Sie sind nicht angemeldet.

41

Donnerstag, 14. Februar 2019, 14:13

Hallo Daniel,

vielen Dank Daniel für den Link. Nur ich bin wieder leicht überfordert. Da gibt es für mich viele Voltmeter, die ich kaufen könnte. Aber welches Gerät ist das richtige für mich?
Ich würde mich gerne in Preisen bis 30 € bewegen. Und die Control Unit arbeitet meines Wissens nicht im DCC-Format.
Welches Gerät sollte ich mir zulegen?
Ich wünsche mir nur eine Antwort. Denn ich habe keine Ahnung. Ich will nur vermeiden, dass es nachher heißt: Ich wisse nicht, was ich will oder so. Ich weiß nämlich nicht, welches Gerät ich wirklich gebrauchen kann.

Beste Grüße

Wolli

42

Donnerstag, 14. Februar 2019, 17:45

Um sicher zu gehen, könntest du Arnold Hübsch selbst anmailen und ihm deine Sache bzw. Aufgabenstellung schildern. Ich denke, er kann dich dann gut beraten.
Viele Grüße
Daniel


43

Donnerstag, 14. Februar 2019, 17:53

... aber der Wolli braucht das doch alles gar nicht ... ;(
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

44

Donnerstag, 14. Februar 2019, 20:05

... aber der Wolli könnte dann dem Dirk eine korrekte Angabe über die real anliegende Spannung machen. :thumbup:
Ich habe Herrn Hübsch sofort um 17:57 Uhr eine Anfrage gesandt. Eine Antwort habe ich noch nicht.
Ich hatte gehofft Oliver, dass du mir eine Empfehlung gegeben hättest. Deine Empfehlung würde ich sofort bestellen.

Beste Grüße

Wolli


Herr Hübsch hat mir geantwortet:
Das Gerät das Sie vermutlich suchen ist das Digital Voltmeter https://amw.huebsch.at/Produkte/DCC_VM2.htm 2 Drähte am Gleis oder in der Zuleitung kontaktieren fertig. Das Gerät kostet €17,- gibt’s in rot grün und blau (die Leuchtziffern)

Ich hab's bestellt.

Also Dirk, wenn du noch ne Woche Geduld hast, werde ich dir hoffentlich die genaue Spannungsangabe machen können. Die Vitrine mache ich nicht mehr an ohne die 2 Schnellzugwagen. Das kann ruhig noch Wochen dauern.


Noch ein Nachtrag:
Ich las mir meinen ersten Beitrag noch mal durch. Da ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich ging wie selbstverständlich davon aus, jeder hier würde meine Vitrine kennen und wisse sofort Bescheid. Das war mein Fehler.
Bei mir in der Vitrine sind 3 Etagen. Alles Loks und Wagen sind beleuchtet. Da flackert nix. Alles ist prima - außer die 2 gedimmten Schnellzugwagen. Sonst ist nichts gedimmt.
Den Satz hätte ich dazu schreiben müssen. Weil ich ihn nicht dazu schrieb, werden wohl einige Missverständnisse aufgekommen sein.

Ich bitte um Entschuldigung.


Und noch ein Nachtrag:
Damit es jedem wieder klar wird, habe ich noch ein mehrere Minuten fehlbelichtetes Bild angehängt. In jedem Wagen sitzen Leute. Die kann man auf diesem Bild nicht erkennen.
»Bahnwolli1461« hat folgendes Bild angehängt:
  • Vitrine_Flur.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Bahnwolli1461« (14. Februar 2019, 23:11)


45

Freitag, 15. Februar 2019, 18:03

Dimmen von Schnellzugwagen

Hallo Wolli,
eine Frage von mir zum Dimmen:
ich habe von Märklin die Schnellzugwagen 58021 und 58023. Im zweiten Wagen leuchtet die Innenbeleuchtung deutlich heller als im ersten Modell. Dieser Unterschied sieht im Zugverband nicht gut aus (alle Innenbeleuchtungen sind nicht abschaltbar), besonders wenn noch weitere Wagen mit einer vergleichbaren dunkleren Beleuchtung eingereit sind. Lässt Du einen Wagen wie den 58023 dimmen? Wenn ja, gibt es Tipps, wie ein elektrisch unbedarfter so ein Projekt angehen könnte?
Ich wünsche Dir viel Spass mit der Vitrine nebst Inhalt und dem Voltmeter! :)

MfG
Jürgen

46

Freitag, 15. Februar 2019, 22:28

Hallo Jürgen,

ich habe die Schnellzugwagen 58027 u. 58028. Ohne jetzt nachzuschauen, nehme ich an, es sind baugleiche Wagen.
Wenn ja, gibt es Tipps, wie ein elektrisch unbedarfter so ein Projekt angehen könnte?

Ich bin mindestens genau so unbedarft wie du. Ich holte mir Hilfe von einem Menschen, der etwas davon versteht und der das auch nicht ganz ungern macht. Von meinem Modellbahngeschäft lehnte das der Techniker sofort ab.
Für mich machte das Dirk, alias disetze. Der wohnt geschätzte 25 km von mir entfernt. Deine Fragen kann nur der beantworten. Ich habe viel zu wenig Ahnung. Du wohnst in NRW. NRW ist groß. Kommst du auch zum Stammtisch nach Herne?
Da sind Dirk und ich und jede Menge Leute, die sich mit Elektrotechnik auskennen.

Liebe Grüße

Wolli

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 646

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

47

Samstag, 16. Februar 2019, 00:27

58021 und 58023

Hallo Jürgen,
das sind Wagen aus unterschiedlichen Lieferserien (58021 erste Serie, 5823 und 5824 zweite Serie) mit unterschiedlichen Gehäusefarben und auch unterschiedlich hellen Beleuchtungen.
Hier
https://www.youtube.com/watch?v=-LR-If3lwG0&t=970s
kannst Du die unterschiedlichen Helligkeiten innerhalb (m)einer Zuggarnitur deutlich erkennen (Halver 2016).
Viele Grüße
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

48

Samstag, 16. Februar 2019, 05:59

Hallo Wolli,

mein Wohnort liegt im mittleren Ruhrgebiet, beim Herner Stammtisch war ich bisher zweimal. Ich werde versuchen, am Termin im April vor Ort zu sein und nach Dir Ausschau halten.
Vielleicht sehen wir uns gleich in Maarn?

@Klaus: Dein Video zeigt genau, was ich meine. Wobei Farbunterschiede bei den Gehäusen sind mir bisher nicht aufgefallen. Ich muss mir das noch einmal in Ruhe anschauen.

Euch beiden vielen Dank für die Antworten.

MfG
Jürgen

49

Samstag, 16. Februar 2019, 07:12

Hallo Jürgen,

in Maarn werde ich nicht dabei sein. Aber am 8. März in Herne.

@ Klaus:

Das Video zeigt mir wieder, warum ich bei sämtlichen Schienenbussen und auch Schnellzugwagen die Innenbeleuchtung auf golden-weiß ändern ließ.
Dieses dunkelorange-gelb kann mich in keinster Weise begeistern.

Beste Grüße

Wolli

Ähnliche Themen