Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 3. Dezember 2018, 18:40

? zu Zugschlußtafeln an Güterwagen

hallo,

im Spur 1 Treff suche ich ja die rechteckigen schwarzen Zugschlußtafeln von Hübner

Suche noch immer ;-)

FRAGE: Möchte diese zunächst an Güterzügen anbringen.

War es in der Realität auch so, daß z.B. nur eine Tafel am letzten Wagen rechts hinten angebracht war,

oder waren es immer zwei ?

Danke für eine kurze Info dazu und Gruß, wernerfritz

2

Montag, 3. Dezember 2018, 19:25

Hallo Wernerfritz,

hier findest Du Antworten.

http://www.stellwerke.de/signal/deutsch/zg.html


Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

3

Montag, 3. Dezember 2018, 21:09

Hallo Wernerfritz,

eine Tafel war bis in die Ep. IV zugelassen. Es gab aber auch noch den vereinfachten Zugschluß

Gruß
Michael

4

Montag, 3. Dezember 2018, 21:13

vielen Dank Peter,

erlaube mir, den entscheidenden Satz aus dem link, der die Frage beantwortet, nochmals heraus

zu heben; v.a. das entscheidende Wort.

hier das Zitat:

"Am letzten Fahrzeug im Zugverband ist eine oder zwei weiße Tafeln mit sich an der Spitze

berührenden roten Dreiecken angebracht [Tagsignal]"

Merci nochmals, viele Grüße, WernerFritz

Danke auch an Michael (Frage sollte sich aber nur auf die rechteckigen Tafeln beziehen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wernerfritz« (3. Dezember 2018, 21:19)


5

Montag, 3. Dezember 2018, 21:26

Hallo Wernerfritz,

hab eben noch deine gesuchten Schlußscheiben bei Besig gefunden.

Gruß
Michael

  • »Modellbahn Museum Soehrewald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 407

Wohnort: 34320 Söhrewald (10 km von Kassel)

Beruf: Maschinenbau Ing.

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Dezember 2018, 18:54

Schlußscheiben

Hallo und guten Tag Spur 1er,
1964 vor meinem Studium habe ich 4 Jahre als Rangierer in Kassel RbF gearbeitet.
Es durften aus welchen Gründen auch immer in unserem Diretionsbezirk nur die rechteckigen Schluß-Scheiben angehängt
werden. Die quadratischen Scheiben durften wir nicht anhängen.
Das hat sich dann erst ca. 1970 geändert bzw. es wurden auch die "Ostscheiben" die quadratischen geduldetet da immer mehr von den Scheiben auftauchten.
Zusätzlich waren viele der "Ostscheiben" auch noch reflektierend.

Ich nicht sagen wie es andere Direktionen handhabten wir Kasseler duldeten nur die rechteckigen.

Viele Grüße Ernst-Reiner

  • »michel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 380

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Dezember 2018, 19:39

Zugschluss Scheiben

Moin,

die Zugschlussscheiben in der quadratischen Ausführung (Oberwagenscheiben) waren bis etwa Mitte der 30er Jahre im Bestand, ab dann wurden die rechteckigen eingeführt. Das heißt aber nicht, das die quadratischen Scheiben sofort verschwanden, siehe die Erfahrung von Ernst-Reiner.

Rechteckige Scheiben aus Messing gibts auch von Weinert, siehe https://www.weinert-bauteile.de/weinert-…-2917,art-31638

Im Signalbuch von 1959 heißt es übrigens unter Kennzeichnung des Zugschlusses am Tage: a) Am letzten Fahrzeug in gleicher Höhe zwei viereckige, nach vorn und hinten sichtbare rot-weiße Scheiben b) Bei allen luftgebremsten Reisezügen und bei luftgebremsten Güterzügen bis zu 250 m Länge braucht das Tages- oder das Nachtzeichen nur von hinten sichtbar zu sein.

Die Angaben auf Stellwerke.de beziehen sich auf das Signalbuch der Deutschen Bahn AG

Gruß


Der Michel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »michel« (4. Dezember 2018, 19:57)


9

Dienstag, 4. Dezember 2018, 20:15

hallo Michel, Michael und Peter.

Habt vielen Dank für Eure Antworten.

Habe nun aber doch noch 2 Fragen zum Nachhacken (möchte nur die Recht-Eckigen)

- Waren die Grundscheiben Schwarz, oder Weiß ?

- nun bin ich wieder unsicher; Eine oder Zwei Scheiben mußten sein ?

Gruß, wernerfritz

10

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 10:09

Hallo Wernerfritz,

ich habe noch eine Scheibe aus den 70/80er Jahren, die ist schwarz. Aktuelle, reflektierende Scheiben sind weiß.

Gruß
Otmar
IG Spur 1 Mittelrhein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kingotti« (5. Dezember 2018, 15:32)


Beiträge: 134

Wohnort: an der Main-Weser-Bahn im Schwalm-Eder-Kreis

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 11:19

Freud lässt grüßen

... reflektierende Scheiden ...
... und dann noch weiß ...
Freud war bestimmt auch Modellbahner...
Lach und Gruß
Hans-Otto

  • »michel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 380

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 18:49

Schwarz oder Weiß

Hallo, Wernerfritz,

bei den Originalscheiben in unserem Bestand sind die vorn und hinten mit rot-weißen Dreiecken versehenen Scheiben schwarz, die nur einseitig rot-weißen Scheiben weiß.
Wann die Signalordnung auf ein oder zwei Scheiben geändert wurde, weiß ich nicht. Welche Epoche fährst Du denn?

Gruß

Der Michel

13

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:48

hallo Michel,

Fahrzeuge sind aus der Zeitspanne ca. 1950 - 1968. Sprich Epochen 3a und b.

Gelernt habe ich bisher:

-Schwarze Plattenbasis

-Rechteckig

-sollte beidseitig mit den rot/weißen 3-Ecken bedruckt sein

-1 Schild oder 2 Schilder (beides möglich laut link von Peter ?)

Grüße, wernerfritz

14

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 08:45

Hallo,

wahrscheinlich sind die einseitig bedruckten Scheiben die neuere Ausführung. Bei den älteren Güterwagen waren die Signalhalter so ausgeführt, daß man die Signalscheiben von vorne und hinten sehen konnte. Bei den neueren Wagen z.B. Gms 54 oder Omm 52 befanden sich die Schlußscheibenhalter auf den Stirnseiten des Wagens und nicht mehr an den Ecksäulen. Da konnte man die Rückseite der Scheibe dann eh nicht mehr sehen.

Grüße
Wilfried

  • »michel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 380

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20:05

Signalbuch Deutsche Bundesbahn

Hallo, Wernerfritz,

anbei ein Link zum Signalbuch gültig ab Dezember 1959: http://www.bahnstatistik.de/Signale_pdf/SB-DB.pdf . Wenn Du da auf Seite 41 scrollst, kommst Du zum Zugschlusssignal. Diese Regelung wurde durch 2. Änderungs-VO vom 7. Juli 1986 (BGBl. I S. 1012) aufgehoben. Über eine Änderung bis dahin habe ich nix gefunden, also würde ich generell von zwei Scheiben ausgehen in Deiner Epoche.

Gruß

Der Michel