Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 30. Juli 2007, 07:45

T9 "remotorisiert"

Nach erfolgter Verfeinerung habe ich meine ehemals Mä-T9 wieder zum Leben erweckt. Was für ein Spaß, wenn das kleine, aber feine Teil langsam über die Gleise rollt, mit dem einzigen Mä-Dampfloksound (neben der 01!!!), der richtig gut klingt.
Übrigens nimmt die Lok trotz Originalradsatzmaßen(!) =) meine 2.300 Hübner Weichen ohne Probleme :D :D :D

Viel Spaß und Mut zum (Halb)eigenbau.

Gruß
Wolfram Russ
»Waldbahn« hat folgende Bilder angehängt:
  • T9_1.jpg
  • T9_2.jpg

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 207

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. Juli 2007, 18:46

Hallo Wolfram,

echt gut geworden Deine T9. Hast du da Teile von KM1 verbaut? Wenn du Zeit hast könntest du ja mal einen kurzen Umbaubericht dazu abgeben.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

3

Montag, 30. Juli 2007, 21:21

RE: T9 "remotorisiert"

Hallo Wolfram,
das Schotterbett auf Deinen Fotos, ist das selbst hergestellt oder sind das fertige Teile (wenn ja, wer ist der Hersteller)?
Gruß Lothar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lo-Rei« (30. Juli 2007, 21:38)


4

Dienstag, 31. Juli 2007, 08:37

RE: T9 "remotorisiert"

Hallo Lothar,

das Gleis nehme ich zum Aufstellen von Modellen her. Das Schotterbett stammt von Modellbau Freiburg. Es besteht aus blauem PS-Schaum, wie man ihn auch beim Hausbau verwendet. Die Aussparungen für den Schwellenrost gibt es wahlweise für Mä- oder Hü-Gleise.

Gruß
Wolfram