Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ospizio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 000

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Dezember 2009, 10:16

Wilgro,Neumann,Stangl in Worms

Hallo,


So spektakulär wie am Samstag in Lauingen ging es beim Grosspurtreff in Worms von Michael Günther am vergangenen Sonntag nicht zu.
In der unteren Halle überwiegte zwar das Angebot an kleinen Spuren,doch gab es auch Spur 1 zu meiner Meinung durchaus günstigen Preisen zu kaufen.
Bsp:218 patiniert zu 500€/Kroko zu 700€/SBBTankwagen zu 125€..In der oberen Halle war natürlich die Spur 0 dominierend.
Da ich mit meinen Loktransportkisten und den neuen Lokliegen zwischen Spur0 Herstellern ,Händlern und der Arge Spur 0 war,kamen wir sehr gut ins Gespräch.
Ich habe festgestellt,dass in der Spur 0 die gleichen Probleme sind ,wie in der Spur 1.
Lieferzeiten,Wunsch nach kleineren Loks,Wagen und Zubehör.

An Spur 1 Herstellern waren die Neumanns mit Ihrem gesamten Programm vertreten.
Herr Stangl aus Polen hatte auch einen grossen Stand mit vielen Modellen und Zubehör in versch.Spurweiten.
Wilfried Gross(Wilgro) war auch mit einer Unmenge Messingteile vertreten.
Auch stand an seinem Stand eine fertige,unlackierte BR 58,die mir als Messingmodell,unlackiert sehr gut gefiel,da die sehr feinen Leitungen und Details besonders gut zur Geltung kommen.
Auch hatte er eine fertig lackierte E32 daneben.
Die Ig S1 hatte auch einen Stand.
Es kamen natürlich auch Spur 1 er(Mannheim /Heilbronn )vorbei.
Auch die Verpflegung war sehr gut.
Alles in allem,wieder mal ein gelungenes Treffen .

Gruss Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ospizio« (8. Dezember 2009, 10:18)


  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 831

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Dezember 2009, 12:39

Zitat

Auch stand an seinem Stand eine fertige,unlackierte BR 58,die mir als Messingmodell,unlackiert sehr gut gefiel,da die sehr feinen Leitungen und Details besonders gut zur Geltung kommen


Moin Wolfgang,

ist das nicht eine 56.20-29 ?(

Grüsse

Michael
Bei Epoche 3 sind wir dabei

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ospizio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 000

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Dezember 2009, 12:41

Berichtigung

Hallo Michael,

Hast recht,habe beim Schreiben an die Märklin-Lok gedacht und statt 6 8 getippt.
Gruss Wolfgang

4

Dienstag, 8. Dezember 2009, 16:23

RE: Berichtigung

Was sollte die 56 von Wilgro nochmal kosten?

Gruß.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

5

Dienstag, 8. Dezember 2009, 16:27

Wilgro 56.20

Zitat

Was sollte die 56 von Wilgro nochmal kosten?


;)

Grüße
Gunnar
»butschby« hat folgende Datei angehängt:
  • Wilgro 56.20.pdf (471,71 kB - 566 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. März 2018, 19:32)

  • »baureihe50« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 108

Beruf: nein, ich arbeite nicht bei der Bild-Zeitung!!!!!, ich bin Bildredakteur!!!!

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 13:47

Probleme

Hallo Wolfgang,
ich bin ja von der Spur 0 im Früjahr in die Spur 1 gewechselt, bzw. mache beides zur Zeit ein bischen. Du hast recht was die gleichen Probleme betrifft. Einen großen Unterschied sehe ich allerdings zur Zeit durch die Firma Lenz in 0 : Man hat immer einen Fahrzeug-Park vorrätig, den man jeder Zeit kaufen kann. Zwar wartet man auch hier schon lange auf die BR 64, aber die anderen Fahrzeuge sind in einem sehr guten Preis-Leistungs Verhältnis verfügbar und sind sie vergriffen, legt man sie wieder mit anderer Betriebs-Nummer wieder auf. - Als Einsteiger in die Spur 1 kann man(nur) Loks vorbestellen, die dann in zwei Jahren kommen, oder versuchen Wagen und Loks aus dem Forum oder in der Bucht zu bekommen, die es nicht mehr gibt. Das empfinde ich manchmal als sehr anstrengend, da man ständig aufmerksam sein muß und dann entgeht einem der angestrebte Wagen oder so. D.H. hier muß man noch mehr Geduld haben. Für mich ist es z.B. sehr schade, daß es Hübner nicht mehr gibt, so hoffe ich, daß Tante M regelmäßig aus dem Programm veröffentlicht. (aus der Sicht eines Einsteigers)
Gruß Ralf
Eisenbahn-Modellbau in 1

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »baureihe50« (10. Dezember 2009, 13:50)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ospizio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 000

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 22:18

RE: Probleme

Hallo Ralph,
Auch ich bin ein Umsteiger von der Spur 0,leider schon in den 90igern des letzten Jahrhunderts,als Rivarossi/Lima/PolaMaxi die Prouktion einstellte.Damals hatte ich einen Traum als ich bei der Dampfbahn Furka Bergstrecke anfing,einen Bahnhof mit Meterspuranschluss etwa wie Göschenen.
Da es damals keine Hoffnung (und Lenz) ausser wenigen Kleinserienmodelle gab,sprang ich auf die aufblühendeSpur 1 auf.
Sicher,die Lenzmodelle sind preislich sehr gut und wenn man die Wagen nimmt,etwas billiger(da auch kleiner)und besser lieferbar.Bei den Diselloks aber halte ich dagegen,dass sie ob in der Bucht oder im Forum in Spur 1 billiger zu kaufen sind.(Ich zahlte bei einem Händler für eine neue 211 von M nur 235€)
Das wär doch für Märklin ein gefundenes Fressen und Einahmen normale G10/offene Wagen so um 100€.
Ich bin der Meinung wie Thomas Schluppeck,dass die jetzigen Lenzpreise immer noch zum Anbeissen bestimmt sind und die Firma mit diesen Preisen minimalsten Gewinn macht.(Dises wurde mir auch von einigen Spur 0ern in Gesprächen bestätigt.

Gruss Wolfgang
Ausser ein paar Wagen von Lenz gabs in Worms nur hochpreisige Kleinserienmodelle .
Gruss Wolfgang