Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Rekolok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Wohnort: Bernried

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. April 2018, 16:33

95 0027-3 , eine Lok kurz vor der Ausmusterung

Meine erste Spur 1 Lok überhaupt.
Kurz nachdem ich entschieden hatte auf Spur 1 umzusteigen, wurde eine KISS 95 Öl angeboten und da habe ich sofort zugeschlagen.

Die Lok aus dem Schachtel, als 95 0016-6 beschriftet, war zwar ein sehr schönes Modell aber einiges passte noch nicht ganz.
Einiges war zuviel dran (Altbaukessel mit 3 Dome, die "16" hatte einen NBK) und einiges fehlte (Pfeife, "Ackermänner" anstatt Popventile, Leiter am Ölbunker, Schlusslaternenhalter unter dem Umlauf).

Mal die Dokumentationen und das Netz durchforscht und die Wahl fiel auf 95 0027-3, die letzte Betriebslok überhaupt.

Zuletzt bekam der preussischer Bulle noch eine holländische Schmutzkur verpasst. Michiel hat wieder mal eine feine Arbeit abgeliefert!
Schaut selbst, alles weitere ohne Worte.

Schönes Wochenende,

Alain.
»Rekolok« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2189.JPG
  • IMG_2194.JPG
  • IMG_2204.JPG
  • IMG_2197.JPG
  • IMG_2198.JPG
  • IMG_2191.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rekolok« (8. April 2018, 10:43) aus folgendem Grund: ergänzt


Beiträge: 165

Wohnort: Bier-, Glocken- und Spur1-Stadt Apolda

Beruf: noch, bin aber auf der Zielgeraden!

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. April 2018, 19:44

Hallo,
bei dieser Lok könnte ich auch schwach werden! Feines Modell.
Es grüßt Peter Megges (Dampfbahnfreunde mittlerer Rennsteig)

http://rennsteigbahn.de/ Dampfbahn in 1:1, 1:32 und 1:87

Sonderfahrt-Prospekt aus 1988 herausgegeben vom DMV BV Erfurt

3

Samstag, 7. April 2018, 08:41

Hallo Alain,
nicht nur eine schöne Lok, sondern auch super toll fotografiert!
Kompliment!
W.Lutz

  • »Rekolok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Wohnort: Bernried

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. April 2018, 09:33

95 0027-3 , eine Lok kurz vor der Ausmusterung

Danke Lutz fürs Kompliment.

Die Sonne hat sich endlich mal von der besseren Seite gezeigt und die Landschaft passt tatsächlich zu der Lok.
War mir noch so nicht aufgefallen aber man gewöhnt sich so schnell an den Alltag.

Schönes Wochenende!

P.S. hier einige Bilder der Vorbildlok: https://www.eisenbahnwelt.com/19810503.html

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rekolok« (7. April 2018, 09:58)


  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 669

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. April 2018, 09:49

Hallo Alain,

Super das Du diese tolle Lok so fotografiert hast! Sieht echt klasse aus.
Jetzt bedauere ich das mir damals die Zeit gefehlt hat die Lok vernünftig ab zu lichten.
Glaube mir wenn ich schreibe, das bei mir viele tolle Modellen vorbeikommen, aber mir die Zeit oder den Lust fehlt.

Und jetzt droht wieder ein Terminschluss für das kommenden Spur 1 Faszination Heft... heut3 wieder an die Arbeit! Es ist fast ein Beruf ;)

L.G.
Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

  • »Rekolok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Wohnort: Bernried

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. April 2018, 09:56

95 0027-3 , eine Lok kurz vor der Ausmusterung

Noch mehr davon:

Die Lok hat vorbildgerecht nur 2 Nummerschilder vorne und hinten. Die seitlichen wurden nur angemalt.
Das war gängige Praxis bei der DR während der EDV-Umzeichnung für Loks die theoretisch nur noch für kurze zeit eingesetzt werden sollten.
Bei der BR 95 kam es dann eben anders weil gleichwertigen Ersatz nich so schnell gefunden werden konnte.
»Rekolok« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2202.JPG
  • IMG_2201.JPG
  • OM2.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rekolok« (8. April 2018, 10:40)


Beiträge: 1 306

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

7

Samstag, 7. April 2018, 10:26

95er im Betriebseinsatz

Hallo Alain,

Deine 95 0027 gefällt mir ausgesprochen gut. Ich kenne die Maschinen noch vom eigenen Erleben von Saalfeld bis Eisfeld und gerade die 27 ist mir auch von eigenen Fotos (die ich aber nicht mehr habe) noch gut in Erinnerung. Ich war öfter mit dem Zug und dieser Baureihe davor zur Verwandtschaft nach Effelder bei Sonneberg gefahren. Und weil die Landschaft bei Dir zu Hause so ähnlich aussieht, kommen da viele Erinnerungen auf. Besonders gefällt mir die Nahaufnahme vom Führerhaus. Man sieht förmlich das abgeschraubte alte Nummernschild durch den anderen Untergrund. Sieht klasse aus.

Der Ersatz der 95er war tatsächlich viel schneller geplant - und zwar durch die U-Boote der BR 119. Wie viele wissen werden, war das ein sehr unglücklicher Start, da die Qualität der neuen Loks gelinde gesagt zu wünschen übrig ließ, so dass zeitweise über die Hälfte des Bestandes abgestellt waren und auf Reparatur und Ersatzteile warten mussten. Ich habe damals das ganzen Drama im Bw Gera miterlebt, das wie Saalfeld auch Indienststellungs-Bw war. So kam es, dass die 95er noch etliche Jahre weiter fuhren - sehr zur Freude der Fans, die in Scharen zum Fotografieren kamen.

Heute ist sogar die Strecke von Probstzella nach Lauscha Geschichte, auch wenn die Gleise noch liegen. Bin da erst neulich zu einem Kunden in Sonneberg dran vorbeigefahren - mit dem Auto. An eine Reaktivierung glaubt mittlerweile wohl niemand mehr, da die Viadukte - der in Lichte war der eigentliche Grund für die Sperrung der Strecke - nun noch maroder geworden sind. Ob dafür jemals Geld bereitgestellt wird, steht in den Sternen. Der Individualverkehr und die Busse haben längst ihre Claims abgesteckt...
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher