Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« ist ein verifizierter Benutzer
  • »IGMA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. Oktober 2011, 00:04

Plädoyer für eingleisige Standard-Module

Hallo Forum,

bei den Modultreffen zeigt sich immer wieder, dass es beim Eingleisigen viel zu wenig richtige Standard-Module gibt.

Vielleicht ändert sich das ja in Zukunft ein wenig und die Leipziger können dann schon aus einem größeren Fundus schöpfen ...
Leute, bitte baut eingleisige Module :-)

Oft gab es beim Anlagenplanen auch schon Einschränkungen, weil sich die eingleisigen Module mit mittiger Gleislage nicht mit solchen mit seitlicher Gleislage verbinden ließen. Dem soll künftig Abhilfe geschaffen werden, in dem ich die eingleisigen Kopfstücke immer mit zusätzlichen Löchern (Bild 1) ausstatten werde. Damit ist nun ein seitlicher Versatz problemlos möglich (Bild 2).

Um bisherige Module anpassen zu können oder auch an zweigleisige Module andocken zu können, gibt es die in Bild 1 vorne gezeigte Bohrlehre.

Beim morgigen Modultreffen werden wir das Ganze erstmalig an Modulen (zweier unserer vielen Michaels) anwenden.

Wenn bessere Fotos vorhanden, wird das Thema auch noch auf www.ig1.de dargestellt.
»IGMA« hat folgende Bilder angehängt:
  • zusätzliche Löcher.jpg
  • versetzt.jpg
Grüße aus Mannheim
Andreas

  • »Gerald Thienel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 468

Wohnort: Oberbayern, Lkr. Miesbach

Beruf: Eisenbahner - von 1:1 bis 1:32

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. Oktober 2011, 09:45

RE: Plädoyer für eingleisige Standard-Module

Hallo zusammen,

ich bin zwar schon fast 10 Jahre in der Szene unterwegs (hatte gut 5 Jahre davon Outdoor gebaut) und werde jetzt zu einem Modulbahner mutieren!
Meine derzeitige Planung sieht ein eingleisiges Thema vor:
Modularrangement aus 3 Teilen mit:
- Kopfstück im Bogen (R = 3000) mit 15 Grad-Anschluß und einem ländlichen Haltepunkt
- 190er - Weiche und BÜ
- Holzladestelle neben dem Streckengleis (Anschluß an die Weiche); Modulabschluß gerade.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das alles über den Winter schaffe, aber ich habe Leipzig schonmal als Termin eingeplant.

Beste Grüße an die Modulgemeinde.
Gerald Thienel

________________________

In Oberbayern - da, wo andere Urlaub machen....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerald Thienel« (28. Oktober 2011, 09:47)


3

Freitag, 28. Oktober 2011, 11:31

RE: Plädoyer für eingleisige Standard-Module

Hallo Gerald,

herzlich willkommen im Kreis der "Eingleiser", dann sehen Sie mal zu, dass es bis Leipzig klappt - auch wenn die Module vielleicht nicht alle fertig durchgestaltet sind...
Gruß aus Borken
Ralph Müller

4

Freitag, 28. Oktober 2011, 16:46

Ich bin recht neu hier und vom Modulvirus befallen. Deshalb plane ich zur Zeit eine eingleisige Strecke, die in einem Endbahnhof (3-gleisig) endet. Hier soll es einen Güterumschlag und ein kleines Bw geben, wo die Lok vor ihrer Rückfahrt wieder mit Kohlen und Wasser versorgt werden kann. Das Ganze ist für nur 3 Module in je 1200x400 mm ausgelegt. Gleisverlegung und Einschotterung sollen bis März erledigt sein. Und danach kommt die Kleinarbeit dran. Geplant habe ich mit den 3 Modulen in Leipzig aufzuschlagen.

Gruß Uwe
Gruß Uwe,
der Epoche 3 Nebenbahner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spur1Uwe« (28. Oktober 2011, 16:47)


Beiträge: 1 313

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. Oktober 2011, 17:02

Eingleisige Module für Leipzig

Hallo Andreas,

Deine Initiative mit variablen Kopstücken finde ich richtig Klasse! Das dürfte uns in Leipzig die Planung erleichtern. Es muss dann nur bei den Modulanmeldungen die Art der Kopstücken auch angegeben werden.

Nach etwas längerer Abstinenz im Forum - ich kam aus beruflichen Gründen zu rein gar nichts in Sachen Modellbahn - wird das nun ab Mitte November wieder ein wenig anders. Das heißt die Vorbereitung des Modultreffens geht in die zweite Phase. Dazu demnächst mehr im entsprechenden Thread.

Euch in Mannheim wünsche ich erst einmal am Wochenende viel Spaß! Leider ist es für mich aus Zeitgründen immer noch nicht drin, dabei zu sein, genau wie in Heilbronn. Na ja, vielleicht sieht es im kommenden Jahr etwas besser aus.

@ Ralph und die anderen "Eingleisigen": Baut weiter fleißig eingleisige Module. Wir haben in Sachen Nebenbahn Einiges vor, lasst Euch überraschen. Das hängt natürlich auch von den gemeldeten Modulen ab. Also bitte auf der Mannheimer Seite bzw. direkt bei uns die Module anmelden.

Noch mal Euch allen ein schönes Spur1-Wochenende in Mannheim!
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 015

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. Oktober 2011, 18:04

RE: Eingleisige Module für Leipzig

Hallo,

Danke für das Statement für die Eingleisigen.

Auch ich bin einer davon.
Und seit Jahren klappt trotz Münsteraner Kopf meiner Module das Andocken an die Module von Ralph und Pier ohne Probleme.

Gruss Wolfgang

7

Freitag, 28. Oktober 2011, 18:51

RE: Plädoyer für eingleisige Standard-Module

Bekommt man eigentlich irgendwo fertige Kopfteile, unabhängig von Ein- oder Zweigleisiger Strecke um Module zu bauen, ich hätte da glaube ich auch spaß dran, trotz der fest installiereten Anlage.
Peter

8

Freitag, 28. Oktober 2011, 19:18

RE: Plädoyer für eingleisige Standard-Module

Hallo Peter, schau doch mal auf der Seite der Interessengemeinschaft Spur 1 aus Mannheim dort wirst du unter dem Eintrag Module Welten fündig.

Gruß Timo

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 015

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

9

Freitag, 28. Oktober 2011, 19:19

RE: Plädoyer für eingleisige Standard-Module

Hallo,Peter Hornschuh,

Fertig gelaserte Kopfteile bekommt man bei Andreas Besthorn .

http://www.spur1mannheim.de


oder mit Münsteraner Kopf bei den Münsteranern

http://www.ig-spur-1-muenster.de/00%20Index.htm

Die Hölzer für die Seiten kannst Du im Baumarkt zuschneiden lassen.

Falls es gar nicht geht,kann ich auch liefern.

Allerdings ist bei Länge von 120cm die Fracht nicht ohne.

Bin aber jederzeit bereit bei Problemen zu helfen.

Gruss Wolfgang

10

Freitag, 28. Oktober 2011, 19:36

Ja, bei den Mannheimern kann man das gut ansehen.

ABER: Ich finde da weder einen Hinweis bei wem ich diese Teile bestellen kann, noch finde ich irgendwo eine Preisvorstellung. Kein Ansprechpartner, NICHTS.

Oder habe ich was übersehen (ich schau da schon seit 5 Tagen rein)??? Wenn ich zu blind sein sollte bitte mal einen Link!

Gruß
Uwe, der sich gerne ein paar Kopfteile kaufen würde
Gruß Uwe,
der Epoche 3 Nebenbahner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spur1Uwe« (28. Oktober 2011, 19:46)


11

Freitag, 28. Oktober 2011, 19:55

Hallo,
bei den Mannheimern bekommst du die Kopfstücke; ein Satz kostet ca. 27.- , schreib einfach mal eine mail...
Gruß
Ralph Müller

12

Freitag, 28. Oktober 2011, 20:00

UPPS! Ich bin doch blind. Habe gerade die Preisliste gefunden. Und das mit der Mail auch. Danke für den Hinweis Raph.

LG Uwe
Gruß Uwe,
der Epoche 3 Nebenbahner

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 015

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

13

Freitag, 28. Oktober 2011, 20:01

Hallo Uwe,

Auf der Mannheimer Seite einfach oben rechts in dem Kästchen anklicken.
Da sind die nützlichen Teile,die die Mannheimer verkaufen.

Hier der Link mit der Preisliste:

http://cms.spur1mannheim.de/index.php?op…id=74&Itemid=37

Gruss Wolfgang

Loktransportkisten und mehr

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 493

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

14

Freitag, 28. Oktober 2011, 21:21

Hallo Ralph, hallo Uwe,

ich widerspreche ungern, aber ich tue es trotzdem. Keine Mail, sondern einfach am Wochenende nach Mannheim fahren und alles vor Ort besprechen und anschauen. :D

Ich bring' morgen auf jeden Fall meine Ommis mit. Mal sehen, ob die 40er (oder mehr??) Marke geknackt wird

Grüße an alle bereits in Mannheim anwesenden

Martin

15

Samstag, 29. Oktober 2011, 09:20

gelaserte Kopfstücke

Zitat

Fertig gelaserte Kopfteile bekommt man bei Andreas Besthorn . http://www.spur1mannheim.de oder mit Münsteraner Kopf bei den Münsteranern http://www.ig-spur-1-muenster.de/00%20Index.htm Die Hölzer für die Seiten kannst Du im Baumarkt zuschneiden lassen.


Nicht zu vergessen die Kopfstücke nach [EMAIL=http://www.fremo32.net/fremo32material/Fremo32Modulnorm.pdf]Fremo[/EMAIL]:32, die es bei Harald Brosch zu kaufen gibt.

Gestern haben wir in [EMAIL=http://www.s1gf.de/thread.php?threadid=10024&sid=]Hemer[/EMAIL] eine Anlage auf ca. 40 x 5 m aufgebaut, heute beginnt der Fahrbetrieb.

Muss jetzt los... =)

Grüße
Gunnar

Maxibahner

unregistriert

16

Montag, 31. Oktober 2011, 22:02

Von Zweigleisig auf Eingleisig?

