Sie sind nicht angemeldet.

  • »DB BR 12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Karlstad, Schweden

Beruf: Lokführer SJ

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. November 2012, 17:33

Spur 1 Modul-bau Schweden.

Hallo alle spur1:er.
Ich würde ein paar Ratschläge von Ihnen. :?:
Wir sind ein paar Tracks 1-Fans in Schweden. Und wir möchten modulbau starten.
Aber wir wissen nicht, welches Modul-Standard am besten ist.
Wir wollen die Modulen bauen so dass wir auf Europäische spur-1 treffern gehen kann, ob wir Lust hätten. und wenn sich die Gelegenheit bot.
So Beratung erforderlich.
Mannheimer Norm? Ist es der aktuelle Standard?
Mfg aus Schweden
Erik Johansson. :P

2

Donnerstag, 15. November 2012, 18:18

Hallo Erik,

willkommen in unserem Forum!

Mit der Mannheimer Norm liegst Du mit Sicherheit richtig. Bei unseren Modultreffen ist sie ein Garant für gutes Zusammenwirken und wird von fast allen Teilnehmern verwendet.

Informationen dazu findest Du auf: http://www.ig1.de/

Viele Spaß beim Modulbau und vielleicht kann man Euch einmal in Deutschland begrüßen.

Viele Grüße, Karl

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 568

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. November 2012, 18:48

Herzlich willkommen Erik!

Mannheimer Norm ist (zumindest für Deutschland) richtig. Hier gibt es mittlerweile auch verschiedene Modulköpfe für ein- und mehrgleisige Strecken.
Wichtig ist auch die standarisierte Elektrik zu beachten. Insbesondere die Kabelquerschnitte sollten nicht unterschritten werden.
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

  • »DB BR 12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Karlstad, Schweden

Beruf: Lokführer SJ

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. November 2012, 20:01

Hallo an alle.
Vielen Dank für Ihre Antworten.
Und mit den europäischen, meine ich natürlich, Deutsch Spur 1 Treffern :-)
Und natürlich werden wir die vorgeschriebene Norm halten, dann auch die Kabelquerschnitte. 8)
Wir arbeiten in sedn schwedischen modulare Association, MMM bis dato hatten nur H0-Modul Mitglieder. Aber wie gesagt, wir sind ein paar, die wollen und bauen Spur 1 Module.
Wir werden versuchen, die Spur 1 Maßstab in Schweden verteilt, und rekrutieren mehr/Neue Mitglieder auf Spur 1.

Persönlich, die sich mein Interesseet ist:

Ich halte mich für einige Module über Norddeiche-Mole Ep IV 1972-1975 planen.
Ich mag die Idee der eisenbahn / Meer / Boote
(Ich habe einen KM-1 DB BR 012063-4, und ein DB Vt 601, 1 x DB V60 von Märklin und einige Güter-und Personenwagen)
Auf einKaufsliste stehen noch eine KM-1 DB BR 050 oder DB BR 042 und eine DB V220/221. Dann habe ich alle Fahrzeuge, dass ich wollte auf mein Modul betreiben.
Nach 40 Jahren als einer Modelleisenbahn, habe ich also endlich gelernt, meine Sammlung zu begrenzen. Ich will alles, aber ich habe weder so große geldbörs oder große Räume :D

Mfg Erik

  • »JenSIE« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 492

Wohnort: Rheinhessen

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. November 2012, 20:38

Hallo Erik,

da gibt es auch noch den Fremo 32. Vielleicht gibts da auch in Schweden eine Abteilung,
denn betrieblich ist der Fremo sehr interessant, so nach Fahrplan, Zugmeldung und mit Wagenkarten
und allem drum und dran. Eben wie in Wirklichkeit.

Aber egal wie Ihr euch entscheidet, man kann ja Übergangsmodule bauen!


Jens

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 933

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. November 2012, 22:49

Norddeich Mole

Hallo Erik,
Willkommen im Forum.
Modulbau ist eine tolle Sache.Und dann noch den Bahnhof Norddeich/Mole.
Als junger Lokführeranwärter habe ich mit einigen Kollegen das Bw Rheine besucht,und anschliessend eine Fahrt nach Norddeich/Mole auf einer 01 mitgemacht.
Für mich als Heizer,der die Schaufel und bergiges Gelände gewohnt war,eine ganz andere Welt.
Rädlesheizer haben wir die Heizer genannt,die statt schaufeln,nur die Anstellräder der Ölfeuerung bedienten.Und das Gelände so flach,dass man am Freitag schon sieht,wer am Sonntag zu Besuch kommt.
Ich freue mich den Bahnhof mal auf einem Modultreffen bewundern zu können.

