Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 8. Februar 2018, 19:01

Telexkupplung in Märklin V60 verbessern

Eine Frage. Besteht die Möglichkeit,den von Axel K.verwendeten Servo für seine V60 so zu verbauen,daß man die bereits verbaute Klauenkupplung weiterhin jedoch besser bedienen kann?

Vielen Dank Timo

2

Donnerstag, 8. Februar 2018, 21:46

Hallo

Was ist mit der originalen Kupplung nicht in Ordnung ?

Gruß

Roman
TOP454

3

Freitag, 9. Februar 2018, 10:19

Hallo Roman,folgendes Problem habe ich bei der V60


Die Telexkupplung trennt zu 99% die Wagen nicht von der Lokomotive.Wenn ich die F4-Taste drücke,habe ich den Eindruck,das wenn Wagen hinter oder vor der Lokomotive sich befinden die Kupplung überhaupt nicht reagiert.Selbst ein entlasten bringt nichts.

Gruß Timo

Beiträge: 199

Wohnort: In der schönen Eifel

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Februar 2018, 11:10

Hallo Timo,

das Problem hatte ich mit meiner V60 (BR 260) von Märklin ebenfalls.
Es liegt einfach daran das der Elektromagnet (Spule) der Telexkupplung zu schwach ausgelegt ist und daher die Stellkraft dieser etwas zu schwach um zuverlässig die Kupplungen zu trennen.
Mein Tipp beide Telexkupplungen demontieren und sie gegen Servoantiebe ersetzen und am besten gleich den Decoder mit ersetzen.
Das funktioniert dann absolut zuverlässig und perfekt.
Und der weitere Vorteil ist die Funktion F 4 kann dauerhaft "aktiv" bleiben (Kupplung ober oder geöffnet) da hier keine Spule da Servo durchbrennen kann. ;)

Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiter helfen?

Viele Grüße,
Michael

  • »Dirk Neumann« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 444

Wohnort: Kreis Alzey-Worms

Beruf: IT´ler und nebenberuflicher Entwickler, Konstrukteur und Geschäftsführer.

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. Februar 2018, 11:15

Hallo,

wenn Du die falschen Servos nimmst können die Dir auch durchbrennen.
Viele Linear-Servos können mit den 5 Volt nicht die der Servo-Ausgang am Decoder liefert.
Es gibt spezielle Linear-Servos für die 5 Volt.

Gruß
Dirk
Ich fahre Epoche 5+6.
Und das ist auch gut so.
Manchmal schweife ich zur Epoche 4 ab.

Mitglied der IG Spur 1 Module Rhein-Neckar

www.neumann-modellbahntechnik.eu

6

Freitag, 9. Februar 2018, 12:02

Hallo Dirk,was für Servos würden Sie mir empfehlen?

Gruss Timo

Beiträge: 94

Wohnort: Emmelshausen

Beruf: Baggerfahrer

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Februar 2018, 13:31

Hallo in die Runde,

von Linear Servos rate ich ab, hatte auch mal eins verbaut und das hattte nach ein paar Entkupplungsvorgängen den Dienst Quittiert.
Es liegt einfach an der Bauart der Servos denn die Zahnräder sind nur aufgepresst, bekommt das Servo zuviel lasst rutscht irgendwann die Welle wo das Kleine Zahnrad drauf sitzt durch wobei dieses dann sich auch gleich verabschiedet und das wars.

Kleine Submicro Servos sind da besser und sie passen fast überall rein oder drunter.
Alle Loks die ich bis jetzt umgebaut habe funktionieren bis heute Tadelos das kann auch Michael denke ich bestätigen denn :)

hier mal ein paar Bilder zum Veranschaulichen.


Gruß Sascha Thomas



IG Spur1 Mittelrhein
»mokimok« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20161122_205831 (975x1300) (2).jpg
  • 20161122_205831 (975x1300).jpg
  • 20161122_205847 (1300x975).jpg
  • 20161122_205519 (1300x975).jpg

8

Freitag, 9. Februar 2018, 15:35

Ja, die Linearservos sind zu unzuverlässig. Ich hatte mal zwei im Einsatz und eines davon hat nach wenigen Stunden nicht mehr vernünftig gestellt.

Ich baue bei den Märklin-Loks gerne zwischen zwei Achsen ein Servo ein, das nach unten aus der Rahmenabdeckung hinausragt und über seine beiden Arme beide Kupplungen synchron öffnet.
Ein normales Miniservo reicht dicke aus. Zu sehen auf meiner homepage bei der BR80.

Bei meiner Köf und der V36 sitzt ein Servo hinter der vorderen bzw. hinteren Pufferbohle.
Ähnlich bei Schlepptender-BR89 und bei BR55 (je zwei Servos in Lok und Tender). Die V100 hat zwei Servos im Aufbau.

Gruß
Matthias
http://mat-spur1.repage.de/
.


Wonach du sehnlich ausgeschaut - es wurde dir beschieden
Du triumphierst und jubelst laut: „Jetzt hab’ ich endlich Frieden!“
Ach, Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge

Wilhelm Busch

  • »Dirk Neumann« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 444

Wohnort: Kreis Alzey-Worms

Beruf: IT´ler und nebenberuflicher Entwickler, Konstrukteur und Geschäftsführer.

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. Februar 2018, 22:20

Ich fahre Epoche 5+6.
Und das ist auch gut so.
Manchmal schweife ich zur Epoche 4 ab.

Mitglied der IG Spur 1 Module Rhein-Neckar

www.neumann-modellbahntechnik.eu

Ähnliche Themen