Sie sind nicht angemeldet.

Roland Hesse

unregistriert

1

Dienstag, 18. Januar 2011, 00:32

gestern in Karlsruhe

Habe gestern in Karlsruhe folgendes fotografieren dürfen :






Für welche Wagen wären diese Drehgestelle denn passend ?


Grüße Roland

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Januar 2011, 12:03

Hallo Roland Hesse,

preußische Regel-Drehgestelle wurden teilweise unter den Umbauwagen verwendet - neben Schwanenhals und Minden-Deutz leicht. Ganz konkret gehören sie unter den Hübner-Tegernsee-Wagen. Habe mir dafür von Wilgro ein Bausatzpaar Preußisch Regel beschafft, die ich aber noch zusammenbauen muß.

Zu den bayerischen DG fällt mir bei den zur Zeit angebotenen Spur1-Modellen leider nichts ein.

Gruß
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 207

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Januar 2011, 20:13

RE: gestern in Karlsruhe

Hallo Roland,

hast Du erfahren was so ein Drehgestell kosten soll?

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

4

Dienstag, 18. Januar 2011, 20:42

RE: gestern in Karlsruhe

Moin Herr Hesse,

tut mir leid, aber ich sehe nur einen
Unterschied auf den Schildern neben den
Drehgestellen!

Gruß
Lothar Meels

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 020

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Januar 2011, 21:08

RE: gestern in Karlsruhe

Hallo Lothar,

Es gibt einen Unterschied in den Achshaltern .Der Bayrische ist schräger ausgeführt als der Preusische..
Sieh mal genau hin-rechts und links aussen vom Achslager!!!

Gruss Wolfgang

Thomas1

unregistriert

6

Mittwoch, 19. Januar 2011, 07:58

RE: gestern in Karlsruhe

Hallo Spur 1 Freunde

Es gibt noch keinen Preis dafür,
Die Drehgestelle kommen unter Bayr. 4 achsige Personenwagen die gerade von Hartmut konstruiert werden,
Orginal mit Holzrahmen und mit Blechen beblankt.

mfg
Thomas

Roland Hesse

unregistriert

7

Mittwoch, 19. Januar 2011, 08:19

RE: gestern in Karlsruhe

Hallo !

Mit dem Preisen ist wohl richtig - die Muster sind lt Aussage erst am Vorabend fertig geworden.

Frage : wer ist Hartmut ? - und was werden das genau für Wagen ?

Grüße Roland

Thomas1

unregistriert

8

Mittwoch, 19. Januar 2011, 09:18

RE: gestern in Karlsruhe

Hallo Roland

Der Herrr mit dem du wahrscheinlich gesprochen hast ist:

Hartmut Klebsch Konstrukteur der Wagen und Inhaber der miha

http://www.miha-modell.com/

Zu den Wagen fragst, kontaktierst du Ihn lieber selber, da ich nichts falsches wiedergeben will.

Es sollen die passenden Wagen zur bayr. S3/6 werden. Die Bezeichnungen hat er mir genannt.
konnte mir die genaue Baujahr Bezeichnung aber nicht merken, und mit AB4ü usw gibt es tausende.
Also bevor irgendwelche Gerüchte entstehen, selber anfragen.
Ich weiß auch nicht ob die bay. Wagen zum Verkauf geplannt, konstruiert sind ,werden oder nur für Eigenbedarf

Übrigens für einen Wagen fehlen noch die Pläne
Wenn jemand zufällig für diesen Wagen lesbare Pläne bzw Übersichtszeichnung hat:
bay. Wagen: AB4ü nach Blatt78 Baujahr 1900 mit 6 Kirchenfenster Rundbogen,Ovale Fenster an den Türen und zurückspringende Einstiege, Gastank und Sprengwerk unter dem Wagen.

Das Grafik-Bild im Buch bayrische Eisenbahnwagen ist vorhanden, aber daraus kann man keine Maße ablesen. Dann bitte bei mir melden.


mfg
Thomas

Peter24

unregistriert

9

Montag, 31. Januar 2011, 17:32

RE: gestern in Karlsruhe

Danke für die Fotos der pr u. bay. Drehgestelle.
Bleibt die Frage, welche Wagentypen damit ausgerüstet wurden: zB. der Pw4ü bay05.

Die preuß. Drehgestelle unterschieden sich in den Rahmenwangen-Ausschnitten und deren "Schräge".

Die bayer. Durchgangs-Vierachser , zB. ABC4ü bay 99 hatte keine Rahmenausschnitte.
Erst die späteren Neubauten.

Schön auch die 3-achs. bay. Drehgestelle des Hofsalonwagen Salon6ü bay99.

Bleibt die Frage, auch einmal die erste Serie der bay. Vierachser gebaut wird - die mit Oberlichtaufbau (Laternendach).

Dran denken: von den A4ü bay 03/04 und den B4ü bay03/04 wurden nur je fünf Stück gebaut.
Alle anderen waren Wagenklassenkombinationen - ABC bzw. BC !

Gruß
Peter

PS. die letzten waren in DB-Zeiten nur noch im Bauzugdienst zu finden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter24« (31. Januar 2011, 17:34)