Sie sind nicht angemeldet.

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Mai 2018, 13:59

Modellbau mit 3D-Druck

Während wir an den Hübner-Gartenlauben gute Fortschritte machen, hier zwischendurch ein kleiner Kohlentrichterwagen.
Dieser Schüttgutwagen lief in der Epoche I (Otr(u) pr II c6/12) und in der Epoche II (Otw Mainz) überwiegend als Kohlenwagen für die Hochöfen im Saarland.
Für die Ep. III war er als Otw 03 vorgesehen, allerdings ist wohl eine Verwendung nicht mehr nachweisbar.
Die sehr detaillierten Bauteile sind im 3D-Druck entstanden. Außerdem wird Messing-Draht mit d=0,5mm und 0,8mm für Scharniere usw. verwendet.
Als Zurüstteile werden Speichenradsätze, Länderbahnpuffer und Doppelhakenkupplung benötigt, die zum Beispiel von Rainer Herrmann angeboten werden.
Statt der Originalkupplung gebe ich mich allerdings mit der Märklin-Kupplung der Köf II zufrieden.

Unsere Konstruktion orientiert sich an den Zeichnungen und Bildern der Bücher von Stefan Carstens "Güterwagen Band 4" und "Offene Selbstentladewagen", die bei MIBA erschienen sind.
Bilder sind in der Galerie zu finden.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »torpedopfanne« (8. Mai 2018, 14:14)


2

Dienstag, 8. Mai 2018, 16:30

Hallo Udo,
kannst Du da auch ein Foto vom 3D-Druck zeigen?
Würde mich interessieren wie die Oberflächen bei Dir rausschauen.
Mit welchem Drucker druckt Du die Teile?

LG Holger

Beiträge: 181

Wohnort: Paderborn

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Mai 2018, 19:10

Hallo Udo,

ein sehr schönes Modell ist das geworden.

Hallo Holger,
hat er doch gemacht. Bilder sind in der Galerie. Habe mal ein paar Links zu den Bildern eingefügt. So kann man sie auch später noch wieder finden.

;guckstduhier;
http://www.s1gf.de/index.php?page=RGalle…e=page#imageTop
http://www.s1gf.de/index.php?page=RGalle…e=page#imageTop
http://www.s1gf.de/index.php?page=RGalle…e=page#imageTop

Gruß Martin

Ps.: Den wollte ich schon aus Polystyrol bauen. Was muss der Spaß denn kosten?
Ist der von Dingler eigentlich schon auf dem Markt?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »K.P.E.V.« (8. Mai 2018, 19:21)


4

Dienstag, 8. Mai 2018, 19:35

Hallo Martin,
vielen Dank für den Hinweis ^^ , manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.... ;(
...und wenn dann wie hier im Ausland das WIFI nicht so flott ist, dann freut man sich auf jede Bewegung am Bildschirm... :rolleyes:

LG Holger

...bin grad mal nicht in Europa... :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxvolker« (8. Mai 2018, 19:42)


  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:32

Moin,

wir drucken nicht selbst, sondern geben den Druck in Auftrag. Die unterschiedlichen Farben der Einzelteile ergeben sich aus den unterschiedlich ausgewählten Materialien.
So lässt sich die bestmögliche Qualität erreichen.
Im Druck enthalten sind der Wagenkasten, die Klappen an der Seite und unten (einschließlich der Hebel und der Führungen für die unteren Klappen, die in den Bildern nicht enthalten sind) sowie die Radsatzlager.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

6

Mittwoch, 9. Mai 2018, 22:30

Hallo Udo,
nach dem Hinweis von Martin habe ich dann nach etwas längerem warten und Ladezeit die Bilder in der Galerie ansehen können. Die Oberflächen sehen hervorragend aus!
Sind das Drucke von Shapeways?
Der Kohlenwagen ist einfach TOP! :thumbup:

LG Holger

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Mai 2018, 15:44

Hallo Holger,

inzwischen lassen wir fast nur noch bei shapeways drucken.
Die Gesamtkosten für den Druck belaufen sich auf 240 Euro.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

8

Donnerstag, 10. Mai 2018, 22:21

Hallo Udo,
vielen Dank für die Info, finde es ist ein guter Preis für die Qualität vom Foto.
Puffer, Achsen und sonstige Zurüstteile sind dann wahrscheinlich Dingler?
Wenn ich mir dann so die Kosten überschlage, kommt doch ein preiswertes Spitzenmodell heraus.
Bin begeistert!

Gruß
Holger

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. Mai 2018, 14:02

Ja, Puffer und Radsätze sind bei meinem Muster von Dingler.
Man kann aber auch Länderbahnpuffer und Speichenradsätze z.B. von Märklin nehmen.

Bei der Kupplung hängt es davon ab, ob man Modellkupplungen nimmt oder wie ich Märklin-Kupplungen für den 1020er Radius (auch bei kurzen Wagen - wegen der Kuppelfähigkeit).
Dann sollte man (weil von außen mit Gegenstück zu montieren) z.B. auf die Kupplung der Köf II zurückgreifen.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 3. Juni 2018, 17:34

Moin,

habe den mit 3D-Druck gebauten Trichterwagen bis auf Beschriftung und ein paar Kleinigkeiten fertig.

In der Galerie ein paar Bilder.
Selbstverständlich lassen sich auch vorbildgetreue Kupplungen verwenden.

Gruß, Udo
»torpedopfanne« hat folgende Dateien angehängt:
  • Tr-li.jpg (592,55 kB - 421 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. November 2018, 21:06)
  • Tr-mi.jpg (621,72 kB - 264 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 18:48)
  • Tr-re.jpg (600,98 kB - 254 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 19:21)
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 30. September 2018, 12:22

Moin,

die Kohlentrichterwagen sind nun weitgehend fertig.
Lutz Wendel (modell87plusdigital@gmx.de) wird sie auch auf der Modell-Messe am kommenden Wochenende in Leipzig vorstellen.

Gruß, Udo
»torpedopfanne« hat folgende Bilder angehängt:
  • 04_BILD0232.JPG
  • 09_BILD0227.JPG
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Beiträge: 181

Wohnort: Paderborn

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 30. September 2018, 13:02

Hallo Udo,

sehr, sehr schön geworden. Auch wenn man deine Wagen mit denen von Dingler vergleicht ;guckstduhier; http://www.dingler.de/pagesS1w-Kohletric…richter-00.html.

Gruß Martin (K.P.E.V.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K.P.E.V.« (30. September 2018, 19:50)


  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

13

Freitag, 2. November 2018, 14:06

Modellbau mit 3D-Druck / Erzwagen P+S

Moin,

als einzige Erzwagen werden seit etlichen Jahren nur die auf den Fad 167/168 basierenden Wagen von Märklin angeboten.
Auch, wenn ich die Wagen im Preis-Leistungsverhältnis für ausreichend erachte (allein schon mangels Alternativen), sehne ich mich nach einem "richtigen" sechsachsigen Erzwagen.
Es gibt eben Wagen, von denen man als Fan gedanklich nicht los kommt.

Also ran an den 3D-Druck. Dirk Neumann hat mir das maßstäbliche Oberteil und das Fahrgestell konstruiert. Für die Konstruktion der Drehgestelle und der weiteren Detaillierung hat sich Lutz Wendel bereiterklärt.
So hoffe ich, in einiger Zeit auf einen tollen Erzzug zurückgreifen zu können.

Hier die ersten Ergebnisse:

Gruß, Udo
»torpedopfanne« hat folgende Dateien angehängt:
  • Faals 150.jpg (511,88 kB - 334 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. November 2018, 14:05)
  • Faals150 P+S.jpg (505,19 kB - 286 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 00:24)
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 037

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

14

Montag, 5. November 2018, 10:48

Moin zusammen und insbesondere Udo,

das Modell gefällt mir auch außerordentlich gut. Ist denn angedacht, dieses Modell bzw. die Teilesätze davon zur Verfügung zu stellen?

Gruß Andreas

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

15

Montag, 5. November 2018, 12:22

Hallo Andreas,

wenn wir die Teile fertig und alle Macken beseitigt haben, werden die Interessenten auf den Teilesatz zurückgreifen können.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 037

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

16

Montag, 5. November 2018, 15:15

Hallo Udo,

da freue ich mich schon jetzt drauf...

Gruß Andreas

  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 080

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Nachricht senden

17

Montag, 5. November 2018, 17:02

Hallo.
Das sieht sehr vielversprechend aus.
Genau mein Ding, Super.

Prinzipielles Interesse ist auch meinerseits vorhanden an einem Bausatz/ Teilesatz.
Die Kostenstruktur ist natürlich entscheidend.
Aber eine erlaubte Zwischenfrage.
Wie steht es um die dauerhafte Haltbarkeit der 3 D gedruckten Teile?


Gruss:

Andreas/ Wendezug :)
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

  • »torpedopfanne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

18

Montag, 5. November 2018, 18:13

Hallo Andreas/Wendezug,

die einfachen Kunststoffe, wie sie beim Hobby-3D-Druck verwendet werden, kommen bei so einem Projekt nicht zum Einsatz. Natürlich achten wir auf die Materialien.

Die verwendeten Kunststoffe sollten aber zeitnah grundiert / lackiert und von dauerhaftem Sonnenlicht (verblassen der Farbe) ferngehalten werden. Das gilt aber für jede Lok / jeden Wagen mit Kunststoffgehäuse.
Schon bei den bisherigen Projekten (wie z.B. Gartenlauben) achten wir auf vernünftige Materialauswahl und greifen auch mal auf Messing zurück, wenn die Gefahr zu starker Belastung oder zu geringer Detaillierung droht. Schließlich sollen meine Erzwagen auch halten und schön aussehen.

Es ist aber nicht so, dass ich eine Liste habe, wo alle Interessenten aufgeführt sind. Ich werde den Baufortschritt hier präsentieren (es wird dauern). Wer Interesse hat kann sich zu gegebener Zeit melden.
Beim 3D-Druck entstehen die Kosten in erster Linie aus der Maschinenzeit und dem Materialeinsatz. Stückzahlen wirken sich nur bedingt aus.

Es ist mir einfach zu blöd, darauf zu hoffen, dass irgend ein Hersteller irgendwann aktiv wird. Personenwagen und gedeckte Güterwagen scheinen lieber angeboten zu werden, passen aber nicht in mein Beuteschema.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Ähnliche Themen