Sie sind nicht angemeldet.

41

Sonntag, 9. Dezember 2018, 21:15

X

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (Gestern, 19:45)


42

Sonntag, 9. Dezember 2018, 21:38

.
Viele Grüße Norman

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bayer.DVI« (Gestern, 23:52)


43

Sonntag, 9. Dezember 2018, 22:12

Hallo Sven,

da hast Du natürlich vollkommen recht, nur macht mir meine 96 schon seit 11 Jahren Spaß. Und das mit jedem Umbau mehr. Wobei ich nur wenige Serienloks besitze mit denen ich völlig zufrieden bin. Meist ist es der flache Sound weil eigentlich kein Hersteller die wichtigsten Regeln zum Lautsprechereinbau beachtet und seien es nur zu kleine Schallkapseln. Die Märklin-96 bietet hier den Vorteil daß sie leicht zerlegbar ist und konstruktionsmäßig sich gut für div. "Bauarbeiten" eignet.



Es ist genügend Platz für den ESU-XL (links) und unter der vorhandenen, aber erweiterten Schallkapsel konnte ein besserer Lautsprecher eingebaut werden der auch Bässe bringt. Es wäre noch genug Platz um einen Rauchgenerator einzubauen, wer einen braucht. Zwischenzeitlich hat meine Faulhabermotoren von SB bekommen und jetzt noch ein Feuerbüchsflackern das seinen Namen auch verdient - ohne Zuhilfenahme der Führerstandsbeleuchtung.
Also die dann irgendwann kommende 96 muß das erst mal können, denn noch jede megasuperspezialsound-Ankündigung war dann doch nicht ganz so doll.
Hoffe natürlich auch daß bei den jetzt kommenden Loks zumindest Hardwaremäßig alles soweit ok ist und man nur noch Softwareanpassungen vornehmen muß, warten wirs ab.

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (10. Dezember 2018, 19:26)


44

Montag, 10. Dezember 2018, 19:09

BR 96 von Kiss oder KM 1?

Hallo zusammen,

ja, das wäre toll! Bei einer 96er von Herrn Krug oder aus dem Hause Kiss würde ich auch schwach werden - wenn bezahlbar ;(
Aber solange es das nicht gibt, baue ich weiter an meiner Märklin Maschine und sie wird bis dahin sicherlich auf fertig werden.
Den Einbau des Rauchgenerators habe ich nicht bereut - ist wirklich eine Schau!
Wie weiter oben beschrieben, sind zwei Lautsprecher drin. Den originalen habe ich durch eine 8 Ohm Variante ersetzt. Unter dem Decoder hat ein Visaton SC 4.6 FL Platz gefunden.
Am zweiten Lautsprecheranschluss des Decoders angeschlossen und den Kohle-/Wasserkasten als Resonanzraum nutzend verbessert sich der Sound um ein beachtliches Maß.
@Michael: ich gebe dir vollkommen Recht. Manche Hersteller kennen den Begriff 'akustischer Kurzschluss' nicht :D

Gruß
Alex

45

Montag, 10. Dezember 2018, 19:27

hallo Alex,

aber KM 1 hat die Gt 2x4/4, BR 96 doch schon generell vorangekündigt im letzten Hauptkatalog.
Und im Frühjahr soll diese (mit den Neuheiten S 2/6 und der 50 ÜK) spezifiziert werden; so zumindest habe ich das verstanden.

mfGruß, der Einsbahner

46

Montag, 10. Dezember 2018, 19:40

hallo Alex,

aber KM 1 hat die Gt 2x4/4, BR 96 doch schon generell vorangekündigt im letzten Hauptkatalog.
Und im Frühjahr soll diese (mit den Neuheiten S 2/6 und der 50 ÜK) spezifiziert werden; so zumindest habe ich das verstanden.

mfGruß, der Einsbahner


Und wann waren die Ankündigungen und Spezifizierungen bei z.B. der BRn 94 oder 05 oder 56 oder der "Berg"
Nä. Jahr wird man dann wohl bestellen und den Balken "In Planung" hypnotisieren können, damit er länger wird ;-)

Gruß
Michael

47

Montag, 10. Dezember 2018, 20:28


hallo Alex,

aber KM 1 hat die Gt 2x4/4, BR 96 doch schon generell vorangekündigt im letzten Hauptkatalog.
Und im Frühjahr soll diese (mit den Neuheiten S 2/6 und der 50 ÜK) spezifiziert werden; so zumindest habe ich das verstanden.

mfGruß, der Einsbahner


Wie im ersten Bericht erwähnt, bin ich eigentlich in 1:45 unterwegs und beschäftige mich nur am Rande mit der Königsspur.
Einen KM 1 Katalog hatte ich noch nicht in der Hand.
Werde ich aber asap tun.

