Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 172

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

21

Montag, 9. März 2009, 14:43

Na ja,
wie könnte man eine 45er für den Schweineradius konstruieren?
Der Barrenrahmen müßte ziemlich schmal sein, damit die Achsen weit raus können. Ein Abschwächen der Spurkränze der 2ten,3ten,4ten Kuppelachse (besonders die 3te) könnte zusätzlich auch noch etwas bringen.

Das Kuppelstangenspiel müßte auch größer sein, weil sich größere Winkel bilden beim Herausschieben der äußeren Achsen.

Ein geteilter Rahmen- und Antrieb ginge vielleicht auch mit Langlöchern in Kuppelstangen, wäre aber in Spur1 ev. zu auffällig.

Selbst im Original machte die 45er Probleme wegen des langen starren Achsstandes.

Wer Lust hat, kann ja mal versuchen , den Gesamtabstand der Kuppelachsen auf dem Schweineradius abzubilden, dann erkennt man ja die große konstruktive Herausforderung. Wenn es ohne große optische Einbußen gelingt, um so besser, ich denke, das wird schwierig.
MfG. Berthold

22

Montag, 9. März 2009, 14:44

BR 45 und Schweineradius

Hallo Forum,
auf wunsch Mehrerer User zum Thema:

Erstmal "Dienstlich":
Die 45 wird in Specialline kommen, aber erstmalig nicht für 1020er Radius, sondern 1395mm Radius, was den neuen Weichen von Märklin entspricht.
Der Preis wird, mehr steht noch nicht fest, eine drei vorne haben.
Ausstattung wird etwa analog der BR 78 sein, also mit vielen Neuerungen...
Aber, weil die 56er erwähnt wurde:
Nur entsprechende Stückzahl erlaubt kaufmännisch eine Produktion....

Zweitens "Persöhnliches":
Zum ewigen Thema Schweineradius: Warum kan man nicht tollerant jeden fahren lassen wie er will?
Niemand muss diesen Radius fahren, aber viele können platzbedingt nicht anders.
Und alle 1020er- Fahrer die eine Kisslok kaufen machen diese erst überhaupt möglich, gäbe es nur Loks mit großen Radien wären wir heut noch da, wo wir vor zehn Jahren waren, PLUS Inflation!
Dann käme eine 01.10 mind. 6000 Euro und nicht wie heut zu Tage sogar weniger wie die hälfte.
Eigentlich müsste jeder dankbar sein das es die 1020er Fahrer gibt, auch wenn ich selber es nicht haben möchte.
Und gleich hochzugehen wie ein Lufthansajet (Mit Pilot) und zu verunglimpfen bringt garnichts...

Rainer Herrmann
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rainer Herrmann« (9. März 2009, 14:49)


23

Montag, 9. März 2009, 15:11

Angekündigte Fahrzeugprojekte

Lieber Rainer,

ich freue mich über Deine Zeilen, denn Du bringst es auf den Punkt.

Genauso wie der sogenannte "Schweineradius" einfach akzeptiert werden sollte, so sollte es auch jeder MAXI-Lok erlaubt sein, auf super-gestylten Streckenabschnitten zu fahren.

Die Toleranz - das Akzeptieren der Spielform des Anderen - das sind die wichtigsten Überlegungen im Umgang mit Menschen.

Und das gilt auch für die Teilnahme am Forum; sagt Eure Meinung, aber bitte so, dass auch der Andersdenkende sich nicht "überrollt" sondern sich trotz seiner abweichenden Meinung akzeptiert fühlt.

Es darf nicht so weit kommen, dass sich Forumsmitglieder für bestimmte Gleisradien oder Hersteller entschuldigen müssen.

mfG Bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uhlemann« (9. März 2009, 18:08)


Beiträge: 2 172

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

24

Montag, 9. März 2009, 16:36

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Hallo,
natürlich sollte jeder den Radius fahren, den er auf seiner Anlage konstruktiv verplant. Wir haben ja auch das Glück, selbst große Modelle, wie z.B. 01 , 44
für diesen Radius dank K+K zu bekommen.

Ich hatte mich damals für eine größeren Radius entschieden, Nachteil ist nun weniger Betrieb, da nur eingleisig, Kompromisse sind überall. Selbst der größere Radius ist verglichen mit dem Original, viel zu eng.

Aber deshalb kann doch jeder so bauen, wie es gefällt, Kompromisse wird es
immer geben.

Das kann auch mit kleinerem Radius wirklich gut aussehen, wie am Bild von Herrn Oberdellmann zu erkennen ist.

Vielleicht stößt ja auch der Ausdruck "Schweineradius" immer etwas auf, wenn man 1060mm nehmen würde durch selbstbiegen, hätte man diese Bezeichnung gar nicht und würde manche Geister gar nicht rufen :D

Selbstbiegen würde ich für eine Festanlage sowieso empfehlen, weil die Übergänge dann besser aussehen und auch besser zu durchfahren sind.
MfG. Berthold

25

Montag, 9. März 2009, 16:40

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Holy Molly,

ich wollte doch hier keinen Glaubenskrieg pro / kontra Schweineradius lostreten !

Habe doch nur gepostet, wie auch Magister schon erwähnte, dass ich persönlich keinen Schweineradius fahren würde, sondern eher die Spur oder das Hobby wechseln würde, wenn der nötige Platz fehlt !!
Bitte genau lesen !
Mir fehlen zum 1020 ´er Radius einfach die passenden Straßenbahnmodelle !!

Kann doch jeder von mir aus so fahren wie er will und nach seiner eigenen Fasson versuchen glücklich zu werden.

Deshalb bin ich doch nicht gleich intolerant, nur weil ich meine eigene Meinung vertrete und sie auch noch wage hier zu äußern !!

Die Toleranz die Andere einfordern, sollten sie auch dem Gegenüber uneingeschränkt zugestehen !!

In diesem Sinne :

Alle Modellbahner haben ein Rad ab, aber jeder einzelne ein anderes

26

Montag, 9. März 2009, 17:50

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Besser Schweineradius als gar kein Radius........

............Kiss war es doch, der sich mit seiner 23er erstmals in der Königsspur einem breiten Abnehmerkreis geöffnet hat. Danach wurde eine inzwischen bemerkenswerte Anzahl an populären Vorbildern ins bezahlbare und 1020geeignete Modell umgesetzt , gerade für die, die enge Radien können, müssen oder wollen ( Stichwort Schattenbahnhof).

Ohne diesen, wie ich finde mutigen unternehmerischen Schritt und die qualitative Messlatte, die ein Papa Hübner gesetzt hat, würden doch die meisten von uns noch mit ihrer Uralt P8 usw. so tun als ob,.....wenn überhaupt.

Lasst doch jeden seinen Radius fahren und Kiss und KM1 und Wunder und wie sie alle heißen die Herausforderungen annehmen. Vielleicht gelingt das Projekt 45.

Ich persönlich glaube, dass mit einer 45 oder 05 einfach 1020geometrisch Bedingungen erreicht sind, die zwangsläufig zu großen Kompromissen führen. Aber egal, lassen wir uns überraschen.

Nach meiner Einschätzung ist es schon kniffelig genug, eine S3/6 1020-fähig zu machen bei der Geometrie von Vorlauf und Niederdruckzylinder.
Ich denke, dass ein Herr Krug klug genug ist, ein endgültiges Handmuster erst zu präsentieren, wenn die Konstruktion steht, und Qualität hat nicht nur ihre monetäre Dimension......so viel zu dem Gejammer einiger weniger in früheren threads an anderer Stelle dieses Forums.

Die 45er war im Original die Krönung der Fehlentscheidungen eines Richard Paul Wagner und konnte letztlich nur als Versuchsträger bzw. Bremslokomotive überleben. Damivtwären natürlich interessante Versuchszuggarnituren möglich. V200 oder E10 mit zwei Messwagen und einer 45 mit Gegendruckbremse als Bremslok. Das hätte schon etwas und wäre glaubhaft auch auf kleineren Anlagen darstellbar.

Im EK Verlag gibt´s übrigens ein sehr gut recherchiertes Buch zu dieser Lok.

Also Leute, immer locker bleiben und sich freuen auf das was uns noch beschert wird.

Gruß
Wolfram

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 151

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

27

Montag, 9. März 2009, 18:06

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Hallo 1er,
es scheint, als sei nun wieder der sachliche Rahmen und hobbymäßig freundlich-tolerante Umgang erreicht - gut so.
Aber zurück zum eigentlichen Thema:
es ist hilfreich, dass uns Herr Hermann über die geplante BR 45 "aufgegleist" und über ihre Radientauglichkeit informiert hat.
Das wird für mich "mein Big Boy" werden (obwohl mir der Richtige durchaus auch gefällt, aber auf das Abenteuer "amerik. Modelle" steige ich nicht auch noch ein). Bis zur Auslieferung der BR 45 habe ich dann hoffentlich eine Fahrstrecke mit R 1394 einschließlich der Weichen zum Bereitstellen dieses Giganten. Meine "Großen" von K+K fahren notgedrungen auf R 1020, aber immerhin, so habe ich die Hobbyfreude, dass ich jeden Tag bevor ich zur Arbeit fahre, einige Runden "drehen" kann. Vitrinen- oder OVP-Sammler haben nicht einmal das, und dennoch, auch sie haben ihre Freude daran.
Insofern gibt es mit unserer Königsspur viele Facetten, aber auch Kompromißzwänge, aber schön ist es dennoch, ich möchte sie nicht mehr missen.
Auf die BR 45 beginne ich schon mal zu sparen, denn nur wenn es genügend Interessenten gibt, wird dieser Gigant auch realisiert.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

28

Montag, 9. März 2009, 18:33

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Du sagst es, Ulrich,

wir sind eine recht kleine Spur1-Familie, die gefordert wird, wenn sich Neuheiten ankündigen. Deshalb hilft es nicht, durch - manchmal voreilige - Bedenken sich verunsichern zu lassen und dann in "Wartestellung" zu gehen. Ohne rechtzeitige Bestellung können K & K nicht planen und dann "stirbt" das von uns langerwartete Modell.
Beispiel: beim Wunder-Silberling fehlen 60 Stück an Bestellungen.

Mit der Bestellung ist ja kein Kaufzwang gegeben. Deshalb bin ich bei allen Neuheiten, die in mein "Konzept" (Vorbild, Budget) passen, sofort dabei und bestelle. Und ich bin noch nie damit schlecht gefahren.

Deshalb wünsche ich mir weniger Vorab-Kritik und mehr Mumm zur Kaufentscheidung. Schließlich können bei der Produktion nur dann zusätzliche "Delikatessen" verwirklicht werden, wenn der Bestelleingang stimmt. Und da liegen z.B. bei der Kiss 78er ein paar schöne Neuerungen parat.

Euer Ronald Krug
Mit freundlichen Gr??en

Ronald Krug

29

Montag, 9. März 2009, 18:58

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Zitat

Original von Ronald Krug

Deshalb wünsche ich mir weniger Vorab-Kritik und mehr Mumm zur Kaufentscheidung. Schließlich können bei der Produktion nur dann zusätzliche "Delikatessen" verwirklicht werden, wenn der Bestelleingang stimmt.
Euer Ronald Krug


Mir ist egal welchen Radius die 45er schafft. Meine Stimme hat sie.

Bitte bescheid geben sobald sie bestellbar ist.

Gruß Michael
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

30

Montag, 9. März 2009, 19:29

Was hier manchmal für eine Aufregung herrscht, das ist schon echt zum Schlapplachen.

Ich sehe das natürlich auch so, daß jeder nach seiner Facon glücklich werden soll.

Aber eines muß ich ja auch mal los werden. Ich habe mit den 5935 auch irgend so einen Radius in diesem Bereich. Ich habe noch nie so was Grausames gesehen, Wagen und Lok standen ja fast 90° zueinander, und würde auch sofort mit dem Fahren aufhören, wenn ich nur mit diesen Schienen fahren könnte.

Was mich nur wundert, welcher Radius wird denn bei Modulfahrten benutzt, z.B. in Borken? Da ist mir das nicht so schlimm aufgefallen.

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 151

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

31

Montag, 9. März 2009, 19:34

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Hallo Herr Michael 53 0001,
dann sind wir schon zwei, die die BR 45 bestellen werden.
Einige mehr sollten es aber schon noch werden, sonst wird es nichts mit unserem Wunsch-Modell...
Daumendrücken und das Sparschwein anfüttern.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

32

Montag, 9. März 2009, 19:39

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Hallo Herr Geiger

ihre Aussage freut mich sehr. Diese bringt mich meiner neuen Lok wieder ein Stück näher. Ich hätte sie gerne als 45 012 DRG. (Schonmal von Lemaco in N gehabt.)

Gruß.

PS.: Wer hat eine KM1 44er in DRG?? Ich brauche da mal ein Frontfoto.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 020

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

33

Montag, 9. März 2009, 19:45

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Hallo,

Ihr könnt mich in Borken Schlagen,Treten oder ....

Aber wenn ich diesen Link anschaue,:
http://www.computus.de/mondphase/mondphase.htm

weis ich ,warum die Suppe wieder überkocht.

Aber keiner glaubts mir ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(

Gruss Wolfgang

Habe gestern 8 Stunden Verkehrsregelung für ein Fest gemacht!!!
(Da ging die Post ab,wie im Forum)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ospizio« (9. März 2009, 19:45)


  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 151

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

34

Montag, 9. März 2009, 19:48

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Hallo Herr Michael 53 0001,
bei mir steht die BR 45 auch schon 2 mal zu Hause, ebenfalls in Spur N (Minitrix).
Gerade deshalb möchte ich sie auch in der Königsspur, letztlich sogar unabhängig davon, ob ich damit fahren kann. Aber bei R 1394 geht es dann schon.
So habe ich durch geduldiges "Bearbeiten" von Herrn Wunder mit dazu beigetragen, dass meine E 10 - Bügelfalte nun auch den R 1020 problemlos packt.
Also engagieren wir uns für diesen deutschen Dampflok-Giganten in der Königsspur, dass es nicht nur bei einer Ankündigung bleibt, sondern dieses BR 45 - Modell auch produziert wird.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 841

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

35

Montag, 9. März 2009, 19:48

Zitat

Was mich nur wundert, welcher Radius wird denn bei Modulfahrten benutzt, z.B. in Borken? Da ist mir das nicht so schlimm aufgefallen


Hallo Jörg,

minimum 2461mm auf der 2 gleisigen Strecke.

Grüsse

Michael
Bei Epoche 3 sind wir dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Biaesch« (9. März 2009, 20:12)


36

Montag, 9. März 2009, 22:06

Hallo Michael,

Du bist also so´n verachtenswerter Großradiusfahrer ;-)
und übertreibst jetzt auch noch maßlos.
Bei der 2-gleisigen Strecke sind das NUR 2320mm Radius, auf der eingleisigen gibt´s auch 1020er-Radien - die umfahrbar sind.

Freu mich auf Borken
Gruß
Michael

  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 841

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

37

Montag, 9. März 2009, 22:46

Hallo Michael,

du hast natürlich Recht, da war ich wohl zu euphorisch :O

Zitat

auf der eingleisigen gibt´s auch 1020er-Radien - die umfahrbar sind.


Jupp und in Borken geht´s mit der 01.10 über die eingleisige Nebenbahn und die Kehrschleife :P

Grüsse

Michael
Bei Epoche 3 sind wir dabei

Roland Hesse

unregistriert

38

Montag, 9. März 2009, 22:46

RE: Angekündigte Fahrzeugprojekte

Hallo !

Ich hab die 44er in DRG Variante - Fotos kann ich machen und auch gern mailen !

Thema Borken und Thema 45 -

wenn es gewünscht und erlaubt ist- ich könnte meine 45er mitbringen.
fährt ab 2000mm .

Habe vor am Samstag zu kommen.

Danke R.H.

  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 841

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

39

Montag, 9. März 2009, 22:47

Hallo Herr Hesse,

der richtige ZUg für die 45er stände parat =)

Grüsse

Michael
Bei Epoche 3 sind wir dabei

40

Dienstag, 10. März 2009, 10:00

RE: BR 45 und Schweineradius

Fehler passiert, sorry

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Bock« (10. März 2009, 10:02)


Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher