Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 24. Dezember 2017, 20:20

Hallo Marc,

da du auch Spur Z Bahner bist empfehle ich dir die Spur Z als Gartenbahn in die Anlage zu integrieren. Ich hatte so eine Spur Z Gartenanlage vor über 25 Jahren bei einem verstorbenen Spur1er gesehen und fand diese Idee genial

Allzeit HP1 Frank
Mein avatar ist als Bausatz noch käuflich trittfest und freilandtauglich

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 21. März 2018, 17:59

Hallo Einser,
an der Anlage ging es unterdessen ein wenig weiter. Die Zufahrt zur Drehscheibe, nun nur noch eine Segmentdrehscheibe wurde neu gelegt und befestigt. In die ehemalige Runde Öffnung der DS60 von LL kam mit neuer Platte eine Segmentdrehscheibe 45 aus von LL.

Die Segmentscheibe stammt aus einem Bausatz der dank He….s Paketdienst völlig zerstört bei mir ankam. Durch die Erfahrung mit der DS 60 konnte ich die Gruben und Bühnenkonstruktion wieder zusammenführen. Jetzt blieb noch das Problem mit dem Antrieb. In der ursprünglichen Konstruktion hatte der Erstbauer manuelle 360 Grad Servos verbaut. Der Einbau der Scheibe erfolgt leicht versetzt, so dass mit der Auffahrt später noch alle 4 ggf. 5 Gleise an der Scheibe erreicht werden können. Eine gerade Auffahrt hätte dies verhindert und somit mein Vorhaben 2 Abstellgleise und einen 2 Ständigen Lokschuppen zu bedienen vernichtet. Ist somit nicht mehr ganz Vorbilds mäßig, aber es musste so sein / werden. Die Schienen zur Bühne mussten entsprechend des Drehs der Bühne unterschiedlich angepasst werden. Hier habe ich versucht, so wenig wie möglich Schiene zu lassen.

Problem:
Diese wurden nicht passende eingebaut, da ursprünglich von LL größer Servos vorgesehen waren und hier ab Werk 40mm Aussparungen ein gefräst waren. Die Servos aber mit ca. 30 mm somit zu Klein. Bei geringer Belastung brachen Sie dann auch aus.
Abhilfe:
Befestigung an einer Seite mit größerer Schraube. Zusätzliche Fixierung mittel Kleber an der Einfräsung und Sicherung mittel kleiner Stahlleiste und 2 Schrauben. Nun sitzen die Servos fest an. Die Laufscheiben wurden mittels Unterlegscheibe und Sicherungsschraube gegen ein Ablaufen fixiert. Denn das taten sie ursprünglich sehr gerne.

Ich habe das Konzept mit den 360 Grad Servos beibehalten, da diese sich auf Grund Ihrer Eigenschaft und der Belastung von max. 6 Volt nun wie kleine Motoren verhalten und sich mittels ESU V4 HO Decoder prima ansteuern lassen. Das Fine Tuning war gar nicht so schwer. Der ursprünglich angedachte Uhlenbrock 77600 mit Soundbaustein ließ sich nicht mal ansatzweise zu einem ruckfreien und ruhigen Langsamlauf überreden. Für den Sound sorgt ein Visaton FSR 5. Die Schienen der Bühne werden mittels Märklin Gleisklemmen (aus dem Weichenzubehör) mit Fahrstrom versorgt. Der Decoder ist an den normalen Strom der Digitalzentrale angeschlossen. Jedoch von den Bühnengleisen getrennt.
Die Segmentdrehscheibe wurde leicht gealtert.

Die Zufahrt zur Scheibe soll auch gleichzeitig der Bekohlung, Wasserversorgung und Besandung dienen. Die Betankung der wenigen (3) Dieselfahrzeuge soll dann über eines der Abstellgleise erfolgen. Auf den Bildern ist ein grober Aufbau zu sehen. Wobei ich nicht ganz weiß ob das nicht zu eng wird und ggf. die Besandung zur Dieseltanke auf ein Abstellgleis weichen sollte. Im Vorbild habe ich unterschiedliche Konzepte gesehen. Somit bin mit der Umsetzung noch unschlüssig. Hat aber auch noch ein wenig Zeit, da eigentlich in 04/2018 der Schuppen 2 Ständig als Bausatz von Herrn Lukas kommen soll. Schauen wir mal! Erst wenn der steht kann ich die restlichen Gleise an der Scheibe planen und weiß um den möglichen Platz. Jedoch soll es nicht zu eng zu gehen. Lieber lasse ich ein Gleis weg. Also 4 statt der möglichen 5 Abgänge.
An der restlichen Anlage wurden Kleinigkeiten verändert. Ein wenig Ausgestaltung, die Leitungen an den Telegraphenmasten angebracht, hier habe ich graues Nähgarn genommen. Weiter wurden an der Strecke Schilder mit der Geschwindigkeit und Pfiff angebracht. Hier habe ich mal die Schilder von KM1 genommen und nicht von HO Fine. Die KM1 Schilder bedürfen an den Stangen ein wenig Nacharbeit und passen nicht direkt auf die Hülsen für die Schilder. Für den Preis der Stangen hätte ich mir keine Nacharbeit gewünscht aber das ist nur eine Sache von Minuten / Sekunden pro Stange. Leichtes an feilen / schmälern und schon passt. Figuren von Wema kamen auf die Anlage, da sie zu den Mottos passten. Der Hübner Feuerwehr Tempo ist nun mit Blaulicht ausgestattet. Durch eine Wechselschaltung blinkt es nun in der Unterführung. Die Schaltung erfolgt mit einem analogen Schalter.

Die Gebäude haben Regenrinnen und Fallrohre von KM1 erhalten. Ebenso wurde das Innere mit leben befüllt. Ein Hintergrund soll für eine Tiefenwirkung sorgen.

Viele Grüße

Marc

Und hier ein Link zur Funktion der Segmentdrehscheibe:

https://youtu.be/V0uyqnANSmc


Anbei mal wieder ein paar Bilder:
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

23

Dienstag, 27. März 2018, 19:27

geniale Idee

Hallo Marc,

möchtest du zum Antrieb und der Steuerung der Segmentweiche weitere Angaben tätigen. Mich interessiert vor allem:


  • Einbau und Typ des Servo ?
  • Wo ist der Sound her ?
  • Kann auch eine Verriegelung eingesetzt werden ?
  • Hast du schon einmal über eine Steuerung mit einem Arduino nachgedacht ?

Besten Dank und Grüße

Dirk
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

24

Montag, 2. April 2018, 11:12

Hallo Dirk, Hallo Einser,

bei den Servos handelt es sich um 2 Mini Servos von Emax. Diese wurde als 360 Grad Servos modifiziert. Als Elektronik und Begrenzung raus. Hierzu gibt es massenhaft Mod Anleitung im Netz. Hatte ich vorher auch noch nicht gemacht, ist aber ganz einfach.

Der Sound stammt von eine H0 Bahner aus dem Stummi Forum. Dieser hat Ihn sich für sich zusammengemischt und mir freundlicher weise zur Verfügung gestellt. Stelle gerne den Kontakt her.

Eine Verriegelung ist aktuell nicht verbaut. Auf Grund der sehr feinen Einstellung kann man den Abgang sehr gut so treffen. Die Möglichkeit besteht auf jeden Fall, das ausreichend Platz da ist.

Über die Möglichkeit mit Arduino hatte ich bis dato noch nicht nachgedacht. Eröffnet aber ungeahnte Möglichkeit, da mittels Programmierung eine direkte Ansteuerung aller Abgänge möglich wäre. Nur sind meine Kenntnis in C und C++ schwer eingerostet.

Viele Grüße und schöne Ostern

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

25

Montag, 2. April 2018, 12:41

Na ja, eien Arduino steuerung kann man sich auch kaufen. ‘Die Digitalzentrale’ hat einen Drehscheiben/Schiebebühne/Segmentdrehscheibendecoder unter Bestellnr 199000. Ich habe mein Segmentscheibe und FiddleYard (schiebebühne) damit ausgestattet, und beide angetrieben mit Schrittmotor. Das funktioniert bestens:

https://youtu.be/r5ZdjDJ59pc

(Zbsp rund 7:50)


Walter

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

26

Freitag, 18. Mai 2018, 16:07

Hallo,

die Zufahrt zum BW / Lokschuppen wurde nun angelegt, mit Bekohlung, Wasserkran und Besandung. Diesel gibt es auf einem separaten Gleis dann neben dem Lokschuppen. Wo ist der ? Nun in der Mache! Kommt noch!

Gleise wurden ein geschottert, ein Kiesweg angelegt und das Ganze begrünt mit Grass, Blumen und Büschen.

Der Kran ist mit Servos beweglich gemacht worden, d.h. er kann um 90 Grad zum Gleis hin und zurück drehen und die Lore kann angehoben und abgelassen werden.

Am 2ten Rangierung und Ladegleis wurde eine kurze Rampe angebaut. Somit können nun auch Ladungen direkt auf die Wagen gebracht werden. Da es aber nur ein Halbrelief ist, muss sich der Rest gedacht werden. Schade, 30 cm mehr und ... .

Zum Schluss hat eine Entenfamilie am Bachlauf unter den Brücken Einzug gefunden.

Mehr auf den Bildern.

Viele Grüße

Marc

Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

  • »Hartmut Schäfer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 298

Wohnort: Trossingen

Beruf: Einzelhandelskaufmann

  • Nachricht senden

27

Freitag, 18. Mai 2018, 16:25

Hallo Marc,

sehr schöne kleine Anlage, gefällt mir sehr gut. Auch die Ausgestaltung.
Sehe ich das richtig, dass viele Deiner Signale links vom Gleis stehen? Dann solltest Du auf der rechten Seite noch Schachbrett-Tafeln aufstellen.
Oder liegen die schon fertig in der Bastelkiste und warten nur darauf? 8)

Viele Grüße
Hartmut

28

Freitag, 18. Mai 2018, 21:11

Hallo,

würde noch die Gleise altern. Kleine Arbeit, große Wirkung. Weiter so.

Viele Grüße
Viele Grüße

Bibe

(Spur 1 Nebenbahner)

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 8. Juli 2018, 11:33

Hallo,

danke für das Lob. Es motiviert doch ungemein so weiterzumachen. Die Schachbretttafeln liegen tatsächlich noch am Anlagenrand, sind noch nicht eingebracht worden. Geht irgendwie immer vergessen.

Das Altern der Gleise ist mit Fertigstellung des Lokschuppensegmentes vorgesehen.

Da Lokführer Lukas keine Schuppen mehr baut und mein Bestellter (Anfang 2017) nun auch nicht mehr kommen wird, musste ich mir eine Alternative suchen. Für Schuppen gibt es ja bekanntlich diverse Hersteller. Leider ist es bei mir trotzdem auch eine Frage des Preises. Somit habe ich mich für einen Schuppen von Stangel entschieden. Sofern alles klappt ist dieser Ende August/September diesen Jahres fertig.


Nach Sinsheim diesen Jahres sind nun noch ein paar Figuren, die Bank auf dem Bahnsteig und kleiere Ausgestalltungen (Tiere, Pflanzen, Büchse und Tafeln) dazugekommen.


Weiterhin wurde die Zufahrt zum Bahnhof links (nach der Brücke) zu 70% neu gestaltet. Hier kam es zu kleineren Problemen mit den 2 verlegten Kurvengleisen. Loks sprangen nach mehreren Runden aufeinmal aus dem Gleis. Jetzt passt es und es gab bis dato keine Entgleisungen mehr. Die Ursache habe ich nie gefunden. Vermute, dass der Radiuswechsel der 2 Kurven, hatten unterschiedlichen Radius, nicht miteinander hamoniert haben.

Bilder und ein weiterer Bericht folgt. Leider ist meine Zeit im Moment begrenzt.


Eine Sache hat mich dann doch irgendwie gepackt, die Steuerung mit den Schrittmotoren und der Ansteuerung durch die Technik der Digitalzentrale. Schauen wir mal. :D


Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 8. Juli 2018, 20:47

Hallo,

anbei die versprochenen Bilder:



Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »speedyxp« (9. Juli 2018, 06:59)


  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

31

Gestern, 21:45

Hallo,

dank H0Fine sind die Schilder für die Signale nun da. Die selbst gebauten waren nicht so doll und mussten daher den Profischildern weichen.

Weiter wurden die Signale Rechts an die richtige Position gebracht.

Das Besig Signal leuchtet.



Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher