Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 17. Februar 2010, 10:51

Verbindung für Module

Hallo 1er,

wo bekomme ich die Verbindungsbolzen und Hülsen für die Module nach Mannheimer Norm? Wie ist die genaue Bezeichnung?

Hier vor Ort gibt es das leider nicht.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kalaharix« (17. Februar 2010, 10:51)


2

Mittwoch, 17. Februar 2010, 11:34

Hallo Uwe !

soweit ich weis , kanst Du die Hülsen und Dorne bei den Mannheimern
direckt bestellen.

gruß mike

3

Mittwoch, 17. Februar 2010, 11:55

RE: Verbindung für Module

Hallo Uwe,
wie viele brauchst du? Vielleicht kann ich mit einer kleinen Menge aushelfen?
Gruß aus Borken
Ralph

4

Mittwoch, 17. Februar 2010, 11:56

RE: Verbindung für Module

Hallo Uwe,

die Bolzen werden speziell gedreht, die gibt´s nicht im Handel.

Gruß aus Reutlingen
Michael

5

Mittwoch, 17. Februar 2010, 12:13

RE: Verbindung für Module

Hallo Ralph, hallo Michael,

ich suche eine Justiermöglichkeit für meine Segmente, deshalb die Nachfrage. Wenn die Teile aber keine Handelsware sind, möchte ich die eigentlich nicht verwenden.

Mal sehn ob ich eine andere Lösung finde.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 841

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Februar 2010, 12:31

Hallo Uwe,

verstehe jetzt nicht, was du meinst ?(
Was genau willst du justieren?

Grüsse

Michael
Bei Epoche 3 sind wir dabei

7

Mittwoch, 17. Februar 2010, 12:39

Hallo Michael,

Justiermöglichkeit ist falsch ausgedrückt, gemeint war einfach nur die Zentrierung der Segmente beim Zusammenschrauben.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 015

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. Februar 2010, 13:42

Hallo,

Die Bolzen werden wie von Michael Staiger beschrieben extra gedreht,
Die Hülsen sind Standart-Industrieware.
Meines Erachtens lohnt es sich chon,diese von den Manheimer zu beziehen,da diese bestimmt nicht teuer sind.

Gruss Wolfgang

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 640

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Februar 2010, 17:28

Hallo Uwe,
der Bolzen hat 12mm Durchmesser, ich kaufe M12 Schrauben mit ca 4-5cm Schaft plus Gewinde und drehe dann am Schaftende/Übergang aufs Gewinde eine Spitze dran, Gewinderest wird dann abgestochen. Hülsen werden aus 14cm Rohr abgesägt/angefertigt oder ein 12mm Loch in die Kopfplatte gebohrt.
Gruss Mani
Grüsse Mani- Epoche 6

10

Mittwoch, 17. Februar 2010, 18:56

@Alle:

Denkt dran!!!
Das Loch für den Bolzen und der Hülse muss unbedingt im 90° Winkel zum Kopfstück mit einer Ständerbohrmaschine gebohrt werden.Sonst war alles für die "Katz".
Die Bolzen klemmen sonst immer im anderen Kopfstück.

Gruß Axel
WUM = Weserumschlagstelle ; Epoche 2c-3a (1945-1956) FREMO:32 , Finescale und DCC

11

Mittwoch, 17. Februar 2010, 18:59

Hallo Mani,

an sowas habe ich auch schon gedacht, habe zwar keine Drehbank aber irgendwie kriege ich das schon hin.

Bis Borken
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

12

Mittwoch, 17. Februar 2010, 19:01

Hallo Axel,

dafür habe ich mir jetzt extra eine Tischbohrmaschine angeschafft. Nicht nur für die Bolzen auch bei Schraubverbindungen geht es wesentlich genauer und am Schluß klemmt auch nichts.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos