Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

44 1093

unregistriert

1

Sonntag, 6. Mai 2007, 12:00

?? Spannung Raucherzeuger BR 78 ??

Hallo !
Ich m?chte meine ca 20 Jahre alte BR 78 digital nachr?sten bzw auf Sound umr?sten, welches ein Bekannter von mir macht. Dieser m?chte dazu wissen, wieviel Spannung der orginale M?rklin Raucherzeuger hat. Kann mir jemand dazu helfen ????

Danke f?r Eure Abntworten im voraus und immer HP1 f?r die Spur 1

schreibt

Ralf

Heinz

Board-Chef

  • »Heinz« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 837

Wohnort: Duisburg

Beruf: Energieanlagenelektroniker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Mai 2007, 13:01

RE: ?? Spannung Raucherzeuger BR 78 ??

hallo

normalerweise betr?gt die spannung 16 bis 18 volt

also gleisspannung

mfg heinz

Karsten

unregistriert

3

Sonntag, 6. Mai 2007, 13:07

RE: ?? Spannung Raucherzeuger BR 78 ??

Hallo Jumbo :D
Die Raucherzeuger, die M?rklin fr?her als sein eigen nannte, stammen alle von der Firma Seuthe. Ich denke das Sie mit ein wenig Gl?ck die 24 Volt Wechselspanung aushalten, ob das dann aber lange ist mag ich zu bezweifeln. Mit einer Spannung von 14-16 Volt Wechselspannung sollten er aber sicher funktionieren.
Das Problem ist aber nicht die Spannung des Rauchgenerators sondern der Strom, der kann leicht ?ber den maximalen Strom eines Digitalausgangs liegen. Das kann den Dekoder unter umst?nden zerst?ren. Lieber einen nehmen der f?r Digitalbetrieb ausgelegt ist. Gibt es auch von Seuthe.

Gruss
Karsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karsten« (6. Mai 2007, 13:07)


hschmeisser

unregistriert

4

Sonntag, 27. Mai 2007, 20:00

RE: ?? Spannung Raucherzeuger BR 78 ??

Dampfentwickleranschlu?: Eigentlich ist die "Gleisspannung" richtig, aber selten kennt man die Technischen Werte. Alle Anschl?sse unbekannter Daten schlie?t man bestens ?ber Schaltrelais an. Kleinrelais gibt es ja. Aber wenn man feststellt, da? die Rauchentwicklung zu stark ist, hilft dann die Vorschaltung einer , ggf. mehrerer Dioden. Jede Diode veringert die Spannung um ca. ein Volt. Dann braucht man nicht "laufend" nachzuf?llen. M.f. G. Horst Schmei?er

  • »K.P. Franke« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 241

Wohnort: Bodensee

Beruf: Fahrdienstleiter

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Mai 2007, 01:18

?? Spannung Raucherzeuger BR 78 ??

Hallo Ralf,

habe erst k?rzlich eine alte 55er und eine alte 38er von M?rklin digital umger?stet. Die 55er mit einem ESU LoksoundXLV3.5 und die 38er mit einem ESU XL Decoder. An beiden Decodern habe ich die Rauchgeneratoren direkt an die Funktionsausg?nge und gemeinsamen Pluspol (blau) angelegt. Anschlie?end mu?te ich die Funktionsausg?nge etwa um 1/3 dimmen, da die Rauchgeneratoren im Innern rot gl?hten und ich Angst um die Kunststoffschornsteine hatte. Seitdem haben beide Maschinen bereits mehrere Stunden Dauerbetrieb in unserem Vereinsheim ohne Probleme ?berstanden.

Gru?
Klaus-Peter

Meier Max

unregistriert

6

Montag, 28. Mai 2007, 12:15

RE: ?? Spannung Raucherzeuger BR 78 ??

Hallo Klaus-Peter.
Auch ich habe diese Erfahrung mit einer 38-er von M?rklin gemacht,allerdings habe ich es erst zu sp?ht bemerkt.Das Kamin war zusammen geschmolzen.
Nun,ich habe aus Chromsathl gleich f?r die 38-er,die 55-er und f?r 2 Stk.80-er neue hergestellt und dann QPQ behandeln lassen.Man sieht nichts,dass diese eingesetzt sind,auch farblichnicht nach der QPQ-Behandlung
.Zudem habe ich dann mit kleinen Spezialbeh?ltern und Eins?tzen,ebenfalls aus Chromstahl, einen Vorrat von Rauch?l zustande gebracht, der f?r eine Stunde reicht.Zus?tzlich habe ich zwischen dem Kamin und dem Raucheinsatz eine Doppelwand geschaffen.Der Zwischenraum dient einerseits zur W?rmeabfuhr und andererseits habe ich den kleinsten Venti darunter eingesetzt.Der Nebeneffekt ist dadurch,dass der Rauch wie echt heraus geschleudert wird.
Zugleich habe ich bemerkt,dass die Dinger von Seuthe am sch?nsten rauchen mit 12 Volt.Also habe ich einen Spannungsregler dazwischen geschaltet.
Der relativ grosse Aufwand hat sich gelohnt,denn das Bild beim Betrieb dieser Loks ist seither eine Freude.
Gruss
Max