Sie sind nicht angemeldet.

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 199

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:10

Weichenantrieb MP5 von MTB-model

Hallo Leute,

auf der Hobbymesse in Leipzig habe ich auf dem Stand von MTB-model den motorischen Weichenantrieb MP 5 entdeckt. Da mir die Eigenschaften gefallen haben und der Messepreis von 15€ je Stück auch sehr atraktiv war, habe ich mir 4 Stück für meinen Bahnhof zugelegt.
Nachdem ich nun alle 4 dieser Antriebe verbaut habe muss ich sagen, dass ich sehr zufrieden damit bin. Ein Langzeitzest ist es natürlich noch nicht.
Die Antriebe lassen sich sehr einfach unter der Anlage mit dem ausreichend kräftigen Stelldraht(enthalten in der Packung) montieren. Dieser Stelldraht passt perfekt in die vorgesehenen Löcher der Märklin/Hübner Stellstangen. Desweiteren haben sie meiner Ansicht nach den großen Vorteil, dass man sie mit jeder Art von Magnetartikel/Schaltdecoder betreiben kann. Bei Magnetartikeldecodern muss man nur darauf achten, dass der Schaltimpuls nur lange genug ausgelöst wird damit die Weiche sicher umgestellt wird. Bei ESU-Zentralen und Uhlenbrock/Km1 ist es kein Problem, dort kann man es entsprechend konfigurieren. Bei Verwendung von Schaltdecodern kann man Wechselstrom oder Gleichstrom verwenden. Bei Verwendung von Gleichstrom muss man, auf Grund der Funktionsweise des Antriebes, auch die Polarität für die jeweilige Stellrichtung nicht umpolen.
Der Stellweg ist auf 3, 6, 9 und 12 mm einstellbar. Der elektrische Anschluss wird bequem an einem separatem Stecker ausgeführt und wird dann nur in den Antrieb gesteckt. Im Falle eines Defektes muss man hier nur den Stecker ziehen und an den neuen Antrieb wieder anstecken.
Wie in der Beschreibung ersichtlich muss man bei der Montage des Antriebes unter der Platte auch nicht die Endlagen gleich zu 100% treffen, sonder man kann den "Schlitten" mit Stelldraht nach dem Lösen von 2 Schrauben genau justieren.
Ich habe den Antrieb aktuell bei ELRIWA und im Modellbahnshop Sebnitz für Preise unter 20€ gesehen. Bei Weinert ist er auch im Gleiskatalog gelistet.

Grüße

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:38

Hallo Tobias.

Wie ist denn die Geräuschentwicklung der Antriebe?
Mehr sensiebel, oder eher mehr wie alte Kaffeemühle?

Danke für eine Einschätzung.

Gruss:

Andreas/ Wendezug
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 199

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:41

Sie kann man hören aber angenehm leise würde ich es bezeichnen.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

4

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:38

Hallo Tobias,

vielen Dank für die ausführliche Vorstellung dieses anscheinend sehr interessanten Weichenantriebs.

Ich bin schon seit langem auf der Suche nach einem passenden Antrieb für meine Federzungenweichen. Habe schon etliche ausprobiert - teuer und günstig, aber bislang war noch nicht der passende Antrieb dabei. Vielleicht ist es ja jetzt dieser ?

Bevor ich mir ein Testexemplar bestelle: bietet dieser Antrieb auch die Möglichkeit der einfachen Herzstückpolarisierung ? Ich war natürlich schon auf der MBT-Homepage und der Antriebsbeschreibung, habe aber keine eindeutige Antwort hierzu gefunden. Die Beschreibung des Antriebs auf der Homepage ist sowieso etwas wirr und die Übersetzungen holprig .... Habe auch sonst schon nach dem Antrieb "gegoogelt", aber auch da habe ich bislang nichts eindeutiges zur Herzstückpolarisierung gefunden.

Kannst Du dazu was sagen ?

Schon mal vielen Dank hierfür und beste Grüße,
Peter

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Robbedoes (07.01.2018), Roman (07.01.2018)

5

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:51

Hallo,
und der Strom, der über das Relais geschaltet werden kann, beträgt auch nur ein Ampere. Das ließe sich noch anderweitig regeln. Wichtiger wären Angaben zur Stell- und Haltekraft des Antriebs.

Grüße Dirk
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 199

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:57

Hallo Peter,

der Antrieb besitzt 2 Umschalter. Dies kann man natürlich für die Herzstückpolarisierung nutzen. Ich habe diese auch entsprechend angeschlossen. bei den Umschaltern handelt es sich um verbaute Misroschalter, diese sind mit 2A Belastbarkeit vom Hertseller angegeben. Das ist damit (hatte ich ganz vergessen zu erwähnen) der einzige evtl. Nachteil. Ich habe meine Herzstücke daran angeschlossen. Mal sehen ob diese halten oder bei Zeiten abrauchen. In der Regel sollten diese ja ohne Last schalten, so das die Ströme unserer Loks unter Umständen keinen Schaden anrichten. Ich werde es beobachten und testen. Wenn einer der Microschalter bei Zeiten aufgibt werde ich es berichten. Das Problem der geringen angegeben Ströme für diese Umschalter hat ja nicht nur dieser Antrieb auch die meisten anderen Alternativen werden hier mit recht geringer Belastbarkeit angegeben. Wenn du beide Umschalter parallel nutzt für die Polarisierung, sollte es eigentlich reichen.
Ob der Antrieb für Federzungenweichen ausreichend ist kann ich dir aktuell noch nicht sagen. Meine Weichen haben ja Gelenkzungen. Der Roland und ich werden aber in nächster Zeit diesen Antrieb auch mal an einer MSM-Weiche testen.



Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 199

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:59

Hallo Dirk,

im Antrieb befindet sich kein Relais sondern nur Microschalter. Die Stellkraft ist zumindestens für Gelenkzungenweichen mehr als ausreichen. Bei mir liegen die Zungen satt und kräftig ferdernd an, auch mit angeschlossenen Stellhebeln von Hübner.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

8

Sonntag, 7. Januar 2018, 21:27

Hallo Tobias,
ja, habe den falschen Ausdruck verwendet.
Kannst du einmal einen Test mit einer Federwaage durchführen?

Grüße Dirk
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

Beiträge: 19

Wohnort: Bodensee

Beruf: Weichenspezialist

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Januar 2018, 23:47

Neu ist nun auch der MP6 verfügbar. Mechanisch ist er identisch zum MP5. Schaltungstechnisch gibts aber einen gravierenden Unterschied:
Er fest an die Stromversorgung angeschlossen, die Stellbewegung kann über Impulse ausgelöst werden.

Link zum Shop>>>>>


Video auf Youtube mit MP1 Antrieben an Spur 1 Weichen>>>>>>>

Ist allerdings etwas teuerer.



Gruß vom Bodensee

Weichen-Walter



www.weichen-walter.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »weichen-walter« (7. Januar 2018, 23:55)


  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 199

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. Januar 2018, 13:30

Hallo Weichen Walter,

und der Schaltkontakt in deinem Shop ist eine prima Ergänzug für die Herzstückstromversorgung wenn man ganz sicher gehen möchte.

Hallo Dirk,

das kann ich leider nicht tun, da ich keine Federwage besitze.


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

Ähnliche Themen