Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Roland Hesse

unregistriert

1

Montag, 27. Februar 2012, 14:25

Die ersten bewegten Bilder von Spur 1 Modultreffen in Leipzig im MAI 2012

Ich wollte auch mal der erste sein !

Daher wie an anderer Stelle schon angekündigt hier nun das erste Video von Modultreffen ;)

http://www.youtube.com/my_videos_edit?ns…_id=ML3Bh1KmpZE

Ich hoffe nur das der Antrieb nicht schlapp macht - allerdings ein Probelauf 20x auf und 20x zu zeigte keine Erschlaffunserscheinungen !

Stresstest dann im MAI - Grüße Roland

2

Montag, 27. Februar 2012, 14:32

Hallo Roland.

Sehr schön. Nur kann man es mit diesem Link nicht aufrufen.

Hier ein funktionierender Link

Gruß MIcha


Ps.: Sollte deine Konstruktion ein Durchgang werden? Ich bitte um Aufklärung.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

Roland Hesse

unregistriert

3

Montag, 27. Februar 2012, 14:52

für Borken 2011 als Einstieghilfe gewünscht

von mIr mit heißer Nadel gestrickt und zusammengeschossen - Dann von unserem Holger Danz in Nachtschichten gestaltet - großer Nachteil - und vor allem erst nach der Landschaft ... die Klappe war so schwer, da brauchte man starke Oberarme - außerdem war der Aluminiumaufbau insich zu weich - es funktiniert so leidlich.

Nun haben wir es mit Stahl-KP-verstärkt und einen alten E-Antrieb eingebaut . Jetzt fehlt nur ein Dauertest . Dann kann ich meine Firma umbenennen :

1. königlich germanische Modulbrückenmanukaktur :D

Grüße Roland

4

Montag, 27. Februar 2012, 15:50

Heiliges Blechle !!

Das nenn ich einen Durchgang mit Stil,
kein Klettern oder Unterdurchkrappel,Super Idee.

Schönen Tag,

Robert

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 643

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Februar 2012, 15:56

Hallo Roland,
sehr gute Lösung, vorher habe ich um die Klappbrücke nach einmaligem Benutzen eine Bogen gemacht.....von wegen Bodybuilder usw...
Grüsse Mani- Epoche 6

6

Montag, 27. Februar 2012, 16:19

Hab´ ich so etwas (handbetrieben) nicht schon mal in Borken gesehen?

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 031

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Februar 2012, 16:59

Klappbrücke

Hallo Roland,

Das ist ein Ding.
Sehr schön,wenn der Antrieb funktioniert.
Kann mich zwar über meine Armkraft nicht beklagen.(Stetige Übung beim Holzmachen,100Liter-Töpfe schleppenund beim Europalettenweitwurf bei Hornbach)
Aber habe mich in Borken schon gewundert,wer diese schöne und schwere Brücke konstruiert hat.
Die hält auch noch in 1000 Jahren,wenns da noch Spur1 gibt.

Gruss Wolfgang

8

Montag, 27. Februar 2012, 18:23

Klappbrücke

Hallo Roland,

das ist ja mehr als feudal. Da möchte man in Leipzig schon mal den inneren Kreis betreten.
:thumbup:
Gruß G-F7

9

Montag, 27. Februar 2012, 18:54

Wo ist der Haken? - Spassmoduls an-

Achtung Modulisten!

-Spassmodus an-

Das Ding hat bestimmt einen Haken! ?(

Entweder alle Modulisten und Zuschauer sind so begeistert, dass die Klappbrücke ständig hoch und runter fährt, dann können unsere Züge aber nicht mehr drüber fahren! oder das Bauwerk war so teuer, dass wir zum Durchgang Brückenmaut zahlen müssen - so refinanziert man heut zu Tage öffentliche Brückenprojekte, für die staatliche Mittel nicht ausreichen. :D

- Spassmodus aus-

Grüße

Diesel

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 208

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

10

Montag, 27. Februar 2012, 20:31

Hallo Diesel,

kannst ja deine Brückenmaut damit verdienen in dem Du auf einem Hometrainer mit angekoppeltem Generator den Strom für den Antrieb erzeugst.
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Tobias
Spassbeitrag musste mal sein
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

11

Montag, 27. Februar 2012, 21:30

Hamsterrad oder Heimtrainer?

Hallo Tobias!

Bist wohl um meine Gesundheit besorgt? ?(
Aber wenn ich wieder 12 Stunden Schichten als FDL einlegen muss, ist die Idee mit dem Heimtrainer gar nicht so schlecht. :thumbsup:

Dann bringt aber genug Kabel mit, damit es von Rheintal bis zur Klapp-Brücke reicht. 8o

Wie geht denn die Umpolung? ?( Rückwärtstreten?

