Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 26. Januar 2008, 12:38

Epoche II wird vernachlässigt

Es gibt viel Lob für die Märklinneuheiten aber für die Epoche II ist nichts dabei, was ich nicht verstehen kann.Es ist eine aufregende Epoche,klarer Anfang, klares Ende,aufregener Fortschritt und leider totaler Zusammenbruch.
Da macht M. eine BR96 und welche Wagen soll man anhängen? Ein G10 in DRG-Beschriftung ist lange überfällig.Aber auch andere Güterwagen,die M. im Programm hat,könnten eine DRG-Beschriftung erhalten: Rungenw.,4-Achsiger Schwertransporter usw.
Sehr enttäuscht bin ich,dass es mit den Schürzenw. nicht weiter geht.
4 Wagen ist doch kein Zug.
Ich finde in der Spur 1 gibt es für das reichliche Angebot an Loks zu wenig Wagen.

  • »C.M.« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 311

Wohnort: Berlin

Beruf: Häuslebauer

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. Januar 2008, 12:45

RE: Epoche II wird vernachlässigt

Epoche 2 ist halt politisch in diesem unseren Land etwas schwer zu "transportieren."

Ziemlich viel "Reich" in dieser ganzen Zeit, vor allem gegen Ende der Epoche ;)

(Mich wunderte eigentlch viel mehr, das die zeit Zwischen erfindung der Eisenbahn und WK1 nicht viel ausführlicher auch in der öffentlichkeit "gelebt" wird.

Das sind immerhin 60-70 Jahre, also vom Zeitraum so lange, wie epoche 3,4 und 5 wohl zusammen. )


Gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »C.M.« (26. Januar 2008, 12:48)


Anders Grassman

unregistriert

3

Samstag, 26. Januar 2008, 13:00

Auch wenn mann wie ich, epoche 1 am schönsten findest, is das heutige Angebot von Märklin nur das S 3/6 Echtdampf. Auch, als Kompromiß, fahre ich auch Wagen, die Epoche 1 sein könnte, aber Epoche II Beschriftungen habe. Ich glaube andere mischen auch Epoche I und II???

4

Samstag, 26. Januar 2008, 13:37

Hallo Ep.II-Freunde,

auch ich bin bekennender Ep. II Modellbahner, wobei für mich die Zeit vor dem III.Reich am interessantesten erscheint. Das war wohl die absolute Hochkultur der deutschen Eisenbahn, der größte Arbeitgeber der damaligen Welt und viele andere Superlative. Davor ging es aufwärts, danach nur noch bergab, anhaltend bis heute und wohl auch in der weiteren Zukunft.

Im Bereich Spur 1 muß man sich schon ein wenig selbst helfen. Den G10 habe ich in Reichsbahnausführung, mehrfach, mit und ohne Bremserhaus..... und es sind doch schon sehr viele Modelle in DRG-Ausführung von Märklin, Hübner etc. gekommen. Sicher, mehr geht immer........aber, ich finde man(ich) kann zufrieden sein. Wenn man also ein bestimmtes Modell in der DRG-Variante haben möchte, dann kann es gelingen, durch Umlackieren und Beschriften, ein Einzelstück zu erhalten.............

In diesem Sinne, einfach mal ausprobieren was geht.


MfG

Michael Kuhr
»Spur1pur« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hannover4287.jpg
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spur1pur« (26. Januar 2008, 13:51)


  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 558

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. Januar 2008, 14:32

Hallo Herr Schoepp,

ich kann mich da dem Herrn Kuhr nur anschließen. Wenn Sie alle Reichsbahnwagen die es auf dem Markt gibt schon haben, dann müssten sie schon beachtliche Züge am laufen haben.
Denn gerade Hübner hat fast jeden Wagen auch in dieser Version angeboten. Und auch von Märklin gibt es einige ! Doch die Epoche II ist fast so eine kleine Nische wie die Epoche V Bahner. Und ich, als Epoche IV’er kann mich über die „Neuheitenflut“ von Märklin auch nicht gerade freuen. (Außer E103).
Wenn ich mir die Bestellungen von meinen Kunden anschaue ist die Ep. II noch schwächer vertreten, als jede andere Epoche. Bei den neuen KISS Tankwagen hatte ich gerade eine Bestellung für die Ep. II. Und bei den KISS E 30 Wagen sieht es ähnlich aus ! Und von den kommenden KM-1 Güterwagen Linz und Villach hat, bei mir, noch gar kein Kunde Ep. II bestellt.
Wenn Sie also schon alle Hübner und Märklinwagen in Ep. II haben und nun noch die KISS Tankwagen, Linz und Villach von KM-1 bestellt haben, müssten sie bald gut bestückt sein ?
Ansonsten gilt was Herr Kuhr schon erwähnt hat. - Selber machen, oder machen lassen !
Hier ein Beispiel ihres genannten Schwertransporters. Da KM-1 die Bundeswehr Lok angekündigt hat, habe ich schon einmal angefangen Wagen dafür umzubauen. (Siehe Bilder)
Wenn Sie für diesen Wagen einen Epoche II Beschriftungssatz machen lassen, kann ich ihnen die Wagen umlackieren und umbeschriften.

Mit freundlichen Grüßen , Thomas Schoknecht

www.Division-Models.de
»Division-Models« hat folgende Bilder angehängt:
  • sDSC09629.jpg
  • sDSC09632.jpg
  • sDSC09636.jpg
  • sDSC09639.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Division-Models« (26. Januar 2008, 14:33)


6

Samstag, 26. Januar 2008, 15:13

Es freut mich sehr,dass auf meinen Beitrag so posetive Antworten gkommen sind.
Der Umbau genannter Wagen wäre für mich kein Problem aber ich binn noch nicht so lange Spur 1-Bahner und deshalb weiss ich nicht, woher ich Beschriftungen herbekommen kann. In Spur HO hatte ich damit keine Probleme denn es gab verschiedene Anbieter für komplette Beschriftungssätze.Gibt es das auch für Spur1?
A. Schöpp

Jörg Heckhausen

unregistriert

7

Samstag, 26. Januar 2008, 15:37

Beschriftungen....

Hallo Herr Schoepp,

vielleicht hilft der Link weiter??

http://modellbahn.buemo.net/

Grüsse Jörg

  • »Peter Fiedler« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 573

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. Januar 2008, 15:52

hallo herr schoepp,

offensichtlich ist die epoche2 fan-gemeinde doch nicht ganz so klein wie angenommen.
ich hab da mal ca.20 bilder in meine galerie gestellt.die beschriftungen (der umlackierten wagen und loks)stammen alle von der firma hartmann aus dresden.pro wagen etwa 13 euro und nach vorgabe einzeln angefertigt.die messingschilder von der firma kuswa.
ich nehme für mich nicht in anspruch perfekt zu sein,was es in epoche 2 nicht gibt habe ich halt versucht selbst zu machen.das sollte anderen auch(noch besser)gelingen.
wie auch michael kuhr schon schrieb,die epoche2 ist und bleibt das was auch ich mit der hochzeit des deutschen eisenbahnbaus verbinde.wenn diese zeit gegen ihrem ende auch eine menschliche tragödie in sich birgt,so ist und bleibt es doch unsere geschichte ob das nun jemandem passt oder nicht.


gruß peter




http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II

Henry Wolf

unregistriert

9

Sonntag, 27. Januar 2008, 02:01

Hallo Herr Fiedler,

mir scheint, als sitzt der Reglerhebel im Führerhaus der T3 noch an der alten Stelle am Stehkessel.
Bei einer T3 mit Regler auf dem Kessel, sitzt der Regler höher, denn man sieht es an der Reglerwelle die auf dem Kessel verläuft.

Bei flüchtiger Betrachtung kann man den Umbau lassen. Es bleibt jedem selbst überlassen, womit er sich zufrieden gibt.

Gruß Henry

Onkel Hotte

unregistriert

10

Sonntag, 27. Januar 2008, 15:13

Beschriftungen

Hallo Herr Schoepp,

für meine V60 von Märklin habe ich von Simrock&Simrock eine Aufreibebeschriftung bekommen. Da kann man das Wunsch-BW und den Einsatzzeitraum nennen, und bekommt die passende Nummer.
Im Moment warte ich auf Decals für meine SNCF-Eaos-Bausätze von Hübner. Drei Wagen, drei verschiedenen Nummern. Diese Decals bekomme ich von Herrn Andreas Nothaft. Er ist mindestens genauso zuvorkommend und flexibel, wie Herr Simrock.

Decals sind günstiger, als Aufreibebeschriftungen. Wofür man sich entscheidet, ist letztendlich eine Frage des Geschmacks. Und des Geldbeutels...

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben.

MfG

Onkel Hotte

11

Sonntag, 27. Januar 2008, 15:50

Eine Frage hierzu; sollten die Decals mit einem Klarlack geschützt werden?





8)
Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie

Heinrich Heine (1797-1856), deutscher Dichter und Publizist

--------------------------------------
Viele Grüße aus bayrisch Schwaben



12

Sonntag, 27. Januar 2008, 19:27

Hallo Herr Schluppeck,

aus meiner Sicht ja, zumal dann auch die zarten Kanten fast unsichtbar werden.

MfG

Michael Kuhr
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

  • »uwe römer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 79

Wohnort: Hohenlimburg

Beruf: Drehermeister/Modellbauer

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 27. Januar 2008, 19:40

Decals

hallo thomas,

viel wichtiger ist, vor!!!!! dem aufbringen der schiebebilder eine schicht

glänzenden!!!! klarlack auf die betroffene stelle aufzutragen.
das verhindert das sogenannte silvering.(man sieht bei beschriftungen den trägerfilm)

danach !!! mit klarlack matt versiegeln.

gruss uwe

14

Sonntag, 27. Januar 2008, 19:49

RE: Decals

Moin Uwe,

wie ich gerade lese hast Du gelernt! :]

Und nun fehlt nur noch der Tip mit "Future" ............................

Ciao und Gruß

Ralf

............. man sieht sich !

15

Montag, 28. Januar 2008, 09:38

RE: Epoche II wird vernachlässigt

Hallo,

mag sein, dass Epoche II im speziellen Konzext des Dritten Reiches bei vielen Berühringshemmung verursacht.

Ich glaube aber eher, dass die "Vernachlässigung" der Epoche II eher daher rührt, dass die meisten Spureinser die Epoche III selber miterlebt haben und daher ein ganz anderer persönlicher Bezug zu eigenem Erleben hergestellt und quasi "nachgespielt" und nacherlebt wird, als es mit der Epoche II möglich ist. Der Bezug lässt sich da wohl eher unpersönlich über die herrlichen Bellingrodtfotos, die Sammlung Scheingraber, die Erzählungen von Maedel oder die eigenen Eltern.......usw. herstellen.

Ich selber finde die Epoche II extrem spannend, da sie die eigentliche Blütezeit der Eisenbahnen in Deutschland verkörpert mit all ihren technischen Leistungen, Superlativen und dem einzigartigen Design im Stromlinienfieber, bei dem sich viele Spuren ins Dessauer Bauhaus zurückverfolgen lassen. Die Fahrzeuge haben für mich eine bis heute unerreichte Ästhetik. Genauso reizvoll ist für mich auch die Kombination mit den alten Länderbahnfahrzeugen, die parallel zu den Leistungträgern im Transportwesen gezählt werden müssen.

Ich selber war eingefleischter Epoche III Fahrer. Inzwischen sehe ich es aber nicht mehr so verbissen, sondern sammel die Fahrzeuge immer mehr so wie sie für mich für die jeweilige Epoche charakteristisch oder am ästhetischsten bzw. interessantesten waren. Bald haben: S 3/6 in Länderbahnausführung. :rolleyes: Liebäugeln: BR 85 in Epoche II. =)Hoffen: Märklin 01 in Epoche II. :D

Und die dürfen ruhig dann auch neben einer 043 oder Köf III stehen. Ist doch alles nur Spiel :rolleyes::rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: =) =) =)

Gruß
Wolfram Russ

16

Montag, 28. Januar 2008, 09:50

RE: Epoche II wird vernachlässigt

Hallo Wolfram,

diese Vielfalt kannst Du bei mir im Keller auskosten. Dieses ist auch meine Meinung, der Spaßfaktor steht im Vordergrund.
Freue :P mich schon auf die BR 24 und Donnerbüchsen von - du weist schon =).

Gruß Michael

Anders Grassman

unregistriert

17

Montag, 28. Januar 2008, 12:40

Hallo Herr Russ,

Wie erklären Sie meine Interesse an Epoche I den, ich bin ja garnicht 120 Jahre alt... ;-)

Ernsthaft, ich weiß nicht ob modellbahner die eine besondere Epoche fährt, die Mehrzahl bin, oder nicht?

Manchmal überlege ich mich, ob ich auch Englische Lokomotiven und Wagen Epoche i (siehe http://www.northernfinescale.com ) zulegen sollte. Und aus meine Kinderzeit in Deutschland (Bis 6u1/2 Jahre alt in der nähe von Köln), eine Epoche IV (?) riesige Ertz- oder Kohlezug, gerne mit 2 Lokomotiven!!!

Also, mein Thema könnte vorbildorientierte Zugsets sein. Auch, weil als Gartenbahner, anlagegestaltung sehr schwierig und mühsam ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anders Grassman« (28. Januar 2008, 12:40)


18

Montag, 28. Januar 2008, 13:10

Hallo Herr Fiedler,

beim betrachten Ihrer schönen Galleriebilder ist mir ebenfalls eine Ungereimtheit am Modell der T3 aufgefallen : die Zylindereinströmröhre sitzen falsch herum !
Weil diese Teile meistens nur gesteckt sind wäre dies ohne grösseren Aufwand schnell zu ändern.

Mit freundlichen Grüssen,
krokodil

  • »Peter Fiedler« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 573

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Nachricht senden

19

Montag, 28. Januar 2008, 15:51

hallo krokodil,

tja,hmmmm,was soll ich hier drauf antworten? aaaah,ich weiß :rolleyes:

das war absicht ,wollte nur mal wissen ob es einer merkt =) =) =)

und noch ganz kleinlaut hinterher:danke,wird geändert 8) 8) 8)


gruß peter





http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II

20

Montag, 28. Januar 2008, 15:55

Hallo Peter,

ich hab mir das auch angeguckt, bei meiner T 3 stehen die Rohre unten senkrecht(Richtung Zylinder) Ich weiß nur nicht was da passiert ist.... seitenverkehrt kanns ja auch nicht sein, da bekommst Du das Teil nicht an den Regler dran... :rolleyes:

Der Reglerhebel ist natürlich voll daneben :D, aber so ist Märklin eben.

Viel Spaß beim Basteln
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......