Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 11. August 2010, 22:43

ESU Loksound V 3.0 geht nur noch im Motorolaformat

Bitte Beitragsschablone ausfüllen. Dann ist es einfacher zu helfen.
Welcher Decoder?:
[ ] Märklin
(x] ESU
[ ] ZIMO
[ ] Uhlenbrock
[ ] sonstige:

Welche Digital Zentrale?:
[ ] Märklin 6021
[ ] Märklin Central Station
[ ] Märklin Mobile Station
[X] Intellibox
[X] ZIMO MX1
[ ] ECOS
[ ] sonstiges:

Welches Soundmodul?:
[ ] Märklin
[ ] Dietz
[ ] Uhlenbrock
[ ] ZIMO
[ ] sonstige:

Welcher Fehler?:

habe heute festgestellt, dass bei meiner MAXI Dampflok, die vor ca. 2 Jahren mit einem ESU Loksound XL Decoder ausgerüstet wurde kein Betrieb mehr im DCC Format möglich ist.
Habe dann die Lok zum testen an eine Intellibox angeschlossen, mit dem gleichen Ergebnis, dass der DCC Betrieb nicht geht, Motorola geht aber, auch die Folgeadresse kann angesprochen werden. Habe auch schon mal den Decoder über die CV 8 auf Werkswerte zurück gesetzt, was aber keine Veränderung brachte. Muss der Decoder zu ESU, oder hat jemand so ein Problem schon gehabt, und weis Abhilfe. Wäre um Tipps und Hilfe dankbar.

Bisher hat die Lok im DCC Format über meine ZIMO Steuerung einwandfrei funktioniert, und mann konnte alle 8 Funktionen über das Fahrpult abrufen.
Beim Betrieb bei einem Freund auf der Anlage die mit einer Märklin 6021 gesteuert wird war bisher auch kein Problem fest zustellen wenn die Fahradresse und die Folgeadresse aufgerufen wurde funktionierte alles bestens, aber wie gesagt jetzt nur noch im Motorola Betrieb (mit 2 Adressen), und nicht mehr im DCC mit einer Adresse.

Viele Grüße
MaLeLu

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 196

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. August 2010, 08:37

Hallo,

kann man pauschal nicht beantworten. Man sollte die Lok auf einem ESU-Lokprogrammer auslesen. Manchmal kommt es unter bestimmten Umständen vor das sich etwas verstellt hat oder die Software hängt. Hatte mal auch einen Decoder der gar nicht mehr wollte. Nach dem auslesen mit dem Programmer ging er aber wieder. Auf jeden Fall kann man so die eingestellten Werte überprüfen.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

3

Donnerstag, 12. August 2010, 20:14

RE: ESU Loksound V 3.0 geht nur noch im Motorolaformat

Hallo Michael,

versuche doch einmal, dem Decoder mit dem Programmiergleisausgang Deiner Zimo-Anlage eine neue DCC-Adresse zu geben.

Beispiel mit Adresse "60":

"E" "MN" "60" "F"

Eventuell ist versehentlich eine Verbundadresse im Decoder eingestellt?

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

4

Samstag, 14. August 2010, 11:49

RE: ESU Loksound V 3.0 geht nur noch im Motorolaformat

Moin,

habe das mal rekonstruiert mit einem baugleichem Decoder, falls wirklich versehentlich eine Verbundadresse über CV19 programmiert wurde, reagiert die Lok im Motorola-Format weiter wie vorher über die normale Adresse (zB. "60"), während im DCC-Modus die Verbundadresse (zB. "24") gewählt werden muss, um die Lok zu steuern.
Programmieren geht im DCC-Modus aber auch nur über die normale Adresse ("60")

Das einfachste wäre, den Decoder mit einem Programmer auszulesen, und die Einstellungen zu prüfen, ansonsten mal unter der normalen DCC-Adresse (im Beispiel "60") die CV19 auf "0" stellen, damit wäre die Verbundadresse wieder abgeschaltet.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

5

Montag, 16. August 2010, 22:05

RE: ESU Loksound V 3.0 geht nur noch im Motorolaformat

Hallo Tobias, hallo Oliver,

habe mal den Decoder heute mit dem Lokprogrammer (Vers. 2.7.6) ausgelesen, und keinerlei Fehleinstellungen festgestellt, auch die von Dir vermutete CV 19 stand auf 0 und sonst waren alle Einstellungen noch so wie ich sie damals abgespeichert habe. Ich werde den Decoder mal zu ESU schicken und überprüfen lassen, und werde sehen was sie zu dem Problem sagen. Trotzdem vielen Dank für Eure schnellen Antworten.

viele Grüße
Michael

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 196

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. August 2010, 19:09

Du bist dir auch 100% sicher ihn vorher im DCC-Format angesprochen zu haben? Es gibt auch 3.x Decoder die für Märklin produziert worden sind. Bei diesen ist das DCC-Format gesperrt. Man merkt es aber auf dem Lokprogrammer nicht da man alles einstellen kann.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

7

Dienstag, 17. August 2010, 22:41

ESU Loksound V 3.0 geht nur noch im Motorolaformat

Hallo Tobias,

das ich einen ESU Loksound XL Decoder habe weiß ich 110%ig denn ich hatte den ja mit meiner ZIMO Anlage im DCC so abgespeichert, und ich weiß auch was ich gekauft und eingebaut habe.

Habe heute mal mit einem Bekannten gesprochen der auch seine Anlage und seine Fahrzeuge in ähnlicher "Mischung" (Motorola, DCC, ZIMO Zentrale) wie ich fahre und betreibt, der hatte auch schon so einen Fall, nur bei Ihm war es nicht das Datenformat sondern der Sound der von heute auf Morgen weg war ohne jegliche Veränderung, bzw. irgend welche Programmierungen vorgenommen zu haben.

Trotzdem nochmals danke für Deinen Tipp

Grüße Michael