Sie sind nicht angemeldet.

  • »Breezer« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Breezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 146

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Fahrräder

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. November 2018, 15:33

Holschendorfer Schiffgraben

Servus,

viele Jahre beschäftige ich mich mit der Schmalspur im Modell, es sind in dieser Zeit einige Anlagen und Module in unterschiedlichen Baugrößen entstanden. In der Spur1 begeister mich seit ein Paar Jahren die DB Regelspur in der Epoche IV und die Schmalspur hatte ich immer in der Beobachtung...

Vor kurzen hatte ich die Möglichkeit von einem Fremo Kollegen aus der Fremo:32e Gruppe zwei Segmente/Module zu übernehmen. Er hatte sie ursprünglich für seinen Bahnhof Schmiedeberg gebaut, allerdings entschloss er sich dazu den Gleisplan anders umzusetzen und somit hatte er keine Verwendung mehr für die Segmente/Module. Für mich war dies eine gute Möglichkeit mit 1e zu beginnen. Auf dem einem Segment liegt bereits eine Weiche die durch dem Vorbesitzer im Selbstbau nach Original Plänen einer sächsischen Weiche gebaut wurde. Auf dem anderen Modul liegt bereits ein Streckengleis das ich so auch weiterverwenden kann.

Bei Fremo Treffen in Warendorf brachte mich der dort aufgebaute kleine Haltepunkt Tüschendorf zum nachdenken. Da war doch was...dann viel es mir wieder ein, in der Zeitschrift Mittelpuffer waren einige Beiträge, die "JR-Akten". Diese Zeitschrift habe ich damals nur so verschlungen und die alten Hefte nehme ich heute auch noch gerne in die Hand. In diesen Beiträgen geht es um Jan Reiners die Kleinbahn Bremen-Tarmstedt. Es gibt auch noch ein Buch "Jan Reiners Souvenirs" das Otto Kurbjuweit im Ferrook-Aril Verlag herausgebracht hat. In diesen Buch gibt es einige Beiträge die die kleinen Häfen und den Güterverkehr und vieles mehr behandeln. JR hatte kleine Torfhäfen die nur so zum Nachbau im Modell einladen. Mir dient Jan Reiners nur als Anregung für die Modellumsetzung nicht als exaktes Vorbild, zumal das Vorbild auch in der Spurweite 1000mm unterwegs war. Somit ist es doch möglich auch im Maßstab 1:32 einen kleinen Hafen mit einer Länge von 3,8m und eine Breite von 0,60m zu bauen der hoffentlich am Ende stimmig wirkt. Vorne an der Kaimaier ist auch ein Feldbahngleis, ich werde allerdings in der nicht vorblildlichen Spurweite 16,5mm bauen um auf 16,5mm Großsereinmaterial zugreifen zu können und auch mit einem Fremo Kollegen der 1f macht kombatibel zu sein.

Die übernommenen Segmente/Module wurden verbreitert und zwei weitere Segmente wurden gebaut, mittlerweile liegen die Schwellen. Im Bereich des Hafenbeckens liegt das Gleis im Pflaster, Sand bzw. Beton, da habe ich mich noch nicht entschieden, vermutlich eine Mischung aus allem. Für das 1e Gleisprofil habe ich Pertinax Streifen mit Polystyrol unterfüttert und als Unterbau verlegt, hier wird später ein Rillenschienengleis entstehen. Das Feldbahngleis liegt ebenso in der Strasse, hierfür verwende ich noch vorhandenes Peco 0e Gleismaterial, ebenso werden die Feldbahnweichen aus umgenagelten Peco 0e Weichen gebaut, im Bereich auf dem linken Segment vor der 1e Weiche wird es eine Ausweiche mit zwei Weichen geben. Vorne im Bereich des Hafenbeckens wird es noch abnehmbare Wassersegmente geben um auch mal eine Schute anlegen zu lassen.

Später ist einmal vorgesehen das neben dem Einsatz bei Fremo:32 aus dem Holschendorfer Schiffgraben auch die Kleinanlage Holschendorfer Kreisbahn werden kann. Hierzu werden rechts und links noch zwei Abschlußsegmente, zwei Fiddle Yards angebaut und auch Hintergrund und Beleuchtung wird es geben. An Rollmaterial sind bisher nur 2 Paar KM1 Rollböcke vorhanden...mal sehen was in Zukunft noch kommt und mit welchem Rollmaterial die Holschendorfer Kreisbahn ausgestattet wird...Fortsetzung folgt...













Mehr Bilder und Infos auf meiner Homepage
Viele Grüße

Alexander Lösch



"Deistelbacher Industriebahn" 1:32 012 Treff 2019 Maarn

"Holschendorfer Kreisbahn" 1:32e

"Kosmos Dosen" 1:32 Kleinanlage (mittlerweile in neuen Händen)


FREMO:32 - FREMO:32e

Suche Dingler 1e Wagen und HEGOB Spur0 Gleisprofile

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 690

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. November 2018, 18:32

Moin Alex,

Schmalspur, Feldbahn, Regelspur...warum auch nicht 8o ich folge Dein neues Projekt mit genau so viel Interesse!

Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

  • »Breezer« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Breezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 146

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Fahrräder

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. November 2018, 19:02

Servus,

es ging wieder etwas weiter...mit dem Gleisbau bei der Feldbahn, eine Peco 0e Weiche wurde umgenagelt und mit einem Weichenstellhebel in Form eines Kippschalters der mit einem Messingrundmaterial verlängert wurde eingebaut. Der Weichenstellhebel hat Ähnlichkeit mit einem Weichenstellbock mit Stiftfeststellung (hab da ein Foto in Feldbahnen* von Paul Rohloff gefunden) und sorgt für die Entlage und Polarisierung der Weiche. Allerdings ist durch die Stellung des Hebels nicht die Stellung der Weiche ersichtlich, aber mit diesen Fehler kann ich gut leben. Dann wurde noch eine kurze Pfahlstrecke gebaut, mit einer Holzplattform. Mit der Kaimauer aus Balsaholz habe ich angefangen...













En Paar Bilder mehr gibt es hier

*Im übrigen für den Feldbahner die Bücher, "Feldbahnen" von Paul Roloff und von Eugen Vasarhelyi "Oberbau für Schmalspur- u. Industriebahnen", diese sollten in keinem Feldbahnbücherregal fehlen...
Viele Grüße

Alexander Lösch



"Deistelbacher Industriebahn" 1:32 012 Treff 2019 Maarn

"Holschendorfer Kreisbahn" 1:32e

"Kosmos Dosen" 1:32 Kleinanlage (mittlerweile in neuen Händen)


FREMO:32 - FREMO:32e

Suche Dingler 1e Wagen und HEGOB Spur0 Gleisprofile