Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 26. März 2011, 19:25

IRIS-Set

Bitte Beitragsschablone ausfüllen. Dann ist es einfacher zu helfen.
Welcher Decoder?:
[ ] Märklin
[ ] ESU
[ ] ZIMO
[ ] Uhlenbrock
[ ] sonstige:

Welche Digital Zentrale?:
[ ] Märklin 6021
[ ] Märklin Central Station
[ ] Märklin Mobile Station
[X] Intellibox
[ ] ZIMO MX1
[ ] ECOS
[ ] sonstiges:

Welches Soundmodul?:
[ ] Märklin
[ ] Dietz
[ ] Uhlenbrock
[ ] ZIMO
[ ] sonstige:

Welcher Fehler?:

Hallo Einser,
ich möchte mir ev. das IRIS-Set (Fernbedienung und externer Empfänger) zulegen. Hat jemand Erfahrung mit den Empfangseigenschaften? Muß ich genau auf den Empfänger zielen? Kann ich durch eine MDF Platte und Metallunterbau (Schattenbahnhof) senden? Die Reichweite müßte etwa 6m betragen. Über Antworten würde ich mich freuen.

Grüße
TEE

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 149

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. März 2011, 20:18

RE: IRIS-Set

Hallo TEE,
ich habe 2 Iris im Dauereinsatz und bin hoch zufrieden. Ich muß bei Steuerbefehlen "nur ungefähr" in Richtung Trafo (Intellibox) zeigen und hatte dabei noch nie "Übertragungslücken". Funkloch kann man in diesem Fall ja nicht sagen, da die Kommunikation auf Infrarotbasis funktioniert. Die Geräte selbst - so finde ich jedenfalls - liegen ergonomisch gut in der Hand und lassen sich nach einer gewissen Eingewöhnungszeit "blind" bedienen. Zu Ihrer Frage, ob MDF-Platten "ein Hindernis" in der Übertragung darstellen kann ich nichts sagen. Ich besitze auch zwei Funkys, aber im Hausgebrauch bevorzuge ich die gute alte Iris. Soweit zu meiner Erfahrung.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

3

Samstag, 26. März 2011, 21:04

RE: IRIS-Set

Hallo,

Infrarot geht nicht durch Stein, Holz, Glas etc.
Nur direkt durch die Luft, allerdings reflektieren die oben genannten Baustoffe die Strahlen mehr oder minder stark, so dass sie zum Teil doch um die Ecken kommen.

Da kommt es auf die Abstrahlwinkel, Anzahl und Wirkungsgrad der verbauten IR-LEDs an.

Ein komplett abgekasteter Schattenbahnhof dürfte schwierig sein, aber da muss das IR-Signal ja in der Regel auch nicht rein, sondern nur vom Sender zum stationären Empfänger.
Der sollte logischerweise vor der Wand sein 8)

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver Kirschbaum« (26. März 2011, 21:05)


4

Sonntag, 27. März 2011, 09:24

IRIS-Set

Danke für die Antworten,

beim Schattenbahnhof hatte ich wohl einen "black out", ich muß ja nicht die Loks anpeilen, sondern den Empfänger.

Grüße
TEE

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 207

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. März 2011, 11:48

Hallo,

habe auch die IRIS im Einsatz bin damit zufrieden. Man muss wircklich nicht direkt auf den Empfänger ziehlen. Um die Empfangsqualität zu erhöhen kann ma ja auch noch Zusatzempfänger installieren. Übrigens die Handgeräte von der PIKO-Digifern sind baugleich und können als Iris-Sender verwendet werden. Gibts manchmal recht günstig. Habe meine IRIS so eingestellt, dass man mit den Zifferntasten(0-9) direkt Fahrstufen zuordnet, damit ist z.B. gewährleistet das man sich sicher sein kann eine Lok auf Stop gesetzt zu haben wenn man die 0 gedrückt hat. Bei Bedinung nur über die + und - Tasten weiß man ja nicht 100% welche Fahrstufe nun genau anliegt.


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound