Sie sind nicht angemeldet.

  • »Einmotorer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis (Siebengebirge)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. August 2009, 19:42

Verkehrszeichen in Spur 1

Hallo, Einser!
Ich habe in letzter Zeit einige Verkehrszeichen gebastelt. Stellvertretend zeige ich euch die Ortstafel. Die gewünschten Namen habe ich auf dem Computer geschrieben, in eine Vorlage aus einer Gesetzessammlung geklebt und dann auf gelbem Karton auf die richtige Größe kopiert. Der Rahmen ist übrigens eine alte Fahrradspeiche. Die passt hervorragend sowohl von der Materialstärke als auch von der Farbgebung (verzinkt).
Allzeit HP1
Johannes
»Einmotorer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterführung vor Dümpelfeld 046.jpg

2

Donnerstag, 20. August 2009, 20:01

RE: Verkehrszeichen in Spur 1

Sehr schön geworden. Durch Adenau am Nürburgring bin ich heute noch gekommen. Nur hab ich kein Dümpelfeld gesehen.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

  • »Peter Fiedler« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 573

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. August 2009, 20:11

RE: Verkehrszeichen in Spur 1

hallo,

allerdings steht das schild auf der verkehrten seite :D

trotzdem ,rein optisch gut gemacht.


gruß peter







http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II

4

Donnerstag, 20. August 2009, 20:17

RE: Verkehrszeichen in Spur 1

Dümpelfeld:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/2224,duempelfeldB08ML.jpg] [/url]

copyright by google
Schöne Grüße vom Oliver.

5

Donnerstag, 20. August 2009, 20:22

RE: Verkehrszeichen in Spur 1

Danke Oliver

ich hätte es lesen MÜSSEN. Heute morgen fuhr ich von Adenau die B257 nach Bonn. Ich hätte es lesen MÜSSEN. War aber wohl abgelengt von dem Ort mit dem Namen "Schuld" den ich gelesen hatte.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

  • »Einmotorer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis (Siebengebirge)

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. August 2009, 23:03

RE: Verkehrszeichen in Spur 1

Peter, du hast ja so Recht. Aber auf der anderen Straßenseite ist leider schon das Nichts, weil die Straße hart am Anlagenrand verläuft. Es war noch nicht einmal mehr Platz für einen Bürgersteig. Die Straße ist eigentlich ein Kompromiss. Sie war ursprünglich nicht eingeplant, sondern ist erst nachträglich geschaffen worden. Ich wollte nämlich eine Strecke für den ferngesteuerten Lanz-Eilbulldog von SIKU. Der hat jetzt Gelegenheit zu Wettfahrten über ca. 10 Meter mit parallel fahrendem Schienenbus (s. Bild, aber nicht mit Lanz, sondern mit Käfer - leider ohne Fernsteuerung) oder Güterzug.
Ich werde das Schild aber demnächst noch in eine andere Straße "verpflanzen".

Ich füge noch ein anderes Bild bei. Die dort gezeigten Verkehrsschilder habe ich aus einem alten Fahrschulbuch ausgeschnitten. Sie sind exakt im Maßstab 1:32! Man braucht nur noch die Rückseite grau anzustreichen, und fertig ist das Schild.
Die Unterführung verträgt übrigens locker auch Fahrzeuge, die höher als 3 m sind, aber ich wollte das Schild unterbringen.
Allzeit HP1!
Johannes
»Einmotorer« hat folgende Bilder angehängt:
  • Unterführung vor Dümpelfeld 039.jpg
  • Unterführung vor Dümpelfeld 038.jpg

  • »Einmotorer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis (Siebengebirge)

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. August 2009, 23:16

RE: Verkehrszeichen in Spur 1

Oliver,

vielen Dank für das Einfügen der Karte. Ich habe mir thematisch den Bahnhof Adenau ausgesucht, weil dort bis 1973 zwei Kursbuchstrecken endeten, nämlich die KBS 601 Remagen - Adenau und die KBS 433 Jünkerath - Adenau.
Diese beiden Strecken kamen in Dümpelfeld zusammen. Dort gab es bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs sogar ein Gleisdreieck.

Ich fahre nach Sommerfahrplan 1972. Die Züge werden über Fernsprecher zwischen den Fahrdienstleitern von Adenau und Dümpelfeld hin- und hergemeldet. Dümpelfeld ist "nur" Schattenbahnhof, dort enden hinter einem (noch zu bauenden) Tunnelportal alle Züge von Adenau und werden neu zusammengestellt.
Die Fahrplanuhr läuft normalerweise dreimal schneller als Echtzeit.
Man kann gut mit drei bis vier Leuten Betrieb machen: die schon erwähnten beiden Fahrdienstleiter, ein Lok- bzw. Triebwagenführer und ein Rangierer.

Allzeit HP1!

Johannes