Hallo,

gibt es auch eine Möglichkeit, bei den Mannheimer Modulen eine "zweigleisige" Strecke an eine mittig verlegte eingleisige mit altem Modulkopf anzuschließen?

Hintergrund: Ich baue zwar an einer eingleisigen Nebenbahn, benutze aber die zweigleisigen Module. Das eine, dem Zuschauer zugewandte Gleis ist das Streckengleis, dann andere ein Abstellgleis. Will ich solch ein Modue an ein normales eingleisiges Modul anschließen, benötige ich ein Zwischenmodul, das mir das Streckengleis verschwenkt. Auf dieses Zwischenmodul würde ich gern verzichten und die Module direkt aneinander koppeln.

@ Andreas Besthorn: Vielleicht lässt sich so ein Kopfteil lasern? Ich würde ein Paar abnehmen.

Gruß, Jörn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxibahner« (31. Oktober 2011, 22:04)


IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« ist ein verifizierter Benutzer
  • »IGMA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

17

Montag, 31. Oktober 2011, 22:35

RE: Von Zweigleisig auf Eingleisig?

Hallo Jörn,

Zitat

gibt es auch eine Möglichkeit, bei den Mannheimer Modulen eine "zweigleisige" Strecke an eine mittig verlegte eingleisige mit altem Modulkopf anzuschließen?


Für die alten zweigleisige Modulprofile gibt es dazu die oben gezeigte Bohrlehre. Die muss man aber nicht unbedingt kaufen, sondern kann Sie auch bei Modultreffen oder bei uns in Mannheim ausleihen.

Bei neuen zweigleisigen Modulköpfen kann man die zusätzlichen Löcher gleich mitlasern lassen.
Grüße aus Mannheim
Andreas

Beiträge: 86

Wohnort: Adelsdorf, Bayern

Beruf: Dipl.-Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. Januar 2012, 00:07

Hallo an alle,

ich glaube micht hat jetzt auch das Modulfieber gepackt. Ich möchte auch gerne zwei Modul bauen. An meiner Heimanlage im Dachboden geht das Gleis natürlich nahe an der Wand entlang, daher wäre für mich die seitlich versetzte Lage ideal.
Und mit der hier vorgestelleten Lösung mit dem Anschluss seitlich versetzter eingleisiger Module an mittige eingleisige Module habe ich jetzt auch kein Entscheidungsproblem mehr. Ich hatte genau diese Bedenken, dass mittig doch nie an seitlich versetzt passt, das ist ja jetzt gelöst.

Ich möchte gerne sowas bauen:
[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/6255,spur1anlageaischmoduleHR1IB.png][/url]

Die beiden Motive gibt es sicherlich schon häufiger aber ich muss ja auch an meine Anlage denken da passt das einfach dazu.
Der Bahnübergang soll natürlich richtig blinken, wenn sich ein Zug nähert. Ausserdem würde ich gerne in beiden Richtungen ein Bü 0/1 Signal anbringen welches ebenfalls mitblinkt. Da habe ich aber noch keines gefunden, muss ich wohl selbst bauen ;).
Ich denke, dass ich aber sicher nicht bis zum Leipzig Treffen (03. bis 06. Mai 2012) fertig werde. Leider habe ich gerade wenig Zeit für Bastelarbeiten (Beruf und zwei kleine Kinder :)). Aber ich fange jetzt einfach mal an.

Ist so ein kurzes Modul mit 60cm eigentlich sinvoll oder sollte ich besser beide Module 120cm lang machen?

Gruss Thomas
»pfeith« hat folgendes Bild angehängt:
  • Spur1_Anlage_Aisch_Module.png
vor allem Epoche 3, aber auch andere wenns gefällt :-)

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 015

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

19

Samstag, 14. Januar 2012, 08:08

Module

Hallo Thomas,

Gib Dir einen Ruck und fang an.

Die planung ist doch gut.Die Modullänge ,ob 60/90/120/150cm ist eigentlich egal.
Hängt auch von den Transportmöglichkeiten ab.
Bei Andreas Besthorn bekommst Du auch "Deinen" Wunschmodulkopf gelasert.
Siehe diesen Link,der letzte Absatz:

http://cms.spur1mannheim.de/index.php?op…d=138&Itemid=61
Und das Holz für die Seiten bekommst Du in jedem holzführenden Baumarkt zugeschnitten.
Bei weiteren Fragen wird Dir hier im Forum gerne geholfen.

Gruss Wolfgang

20

Samstag, 14. Januar 2012, 09:11

RE: Module

Hallo Thomas,
die von Wolfgang angegebenen Längen 60/90120/150 sind definitiv richtig, da ins Raster passend. Ich erlaube mir nur aus eigener Erfahrung von der Länge 150cm abzuraten, da der Transport nicht sonderlich bequem ist - und ich feststellen musste, dass man tatsächlich nicht jünger wird... Wenn man allein seine Module tranportieren, auf- und auch abbauen will, sollte man nicht länger als 120cm bauen.
Gruß aus Borken
Ralph Müller

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher