Sie sind nicht angemeldet.

Onkel Hotte

unregistriert

1

Freitag, 25. Januar 2008, 13:00

Bahnsteigkanten

Hallo,

welcher Abstand von Gleismitte zu Bahnsteigkante hat sich, an geradem Gleis, in der Modellbahnpraxis bewährt, ohne daß Dampflokomotiven mit den Zylinderblöcken "anecken"? Kann man das Vorbildmaß uneingeschränkt übernehmen, oder sollte man den Abstand zur Gleismitte größer wählen?
Über eine gleichzeitige Angabe der Höhe des Bahnsteiges wäre ich sehr dankbar.

MfG

Onkel Hotte

2

Freitag, 25. Januar 2008, 13:51

RE: Bahnsteigkanten

Hallo Onkel Hotte,

Es gibt für feste Bauwerke (auch Bohlenwege) am und im Gleis einen Regellichtraum, in den sie nicht hineinragen dürfen.

<http://www.miba.de/morop/nem102-d.pdf>
<http://www.miba.de/morop/nem103-d.pdf>

Besonders die Angaben zu den versch. Radien ist da sehr hilfreich, hier können wir den MOROP-Leuten nur dafür danken.

Hier hatte ich noch was zu den Warnanstrichen an nahe am Gleis befindlichen Bauwerken geschrieben.
<http://www.spur-1-team-mosel.de/forum/sh…y.php?sNo=16728>

Bei Bohlenwegen sollten die Bohlen wg. der Rutschgefahr bei Nässe möglichst quer zur Gehrichtung liegen (wurde aber beim Vorbild nicht immer eingehalten) und die Spurrillen sollten so schmal wie möglich sein.

Ansonsten wär´ die Überlegung "würd´ ich da auch drübergehen" hilfreich.

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (25. Januar 2008, 13:58)