Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 22. Oktober 2017, 01:42

Da meine vorbestellten Loks bei 20% sind, bleibt mir ja noch genug Zeit, mich evt. doch lieber für solche mit ESU-Ausstattung zu entscheiden.

Gruß
Michael


Hallo Michael,

"Spaßmodus" Wow, den Umbau/Rückbau solltest du hier BITTE veröffentlichen :D

Also, warten wir es mal (wieder) ab :rolleyes: wie schnell die Jahre vergehen...

Aber weil du die 20% angesprochen hast - die E16 und V160.... :whistling: nö, ich lass es jetzt sein.
MfG und immer Hp1

1:32 mittlerweile Epoche "X" aus Leidenschaft und DCC aus Überzeugung

Ich reise gern in unverkürzten Fahrzeugen !

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lullus« (22. Oktober 2017, 02:00)


Beiträge: 85

Wohnort: schwäbische Alb

Beruf: kfm.-techn. Angestellter

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 22. Oktober 2017, 06:09

Mein persönliches Fazit: Ab einem bestimmten irdischen Alter sollte ICH mir überlegen Modelle nur noch dort vorzubestellen, die es schaffen in einem Zeitraum von max. zwei Jahren das Licht der Welt zu erblicken...Kiss, Märklin, Dingler, Fine Models, S1 Exclusiv (MBW sicher nicht) - langsam komme ich zu dieser Überzeugung - nein, sie ist es nun.


Danke für das Statement:
Ist meine Überzeugung seit vielen Jahren. Und deshalb gibt es kein einziges Fahrzeug aus Lauingen in meinem Bestand!


Bin mit dieser Geschäftspolitik einfach nicht einverstanden:
Kein anderer Luxusartikel weltweit hat solch immense Lieferzeiten. Und wenn doch, wäre so ein Geschäftsmodell zum Scheitern verurteilt.

Aber da sind halt viele 1er belastbarer und sehr geduldig.




Gruß
Rolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rolf Saiger« (22. Oktober 2017, 06:30)


23

Sonntag, 22. Oktober 2017, 08:29

@ Oliver: Ja, da bin ich ganz bei dir, was die Funktionalität mit einem neuen "Decoder-Paket" angeht aber war das ESU-Paket bisher soooo schlecht? Der 4er Decoder "klingt" nicht nur gut, er lässt sich mit dem Programmer auch einfach konfigurieren. Und Viele haben sich damit mittlerweile auch angefreundet. Mir erschließt sich noch nicht wozu ein Wechsel zu einem "Hausdecoder" viel besser sein soll, schon gar nicht, wenn Livesteam angestrebt wid. Die paar Dampfer, die es noch zu bauen gilt, wären mit einem 4er ESU Decoder auch ausgekommen...
Statt dessen verschiebt man seine Lieferungen/Zahlungseingänge??? Wow, muss der Decoder super gut sein oder besser gesagt, muss der Lautsprecher es dann auch super gut "liefern". HOFFEN WIR DAS BESTE :!:


Hallo Lullus,

der ESU 4.x kann soundmäßig mehr als man aus so einem Lokgehäuse "rausquetschen" kann.
Bei dem geplanten KM1-Decoder gehts um Verringerung des Aufwands: Weniger Kabel zwischen Lok und Tender, schnellere Programmierung. Was dann sonst noch möglich oder eben NICHT möglich sein wird müssen wir uns überraschen lassen.
Da meine vorbestellten Loks bei 20% sind, bleibt mir ja noch genug Zeit, mich evt. doch lieber für solche mit ESU-Ausstattung zu entscheiden.

Gruß
Michael


Guten Morgen,

... wie schreib' ich das vorsichtig ... :D

Die Firmen KM-1 und ESU haben sich darauf verständigt, künftig nicht mehr zusammenarbeiten zu wollen.

Zitat

“Wenn konsequent, dann konsequent konsequent.“ (Zitat von Thomas Tuchel, ehem. Borussia Dortmund)
Schöne Grüße vom Oliver.

24

Sonntag, 22. Oktober 2017, 08:34

@CIWL: es fällt mir schwer, Sie noch ernst zu nehmen. Zwei andere Ihrer neuen Beiträge musste ich bereits heute Morgen moderieren.
Vielleicht gönnen Sie sich mal eine Pause, machen Urlaub oder was auch immer. Mein guter Wille geht zur Neige.

Oliver / Moderation

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver« (22. Oktober 2017, 09:15)


25

Sonntag, 22. Oktober 2017, 10:03

Da meine vorbestellten Loks bei 20% sind, bleibt mir ja noch genug Zeit, mich evt. doch lieber für solche mit ESU-Ausstattung zu entscheiden.

Gruß
Michael


Hallo Michael,

"Spaßmodus" Wow, den Umbau/Rückbau solltest du hier BITTE veröffentlichen :D

...


Hallo Lullus,

meinte da nicht einen Umbau, der dürfte zu aufwändig werden, sondern eine Umorientierung, hin zu anderen Herstellern mit ESU oder Mfx.

Gruß
Michael

26

Sonntag, 22. Oktober 2017, 11:02

Danke für das Statement:
Ist meine Überzeugung seit vielen Jahren. Und deshalb gibt es kein einziges Fahrzeug aus Lauingen in meinem Bestand!


@Rolf Saiger
Dann kannst du eigentlich über das Thema KM1 gar nicht mitreden. Es gibt doch genügend vorhandene Modelle und wenn man etwas Geduld und bisschen Glück hat, kommt man auch mal etwas günstigeres an ein Modell heran.

Ich jedenfalls warte da gern noch ein bisschen, wenn es dann richtig gut wird. Auch z.B. auf meine 94er, denn wenn das Modell dann da ist, wird man großzügig entschädigt fürs Warten. Denn in dieser Preisklasse (Vorbestellpreis) bekommt man ein einmalig schönes und hoch detailliertes mit technischen Raffinessen versehenes Modell. Märklin sehe ich in dieser Liege überhaupt nicht, hohe Preise und dafür auch mangelhaft. Kaufen tue ich von dort keine Lok mehr. Ich war von der 75er so endtäuscht, das ich mir für nur etwas mehr Geld eine 75er von KM1 geschossen habe und das noch unter dem Märklin Verkaufspreis. Es liegen wirklich schon noch Welten dazwischen, der Sound, Fahrverhalten und Details. Einzig der Sevice dort ist besser.

Die anderen Premium Herstellern kommen aus Preisgründen einfach nicht in Frage, da warte ich lieber und nehme dann dafür lieber zwei von KM1.

Das ist meine persönliche Meinung und Überzeugung!

@Michael Staiger
Na dann viel Spaß mit der tollen Mfx Technik aus Göppingen...

Viele Grüße
Paci/Andreas

PS.: Ich habe nur noch KM1 Loks

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacman100« (22. Oktober 2017, 15:19)


Beiträge: 194

Wohnort: In der schönen Eifel

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 22. Oktober 2017, 14:04

Hallo Paci/Andreas,

sorry aber welchen Michael hast Du jetzt mit @Michael angesprochen?
Denn auf diesen Beitrag haben jetzt insgesamt 3 Michaels (incl. mir) etwas geschrieben.

Viele Grüße,

Michael (S36Fan)

28

Sonntag, 22. Oktober 2017, 16:15

Hallo zusammen,

mir ist das inzwischen zimlich wurscht, wann das Modell xy kommt. Viel wichtiger ist mir, dass dann alles passt und die Loks ohne Schäden ausgeliefert werden, was leider immer noch der Fall ist. Hab ich aktuell wieder im Laden des Vertrauens sehen müßen...Kopfschüttel. Lieber es dauert länger, genauste Kontrolle vor der Auslieferung! Wieviele Loks kann man wirklich am Tag prüfen bis das Auge müde wird?

Auslieferung ist das Eine!

Mir ist wirklich wichtig, dass sich egal welcher Hersteller, die Zeit nimmt alles zu prüfen, die Lokomotiven wirklich ausgreift und geprüft wurden auch Langzeittests können nicht hoch genug bewertet werden. Ich habe leider unabhänig von KM1 die Erfahrung gemacht, dass mir zuviel SchnickSchnack verbaut wird, der wirklich langliebig ist??? Leider nein muss ich sagen!

Weniger ist mehr....so meine Erkenntnis.

Mir kommt es daher nicht mehr auf die Lieferzeit an, sicher es sollte sich in einem Rahmen bewegen, den man rechtfertigen kann. Mir ist heute viel wichtiger, das die Modelle in allen Bereichen den täglichen Anlagenbetrieb standhalten. Ergo diese Baugruppen, natürlich auch die Detalierung und Umsetzung wirklich geprüft wird.

MFG

Michael

Beiträge: 48

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Un-Ruhestand

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:03

@CIWL: es fällt mir schwer, Sie noch ernst zu nehmen. Zwei andere Ihrer neuen Beiträge musste ich bereits heute Morgen moderieren.
Vielleicht gönnen Sie sich mal eine Pause, machen Urlaub oder was auch immer. Mein guter Wille geht zur Neige.

Oliver / Moderation

...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CIWL« (23. Oktober 2017, 19:59)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 933

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:11

Vorbestellung und Lieferzeiten.

