Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 26. Februar 2012, 20:21

Muss ich auch sagen - Kompliment :thumbsup:
Die Kühlschlange gefällt mir besonders. Wie hast Du das so gleichmässig hinbekommen, hattest Du eine Schablone um die gewickelt wurde?
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

Heinz

Board-Chef

  • »Heinz« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 837

Wohnort: Duisburg

Beruf: Energieanlagenelektroniker

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 26. Februar 2012, 20:28

E60

die E60 ist ein feines teil

läuft bei mir schon jahrelang auf der anlage
leider steht zur zeit kein besseres bild zu verfügung


heinz
»Heinz« hat folgendes Bild angehängt:
  • E60.jpg

  • »Joerg Krause« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Joerg Krause« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Veranstaltungsmeister

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 26. Februar 2012, 20:41

E 60 Bauprojekt

Hallo Gerald,

ich hab einfach 2 lange Schrauben in den Schraubstock gespannt und den Messingstab durch herumgewickelt.
Der Rest ist dann Feintuning mit ner kleinen Spitzzange.

@ Heinz, ich hab Deine E60 mal in Zollern gesehen und sie hat meine Liebe zu dieser ganz speziellen Altbau-Elok nur noch mehr angeheizt.

Gruß Joerg
Tradition und Verbundenheit heißt nicht die Asche zu bewahren sondern das Feuer weiterzutragen.

24

Dienstag, 28. Februar 2012, 21:43

Hallo Joerg,

zwei Fragen habe ich zu Deinem Selbstbaumodell:
Ist das besagte 0.7mm Blech vom Gehäuse aus Neusilber ?
Für Nachbauinteressierte wäre vielleicht noch interessant, welchen Mindestradius man später ca. brauchen wird.
Durch die Verlängerung des Rahmens wird ja die hintere Pufferbohle bei Kurvenfahrt vermutlich etwas weiter seitlich
ausschwenken als bei der Märklin E91.

Weiterhin gutes Gelingen !

wünscht Henning

25

Dienstag, 28. Februar 2012, 21:57

Vorne und Hinten bei der E 60

Hallo Henning,

Ne klitzekleine Anmerkung. Bei der E 60 ist der verlängerte Rahmenteil mit der VORlaufachse vorne, sodaß eben die vordere und nicht die hintere Pufferbohle ausschwenkt. Hat aber primär natürlich nichts mit der Fragestellung des Ausschwenkens zu tun, auf deren Antwort ich auch gespannt bin. Nur so zur allg. Info.

mf Gruß, der Einsbahner

  • »Joerg Krause« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Joerg Krause« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Veranstaltungsmeister

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:25

E60 Fahrwerk

Hallo Henning,

bei dem Blech handelt es sich in der Tat um Neusilberblech.

Was den fahrbaren Radius angeht, kann ich noch keine verlässlichen Aussagen machen. Die Lok wird den 1020er Radius mit Sicherheit durchfahren, was allerdings die Ausschwenkung des verlängerten Rahmenteils und damit verbunden natürlich auch die Kupplungssituation dort angeht muß ich um Geduld bitten. Die Lok ist ja noch nicht soweit um damit fahren zu können. Weiterhin konzentriere ich mich zur Zeit auch erst mal um die technischen Schwierigkeiten die für mich bei dem Bau auftreten, so dass ich momentan keine Zeit darauf verwenden möchte jetzt vorgezogene Tests durchzuführen. Sobald die Bühnen fertig lackiert, bestückt und am Fahrgestell montiert sind, können wir vielleicht über einen kurzen Test reden. Da ich gestern abend noch lange gewerkelt habe und auch den Rest dieser Woche nicht untätig sein werde, könnte das eventuell nächste Woche soweit sein.

Gruß Joerg
»Joerg Krause« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fahrwerk-ohne-Bühnen-vorher-nachher.jpg
  • Fahrwerk-ohne-Bühnen-vorher-nachher-2.jpg
Tradition und Verbundenheit heißt nicht die Asche zu bewahren sondern das Feuer weiterzutragen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Joerg Krause« (29. Februar 2012, 13:32)


  • »Joerg Krause« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Joerg Krause« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Veranstaltungsmeister

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 1. März 2012, 09:53

E 60 Bauprojekt

Hallo,

ein kurzes Update von heute Morgen - Jetzt braucht Mensch und Material erst einmal eine Ruhepause - Demnächst geht es dann weiter ...

Gruß Joerg
»Joerg Krause« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bühnen-3.jpg
Tradition und Verbundenheit heißt nicht die Asche zu bewahren sondern das Feuer weiterzutragen.

  • »Joerg Krause« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Joerg Krause« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Veranstaltungsmeister

  • Nachricht senden

28

Freitag, 2. März 2012, 08:26

E 60 Kupplungssituation

Hallo an alle Interessierten,

es kam die Frage nach einem möglichen Mindestradius wegen des doch, im Vergleich zur E91 einseitig stark verlängerten Rahmenteils.
Anbei nun ein Foto probeweise aufgenommen auf einem 1020er Kurvenabschnitt - Ästhetisch vielleicht nicht der Hit aber fahrbar.

Ich wünsche allen Lesern dieses Beitrags ein schönes Wochenende.

Gruß Joerg
»Joerg Krause« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kupplungssituation.jpg
Tradition und Verbundenheit heißt nicht die Asche zu bewahren sondern das Feuer weiterzutragen.

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

29

Freitag, 2. März 2012, 09:00

Klaue ist NIE ästhetisch :P
Für den Rest deiner Baukunst meine Hochachtung!!!
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerald« (2. März 2012, 12:58)


Beiträge: 1 105

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

30

Freitag, 2. März 2012, 12:12

Die Bühnen sind wunderschön geworden!

Gruß
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »Joerg Krause« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Joerg Krause« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Veranstaltungsmeister

  • Nachricht senden

31

Freitag, 9. März 2012, 07:10

E 60 Bauprojekt

Es geht voran,

mittlerweile ist das komplette Fahrwerk wieder zusammengesetzt, alle Achsen sind jetzt gefedert, was recht einfach zu bewerkstelligen war, da im Fahrwerk von Hause aus schon die Bohrungen für die Achsfedern an allen Achsen vorhanden waren. Ich musste also nur noch die fehlenden 4 Federn aus meiner Ersatzteilkiste kramen und mit einer kleinen Feile die entsprechenden Stellen an der Kunststoffbodenplatte ausfeilen. Das üblicherweise vorhandene Masseproblem ist damit auch komplett verschwunden. Für die elektrischen Anschlüsse habe ich eine Platine angefertigt, auf der die Verteilung für die einzelnen Lampen (Duo-LED`s warmweiß / rot) , sowie ein Loksound XL 3.5 in Stiftversion untergebracht sind. Passend zu meinen vergitterten Gehäuseausschnitten für den Schallaustritt habe ich ebenfalls auf der Paltine senkrecht 2 Lautsprecher mit Schallkapseln untergebracht, die dann, bei montiertem Gehäuse einseitig direkt hinter den Gittern stehen.

Für das Gehäuse habe ich inzwischen auch die Abgüsse der Lamellengitter fertig und die entsprechenden Motorraumtüren damit ausgestattet. Nächster Schritt ist jetzt die Vorbehandlung und Lackierung des Gehäuses.

Gruß Joerg
»Joerg Krause« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fahrwerk mit Elektrik.jpg
Tradition und Verbundenheit heißt nicht die Asche zu bewahren sondern das Feuer weiterzutragen.

  • »JenSIE« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 493

Wohnort: Rheinhessen

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

32

Freitag, 9. März 2012, 08:10

Hallo Joerg,

ein tolles Projekt, ich freu mich schon auf die nächsten Folgen :thumbsup:

Aber bitte nicht vergessen die Radreifen zu lackieren! 8) Jetzt kommst du n och gut dran.



Gruß,

Jens

  • »Joerg Krause« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Joerg Krause« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Veranstaltungsmeister

  • Nachricht senden

33

Samstag, 10. März 2012, 08:04

E 60 Bauprojekt

Hallo Allerseits,

ein weiteres kurzes Update über den Fortgang des Projketes - Das Gehäuse ist mittlerweile geschliffen, mit Silikonentferner gereinigt, grundiert und lackiert.
Heute morgen habe ich die Dekorstreifen angebracht - Nun muß die Beschriftung angebracht und das ganze Chassis noch mit Klarlack überlackiert werden und gut durchtrocknen, dann wird das, auf dem Bild nur provisorisch aufgesetzte Dach montiert, die Inneneinrichtung aus recycelten E91-Teilen eingesetzt und dann kann hoffentlich bald die "Hochzeit" gefeiert werden, wenn das Chassis auf dem Fahrgestell montiert wird.

Ich wünsche ein schönes Wochenende - Gruß Joerg
»Joerg Krause« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gehäuse-prefinish.jpg
Tradition und Verbundenheit heißt nicht die Asche zu bewahren sondern das Feuer weiterzutragen.

34

Samstag, 10. März 2012, 09:46

E60 - ein Meisterstück

Hallo E60 - Meister,

so muss mann wohl jetzt zu Dir sagen - ein herrliches Stück "Handarbeit" was Du da auf die Räder stellst.

Jetzt fehlt "nur" noch eine passende Oberleitung.

Gerne würde ich Dich und Deine Lok (vielleicht auch den Klimaschneepflug) auf dem Hattinger-Spur-1-Stammtisch sehen/kennenlernen.

mit freundlichen Grüßen

Benno
Henschel-Industrie-Diesellok und Güterverkehr im eigenen Hafen.

  • »Joerg Krause« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Joerg Krause« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Veranstaltungsmeister

  • Nachricht senden

35

Samstag, 10. März 2012, 11:04

E 60 Bauprojekt

Hallo Benno,

danke für die Blumen - vielleicht passt es ja mal terminlich mit dem Stammtisch- Oliver hatte mich auch schonmal dazu eingeladen - aber meist passt es beruflich da so überhaupt nicht.

Gruß Joerg
Tradition und Verbundenheit heißt nicht die Asche zu bewahren sondern das Feuer weiterzutragen.

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

36

Samstag, 10. März 2012, 11:11

Heute morgen habe ich die Dekorstreifen angebracht
gepostet um 08:04 - senile Bettflucht??? ;)

Nochmals mein Kompliment zu Ausführung und Tempo!!!
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

Beiträge: 1 312

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

37

Samstag, 10. März 2012, 23:06

Kompliment!

Hallo Jörg,

ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen. Wirklich ein Meisterstück, wozu die gelungene Lackierung Ihr Übriges dazu beiträgt. Freue mich schon auf Bilder der fertigen Lok. Bekommen wir die mal in Leipzig zu sehen?
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

  • »Joerg Krause« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Joerg Krause« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Veranstaltungsmeister

  • Nachricht senden

38

Montag, 12. März 2012, 01:23

E 60 Bauprojekt

Heureka es ist eine Lok, 35cm, 3520g

Sie fährt und macht "Krach" wie eine "Große" - Ebenfalls eine Premiere für mich, das erste indivuell zusammengestückelte Soundfile.

So, jetzt kann es Frühling werden - Garten und Fahrrad rufen allmählich doch unüberhörbar.

Gruß Joerg
»Joerg Krause« hat folgende Bilder angehängt:
  • E60-Fertig-2.jpg
  • E60-Fertig-3.jpg
  • E60-Fertig-4.jpg
  • E60-Fertig-5.jpg
Tradition und Verbundenheit heißt nicht die Asche zu bewahren sondern das Feuer weiterzutragen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joerg Krause« (12. März 2012, 08:27)


39

Montag, 12. März 2012, 12:58

Hallo Joerg,

Dein wohl in einer Nachtschicht fertiggestelltes Modell sieht wirklich toll aus.
Es ist schon erfreulich, daß trotz des großen Fortschritts bei der Detaillierung von Serienmodellen in den letzten Jahren
sich einige immer noch mit Erfolg an dem Selbst- bzw. Umbau von Triebfahrzeugen versuchen.

Gruß aus Hamburg

Henning

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

40

Montag, 12. März 2012, 13:07

Ein Prachtstück ist sie geworden! Würde mich freuen, sie mal live zu begutachten und zu hören.
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

Ähnliche Themen