Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. November 2011, 23:23

F7 von MTH

Hallo,

Eine F7 hat den Weg zu mir gefunden, ein A-Unit mit Antrieb und Decoder und eine
A-Unit als Dummy.
Das ist keine Neuheit sondern eher ein Auslaufmodell, aber trotzdem finde ich ein paar
Zeilen und Bilder wert.

Die Motoreinheit soll in Fahrtrichtung stehen, der Dummy rückwärts angekuppelt.
Verbunden mit Kurzkupplung und einem kabel in den Faltenbälgen.
Die angetriebene Lok hat vier Haftreifen, Schienenschleifer, der Dummy hat keine Haftreifen, aber auch keine Stromabnehmer. Also Räder tauschen.
Die Räder nicht komplett von der Achse ziehen sondern nur die Radscheibe
vom Isolator. Dann eiert nach dem Umbau nichts.
Natürlich auf das Radsatzinnenmaß achten, das ist ein Abwasch.

An dem Dummy habe ich die elektrische Kupplung gelassen, an der Motoreinheit
die Schürze getauscht gegen eine geschlossene mit kleiner Kupplung.
Ein Umschalter aktiviert die Kupplung am Dummy.
Für meine Radien können die Loks kurzgekuppelt werden, diese Teile liegen bei.
Die F7 unterscheidet sich geringfügig von der F3, im Modell zB. andere Fensterbänder und Lüfter.
Die Lok hat ein Marslight, Markierungslichter rot/grün, die Nummernschilder sind
beleuchtbar, Licht im Führerstand sowie natürlich einen Hauptscheinwerfer.
Über das 10 polige kabel wird die Beleuchtung im Dummy geschaltet, ebenso
die Kupplung.
Gefahren ist sie auch schon und hat einen tollen Sound.
»Johannes Schürcks« hat folgende Bilder angehängt:
  • BILD2311.jpg
  • BILD2314.jpg
  • BILD2316.jpg
  • BILD2317.jpg
  • BILD2321.jpg
  • BILD2337.jpg
  • BILD2329.jpg
Grüße Jan

One gauge

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Johannes Schürcks« (5. November 2011, 23:39)


  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 180

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. November 2011, 16:46

Hallo,

wieder ein toller Bericht von dir und ein schönes Modell. Wenn ich nicht schon festgelegt wäre könnte man sich wirklich fast für US-Themen erwärmen.


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Intellibox1, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

3

Sonntag, 6. November 2011, 20:11

F7 - F3

Hallo miteinander,
da hab ich jetzt noch einen Unterschied gefunden, meine F3 haben ein Geländer am Dach, das ist bei den F7 schon weg?
Grüße vom Peter
»derPeter« hat folgendes Bild angehängt:
  • PB240040.jpg

4

Sonntag, 6. November 2011, 20:58

Hallo Peter,

Deine F3 trägt eine Telefon-Antenne, wie es sie nur bei der Pennsylvania Railroad gab (und meines Wissens nach immer nur auf A-Units).
Die hatte dort auch die F7.

Grüße
Gunnar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »butschby« (6. November 2011, 21:00)


Beiträge: 1 039

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. November 2011, 12:18

Habe mir seinerzeit ebenfalls diese hübsche dreiteilige F7 zugelegt. =)
Dabei habe ich die Stirn-Kupplungen umgebaut. Mein Ziel war, aus optischen Gründen die Schürzen mit der kleinen Öffnung zu verwenden. :rolleyes: Es lag aber nur eine dieser Schürzen bei. Bis heute ist es Herrn Neidhardt nicht gelungen, mir eine zweite Schürze als Ersatzteil zu besorgen (und da regen sich Leute über den Ersatzteilservice von Märklin auf). X(
Es macht wirklich keinen Spaß, eine so kleine Baustelle über Jahre hinweg nicht schließen zu können. ;(
Bei diesen Teileproblemen werde ich mir in Zukunft genau überlegen, ob ich noch einmal MTH-Produkte kaufe. Mußte mal gesagt werden. :evil:

Gruß
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

6

Dienstag, 8. November 2011, 21:13

MTH - Teile

Hallo Torpedopfanne und alle MTH-Fahrer,

wie geht der Spruch vom Schmied-Schmiedl ?

Betr. Ersatzteile von MTH, mail an:

Midge Wilburn
Parts Department
e-mail: midge@mth-railking.com

der Mann arbeitet dort, antwortet aber zwischendurch auf mails und ich kann ihn nur weiterempfehlen
es grüßt der Peter

7

Mittwoch, 9. November 2011, 00:24

Moin,

Ich glaube die können auch ohne dich :D
und wer ist Märklin ?(

Ich hätte ja nicht so lange gewartet bis das Thema F7 kommt und in der Frustbox
mal ordentlich Dampf abgelassen
Aber bitte nicht hier bei einer Vorstellung der Lok, find ich einfach schei....e.