Hallo

@Rolf Saiger.
Ich respektiere die persönliche Meinung,wenn Ihnen das Geschäftsmodell von Herrn Krug nicht zusagt aus welchen Gründen auch immer, und Sie keine Fahrzeuge besitzen.
Ich möchte nur anfügen,dass erstens wir nur Modelle aus Gö.. hätten,wenn es solche Geschäftsmodelle von K&K und anderen nicht gäbe,die auf Vorbestellung beruhen.

Allerdinge kann ich folgenden Thread nicht ganz verstehen:

Zitat

56.20 1Pur
Einfach vorbestellen, dann wird's mit der Produktion schon klappen.
Verständlich, dass bei dieser moderaten Preiskalkulation schon entsprechende Stückzahlen erforderlich sind.

Und außerdem good News für alle 1Pur-Anhänger:
Auf persönliche Anfrage wurde mir von Herrn Elze bestätigt, dass die Lok auch mit Pur-Radsätzen gegen Kostenübernahme lieferbar sein wird.

Gruß
Rolf Saiger

Dazu muss aber noch gesagt werden,dass bis jetzt vom Hause Krug 99% aller angekündigten Modelle ausgeliefert wurden,aber von MBW sieht es wohl sehr schlechter aus.

Übrigens,ich warte gerne,auch ausser meiner 94 aus dem Hause Krug auch auf meinen Elephant aus dem Hause Kiss.
War eigentlich ja auch Quartal 4 angekündigt,aber nach der Auslieferung der Ellok Woche 48 bleibt wohl keine Hoffnung dieses Jahr.

Gruss Wolfgang

31

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:55


wenn man hier nicht mal seine freie Meinung äussern kann , dann bin ich hier wirklich fehl am Platz ...
und wann ich in den Urlaub gehe IST MEINE ANGELEGENHEIT..




hallo, bei dieser Gefühlslage ist es naheliegend, und man würde es hinnehmen....
- wenn der Platz verlassen würde...
- wenn man in den Urlaub geht, wann immer, aber dennoch...
- und wenn man nochmals gut über diese Handlungsalternativen schläft.....
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

32

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:58

Hallo zusammen,

ich muss jetzt auch mal - meinen Senf dazu geben -.

Ich war auch erst enttäuscht das meine bestellte 94er dieses Jahr nicht mehr kommt, aber es gibt schlimmeres und dann bringt sie nicht der Weihnachtsmann sondern vielleicht der Osterhase,
obwohl der muss schon ziemlich kräftig sein :D .

So jetzt Scherz beiseite, ich denke (vielleicht) auch andere das der Decoder der auf den Messen vorgestellt wurde in Handarbeit gefertigt wurde - wie ein Handmuster - und
zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine maschinelle Prokution aufgebaut wird um eine kostengünstige Fertigung zu ermöglichen - da (man sollte mich verbessern) der Decoder in Deutschland
gefertigt werden sollte.

Einen schönen Gruß
Jens

Beiträge: 26

Wohnort: Kamen

Beruf: Bankkaufmann

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 22. Oktober 2017, 20:44

Guten Abend,

Hier zum Thema neue Decoder. Auf der Spielwarenmesse haben die Firma KM1 und Lenz eine Zusmmenarbeit angekündigt. Da Lenz bekanntlich Decoder produziert war hier ein Wechsel vorhersehbar. Das hier für Anpassungen Zeit benötigt ist doch zu erwarten.

Und jetzt ab zur Modellbahn und wieder gute Laune tanken

Axel

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 532

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

34

Montag, 23. Oktober 2017, 07:39

der Beitrag von Axel trifft es wohl am ehesten .
So wie ich Bernd Lenz verstanden habe ( ist ja auch eine BR 94 in Spur 0 geplant ) fehlt es an einem authentischen Sound der Gegendruckbremse zur BR 94 .

Die Wiederinbetriebnahme der Lok 941538 hat sich ja leider wegen verschiedener Gründe mehrfach verschoben . Das bremst natürlich auch dieses Projekt .

Also etwas Geduld . Kommt alles auch wenn es manchmal etwas dauert . Freue mich auf meine neue 941620 die dann hier zur DRG 941538 Bw-Dillenburg mit Gegendruckbremse wird .

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

35

Montag, 23. Oktober 2017, 14:46

Hallo Günter,

also das mag ich nicht so recht glauben, denn das Geräusch der Gegendruckbremse ist vergleichbar mit dem Zylinderentwässern, beides sollte getaktet sein. Das tun auch heut noch nicht alle Loks. Wen also das ungetaktete Zylinderentwässern nicht stört, den dürfte es beim Bremszischen auch nicht stören. Bei der 94 klingt das Bremsgeräusch nicht ganz so scharf/hell wie die Entwässerungsventile, das liesse sich aber mit der Abspielgeschwindigkeit einstellen.

Gruß
Michael