen die HF110C angeboten hätten, wäre sie für 1f geeignet gewesen und die 1e-Fahrer hätten ebenfalls etwas davon gehabt. Andererseits wäre sie dann wohl nicht für 2T€ zu haben gewesen.
Aber die Probleme sind ja hoffentlich seit dem Einstieg von KM1 beseitigt.

Gruß
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

12

Freitag, 23. März 2012, 20:23

Grüße an alle Schmalspurigen!!!

Na das ergibt solangsam ein rundes Bild, obwohl, so richtig viel hergestellt wurde über die Jahre dann doch nicht. Und wieviel davon schlummert in
seinen Schachteln oder wenigstens in einer Vitrine. Egal, so ist das halt, wie beim Vorbild, beschränken auf das was da ist und damit solange
wir irgend möglich auskommen. Oder aber selber bauen.

Frank, dem Torpedopfanne muss ich beipflichten, Schweineschnäuzchen Normal- und Scmmalspur kann ich mir mit gleicher Breite auch nicht
vorstellen. Wobei das beim DEV sieht schon recht breit aus, ist aber auch meterspurig. Müsste man sich genauer erkundigen. Wegen V29, die ist noch nicht ganz so weit wie die V22, aber ein Foto kann ich trotzdem schon mal anbieten:

Fahgestell und Getreibe ist kompletter Selbstbau. Wie eigentlich alles daran, sowohl an der V29 als auch an der V22. Gute Unterlagen gibt es beim DEV zum downloaden, und zwar in deren Vereinszeitschrift DME, Ausgabe 1999/4, sehr ausführlicher und fundierter Bericht über die ehemals drei V29 Loks. Überhaupt ist diese Zeitschrift eine wahre Fundgrube für Schmalspurbahner.

Schmalspurige Grüße
Horst
www.spur1m.de .... ein Vater - Sohn - Projekt

13

Montag, 26. März 2012, 11:36

Hallo zusammen,



@ Torpedopfanne



Du hast natürlich Recht. Hatte irgendwie immer im Hinterkopf das der Triebwagen

auch für 1e geeignet ist. Ich habe nochmal nachgesehen und die schmalspurige

Variante ist tatsächlich schmaler als die Normalspurvariante.

Das mit der MPSB Lok von Dingler habe ich auch nicht so recht verstanden. Für

eine normale Feldbahn ist sie viel zu groß und taugt leider nur für eine eigne

Anlage nach MPSB Vorbild. Die HF 110 C wäre sicherlich die bessere Variante

für 1e und 1f gewesen. Hier im Forum war ja vor kurzem mal ein Beitrag das

jemand die Lok bringen möchte. Wäre sicherlich interessant.



@ Hortse



Die V 29 sieht schon ziemlich gut aus. Tolle Maschine. Den Beitrag in der DEV Zeitung

kenne ich auch. Es gab auch mal einen Beitrag ich glaube im EM mit einer schönen

großen Zeichnung der Lok. Ich bin auf den weiteren Baufortschritt schon gespannt.





Viele Grüße



Frank

14

Montag, 26. März 2012, 16:36

Hallo zusammen,

also die Firma Henke hat vor gut 15 Jahren ein schmalspuriges Schweineschnäuzchen gebaut. Das Gehäuse ist ab und an in der Bucht zu haben. Ich habe mir vor einigen Jahren das regelspurige Schweineschnäuzchen auf Meterspur umgebaut.

Vor eingen Jahren habe ich mir die würtb. Güterwagen von Dingler gekauft, mit der Absicht diese umzuspuren. Leider ist es kein einfaches unterfangen. Hierzu muss der komplette Rahmen auseinander gelötet werden. Die Querträger und Wagenkastenstützen müssen neu gebaut werden.

Hier einige Bilder von meinen Schmalspurfahrzeugen.

Gruß

Henrik Mücher
»Henrik Mücher« hat folgende Bilder angehängt:
  • SS-99-04-80-0005.JPG
  • IMGP1666.JPG
»Henrik Mücher« hat folgende Datei angehängt:
  • IMGP1143.jpg (214,64 kB - 314 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2018, 18:52)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Henrik Mücher« (26. März 2012, 21:00)


15

Dienstag, 27. März 2012, 08:14

Hallo Henrik,



einen schönen Schotterwagen hast Du da. So ähnlich läuft er ja heute auf der

Selfkantbahn. Hast Du die Drehgestelle selbergebaut und gießen lassen?

Bei mir gibt es nur die Alternative von Schotterwagen auf Rollböcken.



Die Güterwagen von Dingler sind schon sehr schön, aber das Umspuren ist

natürlich sehr aufwendig. Es ist manchmal schade das nicht darüber nachgedacht

wird Wagen, die es beim Vorbild exakt in der selben Ausführung in zwei Spurweiten

gibt auch im Modell in zwei Spurweiten anzubieten. Der Aufwand sollte sich sicherlich

in Grenzen halten und zur Not kann die Meterspurvariante ja etwas teurer angeboten

werden. Das Umbauen von Ie auf Im ist sicherlich ungleich aufwendiger.

Vielleicht habt Ihr ja Glück und KM1 berücksichtigt bei den Wagen auch die Meterspurfahrer,

die Varianten sind ja noch immer nicht bekannt.



Bezüglich des Schweineschnäutzchens bin ich ja froh, das ich doch nicht so ganz daneben

gelegen habe. Wie hast Du das mit dem Umbau denn gemacht. Muß der Wagenkasten

zersägt werden und lässt sich das Fahrwerk einfach umspuren?



Viele Grüße



Frank

Gelsenbahn

unregistriert

16

Dienstag, 27. März 2012, 15:19

Hallo Schmalspurfans,

hatte vor ca. 9 Jahren auch angefangen die kurzen sächsischen Personenwagen für meine IVk zu bauen. Werde damit irgendwann weitermachen
:whistling: , Material wäre ja noch genug vorhanden.

Viele Grüße

Norbert


»Gelsenbahn« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1190.JPG
  • DSCF1191.JPG
  • DSCF1192.JPG
  • DSCF1193.JPG
  • DSCF1194.JPG
  • DSCF1196.JPG

17

Dienstag, 27. März 2012, 21:19

Hallo Frank,

die Basis stammt von Kiss, die Drehgestelle stammen von Wilgro. Zur Zeit überlege ich weitere Wagen zu bauen. Schotterzüge machen sich immer gut.

Die Drehgestell würde ich auf Basis der Regelspurdregestelle von Herr Fiedler machen.

@ Norbert,

schön von Dir zu hören.

Gruß

Henrik
»Henrik Mücher« hat folgende Bilder angehängt:
  • HM_PWaggon_04.jpg
  • Bremsschere_0003.JPG

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. Juli 2012, 17:57

Hallo Gelsenbahn,

wollte noch auf Deine Aktion mit den 2-achsigen sä. Personenwagen zu sprechen kommen. Kenne die Probleme auch, daß man vor lauter Arbeit nicht weiß, was man zuerst erledigen soll.
Es handelt sich offensichtlich um den sä. 732 ff. Zwar sind die bei der DR nicht mehr im Reisezugdienst gelaufen, aber für mich als Epoche 3er trotzdem geeignet, weil einige noch als Bahndienstwagen eingesetzt wurden. Hatte mich schon gefreut, daß Kiss sie mit der I K anbieten wollte. Aber das ist ja Schnee von gestern.

Fände ich große Klasse, wenn Du das Projekt noch abschließen würdest.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 364

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 12. Juli 2012, 20:57

Nett

Hallo Jungs,


nun ich war dann mal so frei und hatte da mal mitgelesen.

Hmmm, was es da nicht alles so in 1Meter so gab!. Auf jeden fall ein schönes Krokodil.


Es kommt gerade rechtzeitig. Bin ja gerade drann für Heilbronn so einiges zu fertigen. Schaue mal was so noch geht.
Einen ganz lieben Gruß aus Hessen


Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. Juli 2012, 11:44

Hallo Lutz,

war Dir die V29 der DB etwa nicht bekannt? Allerdings eben Meterspur, also nichts für mich.
Ein Exemplar ist beim DEV in Bruchhausen-Vilsen (sogar betriebsfähig, wenn ich richtig informiert bin) erhalten.

Übrigens, es lohnt sich, den DEV mal zu besuchen. Auch in Deutschlands Norden gibt es tolle Sachen (leider nur Meterspur).

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher