Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 16. Mai 2011, 00:50

Borken 2011 - mein Fazit

Hallo liebe Spur1er,

wie in dem von Bodo iniziierten thread von einigen Kollegen bereits beschrieben, ging es mir persönlich diesmal auch: ich brauchte ein paar Tage, um die Veranstaltung sacken zu lassen und darüber reflektieren zu können.
Das Entscheidende zuerst: Borken 2011, das waren für mich als Organisator 5 tolle Tage, die ich definitv nie vergessen werde! Die Entscheidung, das Treffen um 2 Tage gegenüber meinen früheren und den anderen Modultreffen in HN und MA zu verlängern, war absolut richtig; es ging noch nie so unaufgeregt rund um die Gleise zu wie diesmal, jeder "Lokführer" hatte Zeit genug und es kam daher keine Hektik betreffs Fahrzeiten auf. Der Umgangston zwischen den Modulisten war durchgängig freundlich, im Vordergrund stand der Spaß an der Spur1, genau so, wie ich es mir bei und von einer solchen Veranstaltung immer vorgestellt habe. Borken 2011 war das 5. Treffen, das ich für die Modulgemeinde organisieren konnte und es war das arbeitsintensivste, denn - einmal ganz abgesehen von den Wochen und Monaten vorher - war ich schon ab Sonntag in der Halle zu Gange und erst vorgestern war mit der Rechnungsbegleichung des Getränkelieferanten und der Erstellung der Endabrechnung Schluss - meine eigenen Module waren gar erst heute Nachmittag wieder an Ort und Stelle... Aber die ganze Arbeit hat sich gelohnt, denn ich habe viele mails von Besuchern und Teilnehmern bekommen, die sich bedankt haben für die "tolle Veranstaltung" und der Bürgermeister unserer Stadt Borken hat gar ein Glückwunschschreiben zu der "überaus gelungenen Veranstaltung" gesandt, und sich darin u.a. auch dafür bedankt, dass unsere Stadt weit über die Region hinaus durch dieses Modultreffen bekannter wurde -nicht unbedingt selbstverständlich für einen Politiker, der gerade erst für weitere 6 Jahre in seinem Amt bestätigt wurde.
Meine Entscheidung, im nächsten Jahr zu pausieren, hat Bodo Wachsmuth mit einem beginnenden burn - out - Syndrom begründet, vielleicht hat er Recht, ich bin kein Mediziner und für mich sind Begriffe wie burn - out oder Stress abstrakt. Ich möchte vielmehr einfach nur 1 Jahr aussetzen, das ist eventuell auch ein Anreiz für die Modulisten, im Jahr 2013 in jedem Fall wieder nach Borken kommen zu wollen, vielleicht ist eine Pause auch ein Anreiz für Besucher, denn die Zahlen waren diesmal nicht so ganz befriedigend, weshalb auch der Gewinn, den - wie schon in 2010 - die Eisenbahnfreunde Borken e.V. erhalten haben, geringer ausgefallen ist. Manch einem der Vereinskollegen war dieser zu gering und man will mir vorschlagen, wie das Konzept des nächsten Treffens aussehen soll, aber da bin ich beratungsresistent, denn ich möchte, dass meine Teilnehmer meine Gäste sind und sich auch so fühlen können, denn ich bin dankbar, dass sie mit ihrer Teilnahme ein solch großes Treffen und eine solch große Anlage ermöglichen. Ich möchte auch nicht Teilnehmer zurückweisen, die gern nach Borken kommen wollen, um eventuell erstmalig bei einem Modultreffen mitzumachen, denn ich habe Freude am Gemeinschaftsgedanken und dieser steht bei mir ganz, ganz oben!
Ich wollte mit meiner Entscheidung ebenfalls nicht erreichen, dass jetzt ganz viele sagen oder schreiben, " Ralph, mach doch auch in 2012 ein Treffen, es war doch so schön in Borken". Nein, es wird 2012 kein Modultreffen in Borken geben, ich bin kein Politiker und kein Umfaller, ich bleibe bei meiner Entscheidung. Gleichwohl bin ich jetzt schon sicher, dass mir im nächsten Jahr etwas fehlen wird, aber ich plane dann halt ein wenig länger im Voraus und mache mir Gedanken, was in 2013 besser werden könnte. Einen Aspekt habe ich ganz oben auf meiner imaginären Liste stehen: die Frauen, die freiwillig und ohne Entlohnung irrsinnig viel Arbeit in den Tagen von Borken geleistet haben, müssen entlastet werden. Sie werden nicht arbeitslos werden, denn das würden sie mir wahrscheinlich nicht verzeihen, aber sie werden von den "niederen Küchenarbeiten" - wie mein Vater u.a. das Geschirrspülen bezeichnete - weitgehend befreit werden. Das verursacht zwar von vornherein höhere Kosten, aber ich sehe es als unabdingbar an.
Ihr seht also, dass ich nicht daran denke, Schluss zu machen, nein, es wird tatsächlich nur eine 1-jährige Pause eingelegt, in der ich versuchen werde, das Modultreffen Borken 2013 noch besser vorzubereiten als die bisherigen.
Zum Schluss habe ich noch einen Wunsch an die Modulisten: im September findet das Modultreffen in HN statt, bitte nehmt in großer Zahl daran teil, auch wenn einige in Borken auf meine diesbezügliche Frage die Köpfe geschüttelt haben. Die Heilbronner Freunde Peter, Alex, Konrad und Hans - Peter waren gemeinsam mit Andreas Besthorn die Vorreiter der Modulbewegung, lasst uns im September dort ein tolles Wiedersehen feiern....
Gruß aus Borken
Euer Ralph Müller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralph Müller« (16. Mai 2011, 00:51)


