Sie sind nicht angemeldet.

  • »Gunter50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: Erzgebirge

Beruf: Dampflokschlosser, jetzt Rentner

  • Nachricht senden

21

Samstag, 4. November 2017, 13:09

Hallo Spur 1 er,

wir fahren seit einiger Zeit ohne irgendwelche Zwischenfälle oder Störungen mit

unserer kleinen Anlage.Jetzt möchten wir so langsam ans einschottern denken

und möchten gerne wissen,was für einen Schotter-Kleber ihr benutzt.

Beim einschottern unserer beiden Z-Anlagen benutzte ich von "Noch" Schotter-Kleber Nr.61134.

Ist es empfehlenswert auch diesen Kleber für Spur 1 Schotter zu nehmen,oder ist dieser

nur für kleine Spurweiten gedacht.

Mit Grüßen aus dem Erzgebirge,

Gunter und Paul

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunter50« (4. November 2017, 20:45)


Beiträge: 2 115

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

22

Samstag, 4. November 2017, 13:22

Hallo,
man kann auch ganz normalen Weißleim verwenden: 1 Teil Weißleim, 3 Teile Wasser , wenige Tropfen Spülmittel als Fließverstärker.
Vorteil ist, sollten später Änderungen erforderlich sein, kann man alles mit Wasser wieder lösen.
MfG.

  • »Gunter50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: Erzgebirge

Beruf: Dampflokschlosser, jetzt Rentner

  • Nachricht senden

23

Samstag, 4. November 2017, 13:25

Hallo bbenning,

vielen Dank für den Hinweis,werde es prüfen.

Es ist natürlich auch finanziell im Vorteil,danke.

Gruß

Gunter

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 490

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

24

Samstag, 4. November 2017, 14:22

Hallo Gunter,
speziell bei den Mengen, die Du bei der Baugröße 1 benötigst.
Habe schon 15kg Ponal verarbeitet...
Beim Schotter kommt es auf Deinen Geschmack an.
Herr Tschunkert (www.gleisschotterschmiede.de) bietet günstig Schotter an und es gibt auch im Baustoffhandel Materialien, die sich sehr gut als Schotter eignen... :)
Viele Grüße
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

25

Samstag, 4. November 2017, 15:08

Hallo Gunter,

ich habe bisher von Herrn Tschunkert auch nur Positives gehört und der Preis stimmt allemal.
Was das Einschottern betrifft, habe ich alle meine Module mit der Holzleim-Wasser Methode eingeschottert, wie sie Berthold beschreibt. Das klappt wirklich gut und der Schotter wird dadurch nur geringfügig dunkler, was bei mir aber eh keine Rolle spielt, da ich die Gleise und den Schotter farblich sowieso nachbehandel.

Gruß

Martin

  • »Gunter50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: Erzgebirge

Beruf: Dampflokschlosser, jetzt Rentner

  • Nachricht senden

26

Samstag, 4. November 2017, 21:41

Hallo Spur 1 er,

vielen Dank für eure Antworten,genau das wollte ich wissen,

hat mir sehr viel geholfen.

Viele Grüße

Gunter

27

Sonntag, 5. November 2017, 06:22

Hallo Gunter,

auch ich habe meinen gesamten Schotter von Tschunkert bezogen. Sehr gute Qualität zu günstigen Preisen! Einfach mal dort anfragen.

Leihmbrühe, meine Mischung:

1 Teil Ponal (wasserlöslich kaufen!!!)
3 bis 4 Teile Wasser (die Konsistenz sollte ähnlich wie Milch sein, aber nicht wie Sahne!)
ein paar Tropfen Spiritus (Spülmittel nehme ich schon lange nicht mehr, ich habe Spiritus ausprobiert, das funktioniert perfekt)
und last but not least, etwas Dispersionsfarbe zum Abdunkeln

Von der Farbe nur ein paar Tropfen in den Becher einrühren. An einem Probestück ausprobieren ob es nach dem Trocken nicht eventuell doch zu dunkel wird.
Vom Farbton her verwende ich Umbra oder schwarz. Wie gesagt, nur ein paar Tropfen ...

Viele Grüße,

Kalle

28

Sonntag, 5. November 2017, 10:34

Hallo Gunter,
wenn es preiswehrt sein soll, besteht auch die Möglichkeit "Vogelsand", hier für Papageien in der Körnung bis 3mm zu verwenden (gibt es bei Dehner). Der Nachteil ist, Man muss ihn noch sieben, damit die kleinen Körnchen weg sind. Diese kleinen Körnchen kann man dann für Fusswege etc verwenden. Bei Verwendung von Ponal (1:4) unbedingt darauf achten, dass er wasserlöslich ist!
Grüsse
W.Lutz

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 490

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 5. November 2017, 12:32

Hallo W.Lutz,
das lohnt doch nicht.
Für maximal 2 kg Ponal und maximal 5 kg Gleisschotter zahlt man einen nicht mehr als 50€.
Schotter: 8€+Versand, Weißleim(Ponal) unter 40€.
In Anbetracht der übrigen Kosten in unserer Baugröße echte Peanuts.
Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »Gunter50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: Erzgebirge

Beruf: Dampflokschlosser, jetzt Rentner

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 5. November 2017, 15:05

Hallo Spur 1 er,

Nochmals vielen Dank für die zahlreichen Hinweise,

welche ich hier erhielt.Ich werde alle "Rezepte" mal probieren

und dann entscheiden.

Nochmals vielen Dank,

Gunter

31

Sonntag, 5. November 2017, 15:23

Moin

ich steuere mal mein Rezept bei: Latex-Bindemittel und Wasser 1:3 mit ein paar Tropfen Klarspüler.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos