Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. Mai 2007, 09:04

Ma?st?blichkeiten...

"wir 1er" haben uns ja nun dem ma?stab 1:32 zur auswahl stehen aber nun doch die ein oder anderen modelle (zb bahnhof neuffen- vollmer) die wirklich sch?n sind, aber nicht auf dem punkt die 1:32 treffen.
f?r mich zb spannend ist die fa. usa trains mit der GP 38 - alaska.
ein wundersch?nes modell, allerdings in 1:29



wie streng seit ihr mit dem ma?stab?

2

Sonntag, 20. Mai 2007, 15:09

RE: Ma?st?blichkeiten...

Hallo Sascha, Die Kollegen nehmen es sehr genau.....

Meinst du sowas?

Mit dem Thema US kannst du hier nur wenige an den Start kriegen und schon garnicht in 1/ 29.

Es gibt nur wenige Hersteller die US in 1/ 32 machen, einer ist zB, MTH oder AMS.
USAT oder Aristo geht auch auf Spur 1 Schienen, aber da sind ein paar kleinere Umbauten f?llig.
Das auf dem Bild ist eine DASH-9 von Aristo auf dem Gleis von M?rklin und Co.
Das geht alles.

Schau dich mal im Gartenbahnforum um, da gibt es jede Menge Info zu dem Thema.

http://www.gartenbahn-forum.de/
Gartenbahn-Forum

Alles Beste Jan


Grüße Jan

One gauge

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

Beiträge: 249

Wohnort: Komme aus S.-H., lebe in Franken

Beruf: Archivar i.R.

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Mai 2007, 15:55

RE: Ma?st?blichkeiten...

Hallo,

es gibt auch ma?st?bliche 1:32 Modelle von AccuCraft, z.B. den ber?hmten BigBoy, alledings in Kleinauflage.

Aquarius ;)

4

Sonntag, 20. Mai 2007, 17:04

RE: Ma?st?blichkeiten...

Hallo in die Runde,
nat?rlich nehme ich es genau, ...
......aber es ist auch erlaubt, was gef?llt. Wer denn alle Modelle von M?RKLIN sammelt, der verf?gt letztlich auch ?ber die US-Modelle (allerdings im Ma?stab 1:32).
Kann ich mir durchaus vorstellen irgendwann auch solche auf einer Anlage zu fahren (selbst wenn das "Umfeld" nicht stimmen w?rde). Wie weit ist dann der Schritt zu einem Modell 1:29, wenn es passt? 8)

Diese Information ?ber "Randmodelle" finde ich wertvoll und sie passt auch hier hin (Thema beachten!) :rolleyes:.
Gru? und sch?nes Restwochenende
Hubertus

5

Sonntag, 20. Mai 2007, 22:04

nun, die lok ist in der tat eine gp38, original in der tat von der seite usat gelinkt ;)

"der kleine unterschied" entstand eher dadurch, das die loks f?r g schlicht und ergreifend zu gro? und wuchtig w?ren (so zumindest mal eine auskunft aus den usa).
aber das ist es ja nicht nur, also nicht nur die lok (obwohl die verarbeitung schon nicht von schlechten eltern ist, jedenfalls kein rentnerplaymobil ;) die details haben schon was, und der preis ist im gegenzug zu m?rklin mehr als gerechtfertigt )
auch so manche baus?tze waren da noch im gespr?ch, zb auch das architektenmaterial in 1:33 zum eigenbau von geb?udemodellen.

6

Montag, 21. Mai 2007, 12:48

US Vorbilder

Hallo!

Es gibt zwar gerade in der Spur 1 einige extreme Nietenz?hler, aber die k?nnten bei Modultreffen oder sonstigen gemeinsamen Fahrveranstaltungen auch gerne mal zuhause bleiben, statt sich am Rande eines Herzinfarktes zu bewegen.

Wer sich ?ber die Epochen-Mischung aufregt, will auch keine US-Z?ge auf DB Gleisen.

Aber wenn wir diese Herrschaften aussen vor lassen, stellt sich ein gravierendes Problem: die Kompatibilit?t der Fahrzeuge mit den ?blichen Spur 1 Gleisen von M?rklin, H?bner usw.

z.T. sind die Spurkr?nze der US Fahrzeuge n?mlich f?r reibungslosen Betrieb zu hoch. Ob man sich dann die M?he und Kosten antun will, die Rads?tze abdrehen zu lassen oder zu tauschen, falls m?glich, muss man f?r sich entscheiden.

Ausserdem, k?nnte es bei einigen Anlagen Probleme mit dem Lichtraumprofil geben, z.B. bei Signalbr?cken, ?berf?hrungen, Tunnels...

Jedenfalls w?re in Sinsheim vergangenes Jahr ?ber keine US - Lok Anlagenverbot verh?ngt worden - und sicherlich genausowenig in Heilbronn oder bei anderen Veranstaltungen oder Vereinsanlagen.

Gr?sse

vom
Diesel

  • »Länderbahner« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 297

Wohnort: Bamberg

Beruf: Modelle für Modellbahnen

  • Nachricht senden

7

Montag, 21. Mai 2007, 16:43

RE: Ma?st?blichkeiten...

Hallo

also "Masst?blichkeit" das ist in der Spur-1 unterschiedlich. sagen wir es mit Radio Eriwan: Im Prinzip ist alles masst?blich, ausser wenns nicht passt. Dann wird es eben passend gemacht.

Bei Loks bedeutet das, Anpassung auf den Radius 1020mm um jeden Preis, mit den Einschr?nkungen am Fahrwerk usw.

Bei Waggons sind alle mass?blich, ausser die zu langen. Das passt manchen dann nicht und so haben die dann Pech und werden verk?rzt damit sie wieder passen.

Geb?ude sind ein notwendiges ?bel und haben daher zu passen. Es gibt sehr masst?bliche H?use die sind nur 4 x 5 m gross. Aber daf?r sind sie billig und Platzsparend. Ober man baut selbst, mit HO Papierplatten beklebt oder irgendwie zusammengeschustert. Das wichtigste bei einem Haus ist n?mlich das es m?glichst nichts kostet damit mehr Geld f?r das Allerwichtigste, die Lok, ?brigbleibt.

Radien sind etas was nie passt deswegen spricht man auch ncht da?ber. darin besteht auch die meiste Einigkeit.

B?ume sind noch schlimmer als Radien. am besten gar nicht vorhanden und wenn, dann h?chstens als 8 m hohe Sturmkiefer, ebenfalls Masst?blich und vor allem preiswert verk?rzt. Siehe Geb?ude.

Das Fahren von Lokomotiven ist auch nicht masst?blich. Von der geschmeidigen Ruhe einer Lok ist seltenst etwas zu sehen. Notfalls beschleunigen die Modelle wie Raketen weil das Mann am Regler es eilig hat. Schwungmasse, was ist das?

Daf?r gibt es eine abgestimmte Elektronik. Die sollte an sich f?r ein masst?bliches Fahr- und Klang erlebnis sorgen. Leider sorgt sie nur daf?r das einige Leute viele Stunden lang hinter Ihen Laptops sitzen und Kn?pfe dr?cken damit das teue St?ck endlich wie eine Lok f?hrt und so klingt. Der ?rger und die Zeitverschwendung ist als einziges nicht masst?bliche sondern wie in echt.


L?nderbahner

8

Montag, 21. Mai 2007, 23:06

RE: Ma?st?blichkeiten...

Hallo L?nderbahner,

wenn man sich mit der Modellbahn- bzw. Technik-Geschichte ein bisschen besch?ftigt, sieht man
da? zu keiner Zeit ALLES so funktionierte wie es h?tte k?nnen.
Man denke z.B. nur an die Umschaltrelais bei M?rklin-Loks, eine ewige Fummelei - damit es dann wieder f?r ein paar Stunden klappte.
Oder die mangelhafte Stromabnnahme bei 2-Leiter-Loks, damals eines der wichtigsten Argumente, sich f?r M?rklin-Mittelleiter zu entscheiden.
Damals kostete eine mittllere H0-Lok 50-80DM und eine K+K-vergleichbare Spur 1 - Lok 10 000 DM

Da sind doch die heutigen "Probleme" doch eher ?berschaubar:

Selbst Gro?loks packen den 1020er-Radius, bei H0 ging das nur mit Knickrahmen - der w?rde bei den K+K 44ern wohl verheerend aussehen und vom Innentriebwerk k?nnte man dann nur tr?umen.

Mit den heutigen Decodern kann man relativ einfach (mit "heutigen" Ger?ten - die 6021 z?hl ich nicht dazu) vorbildgetreue - oder pers?hnliche - Fahreigenschaften einstellen.
Beim Sound gibt?s nat?rlich "deftige" Qualit?tsunterschiede aber ein Decoderwechsel ist ja durchaus m?glich.

?ber Wagenl?ngen l?sst sich nat?rlich trefflich diskutieren (daf?r brauchen wir ja die Foren), nur geht "ma?st?blich" bei 2-gleisiger Strecke mit 1020er-Radius einfach nicht.
Wenn ein Hersteller die "Schweineradiusfahrer" jedoch nicht ber?cksichtigt, kommt er meist nicht auf ausreichende St?ckzahlen.

Meiner Meinung befinden wir Einser uns derzeit im "Schlaraffenland" der Modellbahner",
jedes Jahr mehrere neue Loks und Wagen sowie Zubeh?r.
Die "Klagelieder" beziehen sich meist auf Nebens?chlichkeiten wie bestimmte fehlende Figuren oder Autos.

So wichtig die Kritik am vorhandenen ist, ist es dennoch eine sehr gute Grundlage zur Erstellung sch?ner, vorbildgetreuer Anlagen.

Gru? aus Reutlingen
Michael Staiger