Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 28. November 2017, 11:29

Modul Lehnenviadukt

Hallo zusammen,

Helmut Achhammer hat für mich ein weiteres Teilprojekt umgesetzt ^^ und das von Herrn Grieb 2016 erworbene Lehnenviadukt endlich in ein schönes Modul eingebettet.

Unter Werbung "http://www.steinbogenviadukte.de/" hatte ich die nachfolgenden Bilder zu Herrn Grieb schon mal gepostet, der Vollständigkeit halber hier nochmals.


Quelle Photos Stefan Grieb












Ein paar Daten :

Lehnenviadukt Spur 1

Spurweite: Spur 1
Länge:ca. 135 cm
Höhe: 36 cm
Spannweite: 3 x 30 cm
Radius: in meinem Falle 2321 mm (Gleismaterial Märklin 59078 )
Steigung: keine

Vorlage: Als Vorlage diente das 5 bogige Rugnux-Lehnenviadukt. Rugnux

Aber nun zum Modul.

Es handelt sich um Baubilder von Helmut, die er mir hat arbeitsbegleitend zukommen lassen.


Quelle Photos Helmut Achhammer























Jetzt muss ich es bei Gelegenheit einmal aufstellen um weitere Impressionen fotografieren zu können.

Mehr dazu später.

Beste Grüße,
Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steffen Schäfer« (28. November 2017, 21:45)


2

Dienstag, 28. November 2017, 12:18

WOW! Tolle Arbeit! :thumbup:
Beste Grüsse
Adrian

3

Dienstag, 28. November 2017, 13:35

Das sieht wirklich sehr gut aus. Echt spitze.

Mit besten Grüßen von
Wolli

4

Dienstag, 28. November 2017, 14:50

Sehr schön

Hallo,

wirklich sehr schön geworden und interessant zu sehen, wie helle Felsen wirken, wenn man sie dunkel graniert. Einziger Mangel sind die Steine im Fluss, besser gesagt: auf dem Fluß. Sie sind zu groß, zu eckig und viel zu gleichmäßig groß und zu gleichmäßig verteilt. So watt gibbet echt nich im richtigen Leben, nee wirklich nich. Sieht aus wie Styropor-Eisberge ;- )
Viele Grüße

Gerd Strehle

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 952

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. November 2017, 16:00

Ja, find ich auch wunderschön...ein sehr gelungenes Anlagenteil, das mit den Steinen im Fluß stimmt zwar, aber vom Gesamteindruck meiner Meinung nach nicht soo schlimm ...Macht neugierig auf die weiteren Anlagenteile :thumbup:

Gruß Andreas

Beiträge: 97

Wohnort: schwäbische Alb

Beruf: kfm.-techn. Angestellter

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 28. November 2017, 16:07

Steine im Fluss, besser gesagt: auf dem Fluß. Sie sind zu groß, zu eckig und viel zu gleichmäßig
Vielleicht stattdessen eine kleine Kies- oder Sandbank im Fluss nachbilden wenn noch die Möglichkeit besteht.

Sehr schöne Felsstruktur.

Gruß
Rolf

7

Dienstag, 28. November 2017, 20:03

Hallo zusammen,

herzlichen Dank für euer Feedback.

@ Rolf: Laut Helmut ist der Felsen eine Art Folie, mit der ganz einfach auch komplexere Strukturen sich herausbilden lassen. Er nennt es glaube ich Knitterfelsen... muss aber nochmals in den Mails wühlen.

@ Andreas: Leider ist das Meiste noch im Kopf, aber eine kleine Ergänzung habe ich euch noch vorenthalten. Hoffe, dass ich bald die Zeit finde, ein paar Bilder zu machen.

@ Gerd : Jap, ich befürchte, du hast recht. Auf den Fotos sehen die Steine so aus, als ob sie auf dem Wasser schwimmen.
Das muss ich mir mal genauer anschauen.

Nochmals ganz lieben Dank für euer Feedback.

Beste Grüße,
Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Steffen Schäfer« (28. November 2017, 20:10)


8

Dienstag, 28. November 2017, 20:12

Hallo zusammen,

herzlichen Dank für euer Feedback.

@ Rolf: Laut Helmut ist der Felsen eine Art Folie, mit der ganz einfach auch komplexere Strukturen sich herausbilden lassen. Er nennt es glaube ich Knitterfelsen... muss aber nochmals in den Mails wühlen.

@ Andreas: Leider ist das Meiste noch im Kopf, aber eine kleine Ergänzung habe ich euch noch vorenthalten. Hoffe, dass ich bald die Zeit finde, ein paar Bilder zu machen.



Hallo,

das wird der Knitterfelsen von Dietrich sein: www.atelier-dietrich.at .

MfG StWag

9

Dienstag, 28. November 2017, 20:18

Hallo Steffen,
sehr, sehr schön geworden. Kann man echt neidisch werden!
Sieghard

10

Dienstag, 28. November 2017, 21:10

Hallo Sieghard,
danke dir vielmals..... hab ja genau genommen keinen Verdienst an deinem Lob.
Kenne nur zum Glück den Helmut und konnte das Ganze ohne viel Mühe meinerseits gegen bedrucktes Papier eintauschen. :D
Okay, ganz so einfach ist es dann doch nicht, ich muss für besagtes Papier meinen Buckel ganz schön krumlegen. Aber der Tausch hat sich gelohnt :rolleyes:

@ StWag : Genau, das muss es sein... das will ich mal in Natura sehen, da gibt es ja alle Arten von! Und das Foto von dem Musterfelsen haut mich glatt um.
Wenn ich an meine H0 Zeiten zurück denke, die Tonnen von Pappmache oder der mistige Gips, der viel zu schnell hart wurde, oder zu feucht weggelaufen ist...
Am Ende sah es immer aus wie ein geronnener Kuhfladen ;(

Beste Grüße,
Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Beiträge: 97

Wohnort: schwäbische Alb

Beruf: kfm.-techn. Angestellter

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 29. November 2017, 07:05

das wird der Knitterfelsen von Dietrich sein: www.atelier-dietrich.at .
@ StWag

vielen Dank für den Hinweis. War mir bis jetzt nicht bekannt.
Hat neben den "Knitterfelsen" auch sehr interessante Mauer/Pflasterdrucke und Kulissen im Programm.

Gruß Rolf

12

Mittwoch, 29. November 2017, 18:26

das wird der Knitterfelsen von Dietrich sein: www.atelier-dietrich.at .
@ StWag

vielen Dank für den Hinweis. War mir bis jetzt nicht bekannt.
Hat neben den "Knitterfelsen" auch sehr interessante Mauer/Pflasterdrucke und Kulissen im Programm.

Gruß Rolf

Hallo,

bitte, gerne! Hier hat man als Österreicher ausnahmsweise einen Vorteil. Ich kenne diese "Felsen" von einer H0e-Modulanlage ( www.mariazellerbahn-modell.at ), bei diesem Verein bin ich dabei. Wir waren wohl einer der ersten die die Knitterfelsen verbaut haben (auch als Auffrischung über "alte" Gipsfelsen). Herr Dietrich hat auch für Anregungen stets ein offenes Ohr.

MfG StWag

13

Sonntag, 17. Dezember 2017, 09:32

Guten Morgen zusammen,

fröhlichen 3. Advent.

Anbei ein paar weitere Impression von Helmuts Modul.

































Herr Griebs Viadukt ist wirklich gelungen, hier zwei Details.... kein Stein wie der andere und alles in Handarbeit 8o
























Beste Grüße,
Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Steffen Schäfer« (17. Dezember 2017, 09:48)