Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 4. November 2017, 11:04

Feldbahn Drehscheibe

Hallo,
wollte euch mal meine Feldbahndrehscheibe zeigen, die ich für ein gerade entstehendes Projekt gerade gebaut habe.

Die Entscheidung zur H0 Spurweite 16,5 mm, was umgerechnet 528 mm beim Original wären, bringt einige Vorteile mit sich.
Zum einen kann man auf eine breite Auswahl von Schienen für die nichtsichtbaren Bereiche zurückgreifen, aber auch auf der Fahrzeugseite
ist es leichter kompatibles Material zu finden. Und weil letztlich Schmalspurbahnen von 400 bis 1000 mm Spurweite bekannt sind,
ist man also durchaus noch in Vorbilddimensionen, auch wenn man sich damit gegen die am meisten verbreitete Spur entschieden hat.
Geht man aber mal vom Maßstab 1:35 aus, in dem ja viel auch für unseren Maßstab verwendet wird, sind wir schon bei 577,5 mm Vorbildspurweite.

Nun zum Bau:
Der Drehteller besteht aus 0,5 mm Messingblech in das ich als Achse ein 7 mm Messingrohr eingelötet habe.
Diese Achse wird wiederum in ein 8 er Rohr geschoben. Als Höhenanschlag habe ich eine weitere 8 er Hülse auf die Achse
bis an den Drehteller geschoben und dort verlötet.

Als Gleis kam ein Reststück Rock Line zur Verwendung, welches mittig auf dem Drehteller verklebt wurde und mit
zwei Anschlusskabeln versehen wurden. (Tipp: Besser VOR dem Aufkleben des Gleisjoches vornehmen! :rolleyes: )
Die Seitenflächen wurden mit Polystyrol bis auf Schwellenhöhe aufgedickt.
In Gleismitte, nahe am Drehtellerrand, wurde ein Loch für einen Neodymmagneten gebohrt und anschließend dort nach unten bündig eingeklebt.
Als Holzbohlen dienen mir Kaffeeumrührstäbchen, deren Maserung mit einer Stahlbürste noch etwas herausgearbeitet wurde,
bevor ich sie in einer Beize aus dunklem Braun und Grau und Tiefengrund getränkt habe.
Vor dem Aufkleben, wurden die trockenen Hölzer grob auf Länge gebracht.
Außerdem wird bei 4 Leisten Platz für die Kleineisenimitation geschaffen, damit sie nicht über die Schienenoberkante stehen.
Sind alle verklebt, (die Zwischenschienenleisten kamen als letztes) alles mit dem Drehteller bündig schleifen.

Die Grube besteht aus Forex 12 mm und 3 mm für den Rand.
Nach dem Aussägen, wird das Loch für die Achse gebohrt.
Als Stoppunke für den Magneten dienen kleine Eisennägel, die flächenbündig von oben in entsprechende Bohrungen eingedrückt werden.

Dann den Drehteller einstecken und den Rand aufsetzen. Kleine Distanzstreifen Polystyrol sichern
einen freien Lauf, bevor der Rand mit PVC Kleber auf die Grubenplatte geklebt wird.

Nun habe ich die Beplankung gealtert. Erst mit stark verdünnter weißer Acrylfarbe.
Diese wirklich durchtrocknen lassen! Danach wurde stellenweise mit kräftigerem weiß garniert, um die Kanten zu betonen.
Für die Lebendigkeit kamen verschieden Aquarellstifte zu Einsatz.
Farben hier: verschiedene Grautöne, grün, Rostbraun, Gelb, schwarz.

Erst als das fertig war, habe ich die Steilrohre gebohrt, verlötet, brüniert und auch etwas gealtert.
Der Grubenrand wurde leicht mit Betonfarbe betupft und anschließend mit verdünnter brauner Acrylfarbe eingeschmuddelt.
Nun ist die Drehscheibe fertig für den Einbau und es geht weiter mit dem Feldbahnlokschuppen ...

Viele Grüße Jan
»64iger« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4969sm.jpg
  • IMG_4970sm.jpg
  • IMG_5052sm.jpg
  • IMG_5073sm.jpg
  • IMG_5075sm.jpg
  • IMG_5078sm.jpg
  • IMG_5074sm.jpg

Beiträge: 496

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

2

Samstag, 4. November 2017, 13:02

Sehr schön

Hallo Jan ,

Sehr gute Umsetzung der Drehscheibe :thumbsup: , meine musste größer sein , weil bei mir Triebwagen und Schlepptender auf den 600mm Gleisen fahren .

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

3

Samstag, 4. November 2017, 13:05

Hallo 64er

Sehr schönes Thema und sehr toller Modellbau ! Meine Feldbahnanlage ( https://youtu.be/oJCbH2Gn7XI ) nutzt auch das 16,5mm Gleissystem und ich bin damit sehr zufried . Damals, zum Entstehungszeitpunkt, kannte ich allerdings auch nicht die schönen Produkte von Feld-Grossbahn ! Vielen Dank das dieses Projekt hier so informativ gezeigt wird ! Wie geht es weiter mit dem Antrieb und der Steuerung , oder gibt es da ein feldbahntypische Vereinfachung mit Handsteuerung ?

LG Holger

4

Samstag, 4. November 2017, 14:24

Feldbahnprojekt

Danke fürs Lob!

Und tolles Video!!
Finde solchen Funktionsmodellbau auch immer sehr reizvoll,
stehe aber leider mit der Tech- und Elektronik eher auf Kriegsfuß. :rolleyes:


Fürs Erste ist deshalb nur eine manuelle Bedienung vorgesehen.
Bei einer späteren, mechanische Bedienung, ließen sich die Eisennägel
einfach wieder herausziehen, um keine Stoppunkte mehr zu haben.

Viele Grüße Jan

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Müller68 (04.11.2017), butschby (04.11.2017), Roman (13.11.2017)

5

Samstag, 4. November 2017, 14:40

Ja Jan,

die Drehscheibe ist Dir sehr gut gelungen. Viel Spaß beim weiteren Bauen!

Sieghard

6

Montag, 6. November 2017, 21:12

Chapeau!

Hallo Jan,

da darf man sich ja auf die Folgeprojekte freuen!

Lothar

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 629

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. November 2017, 09:06

Hi Jan,

Das sieht schon vielverspechend aus! Freie mich auch auf mehr ;)


LG, Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

  • »Breezer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 111

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Fahrräder

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. November 2017, 08:29

Hallo Jan,

sehr schön, freue mich schon sehr mehr von Deiner Feldahn zu sehen.
Mal sehen wann ich damit loslege...freue mich auf das Treffen Anfang Februar...
Viele Grüße

Alexander Lösch



"Deistelbacher Industriebahn" 1:32
auf folgenden Ausstellungen zu sehen
- 01TREFF Maarn, Holland 10 & 11 Februar 2018
- Model Train Luxembourg 3 & 4 März 2018
"Kosmos Dosen" 1:32 Kleinanlage (mittlerweile in neuen Händen)

Frankenmodell

FREMO:32

Ähnliche Themen