geri

Gerald

  • »geri« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Mai 2011, 08:16

Lieber Ralph, liebe Modulfangemeinde,

als Nachzügler kann ich die Ausführungen von unserem Organisator nur unterstützen. Als ich am Freitag Mittag anreiste, fand ich eine total entspannte Atmosphäre vor: in Ruhe konnte ich alle begrüßen und erste kurze Schwätzchen halten, hier und da wurde noch ein wenig dekoriert und ausgebessert, einige Züge rollten, etliche saßen beisammen und hielten Fachgespräche .... Ich selbst begann dann langsam mit dem Ausladen und Aufbau bis mein Daddy mit dem restlichen Material eintraf. Ich bekam viel Unterstützung angeboten.
Das war wirklich "anders" als bei allen vorhergegangenen Modultrefffen!

Ebenso empfand ich die Besuchertage als weniger hektisch unter den Modulisten - das eigene Hinterm-Zug-Herrennen war weniger wichtig, als sich mal den Fragen der Interessierten zu stellen.

Die Oragnisation von mit und um Ralph war spitzenmässig: von der lange vorher gedrehten Werbetrommel bis zur Klorolle beim Treffen - alles lief bestens! Meinen grossen DANK an euch alle!

Ralphs ersehnte Pause sehe ich durchweg postiv.
Klar dass das einige nicht toll finden, weil es ein Spieletreffen mit Gleichgesinnten weniger ist und der ein oder andere hat vielleicht auch Angst, nicht mehr in 2013 "anzukommen".
Ich sehe es allerdings so, dass Borken damit an Interesse gewinnt, die Vorfreude wird noch grösser bei Modulisten und Gästen.
Weiterhin entlastet es zweifelsohne die Organisatoren. Niemand hat etwas von einem ausgebrannten Ralph, der gar kein Treffen mehr ausrichten kann/will. Ich möchte diese Arbeit nicht übernehmen (ganz egoistisch) und weiss, dass es den meisten ebenso geht.

In der Pause liegt auch die Chance, ein Treffen in einer anderen Region zu installieren. Es gibt nichts im Ruhrgebiet, nichts vergleichbares im Norden. Warum also nicht im zweijährigen Wechsel Borken-Düsseldorf (um mal die Kölner zu ärgern) oder Borken-Husum?
So könnten weitere Modulisten und Gäste, denen 350 km Anreise zu weit sind, gewonnen werden.

Alles wird gut! ;)
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »geri« (16. Mai 2011, 08:21)


Oldtimerschrauber

unregistriert

3

Dienstag, 17. Mai 2011, 14:39

Hallo Ralph und Spur 1 Gemeinde!

Bevor ich auch meinen "Senf" zum vergangenen Treffen in Borken gebe habe ich nur noch kurz eine Frage an Geri: Die Sache mit den abwechselnden Orten ist ja wirklich nicht schlecht, aber ich kenne leider nicht alle Orte, die Du genannt hast: Borken kennt man ja als "die" Spur-1 Stadt, Husum ist ja auch bekannt - aber was ist Düsseldorf??? :D

So, nun aber zurück zum Thema vergangenes Treffen in Borken:
Natürlich war die erste Reaktion auf die Mitteilung, dass es nächstes Jahr keine Veranstaltung in Borken geben soll ein enttäuschtes Verständnis - und daran hat sich auch bisher nicht allzuviel geändert - aber wie gesagt es ist ein Verständnis da, die Enttäuschung ist lediglich dem dann nächstes Jahr fehlenden Zusammentreffen mit den Freunden und Bekannten (natürlich auch den hilfreichen Geistern aus dem Borkener H0-Club) geschuldet. Da ich in der Vergangenheit mehrere Motorsportveranstaltungen (teilweise auch mehrtägige) organisiert habe, weiss ich sehr wohl, welche Arbeit dahintersteckt und kann und möchte Dir, Ralph und Deiner ganzen Truppe (natürlich ausdrücklich auch die Verpflegungsmannschaft mitgenannt) hiermit nochmals herzlichst danken!
Was das Treffen selber und die allgemeine Stimmung angeht, kann ich auch nur betonen, dass ich eigentlich noch nie eine so entspannte Stimmung erlebt habe - insbesondere, was die sonst übliche Hektik und den Ansturm auf die Strecke angeht, war die längere Veranstaltungszeit wirklich eine gute Entscheidung.
Apropos Strecke: Der Streckenplan war einsame Spitze, die Verteilung der Bahnhöfe mit den diversen Fahrtmöglichkeiten hat dazu geführt, dass man mit einem Zug einmal unterwegs auch ganz schön "rumkam" und erstmal eine gewisse Zeit unterwegs war - ich musste mir nach der Veranstaltung ersteinmal neue Schuhe kaufen wegen der abgelaufenen Sohlen ... :rolleyes:
Auf jeden Fall waren es schöne Tage und ich danke allen daran beteiligten, dass sie die Veranstaltung zu dem tollen Erlebnis gemacht haben, dass es war.

Und jetzt auch noch ein Bemerkung zum Treffen in Heilbronn:
Nachdem so viele Kollegen schon dazu aufgerufen haben, denke ich doch ernsthaft darüber nach, auch daran teilzunehmen - vielleicht schaffen es ja die Veranstalter in Heilbronn zu "alter Qualität" zurückzufinden oder sich ein Beispiel an Ralphs Einstellung zu den Teilnehmern nehmen, denn hier lag (im letzten Jahr) der grosse Schwachpunkt.....

So, und nun wünsche ich der grossen Gemeinde der Spur 1er noch einen schönen Tag aus dem sonnigen Köln!

Frank

Uwe Berndsen

unregistriert

4

Dienstag, 17. Mai 2011, 21:34

Hallo Geri,
also Husum würde ich als Veranstaltungsort sehr begrüßen, der wäre auch für unsere dänischen Kollegen interessant.
MfG
Uwe Berndsen

5

Dienstag, 17. Mai 2011, 21:43

Hallo und schönen guten Abend,

also alles was über Hannover ist, lebt eh ständig unter Wasser :D..

Nein, Spass beiseite, Husum ist schon gut, kannste gut Essen, coole norddeutsche Mentalität und die See ist auch nicht weit... Trotzdem hätten dann die Südländer ein echtes Problem, es ist zu weit weg.
Borken/Kassel ist da schon idealer, weil es in der Mitte von D liegt.

Beste Grüße aus Hildesheim
Christian

6

Dienstag, 17. Mai 2011, 23:54

RE: Borken 2011 - mein Fazit

Hallo Einser,

möchte als mein Fazit einfach nur mein derzeitiges Desktop-Bild "Kohlen für Matthias" zeigen.
Die Erinnerung an Borken 2011 ist mir ständig präsent.

Gruß aus Reutlingen
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • borken 2011 003.jpg

7

Donnerstag, 19. Mai 2011, 12:41

Borken 2011

Hallo,

eigentlich ist alles gesagt und dennoch bin ich voll der Eindrücke aus Borken.

Selbst ein kleiner Erholungsurlaub nach Borken trug kaum dazu bei diese tollen Eindrücke, Fachgespräche und Emotionen der Ausstellung zu vergessen.

Meine Vorrednern kann ich mich in vollem umfang nur anschließen.

Ralph & Co : Ich ward eine tolle Truppe und könntet es nicht besser machen.

Egal in welchem Jahr ! Einmal Borken....IMMER BORKEN !!!!
Chapeau !!!!

Dann bis bald

MfG Masro
Das Modell - Auto - Studio

[url='http://www.masro.de/']www.masro.de[/url]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dampffreund« (19. Mai 2011, 12:42)


8

Freitag, 20. Mai 2011, 09:59

RE: Borken 2011

Hallo,

im MDR sollte doch ein Bericht kommen, weis Jemand wann der gesendet wird?

Grüße und Danke um Voraus, Rainer
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

9

Freitag, 20. Mai 2011, 10:04

RE: Borken 2011

Moin Miteinander ,

mein Wissensstand : 12.06 2011 - MDR 16.15 Uhr


Grüsse bk1811

10

Freitag, 20. Mai 2011, 11:18

RE: Borken 2011

Hallo Rainer,

ja, das ist korrekt: Pfingstsonntag, 12.6.2011, 16.15 Uhr, MDR, "Auf kleiner Spur"

Gruß aus Borken
Ralph Müller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralph Müller« (20. Mai 2011, 11:27)