Grüße

Diesel

12

Montag, 27. Februar 2012, 23:07

Hallo Peter,



das "Ding" hast in Borken gesehen

@ Roland: Eine Unterstützungsfeder hätte gereicht.
In "verschlafenen" Städten werden bekanntermaßen Abends die Gehsteige hochgeklappt, in Leipzig die Brücken?

Gruß aus Reutlingen
Michael
»Michael Staiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • Borken 2011 005 (3).JPG
  • borken 2011 017 (2).JPG
  • borken 2011 012 (2).JPG

Roland Hesse

unregistriert

13

Montag, 27. Februar 2012, 23:59

Nöööö nix feder ... so einfach machen wir uns Sachsen das nicht

Wir haben vorher einige Versuche gemacht - zuerst mit Gasdruckstossdämpern ... immer größer immer stärker ... das war nicht wirklich was . Die Dinger waren zu schwach -oder der Hub war zu kurz - Nun hätte ich das vielleicht unter Anwendung sämtlicher polytechnischer Kenntnisse und mathematischer Fähigkeiten berechnen können welcher Dämpfer zur Brücke passt , da ich aber in der Schule meist nicht aufgepasst habe und das bisschen Hängengebliebene nun auch schon Jahre ungenutzt verkümmert ist - haben wir beschlossen : Versuch macht klug !

Der Antrieb lag schon ne Weile bei uns im Betrieb rum - auch ist uns in all den Jahren keine sinnvolle Verwendung eingefallen . Selbst wo das Ding eigentlich mal herstammt , konnte nicht mehr geklärt werden - so war das Ding ganz urplötzlich MEINE .

Durch die geringen Anschaffungskosten kann ich übrigens die div. Befürchtungen zerstreuen und eine kostenfreie Benutzung des Zuganges in Aussicht stellen . Wenn Holger einen 220 V Anschluss zur Verfügung stellen kann , brauchen wir auch kein Hometrainer oder gar Hamsterrad.

Dann lassen wir standesgemäß Öffnen !!!! Königsspur halt .

Ich freue mich jedenfalls das es Euch gefällt. Ein bisschen Bedenken hab ich noch hinsichtlich der Langzeittauglichkeit . Ich denke das Ding wird nicht nur 10x am Tag auf und zu gehen.

Da müssen wir uns überraschen lassen . Für heute verabschiede ich mich - Grüße Roland

  • »JenSIE« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 493

Wohnort: Rheinhessen

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. Februar 2012, 09:25

Na das ist mal ein Modul, wie man es von einem "Schloßer" erwartet.

Ist der Antrieb mit einer Spindel realisiert und klappt die Brücke automatisch auf und zu,
oder muß man das Köpfchen so lange gedrückt halten bis die Brücke die Endlage erreicht hat?


Auf jeden Fall eine schöne Abwechslung zu den Holz-Modulen.


Gruß,
Jens

15

Dienstag, 28. Februar 2012, 09:40

Hi Roland,

mal rein informativ: was wiegt denn das Modul? Ist ja sicherlich nicht ohne... 8o

Hoffe Du brauchst keinen Spezialtransporter für das Teil...

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

Roland Hesse

unregistriert

16

Dienstag, 28. Februar 2012, 11:30

also

gewogen hab ich es nicht - Aber es sollten schon 2 Mann sein zum Tragen - allein wegen des HANDLING ... denn wo fast man es am dämlichsten an ?

Also noch kein Schwerlasttransporter nötig - nen 3,5 tonner reicht :P

Steuerung : Totmannschaltung - solange man drückt bewegt sich was - aber nur bis zum Endanschlag - Im geöffnetem Zustand steht die Klappe senkrecht und ist in dieser Lage festgelegt.

Grüße Roland

Beiträge: 2 185

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 28. Februar 2012, 16:38

Brücke

Hallo Roland,
vielleicht kann man ja noch einen DCC Schaltdecoder davor setzen:
Zug kommt, Brücke runter, egal, wer drunter steht :D

So jetzt ducken und wech.....
MfG. Berthold

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 031

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 28. Februar 2012, 17:03

Gewicht

Hallo,
Und wenn das Teil mit allen Feinheiten dann doch zu schwer wird,holen wir einfach Hilfe aus der Nähe.

http://www.feuerwehr-sachsen.de/slidesho…pzig-bf-01.htm#
Gruss Wolfgang!

Früher hätte man das an der Uhrenkette getragen,
aber die Ketten sind auch nicht mehr das,was sie mal waren.

:P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P

Ähnliche Themen