Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »aicas771« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Wohnort: Raum Augsburg

Beruf: Diplom-Ingenieur

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Juni 2018, 22:57

Wer von Euch fährt auch "zweigleisig"?

Hallo,

im Jahr 2015 habe ich meine H0-Anlage (5 x 4,5 m an der Wand entlang) nach ewig langer Bauzeit endlich für fertig erklärt.

Im Jahr 2016 hat mich dann prompt das Spur 1 Virus erwischt (ist das eine Folgeerkrankung?),
und seit 2017 fährt unterhalb der H0-Anlage eine "Spur 1 Teppich-U-Bahn".

Jetzt bin ich hin und her gerissen zwischen "Wägelchenschubsen" (=rangieren) mit einer 5kg-Lok (KM1 211, Hübner 064) einerseits,
und Ganzzugfahren in schöner Landschaft (H0-Anlage) andererseits.

Kennt ihr das auch?

Bleibt dabei irgendwann eine Spur (und damit der ganze Bauaufwand für die jeweilige Anlage) auf der Stecke,
oder kann man dauerhaft zwischen beiden Spuren hin- und her pendeln?

Viele Grüße
Stefan
Spur 1 - kleine Bahn ganz groß !

2

Dienstag, 19. Juni 2018, 07:03

Man kann auch in 1:87 "Wägelchen schupsen" und in 1:32 Ganzzüge durch schöne Landschaft fahren lassen. Das ist also vom Maßstab unabhängig. Man kann auch im jeweiligen Maßstab beides kombinieren.

Ob beim "zweigleisigen" Fahren ein Maßstab auf der Strecke bleibt, hängt letztlich von einem selbst ab.

"Zweigleisig" bedeutet im Endeffekt - vereinfacht ausgedrückt - doppelte Kosten, doppelter Platzbedarf und doppelter Zeitaufwand. Aber, warum nicht? (Ist ja auch doppelter Spaß!)

Ich selbst fahre auch zweigleisig, jedoch in beiden Baugrößen nach gleichen Gesichtspunkten ("extrem Wagenschupsing"). Mit Modulen kann ich dem gemeinsam im Maßstab 1:32 mit gleichgesinnten auf Treffen nachgehen und Zuhause auf einer ortsfesten Anlage (aus Platzgründen) im Maßstab 1:45 auch allein, da Modultreffen von "extrem Wagenschupsern" leider selten stattfinden und so die Zeit bis zum nächsten Treffen (ohne Entzugserscheinungen) überbrückt werden kann.


Gruß
Joachim

3

Dienstag, 19. Juni 2018, 07:39

5x4,5m ist schon eine tolle Größe für H0, der Abriss einer fertigen Anlage würde mir die Tränen ins Gesicht treiben. Ich empfehle eine kleine Rangieranlage in Spur1 oder weiter Teppich (sofern Platz vorhanden), und für längere Züge in Spur1 den Bau von ein paar Modulen und die Teilnahme an Modultreffen. Viel Spass beim Bauen und Fahren.
Viele Grüße aus Köln an alle Spur1-Freunde

und allzeit HP1

Claus-Peter Gehring

(Piet)

4

Dienstag, 19. Juni 2018, 08:01

Hallo Stefan,

raten kann Dir hier niemand wirklich, nur das selbst erlebte aufzeigen.

Ich war 4 Jahrzehnte H0er mit Märklin K-Gleis. Und ich hatte viel, sehr viel, => zu viel! :D

Von Märklin kannte ich im letzten Jahrtausend nur die Plaste Spur 1 Loks, die waren nicht wirklich interessant. Ansonsten gab's damals nur hochpreisige Spur 1 Kleinserienhersteller deren Loks für den Preis eines Kleinwagens zu haben waren. Ok, es gab natürlich auch KISS, Wunder & Co. Aber ich kannte die damals wirklich nicht.

Dann kam KM-1. Die mischten den Markt auf. Auf Messen sah ich diese riesigen Dampfer, die auch aus dem Zylinder dampfen können. In H0 damals undenkbar. Und auch heute noch (BR 10 von Roco) nicht wirklich vergleichbar. Dann habe ich von heute auf morgen den Entschluss gefasst, alles (und wirklich ALLES) zu verkaufen. Vom Erlös kaufte ich mir dann so nach und nach alles in Spur 1, was ich die Jahre über "versäumt" habe. Und heute baue ich an meiner Anlage im Dachgeschoss und freue mich über meine Entscheidung von damals.

H0? Für mich nie wieder. Wer einmal der Spur 1 verfallen ist, der geht nicht mehr zurück. Es ist ja nicht nur ein Rückschritt in Detailierung des Rollmaterials. In H0 sind halt solche Dampfschwaden und dynamischen Rauchgeneratoren nicht, oder nur mit größtem Aufwand, möglich. Leider gibt es in H0 immer noch mehr Funktionsmodelle (wie z.B. Turmtriebwagen, Dampfschnellschleudern, Goliath-Kräne, usw.) als in Spur 1. Der Markt für die 1 ist halt überschaubar.

So hat jeder seinen Weg hinter sich ...

Empfehlen will ich Dir nichts. Wenn Du den Platz hast, dann baue eine kleine, feine Spur 1 Anlage daheim auf. Wenn Du Gefallen an Modultreffen hast, dann baue Module und bringe Dich in eine Spur 1 Gemeinde in Deiner Nähe ein.
Wenn Dir an den vorhandenen H0-Schätzen immer noch was liegt, dann behalte sie und freue Dich daran, dass Du Spaß an zwei Spurweiten hast.

Viele Grüße,

Kalle

5

Dienstag, 19. Juni 2018, 08:51

Hallo zusammen,

ich bin auch jemand der nicht nur zweigleisg sondern sogar dreigleisig fährt, ich habe eine H0 Anlage in U-Form, die Maße sind 3,80m x 4,00m,
diese Anlage habe ich von meinem verstorbenen Papa übernommen, seit 2005 bin ich dann dem Virus der Spur 1 verfallen, aus Platzmangel
im Haus bin ich in den Garten gegangen, dort liegen jetzt ca. 100m Gleise.
Im Verein haben wir eine Spur 0 Anlage, deshalb habe ich mir dann auch etwas an rollendem Material in Spur 0 zugelegt.

Im Sommer bin ich daher meist im Garten bei der Spur 1 unterwegs im Winter dagegen bei der H0, ich kann nicht sagen was mir mehr
gefällt, jede Spurweite hat seine Reize, daher werde ich auch keine aufgeben.

Viele Grüße
Jürgen ;bahn;
Gruß
Jürgen ;bahn;
--------------------------------------------------------
Unterwegs auch in den Spurweiten H0 und 0

6

Dienstag, 19. Juni 2018, 09:01

Hallo zusammen,

ich war früher reiner H0-Bahner, hatte eine Anlage etwa 5 m × 2,50 m und jede Menge Loks und rollendes Material. Ich weiß nicht mehr, warum, aber es kündigten sich 2 Kinder an und ich baute die Anlage ab. Verkaufen? Niemals, das würde mir das Herz brechen.
Jetzt hat mein Junge Fabian eine H0-Anlage oben unter dem Dach und wir haben eine Spur 1 Anlage unter dem Dach. Und mein Junge schläft oben. Da drüber ist noch der sogenannte Boden. Also das ist eine Dach- oder Mansardenwohnung.
Da habe ich / haben wir meine / unsere von mir bezeichnete Kleinstubenanlage in Spur 1, etwa 8 m × 3 m mit Ecken, Winkeln und Engstellen).
Die weitaus meisten Spur 1 - Fahrer sind Rangier- und Wagen zusammenstell-Meister, was ich so höre. Ich bin anders (wie in vielen Dingen).

Mein Junge Fabian und ich (Fabians H0-Anlage fährt so gut wie gar nicht mehr - bei mir im Wohnzimmer fahren 2 H0-Schienenbusse immer hin und her - da fährt Fabian Sa u. So vor dem Frühstück mit) haben sehr viel Spaß am Bahn Fahrbetrieb mit Personenzügen. Besondere Fans sind wir beide vom VT 98. Die sind am Wochenende immer viele Stunden im Einsatz.

Meine H0-Loks und teilweise auch -Wagen sind auf viele, selbst gebaute Vitrinen verteilt. Spur 1 habe ich mittlerweile auch 3 Vitrinen. Die vierte fange ich gerade an. Die wird sehr klein (etwa 2,05 m breit), aber es soll die schönste und interessanteste werden.

H0 hatte ich nach dem Abbau der Anlage noch weiter gesammelt. Aber damit ist es seit ein paar Jahren vorbei. Spur 1 ist viel mehr etwas fürs Auge. Auch Frauen sind begeistert (man darf nur nicht sagen, was das kostet ^^ )

Fröhliche Modellbahngrüße

Wolli

  • »michel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 369

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Juni 2018, 10:31

Moin, Stefan,
einfach so weiter machen wie bisher. Dein Bauch wird Dir irgendwann schon sagen, wie es weiter gehen soll. Ich bin zwei Jahre zweigleisig gefahren, dann war es plötzlich ganz leicht, H0 aufzugeben.
Gruß
Der Michel

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 605

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:56

Hallo,
ich fahre seit 9 Jahren in zwei Maßstäben (und in jedem Maßstab zweigleisig...).
Die langen Züge in N sind in 1 nicht machbar. Dafür ist der Eindruck einer rauchenden Spur1-Dampflok mit raumfüllendem Klang in N nicht realisierbar.
Also beides, N im Keller und 1 auf dem Dachboden...
Module habe ich in beiden Baugrößen.
Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »RAG 1957« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 105

Wohnort: Oer-Erkenschwick

Beruf: Vorruhestand (Techn.Angestellter)

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Juni 2018, 13:02

Hallo zusammen

Kann mich den Ausführungen von Drehscheibe nur anschließen. Habe alles HO verkauft ;( , da meine Bessere Hälfte meinte, Mann könne sich nur auf eins konzentrieren und dieses dann richtig machen. Bin Ihr heute noch dankbar :thumbsup: . War für mich die richtige Entscheidung. Baue für mich an einer Kelleranlage, mit Bw. Habe noch Module Mannheimer Norm. da treffe ich mich 1-3 mal im Jahr mit einigen Mitstreitern in einem großen Saal, da wird dann gefahren bis zum abwinken. Und habe mir einen Verein gesucht der zu mir und meinen Vorstellungen passt, dort Bastel ich und fahre auch noch meine Modelle. Bin dadurch voll ausgelastet und habe viel Spass an meinem Hobby. Aber es muß halt jeder für sich entscheiden was er für richtig hält.

Gruß RAG 1957

10

Dienstag, 19. Juni 2018, 15:32

Hallo,

ich machs kurz

H0, N, 0, jetzt 1 und dabei bleibts :)

Grüsse
Ozeanblaubeige
Viele Grüße

Bibe

(Spur 1 Nebenbahner)


11

Dienstag, 19. Juni 2018, 18:41

Zwei Hochzeiten

moin,
Ich kann auch nur bestätigen: versuche eine Weile die Zweigleisigkeit, dann wirst Du feststellen, was Dir lieber ist.
Meine H0 Fahrzeuge haben auch jahrelang noch den Schrank bevölkert, bis ich zu dem Entschluss kam: Du kannst nur eine Sache richtig machen.
Alles weg ( bis auf meine 94er, da stecken einfach zuviel Bastelstunden und Euros drin...) und gleich in Heavy Metal angelegt und ich bereue nichts...
Martin
Heimatdirektion
BD Wuppertal


12

Donnerstag, 21. Juni 2018, 10:29

4 Gleisig ?

Hallo!



Ich habe "leider" auch viel Spaß daran, mich mit mehreren Spurweiten zu beschäftigen. Daher habe ich auf meinem winzigen Raum mal versucht, Spur1 + Spur0 (Im Hintergrund) plus Spur 0n30 (oberhalb) unterzubringen (Siehe Bild).

Das habe ich anschliesend für die Spur1 und 0n30 auch umgesetzt und finde es gut, je nach Lust und Laune, mich mit den verschiedenen Größen beschäftigen zu können, ohne mich auf dem Boden temporär ausbreiten zu müssen. Vielleicht eine Idee, für Kollegen mit ähnlichen Abmbitionen. :)

Gruß, Klaus

PS: ach ja, eine 4te Spur (alte Fleischmann H0) kommt immer Weihnachten auf einer transportablen Platte für 2 Woche hinzu. Mann kommt von seinen Kindheitsträumen eben manchmal schwer los ;bahn;
»Klaus-B« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bahn.jpg
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

Beiträge: 33

Wohnort: Schweiz

Beruf: Ingenieur, MSC Mechatronik

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. Juni 2018, 18:38

Mehrgleisig fahren?

Hallo,
ich hatte mal von Z, N, H0, 0 und 1 alles aber nichts wirklich richtig gemacht.
Vor etwa 15 Jahren ist dann bis auf Spur 1 alles rausgeflogen.
Ich bereue das bis heute nicht. :thumbsup:
Gruss Wintimbl

14

Samstag, 23. Juni 2018, 15:11

Hallo Stefan,

in der Regel kommt man ja nicht von Spur 1, ich denke, dass ist auch eine Alterssache, d.h. wenn man dem "Spielzeug" good bye sagt (kann auch mit 40 sein ;-) )

Eine bestehende Vitrine war mein selbst gewähltes Maß, was ich von H0 als Wandschmuck behalte. War echt schwer, hier eine Auswahl zu treffen!

Den Rest habe ich verkauft, was 3 Jahre bzw. 3 Winter gedauert hat. Dazu der Prozess der "Auseinandersetzung" was nun richtig oder ob das richtig ist.

Heute kann ich ganz klar sagen, dass das eine Befreiung war!!!

Ich habe weiter eine kleine Anlage in N, aus verschiedenen Gründen, die hier zu weit führen dürften.

Spur 1 ist das, was ich immer gesucht hatte (und beim sehen eigentlich vor Jahren auch schon als Optimum erkannt hatte).

Ich finde nicht nur die Umsetzung, sondern auch die Größe der Modelle sehr schön.

Das es aktuell wenig in DR Epoche IV gibt kann ein Vorteil sein, um nicht alte Fehler des Kaufens zu wiederholen...

Viele Grüße, Michael
Wenn einer meinen Avatar in Serie baut, dann kauf ich den :]

15

Dienstag, 26. Juni 2018, 10:44

Hallo Stefan,

durch deine "Phase" bin ich auch schon vor einigen Jahren gegangen. Erst alles in N und H0 verkauft.

Nun kommen die alten "Fleischmänner" Stückweise zurück. Mann hängt doch irgendwie an seinen Jugenderinnerungen.

Ist einfach toll, so eine 50Jahre alte Lok auf die Gleise zu stellen und ... sie läuft. Einfach so. Kein Decoder, Adressen oder anderes technisches Problem ;)

Habe natürlich auch "noch" meine Spur1. Aber das muss halt jeder für sich selbst entscheiden.

Das schönste an unserem Hobby ist doch die Vielfalt. Oder?



Gruß und viel Spaß mit welcher Spur auch immer,

Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!