Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 20. August 2007, 19:34

BR 38 Wendezug mit Donnerbüchsen

Hallo 1er,
Zugegeben: kein sehr aktuelles Thema. Habe gerade die Kiss 38 auf dem 1176mm Radius getestet, ob sie (Mä-Klauenkupplung an der Lok, Rauchkammer in Richtung Wagen) in der Lage ist, 4 Hü-Donnerbüchsen (incl. Steuerwagen) zu schieben, ohne dass diese entgleisen. Ergebnis: es klappt. Ich habe den Test deshalb gemacht, da ich auf eine künftige Kiss 78er hoffe und mit ihr Wendezugbetrieb machen möchte. Die beiden Loks sind ja in der vorderen Hälfte von gleicher Konstruktion, so dass der Analogieschluss erlaubt sein dürfte. Wer hat ähnliche Erfahrungen?
Gruß
Jürgen Hauber

Beiträge: 256

Wohnort: Komme aus S.-H., lebe in Franken

Beruf: Archivar i.R.

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. August 2007, 23:41

RE: BR 38 Wendezug mit Donnerbüchsen

Hallo,

auch eine Kiss BR 94, BR 86 und eine Märklin V 60 schieben über die Klauenkupplung 4 Hübner-"Donnerbüchsen" incl. Steuerwagen, - sogar über die engen Hübner-Bogenweichen -, ohne daß die Wagen entgleisen. Das ist sicherlich nicht vorbildgerecht, aber es geht! 8) Habe es mit Erfolg ausprobiert.

Gruß

Aquarius

Reinhard Schäfer

unregistriert

3

Dienstag, 21. August 2007, 12:17

Meine V36 schiebt mit Klauenkupplung auch 5 rote Hübner Donnerbüchsen durch den 1020er Radius und sogar im Gegenbogen durch zwei 1020er Weichen.

4

Dienstag, 21. August 2007, 18:31

Wendezug

Hallo 1er,
mir ging es bei meinem Posting um den großen Überhang der BR 38/78, der ein Schieben des Zuges bei kleineren Radien verhindern könnte. Bei der Mä 78er ist die Klauenkupplung (im Gegensatz zur Kiss 38er) am Vorlaufdrehgestell befestigt, so dass hier ein Schiebebetrieb problemlos möglich ist. Ich denke bei einer künftigen Kiss 78er muss die Klauenkupplung wie bei der 38er desselben Herstellers am Gehäuse angebracht werden.
Gruß
Jürgen Hauber

Beiträge: 2 185

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. August 2007, 09:55

RE: BR 38 Wendezug mit Donnerbüchsen

Hallo,
wie sähe es denn bei der BR78 mit Schieben von Umbaudreiachsern oder auch Donnerbüchsen aus, wenn Schraubenkupplungen eingesetzt werden?
Wer kann etwas zu dem dann erforderlichen Mindestradius sagen?
Das bezieht sich nun erst einmal auf die BR78 von Märklin.
MfG. Berthold

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bbenning« (22. August 2007, 09:57)


6

Mittwoch, 22. August 2007, 10:19

RE: BR 38 Wendezug mit Donnerbüchsen

Hallo!

Ich würde bei der Frage Mindestradius nicht nur von der Kupplungsart ausgehen, sondern von dem eingesetzten Hilfsmittel:

mit einer ca. 40 mm langen starren Deichsel lässt sich auch eine BR 78 oder BR 86 / BR 93.5 , BR 50 oder 44 vorne, die alle recht lange Überhänge haben, im Verbund mit Umbaudreichasern durch den 1m Radius fahren, auch im Schiebebetrieb, wenn man die richtige Deichsel hat.

Leider sind die Deichseln, die ich bisher gesehen habe, zum größten Teil nicht für Schiebebetrieb oder Gefällstrecken geeignet.

Eine ideale Lösung habe ich vergangenes Jahr gesehen und versuche selbst gerade eine Bezugsquelle herauszufinden.

Nach meinen Informationen stammt das Ding aus England und wurde von der IG Hagen in größeren Mengen beschafft.

Die Deichsel besteht aus zwei Teilen, die übereinander angeordnet sind.
Der untere Teil ist quasi eine Andruckfeder, die die eigentliche Deichsel zuverlässig auf dem Haken hält.

Tipp zum Testen: normalen 1,5 qmm Leitungsdraht passend zubiegen (an jedem Ende eine Öse, Länge der Deichsel ca 40 mm)

Wahrscheinlich kann man noch enger kuppeln, was aber dann von Modell zu Modell und vom verwendeten Mindestradius unterschiedlich ausfallen wird.

Grüsse

Diesel

7

Mittwoch, 22. August 2007, 12:16

RE: BR 38 Wendezug mit Donnerbüchsen

Hallo,
das ziehen von Umbau Dreiachsern mit der BR 78 und Schraubkupplungen funktioniert auf 1550mm Radius einwandfrei, ob auch im geschobenen Betrieb alles einwandfrei funktioniert muß ich erst noch ausprobieren, berichte dann.
Grüße vom Obersendlinger