Und glaube bitte nicht das andere US-Hersteller anders sind.
Grüße Jan

One gauge

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

Beiträge: 1 039

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. November 2011, 14:44

Hallo Johannes Schürcks,

hast Recht.
Aber für die Frustbox reicht es nicht - ist eher so etwas wie Resignation.
Versuche es wohl einmal mit dem Tipp von derPeter.

Übrigens: Meine F7 ist von der Northern Pacific. Habe mir ganz bewußt die gut gelungene maßstäbliche MTH-Lok zugelegt und nicht die einfache Maxi.

Gruß
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »torpedopfanne« (9. November 2011, 14:53)


9

Mittwoch, 9. November 2011, 23:41

Moin,

Wenn du mal ein Bild einstellst, das wäre für dieses Thema sicher interessant ;)
Die Bilder von MTH sind alle schlecht, die Modelle sehen immer besser aus.

Zur Technik noch ein paar Fragen von mir.

Hat die dreiteilige Version zwei angetriebene A-Units oder zwei Dummys (A und B-Unit).
Es gibt auch Versionen mit einem Decoder, 4 Motoren und zwei RG's.

Zu der Schürze kann ich nur sagen, es ist bedauerlich und kaum verständlich.
Als Betriebsbahner komm ich aber ohne diesen langen Schlitz nicht hin.
Man könnte ihn etwas verkleinern, für die eigenen Radien quasi anpassen , zB.
mit ein paar Füllstücken und dann neu lackieren.

Wer noch eine F7 erwischt hat sollte froh sein, denn für die nächste Zeit wird es nichts mehr geben.
»Johannes Schürcks« hat folgende Bilder angehängt:
  • BILD2325.jpg
  • BILD2322.jpg
  • BILD2323.jpg
  • BILD2324.jpg
  • BILD2328.jpg
Grüße Jan

One gauge

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

10

Donnerstag, 10. November 2011, 22:00

Hallo Johannes,
es sind 2x angetr. A-Units + 1x Dummy
es grüßt der Peter

Beiträge: 1 039

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

11

Freitag, 11. November 2011, 13:06

Genau!

Wobei ich die MTH-Decoder von Herrn Neidhardt gegen DCC tauschen und die Radreifen für Märklin-Gleis abdrehen ließ.

Gruß
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

12

Samstag, 12. November 2011, 18:36

F7

Hallo F7 Fans,

da ja nun das F7-Endfieber ausgebrochen ist, habe ich mir natürlich auch ein Paar zugelegt. Geplant war das schon lange, schließlich muß ich ja mal meinem Forumsnamen gerecht werden.
Zu Hause angelangt ist ein Pärchen A-Unit der SP. Die werden bei mir Heck an Heck fahren. Herr Neidhardt hat sie mir in bewährter Qualität mit je einem DCC-Decoder umbauen lassen, wobei nur eine Lok erstmal einen Sound bekommen hat. Da ich mich für Massoth-Decoder entschieden habe (3,5A) ist das Nachrüsten aber kein Problen, der eMotion XL hat eine Susi-Schnittstelle.
Eine Frage habe ich noch: die Loknummer (leider bei beiden die gleiche) weicht von dem beleuchteten Loknummernschild ab. Weiß einer, was das bedeuten könnte, oder ist es nur ein Versehen?
Anbei noch der Vergleich zwischen Maxi und MTH und die F7 mit Schild und Nummer.
»G-F7« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC07085k.jpg
  • DSC07083k.jpg
Gruß G-F7

13

Samstag, 12. November 2011, 19:59

Re: F7

Hallo G-F7,
schick dir ein bildl vom Original
Grüße vom Peter
»derPeter« hat folgende Bilder angehängt:
  • sp6304-front a.jpg
  • sp6304-side.jpg

14

Samstag, 12. November 2011, 22:12

Mth F7

Hallo zusammen,

@ Georg: Glückwunsch zur Black widow; ist wirklich auch eine sehr schöne Lackierung.

@ all:

Zitat

es sind 2x angetr. A-Units + 1x Dummy


Sind bei euren F7 auch beide A-Unis angetrieben? Bei meinem ABA lashup (Union Pacific) ist nur eine A-Unit angetrieben und mit Decoder ausgerüstet.
Meine F3 hingegen (ABA WP und AA ATSF) haben beide A-Units angetrieben (aber nur einen Decoder für beide Units).

Zitat

Wer noch eine F7 erwischt hat sollte froh sein, denn für die nächste Zeit wird es nichts mehr geben.


Was meinst Du damit, Johannes? Kommt vorerst nichts neues von Mike in One Gauge?

Grüße
Gunnar

15

Samstag, 12. November 2011, 23:13

RE: Mth F7

Hallo,

@butschby: Es sind beide Maschinen angetrieben und jede hat ihren eigenen Decoder. Aber schon allein hat eine mühelos 22 Wagen gezogen.

@derPeter: Vielen Dank für die Originale, sind schon im Archiv.

Um die Antwort von Johannes vorwegzunehmen, es sieht wohl so aus, als wenn der gute Mike sich mit seinen Spur 0- und H0-Projekten und bei ersteren besonders mit den europäischen Modellen sehr weit aus dem Fenster gelehnt hat. So bleibt dann wenig Zeit und Kraft für die #1. Schade.
Gruß G-F7

16

Samstag, 12. November 2011, 23:30

RE: Mth F7

Moin,

Genau, so schaut es aus, die europäischen Spur 0 Modelle aus der Traxx Familie
sind noch nicht im Handel usw.
Georg deine Lok sieht sehr gut aus, das mit der Nummer ist merkwürdig ?(

Die letzten Modelle der F7 haben nur angetriebene A-Units oder Dummys.
In den Antriebskästen der Dummys sind nur die Achsen eingelegt, alles andere fehlt.
Die F3 AA Modelle haben zwar auch nur einen Decoder aber eine Slave-Board
für die zwei Motoren in der zweiten A oder B Unit.

Hier mal ein Link der Spur Null Modelle die von PS1 auf PS2 umgebaut werden.
Technisch gesehen gleich mit Spur 1 .MTH ABA Man braucht das nicht alles verstehen , die Bilder sagen alles.

Es gibt höchstens im Frühjahr einen neuen Katalog.
Ein paar Box Car hat er noch geschickt, sonst nix X(
Grüße Jan

One gauge

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Johannes Schürcks« (12. November 2011, 23:47)


Michael Füg

unregistriert

17

Sonntag, 13. November 2011, 11:03

Liebe F7-Freunde,

die Sache mit der Nummer ist meines Wissens so: die aufgemalte Nummer ist die Loknummer, wobei es Gesellchaften gab, die für Kombinationen aus A- und B-Einheiten dieselbe Nummer vergaben, wenn diese praktisch nur festgekuppelt als Einheit zusammenliefen,
In der beleuchteten Box steht die Zugnummer aus dem Fahrplan, also in der Regel eine ganz andere. Bei nicht-fahrplanmässigen "Extras" wird jedem Zug eine eigene Nummer vergeben, wobei sich hier als Zugnummer die Loknummer (der ersten Lok im Verband) anbietet, was dann schon mal potenziell unfallträchtige Doppelungen bei der Nummernvergabe verhindert..
Im Bild von GF-7 oben also: Loknummer 6304, Zugnummer 2-803, was nach "second Section" des Zuges Nr. 803 aus dem Fahrplan aussieht

Viel Freude mit den schönen Loks!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Füg« (13. November 2011, 11:08)


18

Sonntag, 13. November 2011, 11:28

F7 Loknummer

Hallo Michael,

vielen Dank für die Erläuterung, damit kann ich gut leben und mir das Anfertigen neuer Schilder sparen.
Gruß G-F7

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »G-F7« (13. November 2011, 11:28)


Michael Füg

unregistriert

19

Montag, 14. November 2011, 07:46

RE: F7 Loknummer

Hallo G-F7,

wenn Sie's ganz genau wissen wollen, hier das SP Rule Book
http://www.sphts.org/resources/rulebook/

Kapitel 21-C beschreibt die Nummernanzeige in der Train Indicator Box.

20

Donnerstag, 29. September 2016, 18:48

Gestern habe ich meine MTH fünfer F7 (die ich in Mai 2014 bestellt haben) erhalten. 8o





MTH verwendet ja DCS und obwohl das ProtoSound 3 System ist DCC-fähig ist die AA Paar ein Master-Slave Aufbau mit nur ein Decoder.
Ausserdem sind die B-Loks ab Werk ohne Antrieb, aber ich habe LokSound v4 Decoder und NWSL Antriebe bereits für die alle 5 Einheiten.

Was für ein schöne Lok. Oder Loks. :love:

Jens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SteamPower4ever« (30. September 2016, 08:36)


Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher