Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 199

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis (Siebengebirge)

  • Nachricht senden

21

Samstag, 18. November 2017, 23:25

Hallo, Michiel!
Wenn es um den Schienenbus geht, MUSS ich mich doch zu Wort melden. Nicht umsonst ist mein Nickname EINMOTORER, auch wenn es hier um den Zweimotorer geht. Ich hatte mich damals beim Bau/Umbau meines 795 mit 995 intensiv mit der Materie auseinandergesetzt. Hier noch ein Bild vom Innenleben meines Beiwagens 995:

[/img]

Hier siehst du schön das Taubenblaugrau der Sitze. Außerdem habe ich die Chromstangen oberhalb der Sitze nachgebildet, einen Feuerlöscher in die dafür vorgesehene Nische eingearbeitet (das war mal ein runder Eisstiel!) und die Innenwände in dem Holzton des Originals (Gabun-Sperrholz?) gestrichen. Die Plakate von Olympia 1972 in München hatte ich noch aus irgendeiner KIBRI-Serie. Das musste sein, weil meine Anlage nach Sommerfahrplan 1972 des Bahnhofs Adenau betrieben wird. Auf dem Foto ist auch noch einmal schön die Wirkung der Gardinen zu sehen.
Das ist natürlich alles nicht so perfekt wie bei dir (ich muss ja auch noch Zeit zur Vogelbeobachtung haben), aber mir kam es auf den Gesamteindruck an - und der stimmt meines Erachtens.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge in den Utrechter Hügelrücken
Johannes

22

Samstag, 18. November 2017, 23:41

Hallo Johannes,


das ist nicht perfekt bei dir? Nein, das ist allererste, beste Sahne.
Ornithologie, Tiere allgemein verbunden mit Tierfotografie, waren früher auch mal stark bei mir vertreten. Heute nicht mehr. Aber ich finde es sehr gut und interessant. Ich liebe Tiere.


Beste Grüße


Wolli, der Schienenbusfreund


und wieder fällt mir noch was ein:
Ich denke gerade an die verschiedenen Plakate in dem roten Brummer (weil Johannes von Olympia 1972 was im VB 95 hatte)
Da wären z.B.: 'Ei ei, warum vorbei' oder 'Auf diesen Schreck - Klarer mit Speck'. Das stand unter einem Bild, auf dem eine Person gerade den Zug verpasst hatte oder so. Bestimmt fallen mir noch mehr ein. Aber jetzt bin ich müde. Gute Nacht

Diese Werbeplakate/-bilder hingen übrigens an der Wand vom Lokus :) .



Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bahnwolli1461« (19. November 2017, 09:31)


  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 552

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 19. November 2017, 09:39

Hallo Wolli ,

" Schinkenhäger - macht Germanen reger " war auch ein sehr beliebtes Aushängeschild . Im Tonkrug freundlich spendiert von einem etwas vollschlanken Genießer .

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer
  • »becasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 628

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 19. November 2017, 21:33

Hallo in die Runde,

Die erste Schritte sind gemacht! Das auseinander-nehmen war nicht so schwierig, die Fenster waren glücklicherweise schlecht oder überhaupt nicht verklebt. Die Fensterfassungen habe ich schwarz lackiert, die Türen an der Innenseite orange. Das Fahrpult farblich nachgebessert und ein Holzimitierung versucht...nicht schlecht, aber kann noch besser...

Der Feuerlöscher in Feuerrot statt das Rosa von Märklin, und mit Aufkleber bestückt. Dann die Bänke...die können tatsächlich nicht ohne die Zapfen ab zu brechen entfernt werden. Ist nicht schlimm...mit Kleber sind die umgedreht wieder bombenfest am Boden und Zapfenrestanten verklebt worden. Das Polster ist in einem dunkelblau lackiert worden, und dann mit ein hellem Blaugrau mit Airbrush ganz leicht aufgehellt.

Die Funkfernantenne hat auch schon auf dem Dach sein Platz gefunden. Die Von Klaus Weihe sind wirklich der Hammer!

Jetzt noch zu tun:

Digitalisierung (ESU 4.0+ Powerpack)
Figuren ( nicht mein Ding aber ohne geht es auch nicht)
Feine Bremsschläuche (KM1)
Kleinkram wie Zeitungen (Manufaktur FT) und selbstverständlich diese tolle Plakate (wie bei Johannes)
Patinierung (Peter? :P )


L.G.


Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »becasse« (19. November 2017, 22:04)


25

Sonntag, 19. November 2017, 23:12

Hallo Michiel,

also in meinem Leben bin ich noch nie mit einem Schienenbus gefahren, dessen Türen von innen orange waren.
Aber das andere ist wirklich eine gute Arbeit - Respekt.

Beste Grüße

Wolli

übrigens, ein Landsmann von dir verkauft mir den 4. dreiteiligen Schienenbus :) ;) :P :D :D => Wolli und sein Junge sind glücklich

26

Sonntag, 19. November 2017, 23:55

Ha Michiel,

Das sieht sehr gut aus!

Ich möchte vorher gerne einen Schienenbus aber jetzt muß ich eine haben!! Am meisten bevorzuge ich einen VT95. @Einmotorer: ist der VT95 ein Umbauprojekt oder wird dieses Modell von einem oder anderem Hersteller gemacht?

Grüße, Robbedoes

27

Montag, 20. November 2017, 00:07

Jetzt noch zu tun:
Digitalisierung (ESU 4.0+ Powerpack)
Figuren ( nicht mein Ding aber ohne geht es auch nicht)
Feine Bremsschläuche (KM1)
Kleinkram wie Zeitungen (Manufaktur FT) und selbstverständlich diese tolle Plakate (wie bei Johannes)
Patinierung (Peter? )


...und FS Räder :-)

28

Montag, 20. November 2017, 06:39

Türinnflächen Orange

Hallo,

ich meine das die Orange Farbe erst im zuge des Umbau auf Automatische Türsteuerung verwendet wurde.
Könnte eine Vorschrift gewesen sein.
Fahrzeuge mit Automatischer Türsteuerung hatten neben der Tür Drucktasten. Manchmal auch einen Hinweispfeil in Leuchtfarbe.
Diese Fahrzeuge hatten dann zwingend auch die Außenspiegel.
Vermutlich sollte das Orange auch dem Triebfahrzeugführer eine offene Tür besser im Spiegel erkennen lassen. Dazu wurden ab und an auch Spiegel am Bahnsteig genutzt.

Da hier ein Fahrzeug ohne Außenspiegel dargestellt werden soll halte ich das Orange an den Türen für Falsch.

Hat jemand eventuell Orginale Unterlagen dazu?

Grüße,

Schwerlast und Strassenroller

29

Montag, 20. November 2017, 08:28

Türen in orange / Außenspiegel

Guten Morgen,

ein spannendes Thema. Meine Garnitur möchte ich auch ein wenig aufhübschen.
Vielleicht gab es Ausnahmen bezüglich orange Tür mit zwingend geforderten Außenspiegeln in Verbindung von autom. Türen.
Ich habe ein Bild aus den 80er Jahren, wo ein VS98 orange Türen, aber keine Außenspiegel hat. Ob er jetzt autom. Türen hat, kann ich leider auf dem Bild nicht erkennen. Da es kein Bild von mir ist, weiss ich nicht, ob ich jetzt Urheberrechte verletzte würde. Vielleicht kann ich einen Bildausschnitt einfügen. Leider weiss ich die rechtliche Lage nicht. Und der Besitzer ist mir unbekannt.
Das Fahrerpult gefällt mir besonders!

Viele Grüße und frohes Verfeinern

Ozeanblaubeige

Beiträge: 199

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis (Siebengebirge)

  • Nachricht senden

30

Montag, 20. November 2017, 08:36

Hallo zusammen,
ich bin 1986 an einem heißen Sommertag mal mit dem Schienenbus 798 über die alte Grünenthaler Hochbrücke in Schleswig-Holstein gefahren. Die Tür, durch die ich damals fotografiert habe, war innen orange - und sie war wegen der Hitze offen! Eine automatische Türschließeinrichtung gab es nicht.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes
PS: Zum Umbau meines 795/995 melde ich mich morgen.

Beiträge: 98

Wohnort: 951**

Beruf: Verfahrensentwicklung

  • Nachricht senden

31

Montag, 20. November 2017, 12:42

Hallo!

Von mir auch der Tipp, die Stirnbeleuchtung und die Innenbeleuchtung in warmweiss macht das Modell wesentlich realistischer. In diesem Zuge (da ja der 4 er Decoder verbaut werden soll) ist zu überlegen, ob man die Beleuchtungsansteuerung gleich mit anpasst. Der verbaute Mikroschalter zum Zu- und Wegschalten an einer Fahrzeugseite ist nicht wirklich bedienerfreundlich.

Im Zuge Umrüstung 4.0 Decoder ist natürlich der Sound ganz wichtig. ESU hat mit dem aktuellen Soundfile das Original gut getroffen. Leider gibt es keine Möglichkeit das Auspuffgeräusch mittels F-Taste zu unterdrücken (z.B. bei Rangierfahrten).

Und wie von Robbedoes schon beschrieben FS-Radsätze oder NEM-PUR von Nolte. Die machen sehr viel aus und bestimmen die Optik deutlich.

Viel Spaß! Ich freue mich schon auf das Ergebnis :]

Gruß Sven K.!

32

Montag, 20. November 2017, 13:34

Beleuchtung / Türinnenseiten

@ Sven K.!:
Ich hatte 2 Garnituren VT 98 auf warmweiße Innenbeleuchtung geändert. Das war besser als die gelbe Innenbeleuchtung. Doch dann kamen die golden-weißen LEDs. Die Beleuchtung kommt dem Original (mit den blauen Sitzen) am nächsten.
Die warmweißen habe ich raus geworfen. Bei den Umbauwagen mit braunen Sitzen eignen sich die warmweißen LEDs gut.

Ich habe mal ein Foto von
meiner Bahn angehängt. Man sieht einen VT 98 mit goldenweißer Innenbeleuchtung und 3 Umbauwagen mit warmweißer Innenbeleuchtung - annähernd gleich.


Hallo,


zu den Türinnenseiten:
Ich habe mir Bücher und eine DVD zur Brust genommen. Im Internet habe ich nichts gefunden. Was ich jetzt sagen kann:

Orangefarbene Türen beim Schienenbus sind unabhängig, ob BR 798 oder 796, ob Außenspiegel oder nicht und sind unabhängig , ob 3-geteilte oder 4-geteilte Türen beim Gepäck bzw. Steuerabteil.
Manchmal waren sie orange, manchmal grau. Ich denke, es war wohl eher von der Region abhängig, wo die Schienenbusse eingesetzt wurden.

Die BR 796 entstand aus dem 798, als der sich mit Außenspiegeln und automatischer Türschließvorrichtung sich für den Einmannbetrieb eignete.

Mehr habe ich gerade nicht mehr im Kopf.


Rote Brummergrüße

Wolli
»Bahnwolli1461« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bahnhofsbereich.jpg

33

Montag, 20. November 2017, 14:19

Hallo Michiel,

die Gestaltung des Innenraums ist dir wirklich ganz hervorragend gelungen! Wie hast du das Holzdekor nachgebildet? Das würde mich interessieren, da ich meinen Hübner VT demnächst auch noch hübscher machen möchte.

Danke und viele Grüße

Martin

34

Montag, 20. November 2017, 14:37

Hallo,

herstellen von Holzoptik, so wie ich es mache,

Im netzt ein Bild von einer Holzoberfläche kopieren oder ausschneiden, unter Google "Bilder zu Furniere" kommen Zahllose Vorschläge.
Diese Datei dann auf das gewünschte Maß runter skalieren. Auf dickerem Papier ausdrucken, ca. 150 - 200 gramm.
Da die Inneneinrichtungen oft mit Klarlack überzogen und glänzend waren gibt es hier zwei Möglichkeiten. Das ausgedruckte und
zugeschnittene Papier mit Klarlack überlackieren, oder Seidenglanz Druckpapier (Fotobedarf) verwenden.

Eine andere Möglichkeit ist das lackieren. Die Wand mit gewünschtem Holzfarbton streichen oder sprühen. Nach dem trocknen mit
hoch verdünntem dunkelbraun und schwarz die Maserung reinmalen. Anschließend wieder Klarlack.

Die Verwendung von Echt Holz würde auch gehen, ist dann aber in Holzmaserung 1:1.

Ich favorisiere den Ausdruck, nur sollte dann auch skaliert werden, und nicht a'la Wunder oder Märklin die Maserung in 1:1 verwendet
werden. Das sind dann etwas grobe "Planken".

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

Beiträge: 199

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis (Siebengebirge)

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 21. November 2017, 19:29

Hallo, Einser und vor allem Robbedoes!

Ich wollte noch etwas zu meinem VT 95 berichten. Er ist aus den damaligen Teilen des VT 98 von Schulz Modellbau aus Berlin entstanden. Das war kurz bevor Hübner den VT 98 herausbrachte. Weil ich unbedingt einen VT 95 (795) mit zugehörigem Beiwagen VB 142 (995) haben wollte, der auch im Gepäckabteil nur 3-flügelige Türen hat (im Gegensatz zum Gepäckabteil des VS/VB 98 ), hatte ich mir bei Schulz zwei Motorwagengehäuse besorgt. Für den Beiwagen musste ich zwei Fenstereinheiten heraussägen und dann den Rest wieder zusammenkleben usw.
Es war alles eine tierische Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Allein die Stoßfederbügel aus Messingblechstreifen über einer vorher extra angefertigten Lehre zu biegen und dann zu verlöten, war ziemlich frickelig.
Und die Sitze waren alle aus schwarzem Plastik. Ich musste sie taubenblaugrau lackieren, in die Oberseite der Lehnen Löcher bohren und feinen Stahldraht einsetzen.
Man beachte übrigens, dass mein Schienenbus im Gegensatz zu allen anderen auch über Gardinen verfügt!

Allzeit HP 1, am liebsten auf der Nebenbahn

Johannes
»Einmotorer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Modellbahn Speicher 090.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Einmotorer« (28. November 2017, 22:05)


36

Samstag, 25. November 2017, 22:39

Fantastisch Johannes,

Danke für die Info.

Ich habe selbst daran gedacht, einen Hübner VT98 in einen VT95 umzuwandeln, unter anderem die Puffer durch Stoßfederbügel und die Schraubenkupplung durch passende Kupplung zu ersetzten und natürlich neue Beschriftung. Ich weiß aber nicht, ob es viel mehr Unterschiede gab, wahrscheinlich gab es eine andere Auspuffanlage mit nur ein Motor.

Grüße,
Robbedoes