Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 13. Januar 2008, 15:20

Br 57

Hallo,

ich werde aus dieser Auktion nicht schlau, wer kann helfen?
Ebay- Nr. 120209900184

Gruß Michael Dittmer




Hier der Link zum anklicken:


http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…em=120209900184


der jaeger aus kurpfalz

Stereohans

unregistriert

2

Sonntag, 13. Januar 2008, 15:29

Baureihe 57

Servus,

das "riecht" nach einem gelungenen Umbau. Ich tippe auf ein 94er Fahrwerk mit Führerhaus und Kessel von der 55 (G 8.1) und dem Tender von der 38. Dafür spräche auch, dass der Verkäufer die Maschine in einer handgemachten Holzschatulle abgelichtet hat. Ob man allerdings gewillt ist, für einen solchen Eigenbau mindestens 2300 Euronen abzudrücken, steht auf einem anderen Blatt. Dazu müsste man sie aus der Nähe sehen, um beurteilen zu können, wie solide gearbeitet wurde.

Gruß, Hans

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Stereohans« (13. Januar 2008, 15:30)


Peter Sense

unregistriert

3

Sonntag, 13. Januar 2008, 17:42

RE: Baureihe 57

Hallo in einer Messing-Schmiede ist doch schon eine Br. 57 angekündigt zum VB Preis von 2390,00€

Otti.65

unregistriert

4

Sonntag, 13. Januar 2008, 18:06

RE: Baureihe 57

Hallo,
muß aber mehr umgebaut haben, da die 55er 3 Dome hat, die 56er von Märklin ebenfalls nur 3 und die 57er aus der Auktion 4 Dome hat. Hab mir aber im Internet mal ein paar Bildern von der BR 57 angeguckt, die hatten alle aber nur 3 Dome. Also ist die Lok da ja dann auch nicht besonders stimmig!!!
Tender ist denke ich auch der Regeltender von der BR 38.
Hatte mir das Bild von der 57er mal runtergeladen und vergrößert. Aber ist von so niedriger Auflösung, das man dann überhaupt keine Details und Feinheiten mehr erkennen kann.
Gruß
Otmar
Otti.65

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Otti.65« (13. Januar 2008, 18:09)


5

Sonntag, 13. Januar 2008, 18:19

RE: Baureihe 57

Ist eh alles egal. Die Lok ist per Sofort-Kauf weg gegangen. Eine der K Schmieden wird sie zwar bringen, aber nicht mehr dieses Jahr.
Gruß
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

Otti.65

unregistriert

6

Sonntag, 13. Januar 2008, 18:28

RE: Baureihe 57

Hallo,
hab mir grad mal die Bilder bei KM1 angeguckt. Die abgebildete Br 57 2770 hat auch 4 Dome. Den Tender kann man auf der Homepage dort nicht erkennen.
Gruß
Otmar
Otti.65

Dieter Ruppel

unregistriert

7

Sonntag, 13. Januar 2008, 18:53

RE: Baureihe 57

Hallo Otmar,

die preußische G 10, also 57.10-35, hatte nach den mir vorliegenden Bildern 2 oder 4 Dome. Insofern ist die Umsetzung diesbezüglich nicht so falsch.

Der Standard-Tender war der pr 3 T 16,5 (der pr. G 8.2). Sie war aber auch mit den Tendern 3 T 20 (der pr. G12), pr 2´2´T 21,5 (der pr. P 8 ), pr 2´2´T 31,5 (der pr. P10) sowie dem Tender der bayerischen G 4/5: bay T 20,2 gekuppelt.

Bleibt zu rätseln, wer sie gebaut hat!?!

Gruß
Dieter Ruppel

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Dieter Ruppel« (13. Januar 2008, 18:57)


Otti.65

unregistriert

8

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:09

RE: Baureihe 57

Hallo Dieter,

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild…loks~BR+57.html

unter dem Link ist eine 57.10 mit 3 Domen. Sind auf der Seite noch mehr Bilder von der 57er.
Wie du schon schreibst war der Standard-Tender der der G 8.2 mit den 3 Achsen. Aber auch die Variante mit dem P 8 Tender ist stimmig.

Wäre interessant mal bessere Bilder von der Lok zu haben, oder die Bestandteile und den Umbau zu wissen.

Gruß
Otmar
Otti.65

Otti.65

unregistriert

9

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:19

RE: Baureihe 57

Hallo Heinz,

danke für deine Ausführungen.

Aber so ein Modell hast du denk ich auch noch nicht gesehen?

Gruß
Otmar
Otti.65

  • »Schlepp_Tender« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 393

Wohnort: Made in Austria

Beruf: Dipl.MMC, Weichenbauer, PixelAkrobat

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:23

KM-1 657er

Guten Abend *Preussenfans*

Zum Studium eine schöne Seitenansicht der Vorbildlok von KM-1
Sie steht in Ampfelwang in Oberösterreich und wird regelmäßig angefeuert.

Hier zeigt sie sich im Oktober 2007

Gruß aus den Bergen
»Schlepp_Tender« hat folgendes Bild angehängt:
  • 657_2770.jpg
Federzungen-Weichen mit Format!

Roland Hesse

unregistriert

11

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:53

RE: Baureihe 57

Hallihallo !

Wenn der Kessel der 38er passen würde (was ich gar nicht abstreiten will) und der Tender der 55 / 38 sowieso,dann hätte sich ja die ganzen Jahre ein Umbau der 55 in eine 57 geradezu angeboten.Ich denke auch das Führerhaus der 55 sollte halbswegs baugleich sein.Und bestimmt auch die komplette Steuerung / Zylinderpartie .

Sind denn solche Umbauten bekannt ?

Vor vielen Jahren hat ja das Märklinmagazin auch Umbauberichte von Ihren Modellen wiedergegeben-Ich glaube mich erinnern zu können, das da mal eine 81er - mit leider sehr abweichenden Achsstand- vorgestellt wurde.

Von einer 57er ist mir nichts bekannt.Ob das was mit dem doch recht engen Kurvenradius zu tun hatte?

Ich könnte mir gut vorstellen,daß solche Umbauten durchgeführt worden sind.Es wäre schön wenn jemand mal ein paar Fotos davon hätte.

Mir kommt da grad noch ein Gedanke:

ich glaube der Achsstand der 55 ist etwas größer als bei der 57- müsste ich aber erst nachschauen.

Bis denn und Tschüß R.H.

Otti.65

unregistriert

12

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:59

RE: Baureihe 57

Hallo,
das Problem wäre dann aber noch...das die BR 57 ja 5 angetriebene Achsen hat und die BR 55 nur deren 4.
Gruß
Otmar
Otti.65

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Otti.65« (13. Januar 2008, 20:00)


Dieter Ruppel

unregistriert

13

Sonntag, 13. Januar 2008, 20:15

RE: Baureihe 57

Hallo,

ja, die Achsabstände und Raddurchmesser sind unterschiedlich:

55:
Raddurchmesser: 1350 mm
Abstand 1./2. und 3./4. Treibachse: 1570 mm
Abstand 2./3. Treibachse: 1560 mm

57:
Raddurchmesser: 1400 mm
Abstand aller Treibachsen: 1500 mm

Gruß
Dieter Ruppel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieter Ruppel« (13. Januar 2008, 20:16)


14

Sonntag, 13. Januar 2008, 21:39

RE: Baureihe 57

Moin, Moin

Die Achsabstände und Raddurchmesser der 55 und 57 im Orginal sind zwar unterschiedlich, aber betrachte die Differenzen in 1:32 :

Differenz Raddurchmesser 50 mm : 32 = 1,56 mm !!

Differenz max. Abstand derTreibachsen 70 mm : 32 = 2,18 mm !!

Also wohl vernachlässigbar, oder ?

MfG

15

Sonntag, 13. Januar 2008, 22:05

RE: Baureihe 57

Mmmmh,

ich finde das nicht vernachlässigbar, mit den Maßen......

Aber interessant ist, das eine östereichische 57er in Reichsbahnfarbgebung glänzt............ :D

Da haben die Lackierer gedacht,..................


MfG


Michael Kuhr
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

Beiträge: 2 185

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

16

Montag, 14. Januar 2008, 06:46

RE: Br 57

Hallo,
ich tippe bei dem Umbau mal auf Ursprungslok Märklin BR94
und zwar wegen dem Digitaleinbau Märklin Systems.
Denn, mal ganz ehrlich, bei selbst eingebautem Decoder würde man doch eher auf ESU, Zimo usw. wegen DCC zugreifen, oder ?
MfG. Berthold

Dieter Ruppel

unregistriert

17

Montag, 14. Januar 2008, 10:08

RE: Br 57

Hallo Herr Benning,

dem stimme ich auch aus anderen Gründen zu:

Raddurchmesser:
57: 1400
94: 1350

Gesamtachsstand:
57: 6000
94: 5800

Gruß
Dieter Ruppel

  • »Huber Andreas« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 11

Wohnort: Saarland

Beruf: Zerspanungskünstler

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 15. Januar 2008, 15:29

Lokomotive war leider kein Märklinumbau, für alle besserwisser.
MfG. an_hub

Otti.65

unregistriert

19

Dienstag, 15. Januar 2008, 15:34

br 57

Hallo,
was war es denn dann? Wir lassen uns gern eines besseren belehren. Nachdem sie ja die Lok gekauft haben.
Gruß
Otti.65
Otmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Otti.65« (15. Januar 2008, 15:36)