You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, July 27th 2018, 8:11pm

Eine Produktidee im Sommerloch

hallo,

Um das Sommerloch ein wenig zu füllen, hier eine Idee.
Wie wär`s mit etwas, für auch kleine und kleinste Anlagen/Module ?

Könnte mir da die bisher noch nicht vorhandene - V 20 - gut vorstellen.
Lief auch bis in die Epoche 4, und ist heute noch museal in Betrieb.

mfG, der Einsbahner

Oliver

Moderation

  • »Oliver« is a verified user

Posts: 4,400

Location: Ruhrpott

  • Send private message

2

Friday, July 27th 2018, 8:35pm

Schöne Grüße vom Oliver.

  • »kluebbe« is a verified user

Posts: 623

Location: Hamburg

Occupation: Berufsschullehrer

  • Send private message

3

Friday, July 27th 2018, 10:59pm

Hallo Einsbahner,
ein Hersteller aus Mülheim hatte die Lok schon mal angeboten und ich hatte wie viele andere bestellt...
Leider hat der Hersteller sein Angebot zurück gezogen.
Viele Grüße
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 3,502

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

4

Saturday, July 28th 2018, 10:09am

Hallo Klaus,

der Mühlheimer Hersteller hat da nicht nur dich enttäuscht, dieses "Lökle" hätte er sicher relativ problemlos herstellen und sehr gut verkaufen können. Aber so hätte er besser geschwiegen und einem Anderen das Feld überlassen.

Gruß
Michael

5

Saturday, July 28th 2018, 12:03pm

Ja, eine V20 fehlt uns allen! Aber kommt Zeit, kommt V20 :D

Viele Grüße,

Kalle

6

Saturday, July 28th 2018, 12:10pm

V20 ist gut.
Aber es gäbe noch mehr:
Br 89.6
E63
E73
E80
Aber bitte nicht von Märklin.
Gruß
Wurstbrötchen

7

Saturday, July 28th 2018, 1:36pm

Hallo WURSTBRÖTCHEN

Was meinst Du mit ' Aber bitte nicht von Märklin '? Bin etwas begriffstutzig.

Gruß Frank

Posts: 113

Location: Holledau / geb. Erfurt

  • Send private message

8

Saturday, July 28th 2018, 3:44pm

Hallo Kalle,

bitte nicht gleich für alle beim erneuten Wunschkonzert sprechen. Für friedliebende Eisenbahnfreunde ist die V 20 erst in Epoche III einsetzbar! In meiner Epoche war auch diese Lok eine reine Wehrmachtslok, wie die V 36 & V 188! Sonst bin ich schon bei Euch, kleine Fahrzeuge sind in dem Maßstab für den Einsatz auf den üblichen Heimanlagen sinnvoller.
Roland B.

Posts: 609

Location: Mittel-/Nord-Deutschland

  • Send private message

9

Saturday, July 28th 2018, 6:28pm

was soll das denn...?...


V20 ist gut.
Aber bitte nicht von Märklin.


...gerade die V 20 würde sich doch für die sog. Gemischtbauweise (Druckguß/Messinganbauteile) anbieten...
...egal von wem...,
...bzw. von genau denen, die darin nachweislich schon Erfahrung haben...
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

10

Saturday, July 28th 2018, 8:39pm

Hallo,

dann möchte ich als Kleinstubenbahner :) auch mal meinen Senf dazu tun.
Was wirklich noch ein großer Wunsch - nicht nur für das Sommerloch - von mir ist, ist der ETA 150. Und im Gegensatz zu Wurstbrötchen, wünsche ich mir den ausdrücklich von Märklin. Nicht, weil er dann besser ist als beispielsweise von Kiss oder KM 1, aber er wäre sehr wahrscheinlich am preisgünstigsten. Bei anderen Firmen hätte er dann ein paar Details mehr und mehr Sounds, kostet dann aber auch gleich ein paar 1000 € mehr. Und so böse bin ich meinem Geld noch nicht.

Und ich habe eins gemerkt: Als Kleinstubenbahner mit Schweineradien kann man zwar theoretisch auch Schnellzugwagen fahren lassen. Das sieht aber absolut unmöglich aus. Der VT98 passt ganz gut und auch die nicht ganz so langen, 4-achsigen Umbauwagen sind zwar schon grenzwertig, aber das kann man sich noch angucken.
Und der ETA 150 sieht klasse aus, bin ich in den 80er Jahren auch mit gefahren (515) und der müsste noch 'ne ganz gute Figur mit den Schweineradien abgeben.

Liebe Grüße vom Kleinstubenbahner

Wolli

11

Saturday, July 28th 2018, 9:49pm

Hallo Wolli,

Du unterschätzt den ETA. Der ist in echt 23,4m lang. Teil das mal durch 32, dann ist der sogar 12cm länger als ein Umbau 4achser... Aber wunderschön isser schon, da ich den von Fine Models habe. Aber nur einteilig, da es sonst Probleme bei den Kupplungen in den Kurven gibt. Es gibt zwar Stangen als Kupplung, aber das sieht sch... aus

Gruß

Martin

This post has been edited 1 times, last edit by "Martin Brunke" (Jul 28th 2018, 9:55pm)


12

Saturday, July 28th 2018, 10:13pm

Hallo Martin,

was ich nur damit sagen wollte, ist folgendes:
4-achsige D-Zug, Schnellzugwagen (real 26,4 m lang) bilden im Zugverband eine durchgehende, lückenlose Einheit. Wie beschissen sieht das dann aus, wenn 2 solche Wagen im 30°-Winkel zueinander stehen (geschätzt bei Schweineradien) mit jede Menge Luft zwischen den einzelnen Wagen.
Der VT98 und der ETA 150 sind einzelne Wagen (ETA + ESA, VT + VB + VS) und da sieht das dann nicht so schlimm aus in den Kurven.

Beste Grüße

Wolli

13

Sunday, July 29th 2018, 12:10am

Vt 135? Wie sieht es damit aus?
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

14

Sunday, July 29th 2018, 6:01am

Für kleine und kleinste Anlagen/Module könnte ich mir immer noch die sächs. I K vorstellen. ;)


Gruß
Joachim

  • »Wendezug« is a verified user

Posts: 1,080

Location: Mittelhessen

Occupation: Dienst am Kunden

  • Send private message

15

Sunday, July 29th 2018, 10:51am

Hallo.

Warum eigentlich immer nur Lok´s????

Fahren im Original auch nur Loks rum, ohne Wagen???? ?(

Es gibt noch so vieles was für hinten dran fehlt, egal von welchem Hersteller.
Dann nehmt doch nen gescheiten Erzwagen, dann kann mit dem Inhalt auch gleich das Sommerloch gefüllt werden.............

Und wenn der noch vom Preis her Ganzzugtauglich wäre, wo will man die Löcher alle denn her nehmen. :thumbsup:

Das ist nur ein Beispiel.

Gruss:

Andreas/ Wendezug.
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

Posts: 137

Location: schwäbische Alb

Occupation: kfm.-techn. Angestellter

  • Send private message

16

Sunday, July 29th 2018, 11:31am

Dann nehmt doch nen gescheiten Erzwagen, dann kann mit dem Inhalt auch gleich das Sommerloch gefüllt werden.............
100 % Zustimmung.

Ich Dussel wollte mal mit den Erz IIId von "Tante M" einen schönen Ganzzug bilden bis ich erst nach dem 12'ten geschnallt habe, dass die Dinger viel zu breit sind, gut einen halben Zentimeter. Habe sie dann umgehend alle wieder verkauft.

Gruß
Rolf

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 3,502

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

17

Sunday, July 29th 2018, 12:26pm

Hallo Erzwagenfans,

"ganzugtauglich" sind m. E. nur die von Märklin - da wirds ganz sicher nichts "tauglicheres" geben.
Wem die zu breit sind könnte ja dann mal probieren sie an der gut sichtbaren Mittelnaht zu trennen und auf korrekte Breite zu bringen?
Macht natürlich nur Sinn, wenn man ausreichend große Radien hat, denn die Drehgestelle können dann nicht mehr viel ausschwenken!

An "fehlenden" Wagen fallen mir neben Radsatz- und Schmalspurtransportwagen noch ein schöner 6-, 8- oder mehrachsiger Tiefladewagen ein. Auch ein 10-25 t-Kran hätte was. Bei den vielen Öl-Dampfern wäre noch ein Schweröltransportwagen eine gute Sache, die waren oft einzeln in den Zügen unterwegs. Auch 3-achsige Güterwagen fehlen, egal ob G-, O-, Kessel- oder Staubgutwagen.

Gruß
Michael
Michael Staiger has attached the following images:
  • 143 bild.jpg
  • 625.jpg
  • 29274.jpg
  • sst.jpg
  • IMGP4271.JPG

18

Sunday, July 29th 2018, 1:02pm

Hallo Rolf,

den Erzwagen zu schmälern ist nicht das große Problem.
Die Fügenaht der Fertigung lässt sich nach dem zerlegen des Wagens recht gut trennen.
Mit einem Streichmaß auf jeder Seite 3mm anreißen und abschneiden.
Dazu eignet sich eine Trennscheibe oder Gleisschneider (plan geschliffener Seitenschneider).
Die Hälften wieder zusammenleben und verspachteln. Fronten und innen neu lackieren,
dann kann die Beschriftung erhalten bleiben.
Die Spilverriegelung sollte dann noch entfernt werden und in die Zettelkästen Nischen können
schöne eingefügt werden.

Tieflader gibt es ja mit 8 Achsen von Spur1exklusiv und 6 achsig von Koch Spur1.

Aber trotzdem gibt es noch sehr viele Wagen die es in Spur1 noch nicht umgesetzt wurden.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 3,502

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

19

Sunday, July 29th 2018, 1:36pm

Hallo Peter,

danke für die Info zu den Erzwagen, welchen Mindest-Radius kann so ein Wagen dann noch fahren?

Der Tieflader von S1exklusiv ist mir zu modern und Koch-Modelle sind doch recht einfach "gestrickt".

Gruß
Michael

Posts: 85

Location: Röttingen

Occupation: Elektroinstallateur/Selbständiger Rohrreiniger

  • Send private message

20

Sunday, July 29th 2018, 2:32pm

Hallo miteinander,
Wagons fehlen viele.Ich denke die meisten Märklin Loks und Wagons kann man ohne UMBAU vergessen und Preislich ist bei den neueren Produkten kaum ein unterschied zu einen Messing Fahrzeug. Ich möchte lieber einen MESSING Wagon oder eine Lok haben. Meine Favoritten währen:

Alle Bayrischen Nebenbahnloks und Wagons

64 er
86 er
96 er

Vt 95/98
OMM 52
OMMI 51
Umbau 4 Achser
MFG. Sven Hofmann
Ich bin der Nikolaus

This post has been edited 1 times, last edit by "Sven Hofmann" (Jul 29th 2018, 2:38pm)