Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 22

Wohnort: Raum Augsburg

Beruf: Diplom-Ingenieur

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 21. Juni 2018, 21:37

Hallo Günter,

ich will ja nicht ablenken vom Thema, aber mich interessieren noch ein paar andere Dinge:

Was ist denn das graue Zeug unter den Gleisen? Teppichboden?

Wie lang und wie breit ist denn deine Anlage?

Ein Teil der Weichen scheint Märklin/Hübner zu sein, und die anderen? Hegob?

Kleinster Radius auf der Anlage?


Viele Grüße
Stefan
Spur 1 - kleine Bahn ganz groß !

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer
  • »gschmalenbach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 682

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 21. Juni 2018, 23:25

171095

Hallo Stefan ,

der ortsfeste Rahmenunterbau besteht aus getrockneten , gehobelten Kanthölzern 8x4 cm . Darauf liegen 2 cm dicke mehrfach verleimte Platten , sogenannte Schalungsplatten .
Die Anlage ist damit so stabil das man darauf herumlaufen kann , auch wegen der Größe . Alles geschraubt und sehr gut bearbeitbar .
Es liegen 2 Lagen selbstklebende Nadelfilz-Teppichböden darauf . Irgendwann sind die so fest das man sie nur noch abreißen kann .
Diese elastische Fahrbahn aus Nadelfilz ( hatte noch nie Reste in den Fahrzeugen ) ist damit 8 mm dick . man hört nur die Rollgeräusche oder den Sound der Fahrzeuge .
Darauf liegen die Schienen und sind etwa im Abstand von 0,4 mm jeweils mit gehärteten Stahlnägeln fixiert . Nur soviel das sie nicht verrutschen können .
In diese 8 mm dicke Unterlage kannst Du den Schienenunterbau - Bahntrasse schon mal vorschneiden . Einschottern werde ich nur so vorsichtig das man das wieder verändern kann .
Die Nadelfilzplatten selbstklebend ( Abreißfolie auf der Rückseite ) bekommst Du bspw. bei Hellweg oder anderen Baumärkten - Teppichhändlern .

Die Gesamtfläche für die Anlage hier sind 11 x 23 Meter .Meine Werkstatt mittendrin . Dabei gibt es unterschiedliche Trassenhöhen . Alle Abstellbahnhöfe liegen 80 cm über Fußboden .
Die Spitzkehrenbahnhof mitten im Raum mit 2 eingleisigen Zufahrstecken liegt 110 cm über Fußboden .

Die zweigleisige Rampe mit duchschnittlich 24 Promille Steigung hat eine Länge von 22 Metern vom Talbahnhof bis zur Blockstelle - Ausweiche der Schiebelok . Höhenunterschied 52 cm

Auf damit 132 cm über dem Fußboden folgt demnächst ein großer Durchfahrbahnhof mit Einsatz-BW für die Tenderlok der Nebenbahnen bzw. Wende-BW der Vorspann oder Schiebeloks . Drehscheibe pr. 20 Meter.

Derzeit sind 65 Weicheneinheiten auf der Anlage . Davon etwa 20 Märklin 10° Weichen . Der Rest sind Hegob-Weichen Radien 2400 - 4500 mm im sichtbaren Bereich . DKW ; EkW ; Bogenweichen alles Hegob .
Mit den Märklin-Weichen habe ich weniger gute Erfahrungen , die nehme ich nicht mehr .

Der kleinste Radius der Anlage in den Abstellbahnhöfen ist 1750 mm . Alles andere mindestens 2300 mm . Im Radius 1750 mm findet natürlich kein Vorspann.-oder Schiebebetrieb statt .

Wichtig ist mir technisch einwandfreier Betrieb , alles mit Original-Schraubenkplg. . Landschaft interessiert mich im Moment weniger .

Die ganze Steuerung geht über die Ecos 2 plus 3 Boster und zusätzlich mit separaten Stellwerk auf Bildschirm sowie Funkhandregler damit ich mit den Zügen mitlaufen kann .

Vorstellen kann ich mir evtl. zukünftig einen Parallelbetrieb auf der Rampe mit Fahrdraht . Abwarten . Züge sind nur soviel vorhanden wie Abstellgleise . Das gibt das Thema vor . Damit kann ich die Bahnhöfe auch leerfahren und brauche keine Vitrinen .

Viele Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gschmalenbach« (26. Juni 2018, 09:17) aus folgendem Grund: Korrektur : bei Hellweg Filzfliese SK grau 40x40 Art.-nr. 457080 Karton p.25 Stück


23

Freitag, 22. Juni 2018, 07:58

ein weiteres Abschweifen vom Thema

Hallo !

Du erwähnst Matthias Henning ..ist das der Bursche der für ROCO (?) den Hennigsound schreibt (?) Hast Du Kontakt zu Ihm ? Ich habe seinerzeit nämlich versucht mit Ihm Kontakt aufzunehmen - leider kam da Nie eine Rückinfo.

Vielleicht kannst Du "UNS" ja zueinander bringen .

viele liebe Grüße MS

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer
  • »gschmalenbach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 682

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

24

Freitag, 22. Juni 2018, 08:04

Hallo Roland ,

Matthias ist mit diesen Arbeiten völlig ausgelastet ! Für mich sind das nur wenige Meter , wir arbeiten gut zusammen .
Was ist Dein Problem ?

Beste Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

Beiträge: 22

Wohnort: Raum Augsburg

Beruf: Diplom-Ingenieur

  • Nachricht senden

25

Freitag, 22. Juni 2018, 08:14

Hallo Günter,

vielen Dank für die ausführlichen Informationen zu deiner Anlage.
Das ist ja fast schon eine "Ein-Mann-Vereinsanlage"...

Was stört dich denn an den Märklin 10°-Weichen im Vergleich mit den Hegob-Weichen?
Was für Weichenantriebe verwendest du?
Hast du Erfahrungen mit MSM-Federzungenweichen?


Viele Grüße
Stefan
Spur 1 - kleine Bahn ganz groß !

Beiträge: 174

Wohnort: Bernried

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

26

Freitag, 22. Juni 2018, 15:11

Henning Sound

Also in bin auch einen Befürworter mehr Henning/ZIMO in Spur 1 zu sehen.
In H0 hatte ich schon einige Loks.



Seitdem ich meine KISS 01 (Pimp my 01) mit einen ZIMO von Matthias Henning ausgerüstet habe bin ich absolut FAN.
Der Sound und vor allem die Fahreigenschaften sind super programmiert.

Die Lokeinzelfahrt ist klasse! Einige sanfte Dampfstösse und die Lok rollt leise davon.


Leider ist es bei dieses eine Projekt geblieben weil aus Arnstadt Funkstille herrscht
Schade!
Mindestens 2 hätte ich noch zum Umrüsten........


Gruß,


Alain


  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer
  • »gschmalenbach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 682

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

27

Freitag, 22. Juni 2018, 15:22

Ich melde mich ab Dienstag wieder . Jetzt große Rundreise NRW , Hessen , Sinsheim u.zurück .

Allen viel Spaß und Vorfreude auf Sinsheim

Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal