Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 10. Februar 2018, 07:35

Der große Bruder von der V260 bei eBay

Liebe Leute,

gewiss erinnert ihr euch, als der blöde Wolli einige Sekunden brauchte, bis er wusste, wie eine V260 aussieht. In der eBucht gibt es jetzt den großen Bruder, äh die große Schwester von KM1. Die Schwester heißt V300. Eigentlich ist das die große Schwester von der V200.
Es gibt auch eine V320. Das ist die große Schwester von der V160. Und ich Trottel wusste nicht, wie eine V260 aussieht. 8)

Ich habe mal 2 Bilder von der V300 angehängt. Gibt es für 2495,- €. Der Link: https://www.ebay.de/itm/KM1-V300-Artikel…tUAAOSwmzRafet8

Spaßige Grüße

Wolli
»Bahnwolli1461« hat folgende Bilder angehängt:
  • V300_001-1.jpg
  • V300_001-KM1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bahnwolli1461« (10. Februar 2018, 07:51)


2

Samstag, 10. Februar 2018, 09:09

Lieber Wolli,

... nun ist das mit dem Verwenden von (vielleicht fremden) Fotos aus Verkaufsanzeigen und dem Einstellen hier im Forum mindestens eine grenzwertige Angelegenheit ...

Und was bitte soll uns dieses Posting überhaupt sagen? Dass es gelegentlich Klein- oder Großserien-Diesellokmodelle über Verkaufsplattformen zu erwerben gibt?

Nachdenkliche (keine spaßigen) Grüße aus dem Norden
Thomas

3

Samstag, 10. Februar 2018, 09:48

Lieber Thomas,

ich wollte nur noch einmal klar machen, woran ich zuerst dachte, als ich etwas von der V260 las. Es wird sich um eine 6-achsige Diesellok handeln, waren meine Anfangsgedanken. Die V300 und auch die V320 gab es meines Wissens nur je 1 Mal. Und die V320 galt ihrerzeit als stärkste Diesellok der Welt.

Liebe Grüße aus dem Mittelwesten

Wolli

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 722

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Februar 2018, 18:23

Was ist denn jetzt eine "V260"? Eine V 60? eine BR 260, oder gar BR 360? Fragen über Fragen... :S ?(
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

5

Sonntag, 11. Februar 2018, 04:47

Der V300 ist ein umbau von ein der vier ML 2200 C' C' Loks und das waren zechsachsige Varianten der V200 mit weniger Aschlast und mit 120km/h Hochstgeschwindigkeit. Drei sind durch Yugoslavien bestellt, der vierte war auf Krauss-Maffei's eigene initiatieve gebaut. Weil bei Erprobungen auf Strecken im Schwarzwald der Hochstgeschwindigkeit nicht ausreichte hat die Lok statt zweimal 1100 PS Maybachs zwei 1500 PS Maybach Motoren erhalten und ist dan umbenannt in die ML 3000 C' C', später bei der DB eingereiht als V300 und im Epoche IV umgenummert als 230 (also ohne V, das gab es dann nicht mehr).

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 986

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Februar 2018, 13:44

V300

x

7

Montag, 12. Februar 2018, 18:16

Hallo alle miteinander,

eigentlich ist es mir zu trivial, auf die Frage von Dieter zu antworten. Gewiss ist das fast allen völlig klar. Und es werden sich wieder Leute aufregen, aber ich sehe das so:
Die Baureihe V 60 ist ein kleine Rangierlok mit Verbrennungs- (Diesel-) Motor aus der Epoche III. Ab 1968 kam die UIC-Beschriftung (Umstellung auf Computer-Nummern) aller DB-Fahrzeuge. Da hieß sie in der Ep. IV BR 260/261. Ab 1992 wurde sie zu den Kleindieselloks gestuft und bekam in Ep. V die Bezeichnung BR 360/361/364/365.
Die Baureihe V 260 gibt es nicht und gab es nicht.

Jetzt dürfen mich alle wieder hauen ;( Schmerzende Grüße

Wolli

Beiträge: 122

Wohnort: schwäbische Alb

Beruf: kfm.-techn. Angestellter

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Februar 2018, 07:26

Hallo Wolli,

gut, dass du dich nochmal gemeldet hast.

Mach dir keine Sorgen: Unser Hobby ist so extrem vielseitig, dass wir alle in bestimmten Bereichen z. T. große Wissenslücken haben. Sei
es beim Original oder Modell.

Wenn sich jemand angegriffen oder ungerecht behandelt fühlt, sollte er es auch kundtun.

Gruß
Rolf

Ähnliche Themen