Sie sind nicht angemeldet.

  • »Lokschuppen 25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Brandenburg & Rosenheim

Beruf: Dipl.-Ing FH

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Juli 2018, 16:39

Anschluss Märklin/Hübner Weichendecoder 59080

Liebe Kollegen ,

habe da al eine Frage.

Möchte gerne meine Weichen Decoder von einem 2ten DigitalSystem betreiben.

So habe ich das zum Beispiel auch in H0 gemacht.

zum fahren die ESU ECOS
zum schalten die Intellibox
zum melden HSI88USB

Diese Zentralen sind alle über Windigipet implementiert


habe aber festgestellt das die Spannungsversorgung für die Herzstückumschaltung an punkt 2& 4 angeschlossen wird.
Das geht wenn man nur ein Digitalsytem verwendet . Aus der Beschreibung geht es leider nicht hervor ob ich ein getrenntes System für Decoderversorgung und Herzstückpolarisierung verwenden kann.

Hat da jemand Erfahrung.

Gruß

Rolf

2

Sonntag, 1. Juli 2018, 17:28

Hallo Rolf,
nichts einfacher als das:
Decoder und Weichenantrieb nicht zusammen stecken, sondern (nur) mit den 3 Adern verbinden, die für den Antrieb des Weichenmotors erforderlich sind (1, 5, 9). Für die Herzstücksteuerung die Umschaltkontakte direkt am Weichenantrieb abgreifen (2, 3, 4 oder 6, 7, 8 ).
Damit entfällt auch die Fahrstromführung über die hauchdünnen Platinenstreifen im Decoder, die bei hoher Belastung (u. a. Kurzschluss) gern mal zu Decoderproblemen führen kann.
Grüße aus dem Norden
Thomas

  • »Lokschuppen 25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Brandenburg & Rosenheim

Beruf: Dipl.-Ing FH

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Juli 2018, 19:02

Danke Thomas

hätte ich auch selber drauf kommen können

Danke

Gruß

Rolf

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 682

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Juli 2018, 19:33

Ja , da sage ich ich auch Danke Thomas ,

diesen Ärger hatte ich auch schon , im Beisein von Berthold Benning . Auf Anhieb konnten wir uns das nicht erklären .
4 Weichendecoder gingen mir in die Binsen . Waren noch neu und wurden mir anstandslos getauscht .

Man kann natürlich die Polarisierung stilllegen , der Kontakt kommt dann über die anliegenden Weichenzungen mehr oder weniger zuverlässig .

Der Vorschlag von Thomas dürfte das Problem lösen .

Gruß
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

5

Sonntag, 1. Juli 2018, 20:11

Schaltung mit getrenntem Stromkreis für die Weichen Motoren

hallo,

obwohl kein Digi Spezialist, hilft vielleicht auch dieser link? Siehe Beitrag Nr. 6


Herzstückpolarisation mit Hübner/Märklin-Weichenmotoren

mfG, der Einsbahner

Ähnliche Themen