Gruß
Alex

Beiträge: 88

Wohnort: Röttingen

Beruf: Elektroinstallateur/Selbständiger Rohrreiniger

  • Nachricht senden

48

Montag, 10. Dezember 2018, 20:33

Hallo miteinander, besser den Balken anschauen,als zu lang, zu fett und zu schlecht Kaufen. Ich warte gerne,dann hat man auch Zeit das Geld zu sparen.Der Herr Krug hat auch gesagt, daß diese Modelle erst 2021 kommen können. 5 Jahre ist kürzer als 10 Jahre basteln und das Modell ist immer noch nicht fertiggestellt. Für ganz unzufriedene, kann man auch bei Proform Spur 1 bestellen, die Bauen nach unseren Wünschen. Nachteil es kostet Geld. Vorteil man bekommt das was man sich Wünscht. Da ich leider nicht dieses klein Kapital habe, warte ich gerne.
MFG. Sven Hofmann
Ich bin der Nikolaus

49

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 15:29

hallo,

habe auch mal ein wenig gegurgelt, und ein Bild einer Lemaco Gt 2x4/4 gefunden im grünen Zustand der GV Bayern.

http://www.osterthun.com/2e.models80-96/…3.5772~Lem0.htm
--viele Grüße, Dieter--

Beiträge: 53

Wohnort: Bensheim

Beruf: Heilpraktiker

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 17:37

Vmtl ist bei der Lok das rot zu hell, es wird immer von einem Rotbraun geschrieben, sofern überhaupt rote Räder richtig sind. Allerdings zeigt dieses Modell die bereits nach 1925 umgebaute Version, angesichts des Aufenthaltes im RAW kann man davon ausgehen, dass die Loks wohl in das damals vorgeschriebene Farbschema umlackiert wurden: Kessel und Aufbauten braungrün (bei bis über die Rauchkammer gezogenen Kesselverkleidungsblechen grün bis ganz vorne! Sonst Rauchkammer schwarz), Fahrwerk dunkelrotbraun, Dach und ggf Rauchammer schwarz.

Ungefähr so: http://www.osterthun.com/2.Static/74~B40357N-Ra.jpg

Grüße,
Oliver

51

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19:32

X

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (Gestern, 19:48)


Beiträge: 53

Wohnort: Bensheim

Beruf: Heilpraktiker

  • Nachricht senden

52

Freitag, 14. Dezember 2018, 10:20

Hast Du dafür Belege? Meines Wissens nach war die GV Bayern bis 1924 selbständig, danach nicht mehr (gefunden im Drehscheibe-Forum von User Laenderbahner, glaube ich).

Zitat (Quelle):

"1917 waren sie auf jden Fall wieder mit grünen Fahrwerk, siehe in Wolfgang Dieners Buch:

Für 1917 wird dann aus einem "Schreiben Kgl.
Werkstätteninspektion Ingolstadt vom 28.Dezember 1917
an Kgl. Eisenbahndirektion München" angeführt:
" a. Mit grüner Lasurfarbe (Grüne Ölfarbe mit
Lokomotivlack oder Waterproof):
Langkesselverkleidungsbleche außen, Rahmenfläche
außen, Stirnbalken, Führerhauswände außen,
Tenderaußenflächen und Räder."

Grüße, Oliver

53

Freitag, 14. Dezember 2018, 14:03

X

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (Gestern, 19:48)


Beiträge: 53

Wohnort: Bensheim

Beruf: Heilpraktiker

  • Nachricht senden

54

Freitag, 14. Dezember 2018, 14:18

Und das Zitat aus Diener?

Beiträge: 174

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

55

Freitag, 14. Dezember 2018, 18:55

... Der Herr Diener ist NICHT der liebe Gott und sein Wort ist daher auch nicht selbiges . Und auch NICHT in Stein gemeisselt !!!

56

Freitag, 14. Dezember 2018, 20:19

Hallo "CIWL",

anstatt Sachkundigen die Sachkunde durch blose Behauptungen abzusprechen wäre es angebracht zu belegen was denn und richtig ist oder nicht!
Andererseits ist das ein Forum unter Gleichgesinnten in das deine immer wieder hier gezeigte Tonart einfach nicht passt!

@ all: Wolfgang Diener beschäftigt sich schon seit Jahrzehnten mit den Fahrgebungen der Eisenbahnfahrzeuge, indem er Anstrich-Vorschriften, Farbmischungs-Vorgaben und sonstige zeitgenössische Belege zusammenträgt und auswertet und die Ergebnisse dieser Sysiphosarbeiten dann in Büchern zusammengefasst uns allen zugänglich macht.

Gruß
Michael

Beiträge: 174

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

57

Freitag, 14. Dezember 2018, 20:58

Hallo Herr Staiger,

das Herr Diener durchaus ein Fachmann auf seinem Gebiet wird NICHT zur Disposition getsellt ! - Es geht doch vielmehr darum , dass sich auch ein

"Fachmann" mal irren kann und dessen Worte halt nicht wie die 10 Gebote in Stein gemeisselt sind !!

Und wenn ein kompetentes Forenmitglied hier , wie es "Dr.Wolf" nunmal ist , einem ständig besserwisssenden "Goldtop 57" , seine fachdienliche Hinweise bzgl

Farbegebung besagter BR 96 gibt , dann sollte man das schon für glaubhaft halten oder denn weiter forschen …

Pierre

Ps : Ich habe auch einen Namen ( Pierre ) hier , Herr Staiger !

Und wenn Ihnen meine "Tonart " hier nicht gefällt , dann lesen Sie doch schlicht und ergreifend mein Beiträge hier NICHT mehr !

ICH muss NICHT zu fast JEDEM BEITRAG ( 3567 - REKORD !! ) in diesem Forum meinen Senf dazu geben , wie Sie Her Staiger!!!



Das zu Umgangsformen !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CIWL« (14. Dezember 2018, 21:03)


Beiträge: 53

Wohnort: Bensheim

Beruf: Heilpraktiker

  • Nachricht senden

58

Freitag, 14. Dezember 2018, 23:12

Pierre - auch ich (Goldtop 57) habe einen Namen - Oliver. Steht unter meinen Postings drunter.

"ständig besserwissend" - ich befasse mich auch mit der Materie und denke mir meine Position ja nicht aus, um hier wen auch immer zu ärgern.

Fakt 1: Das Zitat aus meinem obigen Posting. Dazu, bzw, warum es nach Ansicht mancher falsch sein muß, hat noch keiner Stellung bezogen.

Fakt 2: Im Buch zur 96 ist ein Bild von Krause, was eine Lok der 2. Serie mit grünen Rädern zeigt. Mir will doch wohl keiner weismachen, dass da jemand die Farben willkürlich auswählt, wenn sonst alle Details stimmen??? DIe S3/6 hat er übrigens auch gemalt - mit roten Rädern :-)

Ich glaube ja, dass es bei der K.Bay.Sts.B. röte Räder gegeben hat, aber ganz offenbar auch grüne.

Und wenn das für jemanden hier "ständige Besserwisserei" ist - tja, dann möchte ich doch bitte, sich aus diesem Thread fernzuhalten oder meine Beiträge nicht zu lesen.

Gute Nacht allerseits.
Oliver

59

Gestern, 08:51

Nur eine Frage der Zeit

Als Ersteller dieses Treads nehme ich mir das Recht für folgende Bemerkungen:
Dass es fast 8000 Zugriffe dauert, bis Leute anfangen, sich persönlich anzugreifen, habe ich nicht gedacht. Hätte es schon viel früher erwartet.
Wie leider aus anderen Foren überdrüssig bekannt, ist nun auch hier die Vergangenheit zurückgekehrt:
'Tante, der hat mir einen Lego Stein weggenommen!'
'Nein! Das ist meiner, den kriegst du nicht!'
Zur Erinnerung: dieser Tread beschäftigt sich mit dem Umbau (und auch der Farbgebung) einer Märklin BR 96 und nichts anderem.
Den Leute, die sich nicht riechen können empfehle ich: trefft euch auf einer großen Wiese und macht das unter Ausschluss der Öffentlichkeit unter euch aus. Anschließend geht ihr in die nächste Kneipe und trinkt zusammen 'a Seidla'. Aber bitte lasst die in Ruhe, die hier Informationen, Anregungen oder einfach nur Unterhaltung suchen.
Und jetzt bitte wieder zurück zum Thema.

Danke und Gruß
Alex

Beiträge: 53

Wohnort: Bensheim

Beruf: Heilpraktiker

  • Nachricht senden

60

Gestern, 09:37

Hallo Alex und danke für dein Posting. Tut mir leid, dass ich dazu beigetragen habe, dass hier anscheinend im Untergrund verborgene Antipathien zu Tage kommen.

Oliver

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher