Sie sind nicht angemeldet.

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 496

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 18. November 2018, 12:32

Faltenbälge Bayerische Schnellzugwagen

Hallo Michael

Nein

Grüße
Martin

62

Montag, 19. November 2018, 10:26

Hallo Axel ,
die dem Wagen beiliegende Betriebsanleitung ist doch eindeutig . Ohne Einschränkung verwendbar sind die Wagen ab R 2300 . Wer etwas anderes damit vorhat macht das auf eigenes Risiko . Möglichkeiten gibt es viele .
Wenn auf Deiner Anlage Radien von 1400 mm vorhanden sind , dann sind Dir auch die Einschränkungen von vorneherein bekannt .


Hallo Günther,
ist doch alles gut! Für mich war es ein Versuch, der nicht geklappt hat und es ist alles gut so, wie es ist.
So groß scheint der Run auf diese Wagen aber doch nicht zu sein, denn meiner ist immernoch zu haben.
Gruß Axel (K.Bay.Sts.B. - Fan)

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 707

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

63

Montag, 19. November 2018, 11:48

Hallo Michael ,
zu deiner Frage Beitrag 60 . Die Faltenbälge sind im Anlieferungszustand nicht kuppelbar . Wäre sicher kein Problem gewesen und damit habe ich mir den Sonntag um die Ohren geschlagen .

Mit etwas Geduld und Gefummel kann man die Faltenbälge bei stramm eingestellter Schraubenkplg. kuppeln .

Bild 1 Faltenbalg am ABC 4ü bayr . Hier habe ich an der vorhandenen Haltenase eine selbst gedrehte-gedrückte Ringöse angelötet .

Bild 2 auf der anderen Seite geht das nur als offener Ring , lose übergelegt , Nuten in die Haltenase gefeilt , sonst fällt das runter und man bekommt es auch nicht zusammen .
Zuvor muss aber das Gehänge leichtgängig gemacht werden . Die senkrechten Stäbe oben aufgefeilt als Langloch und die Rundstabführung gefettet .
Leider sind die Bügel an denen die Faltenbälge hängen sehr unterschiedlich hoch montiert. Nicht gelötet , nur stramm eingesteckt und lösen sich . s.u. das erschwert alles zusätzlich .

Diese Faltenbalgverbindung ist nach dem schließen stabil , öffnet sich nicht von selbst . Die Ringe werden noch brüniert und die Späne entfernt .

Bild 3 sieht man die Wagen im Radius R2461 . Völlig unproblematisch .
Bild 4 das gleiche im Radius R1715 . wie vor .
Bild 5 der kritische Punkt Übergang aus der Geraden in den Radius R1715 . kein Problem .
Bild 6 der Bügel zum Gehänge

Ich werde das Ganze noch etwas weiterbearbeiten , mit dem Ziel das die Wagen auch mit anderen Wagentypen und geschlossenen Fältenbälgen eingesetzt werden können .

Besser wäre die Hersteller stimmen sich in solchen wichtigen Berührungspunkten vorher ab .

Für den Modellbahner der hier ja nicht wenig Geld investiert geht es darum , die Wagen aus der Verpackung zu nehmen und ohne weitere Umstände dem Wagenpark gekuppelt hinzu zu fügen -

Viele Grüße
Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1070484.jpgFaltenbalg-bayr.jpg
  • P1070485.jpgFaltenbalg-gesc.jpg
  • P1070487.jpgFaltenbalg-R-24.jpg
  • P1070488.jpgFaltenbalg-R171.jpg
  • P1070489.jpgFaltenbalg-Über.jpg
  • P1070490.jpgFaltenbalg--Büg.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

64

Montag, 19. November 2018, 11:57

Hallo Günter,

Danke für die Info, es geht also grundsätzlich, man muß sich nur eine passende Verbindung ausdenken. Da ich mehrere Wunder-Wagen habe, deren Faltenbälge sich gut kuppeln lassen werde mich daran orientieren.

@ all:
Könnte bitte jemand Bilder der Ep.III-Versionen einstellen?

Gruß
Michael

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 707

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 20. November 2018, 09:58

Bayrische Schnellzugwagen

Hallo Axel ,

ich hoffe Du findest noch einen Abnehmer für Deinen Wagen . Wenn nicht würde er sich evtl. zum Rückbau als Bahndienstwagen anbieten . siehe Wunder Kranzugbegleitwagen .

Hallo Michael ,

es findet sich bestimmt eine passende Lösung . Wichtig war nur die Frage ob es im Prinzip geht . Die beste Faltenbalgverbindung aus meiner Sicht hat derzeit Wunder .

Unten habe ich noch ein paar Foto von dem Betriebseinsatz mit derzeitiger Baustelle zum Bahnhof .... eingestellt .

Die Rampe nimmt die Maschine mit dem Zug problemlos . Rollt dort nicht zurück bei Hp0 , fährt anstandslos an . Da es ja ein Schnellzug ist sollte der Block eigentlich frei sein wenn er kommt .
Manchmal eben nicht . Dann kommt der Zug sehr rasch , der Lokführer nimmt das Tempo weg und jetzt gibt der Stellwerker Hp1 . Lokführer versucht den Schwung zu retten , zieht etwas zu weit auf
und dann schleudert die Lok während der Fahrt kurz aber kräftig durch . Werde das mal gelegentlich in der Bewegung zeigen .

Heute haben wir den Brechpunkt über dem Viadukt erreicht . 1.
An der Stelle wird jetzt weiter an der Gleislage gebaut .2.
Das liegt jetzt erstmal zur Probe , auch die Kamera verrät mehr als man selbst oft sieht .
Nachdem der Zug den Viadukt verlassen hat geht es gleich in die erste Innenbogenweiche Außenradius 4500 ; Innenradius 2400
Je nach Fahrweg folgen weitere dieser Weichen , dazwischen die EKW mit großen Innenradius zum Wechseln der Fahrstraßen ( alles Hegob-Weichen ) das zieht sich natürlich in die Länge .
An der Ausfahrseite des Bahnhofes wird dann das Wende-Bw liegen , die durchlaufenden Züge parken in meiner Werkstatt und kommen auf dem Gegengleis zurück .
Das wird noch etwas dauern , werde fallweise berichten .

Viele Grüße
Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1070495.jpg-18.4-Einfahrt-.jpg
  • P1070493.jpg-18.4-Bahnhofse.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

66

Montag, 3. Dezember 2018, 15:33

Epoche 3?

Hallo Modellbaufreunde,
wie ich meine beiden Wagen in Epoche 3 ausgepackt habe, war ich etwas überrascht, dass die braungrün lackiert sind.
Gibt es Erkenntnisse, bis wann die Wagen in dieser Farbe im Einsatz waren. Für Epoche 3b liegt der DB Keks bei.....
Viele Grüße
Klaus Holl

67

Montag, 3. Dezember 2018, 16:06

Hallo Klaus,

die Änderung der Anstrichvorschrift von Braungrün auf Flaschengrün wurde lt. Wolfgang Diener im Juli 1939 verfügt. Da Neulackierungen nur bei Bedarf ausgeführt wurden könnten die Wagen m. E. auch noch bis Anfang der 60er Jahre in braungrün rumgefahren sein?

braungrün

flaschengrün

Achja, siehe auch Beiträge 28 u. 29 hier, braungrün war also angekündigt.

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (3. Dezember 2018, 16:19)


Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Ähnliche Themen