Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 1. März 2013, 16:23

ESU LokPilot XL V3.0 in Märklin Spur1 BR218

Hallo,
habe in eine Spur1 BR218 von Märklin einen 'Loksound XL Dekoder eingebaut.
An die AUX-Ausgänge und an den Motoranschluss habe ich das Orginal Märklin Sondmodul angeschlossen.
Welche Taktfrequenz muss ich verwenden? 15kHz oder 30kHz?
Welche Werte muss ich für Lastregelung (CV 53 - CV56) verwenden.
Das Soundmodul funktioniert bis auf das wenn ich Anfahre die Drehzahl bis zum Ende hochdreht, obwohl ich immer noch in FS.1 bin?
Gruß Thomas

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 640

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. März 2013, 19:52

Hallo Thomas,
30kHz, die cv-Werte müsste ich morgen auslesen und dann hier posten.
Der Märklin Sound wird mit einem der Potis auf der Platine auf die Geschwindigkeit/Drehzahl angeglichen, ist eine mühsame Arbeit, aber es lohnt sich.
Grüsse Mani- Epoche 6

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 640

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. März 2013, 11:48

218 Sound CV

Hallo Thomas,
Musste die Lok aufschrauben zum auslesen:
CV53= 60
CV54=4
CV55=15
CV56=64
CV2=4
CV5=50 als Güterzuglok
CV6=22 " "
Anbei noch 2 Fotos innenansicht, habe die Schaltausgänge und Spannungsversorgung auf die Platine gelötet, geht natürlich auch mit Stecker.
Welches der 3 Potis zum Einstellen der Drehzahlanpassung ist, weiss ich leider auf Grund fehlender Anleitung nicht.
Gutes Gelingen wünscht
dieselmani
»dieselmani« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010972.JPG
  • P1010973.JPG
Grüsse Mani- Epoche 6

4

Samstag, 2. März 2013, 14:41

Hallo,
erstmal Danke für deine Hilfe.
Aber irgendwie spinnt der Dekoder.
In eine Richtung fährt die Lok ganz normal und in der anderen Richtung fährt bleibt sie alle 5 Fst. stehen und das Licht blinkt im Stand.
Wenn ich das Geräusch aktiviere startet es zwar aber fährt sofort wieder herunter.

Gruß Thomas

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 640

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. März 2013, 16:29

Hallo Thomas,
das könnte ein Durcheinander in der Programmierung sein , am besten mal auf Werksauslieferungszustand zurücksetzen und dann mal sehen ob's weg ist.
Grüsse Mani- Epoche 6

6

Samstag, 9. März 2013, 21:10

Hallo,
habs mal mit Werksreset probiert hat aber auch nichts gebracht. Habe probeweise mal einen Uhlenbrock 77500 Dekoder eingebaut. Mit dem funktioniert das Soundmodul einwandfrei.

Gruß Thomas