Du är inte inloggad.

Kära besökare, välkommen till Spur 1 Gemeinschaftsforum. Om detta är ditt första besök här, vänligen läs Hjälp. Det förklarar i detalj hur denna sida fungerar. För att kunna använda alla funktioner på denna sida, bör du överväga att registrera. Vänligen använd registrerings formuläret, för att registrera här eller läs mer information om registrerings processen. Om du redan är registrerad, vänligen logga in här.

1

11.09.2017, 08:44

Kenn sich jemand mit der VI K aus?

Hallo,

weiß jemand ob die Loks 99 678 bis 99 680 zum gleichen Baulos gehörten und auch vom gleichen Hersteller kamen?


Gruß
Joachim

2

11.09.2017, 09:28

VI K

Hallo Joachim

ja, Hersteller Henschel in Cassel.

99678 (19756) 1923
99679 (19757) 1923
99680 (19758) 1923

Viele Grüße
Joachim

Det här inlägget har redigerats 1 gånger, senaste redigeringen av "Joachim" (11.09.2017, 09:34)


3

11.09.2017, 09:38

Super!
Vielen Dank!


Gruß
Joachim

4

11.09.2017, 12:39

Hintergrund meiner Fragerei:
Da ich bekanntlich den sächsischen Schmalspurbahnen zugeneigt bin, würde ich nun gerne auch eine passende VI K in Schmiedeberg fahren lassen.
Die 99 678 war dabei sowohl in Ep. II, als auch in Ep. III häufiger zu Gast auf der Weißeritztalbahn.

Die 679 und die 680 gibt es von KM 1, aber mit einigen württembergischen bzw. zeitlich bedingten Eigenheiten.

Mir schwebt nun vor eine der Maschinen entsprechend zur 678 umzufrokeln, da ich auf eine Maschine in DR- bzw. sächsischer Ausführung sicherlich vergeblich oder zumindest wohl seeehr lange warten muss.

Ich hoffe nun, dass die 679 in der Reichsbahn-Ausführung noch recht ursprünglich ist und eine gute Grundlage für den Umbau bietet.


Gruß
Joachim

Det här inlägget har redigerats 1 gånger, senaste redigeringen av "JoachimW" (11.09.2017, 14:36)


5

11.09.2017, 15:44

Stationierungen, soweit -mir- vorliegend

99 678:

Epoche II

- Dippoldiswalde 6/23 - 9/26, dazwischen 1/25 - 1/26 Hainsberg

- 9/26 - 2/36 Wilsdruff

- 3/36 - 10/37 Freital-Potschappel

- 11/37 - ...Nossen

Epoche III

- ... - 7/46 Nossen

- 8/46 - 1/51 Dresden Alt.

- 1/51 - 11/66 Wilsdruff

- 11/66 - 2/69 Radebeul Ost als Z, dortselbst 15.2.69 +

mit freundlichen SPUR 1e Grüßen, dr. wolf

Nachtrag: Da die Lok 99 679 ab Werk m.W. Revisionsdatum 1931 hat, sollte bei Umbeschilderung

auf 99 678 Wilsdruff richtig sein

Det här inlägget har redigerats 1 gånger, senaste redigeringen av "Dr. Wolf" (11.09.2017, 16:16)


6

11.09.2017, 17:01

Vielen Dank für die ausführlichen Infos.

1923-26 Dippoldiswalde. Passt!

Ab dem 31.08.1924 wurde die Lok wohl offiziell zur 99 678.
Am 01.12.1924 wurde der alte Bahnhof Schmiedeberg dicht gemacht.

Ob die Lok sofort umbeschriftet wurde, sei einmal dahingestellt.

Beschriftung und Aussehen sollen aber der Zeit von 1924 angepasst werden (als 99 678 ) , so dass die Lok sich in Schmiedeberg auch wohl fühlt.
(Bei Modultreffen fährt sowieso alles was da ist durch den Bahnhof. ...auch württembergische Loks und Wagen.)


Gruß
Joachim

7

13.09.2017, 06:30

Inzwischen habe ich etwas gestöbert und einige Bilder der 678 gefunden, welche die Lok in Schmiedeberg zeigen.

Was mir nun noch fehlt, ist die Lok 99 679 von KM 1 in Finescale-Ausführung (Best.-Nr. 119921).

Falls jemand diese sein eigen nennt und sich von ihr trennen möchte...
Ich nehme sie sehr gerne!


Gruß
Joachim

8

16.01.2018, 07:09

Hallo zusammen,

wie hoch war eigentlich die Achslast bei der 99.67-71?


Gruß
Joachim

9

16.01.2018, 11:09

Achslast

Hallo Joachim,

Dienstgewicht:

Feldbahnserie 40,2t
Nachbauserie 42,1t
Neubauserie 43,3t

Gattungsbezeichnung K55.8

Die VI K ist doch mit ein Grund das der Oberbau in den 20er Jahren auf vielen Strecken verstärkt wurde.

Viele Grüße
Achim

10

16.01.2018, 11:14

@Achim
Vielen Dank für die Infos.

Bei der Gattungsbezeichnung gab es mal eine Korrektur auf K 55.9

Die genaue Achslast geht daraus leider nicht hervor.


Gruß
Joachim

11

16.01.2018, 11:48

Wir unterscheiden ...

... in zwei Baureihen:

- BR 99.64-65 (99 641 - 99 655) = sächsische VIk (Dienstgewicht 40,4 t, max. Achslast 8,1 t) = Gattungsbezeichnung K 55.8

- BR 99.67-71 (99 671 - 99 717) = Nachbau sächsische VIk (Dienstgewicht 42,25 t, max. Achslast 8,45 t) = Gattungsbezeichnung K 55.9

Freundliche Grüße
Jürgen Stadelmann

12

16.01.2018, 12:02

@Jürgen
Super, vielen Dank!


Gruß
Joachim