Sie sind nicht angemeldet.

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Mai 2012, 19:49

ESU Lokound V3.5 ohne Motor in einer BR91 von Märklin, aber kein Fahrgeräusch

Hallo,

ich habe einen ESU Loksound V3.5 in meiner BR91 von Märklin eingebaut. Anschluss direkt an der Stromabnahme der Lok.

Nur spielt der Decoder alle Sounds inkl. Zylinderöffnen und Bremssound, nur keine Dampfstöße. Auch der Anschluss einer Lampe an den Motorausgängen brachte nix. ;(

Gehen muss es, da ich es mal in einer V100 mit einem Loksound V2 gemacht habe. Aber ich kenne die genauen Einstellungen des Decoders nicht mehr. :S

Wer kann mal helfen?

Gruß

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

2

Mittwoch, 16. Mai 2012, 19:57

Hallo Marc,

hast Du einen Hallsensor eingebaut, oder soll der Decoder die Taktung übernehmen?
Welche Werte haben CV 57 und 58?
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Mai 2012, 20:02

Hallo Oliver,

ohne Hallsensor, der Decoder solls richten,

CV57=20

CV58=115

Gruß

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

4

Mittwoch, 16. Mai 2012, 20:28

Hallo Marc,

Hast Du einen Motor zufällig da, den Du zum Testen anschließen kannst?
Ich kann das erst morgen simulieren.
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Mai 2012, 20:34

Hi,

am Profi-Prüfstabd mit Motor geht der Sound.

Gruß

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

  • »hbw10« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 424

Wohnort: Deutschland

Beruf: Toning.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Mai 2012, 20:44

Hallo Marc,

verfügst du über einen ESU Programmer?

Heribert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hbw10« (16. Mai 2012, 20:53)


  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Mai 2012, 20:46

Hi,

Programmer ist da!

Gruß

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

  • »hbw10« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 424

Wohnort: Deutschland

Beruf: Toning.

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Mai 2012, 20:47

Schau doch mal unter Soundeinstellungen,

dort kann man für Dampfloks auf intere Syncronisation umschalten.

Heribert

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. Mai 2012, 20:55

Hi,

stand schon die ganze Zeit auf "ohne externen Sensor"

Gruß

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

  • »hbw10« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 424

Wohnort: Deutschland

Beruf: Toning.

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 16. Mai 2012, 21:02

Ok, währe ein Möglichkeit gewesen.

Heribert

11

Mittwoch, 16. Mai 2012, 21:18

Hallo Marc,

dann ist es wie befürchtet, der Decoder braucht die Motor-EMK-Signale für die Simulation der Taktung.
Also hast Du nur die Möglichkeit, einen Sensor oder aber einen (dummy-) Motor einzubauen.
Die BR 91.3 (hier ist der Punkt übrigens korrekt ;-)) hat die Magnetscheibe serienmäßig auf der Antriebsachse.

Viel Erfolg.
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. Mai 2012, 23:28

Welche Art von Sensor muss da rein.

Gehe mal von einem Hallsensor / Taktgeber aus, oder?

Gruß

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

13

Donnerstag, 17. Mai 2012, 06:38

Hallo Marc,

ein Hallsensor wäre die sauberste Signallösung, denkbar wären aber auch Reed-Kontakte oder mechanische Taster, welche über Nocken betätigt werden. Bei höheren Drehzahlen haben die beiden Letztgenannten aber deutliche Schwächen.
Schöne Grüße vom Oliver.