Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 20. November 2017, 21:20

KAELBLE Z 6 R 3A Jumbo als Modell in Spur 1

Hallo zusammen,

einstmals die stärkste Zugmaschine der Welt, KAELBLE Z 6 R 3A "Jumbo" jetzt als Modell in Spur 1 1/32.

Nach dem ersten KAELBLE Modell von MO-Miniatur welches ich umgebaut hatte (RC - Kaelble mit funktionsfähigem Strassenroller und MBW Güterwagen) suchte ich nach neuen Herausforderungen. Recht schnell faszinierte mich dieses Modell mit seiner Wuchtigkeit und Stärke.
Da hiervon kein Modell im 1/32 Maßstab angeboten wird, musste ein kompletter Eigenbau gefertigt werden. Alle Teile wurden selbst gefertigt. Silikonreifen mit vorbildgerechtem Profil, geätzte Kleinteile, Karosserieteile, Fahrwerk, Scheinwerfer, etc...
Bauzeit stark ein Jahr.

Anbei drei Bilder vom Modell.

Viele Grüße
Tobias Waidelich
»Tobias Waidelich« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kaelble_Z6R3e_1.jpg
  • Kaelble_Z6R3e_2.jpg
  • Kaelble_Z6R3e_3.jpg

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 949

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. November 2017, 21:27

Schönes Modell eines schönen Vorbilds...

Da würde mich ein kleiner baubericht sehr interessieren.
Und auch die Frage, ob es davon eine Kleinserie geben wird...

Gruß Andreas

3

Montag, 20. November 2017, 21:30

Beachtlich!
Wieder voll funktional mit RC?
Ein Baubericht würde mich auch interessieren!

Viele Grüße
Markus

4

Montag, 20. November 2017, 23:44

Hallo Tobias,

prima gemacht, hab Dir mal ein Bild der Eisenbahnstiftung verlinkt.

http://www.eisenbahnstiftung.de/images/b…alerie/2177.jpg

Gruß
Michael

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 493

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. November 2017, 00:14

Ein tolles Modell,
aber was macht denn der Flic auf Bild 2?
Sind die Kaebles nach Frankreich gekommen?
fragt sich
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

Beiträge: 151

Wohnort: Paderborn

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. November 2017, 13:17

Hallo Tobias,

starkes Modell, starker Modellbau.

Gruß Martin

7

Dienstag, 21. November 2017, 17:12

Sind die Kaebles nach Frankreich gekommen?


Vielleicht waren sie im WW II kurz zu Besuch dort ?

MfG

8

Dienstag, 21. November 2017, 19:23

Hallo zusammen,

also so wie ich das sehe sind wir hier dannach. Die Kaelble wurde gerade erst wieder fahrtüchtig gemacht. Die alten Anschriften sind halt noch dran.
Und der gemütliche Franzmann ist mal zuschauen gegangen wie dieses Ungetüm sich auf den Weg nach Göttingen zur Sammelstelle macht.
Kaelble hat ihn schon immer Fasziniert.

...So oder ähnlich gefällt mir die Geschichte besser...

Grüße,

Schwerlast und Straßenroller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schwerlast und Strassenroller« (21. November 2017, 19:37)


9

Dienstag, 21. November 2017, 20:44

Hallo zusammen,

vielen Dank für das rege Interesse und die Komplimente. Erstmal zu den Fragen...

Eine Kleinserie ist erstmal nicht geplant. Jedoch wäre es sicher möglich. Preislich würde sich das allerdings deutlich über dem eines in China gebauten Modelles in großer Stückzahl bewegen.

Ein paar Eckdaten zum Bau kann ich am Wochenende mal Posten...

Das Modell ist seither nich RC gesteuert. Betonung auf seither....

Vielen Dank für den geposteten Link, das Bild zeigt den Jumbo während Kriegszeiten. Zeitlich bewegt sich mein Modell nach dem Krieg. (Keine Tarnscheinwerfer, kein Reichsadler mehr auf der Front, dunkel lackiert, sichtbare Gebrauchsspuren)

Zu dem Polizeibeamten gibt es eine Geschichte... ...mein Sohn schaut mir gerne zu wenn ich Figurenbausätze baue. Irgendwann hatte ich ihm mal versprochen, er darf sich einen Bausatz aussuchen den wir dann zusammen bauen. In Heilbronn am Stand von Herrn Holl hat er mich dann auf mein Versprechen aufmerksam gemacht. Versprochen ist versprochen, also durfte sich mein Sohn einen Bausatz aussuchen. Von der Anmerkung Herrn Holls, daß der Bausatz noch zusammengebaut und bemalt werden muss hat sich mein Sohn, mit seinen 6 Jahren, nicht beirren lassen und der Bausatz wurde gekauft.
Die fertige Figur hat sich dann zum Jumbo aufs Bild geschmuggelt.
Es ist übrigens der "Police man - Georges" von der Fa. MK35

Viele Grüße
Tobias
»Tobias Waidelich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kaelble_Z6R3e_4.jpg

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 949

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. November 2017, 21:53

Hallo Tobias,

woher stammt denn das Straßenpflaster?

Gruß Andreas

11

Donnerstag, 23. November 2017, 08:16

Hallo Andreas,
das Straßenpflaster stammt aus der Bucht. Genauso wie der Fabrikbausatz, wobei ich mit dem sehr unzufrieden war und sehr viel nacharbeiten musste.
Die Treppe ist von Fiedler Modellbau, die ist sehr schön.
Viele Grüße, Tobias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tobias Waidelich« (23. November 2017, 08:28)


  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 949

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. November 2017, 08:29

Moin Tobias,

welches Format hatten die Platten denn? Vielleicht lässt sich so der mögliche Hersteller bestimmen. Wenn sie aus gegossenem Kunststoff sind, könnten es auch die von Hübner sein...

Gruß Andreas

13

Donnerstag, 23. November 2017, 08:40

Hallo nochmal,
wenn Du in der Bucht nach "Ladestraße Spur1" suchst findest sie.
Sie ist 350x135mm groß und aus Gießkeramik in weiß. Meine habe ich etwas abgetönt...
Viele Grüße
Tobias

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 949

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 23. November 2017, 09:33

Ja, hab sie gefunden. Danke für den Hinweis...

Gruß Andreas

15

Sonntag, 26. November 2017, 17:40

Hallo zusammen,

hier mal ein Bild zum Baubericht.

Zwei Arbeiter zum Feierabend. Im Vordergrund ein vorderer Kotflügel. Links roh aus Bleiblech geformt, daneben ein Stadium weiter bereits gespachtelt und geschliffen.
Daneben Reifen zu sehen, mit originalgeträuem Reifenprofil. Selbst hergestellt aus Silikon in eigenen Formen.
Und zu guter letzt das Urmuster des Fahrerhauses, bereits gefüllert und geschliffen, welches dann abgeformt wurde.

Viele Grüße
Tobias Waidelich
»Tobias Waidelich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kaelble_Z6R3e_5.jpg

Beiträge: 151

Wohnort: Paderborn

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. November 2017, 18:42

Hallo Tobias,

das sieht Alles sehr professionell aus. Kannst du etwas zu dem verwendeten Silikon und zu dem Trennmittel sagen?


Gruß Martin

17

Montag, 27. November 2017, 12:37

Hallo Martin,
Silikone habe ich schon mehrere ausprobiert.
Zwischenzeitlich verwende ich Wagnersil 22NF von Wagner dental.
Es ist in der Bucht zu bekommen, hat ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, ist mit 1:1 leicht mischbar und mit einer Shore A Härte von 22 gut für kleinere bis mittlere große Formen geeignet.
Trennmittel Silikon zu kunststoff verwende ich keines. Das muss aber immer im Einzelfall geklärt werden je nach Oberflächenbeschaffenheit. Als Trennmittel Silikon zu Siliokon verwende ich Vaseline oder Silikonfett.
Viele Grüße
Tobias

Ähnliche Themen