Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 1. April 2011, 00:26

EU plant Luxussteuer auf Modelleisenbahnen

Hallo Spur-1-Freunde,
eine Nachricht der besonderen Art geistert durch das Internet.

Luxussteuer auf Freizeitartikel über 1000,- EUR
Wie erst jetzt bekannt wurde, plant das EU-Parlament die Einführung einer Luxussteuer auf einzelne Freizeitartikel, die mehr als 1000,- EUR kosten.
Ursache für diese Steuer ist die Tatsache, dass der erneut erweiterte EURO-Rettungsschirm nicht nur durch Bürgschaften einzelner EU-Staaten gegenfinanziert werden soll.
Mit der Luxussteuer möchte das Europäische Parlament ein Zeichen setzen, dass neben dem einfachen Steuerzahler auch die heimlichen Nutznießer der EURO-Kriese zur Finanzierung herangezogen werden.
Dabei verweist das EU-Parlament auf eine Studie, die belegt, dass selbst in den Jahren der Immobilien- und EURO-Krise der Konsum von Luxusgütern nicht wesentlich abgenommen hat.
Diese Kaufkraft soll nun durch die Luxussteuer in einem gewissen Umfang abgeschöpft werden.
Wie aus den Kreisen der Spielzeugbranche zu erfahren war, ist auch geplant diese Luxussteuer auf Modelleisenbahnen zu erheben.
Über die Höhe der Luxussteuer liegen noch keine genauen Aussagen der EU-Steuerbehörde vor. Da die Steuer erstmalig einheitlich in der EU erhoben werden soll, ist ein (zusätzlicher) Steuersatz von mindesten 25% möglich.
Eine genaue Klärung dieser Nachricht wird sich am 1. April auf einer Krisensitzung aller Beteiligten ergeben.
Henschel-Industrie-Diesellok und Güterverkehr im eigenen Hafen.

2

Freitag, 1. April 2011, 03:32

RE: EU plant Luxussteuer auf Modelleisenbahnen

Hallo Benno,
die Krisensitzung hat bereits stattgefunden, April- April. :D
Gruß Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Dittmer« (1. April 2011, 03:33)


V8maschine

unregistriert

3

Freitag, 1. April 2011, 04:25

hoffendlich liest hier keiner mit vom EU-Parlament, nicht dass du sie jetzt auf eine Idee gebracht hast.
Wenn ich mir überlege, dass ich für den "unmöglichen" Dingler G10 noch Luxussteuer bezahlen soll....
Es gibt Dinge, da macht man keine Scherze :D

  • »michel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 369

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. April 2011, 11:57

RE: EU plant Luxussteuer auf Modelleisenbahnen

Hallo, Benno,

wie soeben von einem Teilnehmer der Krisensitzung getwittert wurde, soll es nun auch eine fünfprozentige Steuer auf alle Spielsachen geben, also auch auf alle Spur Eins Artikel. Diese EU-Steuer soll deklariert werden als: Vergnüngungssteuer!

Gruß

Der Michel

5

Freitag, 1. April 2011, 12:26

Heute lacht ihr noch darüber. Wenns 2015 zur Wahrheit werden würde, würds euch im Hals stecken bleiben. Und SOOOOO abwägig ist es doch garnicht.
Wir brauchen schliesslich noch ettliche Einnahmequellen um den Rettungsschirm der EU zu bedienen, weitere immer Ärmer werdende Mitbürger mit Hartz IV,V,VI usw. durch zu bringen.

Posting auf vielfachen Wunsch geändert.

Gruß Micha
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BR 53 0001« (1. April 2011, 13:52)


6

Samstag, 2. April 2011, 01:33

RE: EU plant Luxussteuer auf Modelleisenbahnen

Hallo miteinander,

ein Grund mehr, aus diesem Scheißverein endlich auszusteigen!!
Ich wart auf die Politicker, die das endlich umsetzen!!
es grüßt derPeter

geri

Gerald

  • »geri« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

7

Samstag, 2. April 2011, 09:42

Das ist doch mal ein geiles Statussymbol: "Luxussteuern zahlen dürfen" !

Ich wäre gerne dabei :rolleyes:

Und überhaupt freue ich mich auf den Tag, an dem ich 1 Mio Steuern zahlen darf. Ich denke, dann mache ich eine Menge Leute glücklich: einige Angestellte beim Finanzamt, meine Steuerberaterin, meinen Banker, meine Gläubiger, meine Frau und Kinder, meinen Spur1-Lieferanten - und mich natürlich!
Ihr jammert immer von der falschen Seite. Selbst so einen Aprilgag zerreisst Ihr schon bevor der Satz zu Ende geschrieben ist.
Ich hab´s lieber, wenn ich ein wenig Kohle auf der Tasche habe und damit ein wenig Gutes tun kann, als mir "Gutes" von anderen geben lassen zu müssen.
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

8

Samstag, 2. April 2011, 09:44

Da wirst Du lange warten können - wenn die Möglichkeit besteht wählen ja doch (fast) wieder alle wie immer... X(
Allerdings - die rettende Alternative sehe ich auch (noch) nicht! ;(

Gruß und schönes Wochenende

Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

9

Samstag, 2. April 2011, 09:51

Hallo Geri,

ich würde auch gerne 1Mio. Einkommenssteuer bezahlen, denn mindestens das gleiche blieb ja übrig... =)
Es ist noch kein Reicher durch Steuern arm geworden.... :P

Grüße, Rainer :rolleyes:
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

10

Samstag, 2. April 2011, 12:34

EU Luxussteuer

Gott sei Dank, nur ein Aprilscherz , die Steuer und wir könnten
uns das Hobby nicht mehr leisten!

Da bin ich echt froh das es nur ein Scherz war,

Robert

Uwe Berndsen

unregistriert

11

Samstag, 2. April 2011, 21:50

RE: EU Luxussteuer

Hallo Leute,
seht es mit der Luxussteuer nicht so tragisch. Sollte diese eingeführt werden, beantrage ich in Brüssel eine Betriebskohlesubvention für meine Dampflok's.
Schönes Wochenende.
Uwe Berndsen

12

Sonntag, 3. April 2011, 11:38

RE: EU Luxussteuer

Hallo es wird keine Betriebskohlesubvention geben da bis 2018 der Kohleausstieg beschlossen ist und die modernsten Zechen im deutschen Tiefbau geschlossen werden. Der eigene Rohstoff wird nicht genutzt!
Grüße aus dem Ruhrgebiet das Deutschland nach 1946 groß werden lies.
Peter Sense