Viel Glück

Wolfgang
Triebfahrzeugfortbewegungskünstler (Lokführer)im Ruhestand

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ospizio« (16. November 2012, 09:49)


Beiträge: 2 116

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. November 2012, 06:40

Hallo,
ja ich bin als 18-jähriger auch mit einem Schnellzug mit einer 01 10 nach Norddeich - Mole mitgefahren, das war schon toll, dann direkt rüber zum Schiff und ab nach Norderney.
Ist leider schon ewig her.
Ich würde auch die Mannheimer Norm empfehlen, weil die bei den Modultreffen am meisten vertreten ist.
MfG. Berthold

8

Freitag, 16. November 2012, 12:37

Hallo Erik Johansson,


unsere FREMO:32 Truppe macht regelmäßig Treffen in Norddeutschland allerdings nicht mit NEM Rädern, sondern Finescale Radsätze.


Schau mal hier : http://www.fremo32.net/Home.html


Bericht hier : http://spur1info.com/aktuelles/tag/Fremo.html


Falls du fragen hast, melde dich einfach


Gruß WUM
WUM = Weserumschlagstelle ; Epoche 2c-3a (1945-1956) FREMO:32 , Finescale und DCC

9

Freitag, 16. November 2012, 18:16

Hallo an alle.

Wir arbeiten in sedn schwedischen modulare Association, MMM bis dato hatten nur H0-Modul Mitglieder. Aber wie gesagt, wir sind ein paar, die wollen und bauen Spur 1 Module.
Wir werden versuchen, die Spur 1 Maßstab in Schweden verteilt, und rekrutieren mehr/Neue Mitglieder auf Spur 1.

Mfg Erik


Hallo Erik.

Was mit eine Rc6 mit Personenzug oder ein TMZ mit Holz Zug. :D Das wäre doch schön.. :D

  • »DB BR 12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Karlstad, Schweden

Beruf: Lokführer SJ

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. November 2012, 20:30

Hallo nochmal.
Oh, wie viele Antworten, vielen Dank an alle.
Ich habe heute arbeiten, so dass ich gerade noch Zeit, alle Antworten zu lesen.
Ich bin ein Lokführer oder Triebfahrzeugfortbewegungskünstler :) , und fahren Lokomotiven bei der Arbeit im Maßstab 1/1 :-) Heute fuhr ich Karlstad-Stockholm-Karlstad.
Ich werde Ihre Antworten auf den rest der Gruppe einreichen, erhalten Sie die Mehrheit entscheiden, was Standard, den wir nutzen sollten.
Ich freue mich darauf, uns immer mit modularem Aufbau in Schweden bald begann.

Thomash: Ja, das wäre genial mit einem Rc6 und personwagen, das ist, was ich heute fuhr von Stockholm ... Zügen 55 Stockholm-Oslo.
Oder ein TåGAB TMY mit holzwagen 8)

Aber in den skandinavischen Materialien in 1/32 ist der nicht ungewöhnlich, so nicht existent......

Da Ich mag persönlich Deutschen Bahn in den frühen 1070s.

Besonders die Linie Rheine-Norddeich Mole, und mischen Grosse Schnellzugdampfloks, Dieselloks und die Mischung aus silberlingen, Pop-wagen, mittel-einsteigswagen in grün u.s.v.

Wie ich schon sagte, ich plane, Norddeich Mole darzustellen, mit Parkplatz mitt autos, Fährhafen, Bahnhall und Bahnsteig. Hellst Ich möchte Norddeich zu porträtieren, aber ich habe keine Platz, für sie jetzt, aber es ist vielleicht eine projet für die Zukunft ..... :thumbsup:

Wolfgang und bbenning: Ich selbst hatte keine Gelegenheit, um im Platz in den 1970er Jahren sein.
Ich war erst 9 Jahre alt im Jahr 1975 ......
Aber ich wünschte dass ich hat eine eisenbahn interessierten Erwachsenen hatten. Wer könnte mir dorthin gebracht haben. :D

Aber ich war in Deutschland im Jahr 1990 und ging nach meiner Lieblings dampflokstyp DB BR 01.10 (01 1100) zwischen Nürnberg-Bebra-Gerstungen-Eisenach-Meiningen-Nürnberg. Ich genoss in vollen Zügen den ganzen Tag 8o

Mfg Erik

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DB BR 12« (16. November 2012, 22:59)