Sie sind nicht angemeldet.

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 206

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Juni 2009, 19:31

Hallo,

ich habe mit Lissy noch nicht gearbeitet. Auf jeden Fall benötigt man nicht zwingend Uhlenbrockdecoder. Es gibt Lissysendemodule, welche parallel zum Decoder(hier ist der eingebaute Decoder egal) oder über Susi angeschlossen werden. Man benötigt aber das Loconet. Gehe mal davon aus, du besitzt eine I-Box.
Unter der Artikelnummer: 68010 gibt es ein schon vorkonfiguriertes Set für eine eingleisige Pendelzugstrecke mit einem Fahrzeugsender und 2 Empfängern dazu(siehe auch Homepage von Uhlenbrock).


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

2

Montag, 6. Juli 2009, 21:24

Lissy ( Uhlenbrock )

Hallo,
Ich möchte kurz über meine seit 2 Jahren gemachten Erfahrungen mit Lissy's berichten,
habe mitlerwile über 20 Empfänger im Einsatz.

Funktionen sind Schattenbahnhof mit 5 Gleisen, wobei die Gleisstrecke aufgrund der 8 m Nutzlänge in 2 Blöcke mit jeweils 1 Empfänger ausgestattet sind
sowie eine Bahnhofssteuerung. mit 2 Gleisen von denen eines in 2 Richtungen befahren wird, was 4 Dioden an 1 Empfänger bedeutet hat. Funktioniert, wenn auch so nicht von
Uhlenbrock beschrieben.:D

In den Loks sind Decoder von Uhlenbrock DCC, Märklin Mot II Original,
+ Esu + Sound verbaut.

Für die Problematik des Programmierens ist es bei einer so hohen Anzah von Empfängern sehr nützlich die Loconet Tool Software zu nutzen,
schon um Funktionen von einem Empfänger auf ander zu kopieren.
Die reine Programmierung via Intelli Box ist nur was für das erste Testen.

Die Eibauorte bei den Lokomotiven sollten im Bereich der Vorlaufräder erfolgen,
die Abstände der Sender zur Schienenoberkante 2-3 mm betragen.
Die Empfangsdioden können in die Schwellen eingelassen werden
alternativ beim Ausprobieren der Lage im Gleis auch in einem
zwischen Profil und Schwellenverbindung eingeschobenen Materialstreifen.
auch lassen sich die Kabel der Empfangsdioden verlängern, habe bis 60 cm
Verlängerung im Einsatz, die Leitung sollte dann aber nicht paralell zu anderen Kabel liegen ( Störung ) wg. elektromagnetischem Feld.

Probleme können entstehen wenn die Empfangsdioden zu dicht hintereinander liegen
und die Loks mit höheren Geschwindigkeiten diese passieren, bei mir hat sich als kleinster Abstand 3 Schwellen herausgebildet.
Es kam vor das die 2te Diode nicht erkannt wurde.
Bei Brems und späterer Stopp Funktion liegen die Empfangsdioden auch schon mal
80 cm auseinander

Wenn sich 4 Loks gleichzeitig im automatischen Modus ( Blockbetrieb ) auf der Anlage bewegen und die in der Intelibox gespeicherten Fahrstrassen auslösen kam es schon mal vor, das am Daysi Regler gemachte Einstellungen für weitere Loks nicht gleich umgesetzt wurden ?(

Hoffe das das I-Box Update auf V 2.0 besserung bringt, wobei die Locone Tool Software mit der Monitor Funktion bei dieser Problematik einen sehr hohen Befehlsdurchsatz
im Loconet aufzeigte, vielleicht wird die neue I-Box auch Leistungsfähiger, würde mich freuen....steht schon auf der Weihnachtsliste.

Im Bahnhofsbereich wird über die Lissys Sound , Signale und Belegtfunktionen gesteuert
wobei im Loconet auch ein Gleisbildstellpult mit 5 - 63400 Bausteinen integriert ist.

Außerdem ist als Test eine Drehscheibensteuerung in Arbeit,
Sender an der Bühnenunterseite Empfänger in dem Grubenboden .
Die Dioden erhielten eine Maske mit ca 1 mm Loch dadurch wird bei der Stopp Funktion
eine größere Genauigkeit ( Positionierung erreicht ) . zwische Sender und Empfänger.
Die rechts und links mit 3 cm Abstand angeordneten bremsauslösenden Dioden
verlangsamen die Bühnengeschwindigkeit vorbildgerecht

Eine Anwahl des Bühnenabganges erfolgt über das stellen des Blocks auf Rot
grüne Blöcke ( Abgänge ) werden ohne Halt passiert.
Mir fehlt nur noch was für die autom. Drehrichtungsvorwahl, bislang steuer ich den Decoder in der Bühne da noch von Hand.

Wenn Interesse besteht berichte ich gerne mehr,
Dies ist mein Einstieg im Forum, habt also noch Nachsicht
bis die Tage
Helge

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 206

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Juli 2009, 14:56

Hallo Helge,

willkommen hier. Sehr interessanter Bericht von Dir zum Lissy-System. Macht eigentlich Appetit so was mal live in Funktion zu sehen. Das Problem das Einstellungen von der Daisy an der I-Box manchmal nicht sofort umgesetzt werden haben wir auch und wir haben nur die Daisy an der I-Box stecken. Denke hier liegt es wahrscheinlich eher an der Daisy.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound