You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wilfiried Kossner

Unregistered

1

Thursday, January 5th 2006, 11:48pm

Zylinder Abdampf. Überflüssig oder nicht?

Was meint das Forum zur Notwendigkeit von solchen Features? Ich bin - nach Durchsicht der wenigen Fotos auf dem Internet nicht restlos davon überzeugt.
Der Zylinderdampf sieht, besonders auf den Kiss Bildern wenig überzeugend aus (raucht vor die ganze Rauchkammertür). Abgesehen davon war doch der Zyl Abdampf meistens ganz "weiss" oder irre ich da?
Gibt es eigentlich Bastler die Erfahrung mit Originalwasser verdampfen haben, das sollte eher echt aussehen, auch wenn es wohl Nassdampf ist...........
W. Kossner

Rainer Herrmann

Unregistered

2

Friday, January 6th 2006, 10:08am

Re: Zylinder Abdampf. Überflüssig oder nicht?

Hallo Herr Kossner,
1. ist der Dampf fast weiß, viele würden Alles geben um dunklen Rauch verträglich zu produzieren.
2. Auf dem Bild wo der Rauch vorn ist, fährt die Lok Rückwärts, zur verdeutlichung.
3. Auf welchen Bild ist der Rauch vor der Rauchkammertür?
4. Wen es nicht gefällt, brauch es ja nicht einschalten.
5. Wenn Sie einen Fernsehsender nicht mögen, schauen Sie ihn sich ja auch nicht an, oder schmeissen Sie deswegen gleich deswegen den Fernseher weg?

Versuchen sie ausserdem mal eine rauchende Spur1- Lok zu fotografieren...

Gruß, Rainer Herrmann

Michael Staiger

Unregistered

3

Friday, January 6th 2006, 11:47am

Re: Zylinder Abdampf. Überflüssig oder nicht?

Hallo Wilfried Kossner,

der sogn. "Zylinderdampf" ensteht beim Vorbild durch das Öffnen der Zylinderentwässrungsventile (an der Zylinderunterseite). Diese werden nur beim Anfahren geöffnet, um das im noch kalten Zylinder entstehende Kondenswasser (geräuschvoll) auszublasen.
Dieses Ausblasgeräusch haben ja die meisten Sounddecoder nur daß der dazugehörende optische Effekt bisher noch fehlte.
Daß die ganzen Dampfeffekte ein bisschen "dünn" sind, ist vielleicht ganz gut - wenn man sich vorstellt wie´s nach einer Stunde schwerer "Rangierarbeit" mit vielen Anfahrten im eigenen Wohnzimmer aussähe.

Also ich bin sehr gespannt darauf, diese neuen Dampfeffekte zu sehen, denn die bisherigen Seuthe-Verdampfer empfand ich nur als eine rechte Schmiererei.

Gruß aus Reutlingen
Michael Staiger

Michael Kuhr

Unregistered

4

Friday, January 6th 2006, 12:24pm

Re: Zylinder Abdampf. Überflüssig oder nicht?

Hallo Herr Herrmann,

prinzipiell haben Sie natürlich recht, der Zylinderdampf, genauso wie der Abdampf aus dem Schlot und der Verbrennungsrauch lassen sich im Modell leider nicht wirklich überzeugend darstellen und daher, wem es nicht gefällt, kann es ja ausschalten. Das Gleiche gilt übrigens für den Sound den die Loks produzieren, bzw. deren Dekoder und Lautsprecher.
Nur ist es mir unverständlich warum man dann immer wieder so einen Wirbel um diese doch eher kläglichen Versuche das Original nachzuahmen macht.[Damit meine ich nicht Ihr Posting, sondern die allgemeinen Disskussionen und z.T. heftigen verbalen Auseinandersetzungen. (Siehe Soundfile)]
Ich habe den Zylinderdampf bereits "live" gesehen und bin genauso wie von den anderen Effekten, wenn ich ehrlich bin, enttäuscht. Trotzdem versuche ich auch z.Zt. den Sound meiner T 3 zu optimieren und einen Dampfgenerator einzubauen der taktgesteuert ist.
Ich denke, daß es machbar ist, in die Modelle Effekte einzubauen, die dem des Orginals besser gerecht werden, nur bezahlen könnten das nur die wenigsten und somit muß jeder mit seinen individuellen Kompromissen leben. Und je mehr Hobby-Kollegen der gleichen Meinung sind, desto leichter fällt es, zumindest mir, Kompromisse zu akzeptieren.
Und so bleiben funktionstüchtige Dieselmotoren im Maßstab 1:32 wohl eher die Ausnahme, genauso wie mächtig dampfende Dampfloks.
Außerdem sieht das erst richtig gut aus bei Temperaturen unter 0°C. und das ist mir persönlich zum Spielen zu kalt.

Gruß aus Rotenburg a.d. Fulda

Michael Kuhr

Alois Bauer

Unregistered

5

Friday, January 6th 2006, 3:04pm

Re: Zylinder Abdampf. Überflüssig oder nicht?

>... und daher, wem es nicht gefällt, kann es ja ausschalten.

MEINE Meinung dazu ist, dass ich, da mir die Effekte nicht gefallen bzw. nicht ausreichen, sie nicht möchte - und vor allem nicht bezahlen möchte. Ich bin heilfroh, dass einige Hersteller ihre (Zwangs-)Sound Lokomotiven nun auch in der Basic/Silver/oderwasweissich-Version ohne Sound anbieten. Auf diese Weise ist es mir möglich 100 Mäuse in Sachen zu investieren, die MIR gefallen. 100EU für etwas, das ich als allererstes abschalte, sind einfach schädlich für den Gesamtetat.

Dennoch habe ich Spass daran, wenn z.B. mein Bekannter mit leuchetenden Augen mit seinen qualmenden Modellen herumfährt. Er wiederum würde kaum einen Cent für Federpuffer und Hakenkupplungen investieren wollen.

Darum MEIN Fazit zur Ausgangsfrage:
"Zylinder Abdampf. Überflüssig oder nicht?"
Es ist nicht überflüssig, da genug Leute Spass dran haben.
Ich werde versuchen zu vermeiden dieses, für meine Begriffe, Zubehör mitzukaufen.

Zusatz von mir: Lieber Hersteller, bitte nicht als Zwangsfeature in jedes Modell einbauen. Wahlfreiheit in den wichtigsten Funktionskategorien für den Kunden.

Gruss an alle Dampfer und Nichtdampfer, Alo

Dirk Weingart

Unregistered

6

Friday, January 6th 2006, 3:50pm

Re: Zylinder Abdampf. Überflüssig oder nicht?

Hallo!

Die Diskussion hatten wir schon mal, z.B. bezogen auf die Wahlmöglichkeit Decoder von ESU oder alternativ Zimo zu implantieren. Oder in Bezug auf einen abgespeckten Hübner pwg 14 ohne Inneneinrichtung etc.

Tatsache ist, wenn eine Lokserie hergestellt wird, führt jede Wahlmöglichkeit zu einem unrationelleren Produktionsablauf und dies erhöht wiederum die Kosten, so das der Einspareffekt durch Verzicht auf irgendetwas wieder weg ist.

Der einzige Hersteller gemäßigter Preisklasse, der das so praktiziert, ist meines Wissens die Firma Benecken. Aber dort ist auch Handarbeit angesagt.

Nach derzeitiger Decodertechnik würde es dem Antriebssystem der Fa. km-1 z.B. auch gut tun einen Zimo Decoder zu implantieren, statt Probleme bei Bergabfahrten, die hier schon geschildert wurden, akzeptieren zu müssen.
Nur dann würden wieder einige Kunden schimpfen, nämlich die, die nur eine Platte haben ohne Gefälle und die ESU wollen.... Alles geht nun mal nicht, zumindest nicht zu den derzeitigen Preisen.

Grüsse

Dirk Weingart

Martin Händel

Unregistered

7

Friday, January 6th 2006, 4:00pm

Re: Zylinder Abdampf. Überflüssig oder nicht?

Hallo miteinander,

der Zylinderdampf ist genauso notwendig wie Sound, flackernde Feuerbüchse und akurate Anzahl der Nieten.

Man braucht ihn nicht wirklich, aber wer ihn einmal gesehen hat, wird ihn immer wieder einschalten wollen.

Wir hatten bereits im Oktober letzten Jahres im Rahmen einer Ausstellung die Möglichkeit, ein solches Vorserienmodell ein Wochenende lang zu testen. Und jeder wollte immer wieder genau diese neue Feature sehen. Egal, ob 8 oder 80 Jahre. Egal ob Technikfreak oder Großmutter mit Enkelin. Und niemanden haben mehr die Innovationen der letzten Jahre interessiert. Sound, das hat doch heute schon jede HO-Lok. Flackernde Feuerbüchse sieht man beim fahren eh nicht.

Als freuen wir uns über das momentan mögliche und harren der Dinge, was die Zukunft uns neues bringen wird.

MFG
Martin Händel

P.S.
Vielleicht lassen sich ja demnächst die Probleme mit den Anhängelasten an Steigungen durch funktionsfähige Sandfallrohre lösen?!? So eine BR 70 mit 2000t Gag macht bestimmt etwas her!!! ;-)))

Hans-Wilhelm Bonmann

Unregistered

8

Friday, January 6th 2006, 4:54pm

Re: Zylinder Abdampf. Überflüssig oder nicht?

Sie müßten Ihre Frage erweitern: Gesundheitlich bedenklich oder nicht? Wasserdampf würde das Problem in geschlossenen Räumen lösen.
Mit freundlichen Grüßen
H.W.Bonmann

Klaus

Unregistered

9

Friday, January 6th 2006, 11:49pm

Re: Zylinder Abdampf. Überflüssig oder nicht?

Auch meiner Meinung nach wird dem Gesundheitsrisiko zu wenig Beachtung geschenkt.

Was passiert außerdem, wenn das Destillat jetzt noch zusätzlich den Schienenkopf einnebelt? Fördert das die Verschmutzung zu Lasten der Stromaufnahme? Löst das Mittel vielleicht Schmutz von den Haftreifen und Laufflächen der Räder und verteilt es auf dem Schienennetz?